HKED Bundeswehr 2.0 - Oder wie ich Geduld lernte...

Diskutiere HKED Bundeswehr 2.0 - Oder wie ich Geduld lernte... im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo liebe Freunde schöner Uhren, da ich nach langen Wochen nun endlich Besitzer einer HKED Bundeswehr 2.0 bin - möchte ich Euch nun - mit ein...
  • HKED Bundeswehr 2.0 - Oder wie ich Geduld lernte... Beitrag #1
bonebros

bonebros

Themenstarter
Dabei seit
03.03.2009
Beiträge
157
Ort
Franken
Hallo liebe Freunde schöner Uhren,

da ich nach langen Wochen nun endlich Besitzer einer HKED Bundeswehr 2.0 bin - möchte ich Euch nun - mit ein bisschen drum herum – auch an dieser teilhaben lassen.

Die HKED Bundeswehr-Uhren dürften dem ein oder anderen hier bereits ein Begriff durch das WUS-Uhrenprojekt "f71 Bundeswehr" sein. Die hier vorgestellte "Bundeswehr 2.0" ist lt. Hersteller der überarbeitete Nachfolger. Neben Änderungen am Gehäuse, fiel mir vor allem das jetzt verbaute Saphirglas positiv auf. Dazu aber später noch mehr.


Die Bestellung

Da HKED über keinen Webshop o.ä. verfügt, kann eine Bestellung nur per direkter Kontaktaufnahme erfolgen. Bei mir lief der Erstkontakt oberhipp und hochmodern über Facebook, alles weitere wurde dann ziemlich konventionell per Email besprochen. Hierbei erwies sich mein Gegenüber Namens Eddy Tse auch bekannt als HongKong Ed oder HKED als äußerst freundlicher, geduldiger und prompt antwortender Geschäftspartner.

Die Uhr selbst kann in diversen Ausführungen u. a. mit/ohne HKED-Logo und weißem bzw. rotem Dreieck auf der Lünette bestellt werden. Auch ist eine Edelstahlversion der Lünette verfügbar. Ein Leuchtpunkt, wie er noch auf der WUS-Version zu haben war, kann leider nicht mehr geordert werden. Ebenfalls kann zwischen Glas- oder Massivboden gewählt werden. Hier hab ich mich, aufgrund mangelnder Entscheidungsfähigkeit und gegen Aufpreis, für beide Böden entschieden.


Die Lieferung oder "Nerven! Wir brauchen Nerven!"


Bei meiner umgehenden Bestellung inkl. PayPal-Zahlung am 15.08. wurde mir eine Wartezeit von 4 Wochen bis zum Versand zugesagt - und schon kommen wir zum ersten Kritikpunkt. Grds. bin ich ja jemand der gerne online shoppt und 5 Minuten später den Briefkasten checkt, ob nicht evtl. die Lieferung schon da ist. ;-) Hier wusste ich zwar, dass die Uhr erst nach einigen Wochen versendet wird, meine Geduld wurde aber durchaus auf eine harte Probe gestellt.

Der Versand der Uhr kam doch tatsächlich erst, anscheinend bedingt durch diverse Qualitätsprobleme der Zulieferer, nach etwas über 9 Wochen zustande. Bezüglich der Verzögerung hätte ich mir mehr aktive Kommunikation durch Ed/HKED gewünscht. Auf meine Nachfragen in dieser Zeit wurde zwar umgehend, jedoch immer nur sehr knapp und ausweichend reagiert. Genauere Hintergründe konnte ich nur im WUS-Forum und im Austausch mit anderen Mitgliedern hier im Forum in Erfahrung bringen. Für mich persönlich in Sachen Kundenkommunikation ein absoluter Flop und stark verbesserungsbedürftig... :???:

Nach dem die Uhr dann endlich am 18.10. versendet wurde, geschah geschlagene 15 Tage nichts.... gar nichts... niente.... nada....

attachment.php

In dieser Zeit bewegte sich - trotz täglicher Brute-Force-Attacken auf die Sendungsverfolgungsserver von DHL & Hongkong Speedpost (ein Schelm, wer böses dabei denkt ;-) ) - rein gar nichts. Da die Uhr per EMS-Versand versandt wurde, wurde ich dann doch langsam geringfügig nervös.
Als die Uhr schließlich am 03.11. wieder auf dem Tracking-Radar erschien, ging es plötzlich "Schlag auf Schlag". Innerhalb von nicht einmal 20 Std. durchlief die Sendung das Importzentrum Frankfurt, den DHL-Express-HUB Staufenberg und kam am Standort Nürnberg an. Durch DHL erhielt ich schließlich eine Email mit Vorankündigung der Zustellung am folgenden Tag...

attachment.php

Ab hier wurde es etwas verrückt: Durch die DHL-Ankündigung ging ich von einer Direktverzollung durch DHL aus und freute mich "wie Bolle" endlich meine neue Uhr in Händen halten zu dürfen. Dann der Schock: Das Paket wurde lt. Sendungsverfolgung mit deutscher Pünktlichkeit zugestellt - jedoch an eine mir vollkommen unbekannte Person :confused:

Nachdem ich kurzzeitig & erfolglos meine Nachbarschaft in Aufruhr versetzt hatte - erfuhr ich durch die DHL-Hotline, dass besagtes Paket nicht bei mir, sondern beim für mich zuständigen Zollamt Coburg abgeliefert wurde – mein Dank geht an dieser Stelle an Frau A., welche mein Paket dort zu treuen Händen genommen hat. Warum DHL & Ihre Sendungsverfolgung/-benachrichtigung solche herzzerreißende Späße mit einem hochgradig süchtigen Uhrenjunkie auf Turkey treibt, wird wohl ewig deren Geheimnis bleiben... :hmm:

Nun ging es dann aber wieder erfreulich (und für mich überraschend) schnell, denn bereits zwei Tage später hatte ich die Benachrichtigung der Post bzgl. Verzollung im Briefkasten. Am folgenden Werktag konnte ich dann endlich - über 12 Wochen nach erfolgter Bestellung und nach Erledigung der deutschen Zollbürokratie - meine HKED Bundeswehr 2.0 in Empfang nehmen...


Da is´dat Ding ja! Endlich!

Wie so eine durchschnittliche Versandverpackung nach einem zweiwöchigen Survivaltrip zwischen Hongkong – Nirwana und Deutschland aussieht, kann sich vermutlich jeder von Euch denken. Deshalb erspare ich mir an dieser Stelle die Fotos... Allerdings war alles hervorragend und sicher verpackt, so dass die Uhr trotz einiger Dellen am Paket unbeschadet angekommen ist.

Nach dem öffnen des Pakets begrüßte mich zuallererst ein handgeschriebener (!) Gruß von Ed - finde ich wirklich extrem charmant sowas! Die Uhrenbox selbst versprüht den unwiderstehlichen Charme eines China-Restaurants der 90er Jahre, besonders hervorzuheben ist hier das fleischfarbene Innenleben. Die schiere Schönheit dieses chinesischen Kleinods ist fotografischer leider kaum zu erfassen - deshalb will ich es bei der Beschreibung belassen. Eine Box war und ist für mich auch nie ein Kaufkriterium.



Jetzt kommt doch mal zur Uhr, Mensch!


So, jetzt aber. Das Objekt meiner wochenlangen Begierde. Ich lasse an diesem Punkt erst einmal die Bilder sprechen – hab ja auch schon echt genug getextet...:

attachment.php

attachment.php

Die Uhr selbst macht auf mich einen sehr wertigen Eindruck, der den für eine "China-Uhr" ambitionierten Preis meiner Meinung nach durchaus rechtfertigt.

Die obligatorischen Eckdaten:

- 42 mm Gehäusedurchmesser / 43 mm Durchmesser der Lünette / 15,3 mm dick
- 50 mm über die Hörner
- 20 mm Bandanstoß
- Zahlen, Minuten- Stunden- und Stoppsekundenzeiger mit C3 belegt
- Handaufzugswerk ST 1901 Seagull
- Saphirglas gewölbt
- schwarzes Leder-Ralleyband
- 3 ATM wasserbeständig

Das Gehäuse ist durchgehend sauber perlgestrahlt und weißt keinerlei scharfe Kanten o. ä. auf. Zifferblatt und Zeiger sitzen wie eine Eins und sind absolut sauber gearbeitet.

Die Lünette ist ebenfalls anstandslos verarbeitet und dreht, wie beim großen teuren Vorbild, ohne jede Rasterung.

Das dekorierte Seagull ST1901 weiß, durch den verbauten Glasboden auch optisch, zu gefallen und zieht butterweich auf.

Geöffnet wurde die Uhr zwar noch nicht, durch den Gehäuseboden meine ich aber einen massiven Werkhaltering erspähen zu können.

Und die Gangwerte sind – was soll ich sagen – vorzüglich! Die Uhr lief in den letzten drei Tage mit ca. +1 Sekunde/Tag. Traumhaft!

_H0A9699-1.jpg

Ebenfalls für mein dafürhalten sehr positiv ist das in der Version 2.0 verbaute Saphirglas, diesem hätte allerdings eine Entspiegelung sicher nicht geschadet. Ob man sich durch das Saphirglas "zu weit vom Original" wegbewegt, muss jeder für sich selbst entscheiden. Für mich persönlich war es ein Kaufkriterium.

_H0A9672-1.jpg

Das mitgelieferte Lederarmband macht ebenfalls einen akzeptablen Eindruck und ist angenehm weich, allerdings in Verbindung mit dieser Uhr absolut nicht mein Geschmack.
Deshalb habe ich mal meine Bandschatulle geöffnet und siehe da:


Die Uhr ist eine absolute Strapqueen!

attachment.php

So, bei soviel Licht, gibt es erwartungsgemäß auch Schatten. In Falle der Verarbeitung betrifft das - neben der faktisch nicht vorhandenen Wasserbeständigkeit - die aufgebrachte Leuchtmasse, vor allem auf dem Zifferblatt. Auch hier lasse ich mal die Bilder sprechen – für mich ist diese leider eine echte Enttäuschung.

Lumeshot klein.jpg

Der schnöde Mammon

Der geneigte Uhrenfreund benötigt aktuell (meiner Meinung nach nicht unbedingt budgetfreundliche, aber durchaus gut angelegte) 400 US$ inkl. Standartversand in der Kriegskasse, für einen EMS-Versand darf diese um weitere 18 US$ geplündert werden. Wenn man dann auch noch einen zusätzlichen Gehäuseboden sein eigen nennen möchte, sind weitere 25 US$ in die chinesische Volkswirtschaft zu investiert. Oben drauf noch Zollgebühren & Mehrwertsteuer, welche bei mir mit weiteren rund 65 EUR zu Buche schlugen...


Mein Fazit:

Die HKED Bundeswehr 2.0 ist eine grundsolide und sauber verarbeitete Uhr zu einem vertretbaren Preis, aber sicher kein Preisbrecher. Für mich überwiegen, trotz der langen Wartezeit, den verlorenen Nerven, der fehlenden Entspiegelung, der etwas mauen 3 ATM-Wasserbeständigkeit und der schwachen Lume die nicht nur optischen Vorzüge dieser wirklich ansehnlichen Homage an die bekannte Bundeswehr-Dienstuhr. Gerade das Gangverhalten ist über jeden Zweifel erhaben! Ob ich aber jemals wieder eine Uhr dieser Preisklasse auf diesem Weg ordern werde, bezweifel ich zum jetzigen Zeitpunkt stark.

Schöne Grüße

Frank aus Franken
 
Zuletzt bearbeitet:
  • HKED Bundeswehr 2.0 - Oder wie ich Geduld lernte... Beitrag #2
Deejay

Deejay

Dabei seit
10.11.2014
Beiträge
589
Hallo Frank,

hat sich doch gelohnt - bekannt aber sehr gefällig, das Ding ...... die massive Schliesse ist jetzt nicht so meine Sache, aber da liesse sich sicher schlankerer Ersatz finden. Viel Freude damit und möge sie bleiben.

Gruß,

Dirk
 
  • HKED Bundeswehr 2.0 - Oder wie ich Geduld lernte... Beitrag #3
redzed

redzed

Dabei seit
18.01.2011
Beiträge
360
Ort
Mitteldeutschland
Glückwunsch zur Uhr. Das warten hat sich doch gelohnt.


Gruß Sandro
 
  • HKED Bundeswehr 2.0 - Oder wie ich Geduld lernte... Beitrag #4
G

Gast49980

Gast
Glückwunsch zur tollen Uhr.
Tolle Vorstellung. Die Reise der Uhr hätte ich gerne mitgemacht. Wäre ein schöner Trip gewesen.
Kannst es ja mal mit der Uhr am Handgelenk auch so machen, damit du erfährst, welche Strapazen diese bis
zu dir duchmassen musste. Dann liebst du sie nich mehr und gibst sie sicherlich nicht mehr her. :klatsch:

Jetzt fehlen nur noch ein paar Wristshots, dann sind auch wir glücklich.
Vielleicht sogar mit allen Straps :lol:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • HKED Bundeswehr 2.0 - Oder wie ich Geduld lernte... Beitrag #5
bonebros

bonebros

Themenstarter
Dabei seit
03.03.2009
Beiträge
157
Ort
Franken
Hallo an Alle!

Erstmal herzlichen Dank für die Glückwünsche und das lesen meines geistigen Ergusses - Ihr habts doch gelsen? Oder? :D

@Deejay - wie schon gesagt wird das Band bei mir an dieser Uhr sicher nicht zum Zug kommen. Aber ich gebe Dir auch bzgl. der Schließe recht. Die wird auf jeden Fall noch getauscht und dann probieren wir das Band mal an einem Racing-Chrono

@Ulmer-Schawbe: Ja, da hast Du durchaus recht. So ein kleiner "Ich geh mal den gleichen Weg wie meine Uhr"-Trip wäre mal ne Nummer. Wobei das Reisen im Frachtraum eines Flugzeugs sicher nicht das angenehmste ist. :D
Deiner Bitte um einen Wristshot komm ich doch gleich mal nach:
20171108_101002.jpg

Kein fotografischer Highlight und nur auf die schnelle mitm Smartphone gemacht. Da ich aber sowieso kein Freund von diesen haarigen Wristshots bin, muss das leider fürs erste genügen.... ;-)

Edith sagt: Hach ich seh gerade, genau um 10:10 aufgenommen - also absolut der "Norm für Uhrenverkaufsfotografien" entsprechend! :-P
 
Zuletzt bearbeitet:
  • HKED Bundeswehr 2.0 - Oder wie ich Geduld lernte... Beitrag #6
Tom60

Tom60

Dabei seit
12.06.2013
Beiträge
1.514
Ort
Freccione
Sehr schön geschrieben, da macht die Lektüre Spass :super:
Für mich wäre so eine warterei auch schwer erträglich, aber umso schöner wenn s geschafft ist!:klatsch:
 
  • HKED Bundeswehr 2.0 - Oder wie ich Geduld lernte... Beitrag #7
62kurt

62kurt

Moderator
Dabei seit
05.07.2011
Beiträge
10.617
Ort
NRW
Eine wirklich schöne Uhr , gelungene Vorstellung , wo man mitfühlt .
Viel Spaß mit deinem Chrono
 
  • HKED Bundeswehr 2.0 - Oder wie ich Geduld lernte... Beitrag #8
Lifetime

Lifetime

Dabei seit
21.06.2013
Beiträge
126
Ort
NRW
Tolle Uhr. Klasse Geschichte direkt aus dem Leben und fantastisch erzählt. Saphirglas finde ich wichtig und der Glasboden ist wunderbar!
Danke dafür und viel Spaß mit der Uhr.

Gruß, Stefan
 
  • HKED Bundeswehr 2.0 - Oder wie ich Geduld lernte... Beitrag #9
Namibia

Namibia

Dabei seit
08.08.2009
Beiträge
1.502
Ort
NDS
Moin Namensvetter,

Glückwunsch zur Uhr und danke für diese gelungene Vorstellung. :super:

Bin auch seit gestern Besitzer dieses Chronos, wobei ich nicht eine so lange Wartezeit hatte als du. Konnte sie hier im Forum ergattern.

Deine bebilderten Bandvorschläge helfen mir auf der Suche nach Alternativen ein ganzes Stück weiter. :klatsch: Der 2. Vorschlag sagt mir sehr zu, nebst einem 2-teiligen schwarzen Zulu. Was die Ganggenauigkeit angeht, so hoffe ich auf ähnliche Werte wie deine.

Weiterhin viel Freude mit deinem Neuzugang. :-P
 
  • HKED Bundeswehr 2.0 - Oder wie ich Geduld lernte... Beitrag #10
bUHRsche

bUHRsche

Dabei seit
27.02.2017
Beiträge
479
Hallo Frank,

danke für diese detaillierte Vorstellung und die Mühe, die du in die tollen Bilder investiert hast. :super:

Viele Freunde mit der Uhr und weiterhin solch hervorragende Gangwerte ;-)

Gruß
Christoph
 
  • HKED Bundeswehr 2.0 - Oder wie ich Geduld lernte... Beitrag #11
bonebros

bonebros

Themenstarter
Dabei seit
03.03.2009
Beiträge
157
Ort
Franken
Nochmals herzlichen Dank an alle für die lobenden Worte bzgl. Vorstellung & Bilder! Freut mich wirklich sehr, dass ich Euch damit unterhalten konnte!

@Namibia/Frank: Solltest Du deine HKED von eine User aus der Hauptstadt haben, dann hat Deine Uhr bis zum HUD Staufenberg die identische Reise absolviert und wäre damit sozusagen die Zwillings-Schwerster meiner HKED! :D Das Chronissimo-Band steht der Uhr wirklich hervorragend. Noch besser gefällt sich mir aber tatsächlich am zu erst gezeigten oliven Nato-Band. Die absolute Überraschung war für mich aber das Sinn-Silikonband für Faltschließen (Das Vierte!). Leider kommt das auf den Bildern nicht ganz so gut rüber, aber damit sieht die Uhr plötzlich ganz anders und viel moderner aus... Dir auch viel Freude mit der Chinesin!
 
  • HKED Bundeswehr 2.0 - Oder wie ich Geduld lernte... Beitrag #12
E

Eledo

Dabei seit
04.09.2017
Beiträge
21
Hallo Frank,

erstmal muss ich sagen, dass du dir eine echt tolle Uhr zugelegt hast.

Ich weiß genau wie du dich fühlst mit der Sendungsverfolgung. Ich mache zur Zeit das selbe durch. Das Paket wurde gestern geliefert, ist aber nicht bei mir angekommen. Also auch die Nachbarschaft nach dem unbekannten Namen abgesucht aber niemanden gefunden. Dann vorhin bei DHL angerufen und von einer netten Frau erfahren, dass mein Paket ebenfalls beim Zoll liegt und ich bald Post bekommen werde :-D
Ich denke mal, dass wir nicht die einzigen sind.
 
  • HKED Bundeswehr 2.0 - Oder wie ich Geduld lernte... Beitrag #13
elekticker

elekticker

Dabei seit
25.07.2012
Beiträge
3.192
Ort
Oberbayern
Eine sehr schöne Uhr und ich kann Deine Leiden auf dem Postweg sehr gut nachempfinden. Aber es hätte schlimmer kommen können. Stell Dir vor, Du wärst beim Bund und hättest sie angefordert ;-)

Schön sind auch Deine vielen Bandvarianten. Aber kannst Du Deine BUND-Uhr nicht schreien hören? Nach einem BUND-Unterlagenband von Eulit mit einer hübschen Versorgungsnummer? Ich meine, ich höre das was...
 
  • HKED Bundeswehr 2.0 - Oder wie ich Geduld lernte... Beitrag #14
TimeWarp

TimeWarp

Dabei seit
26.08.2011
Beiträge
12.470
Auch hier nochmal: super geniale Uhr, Pics und Vorstellung! :super:
 
  • HKED Bundeswehr 2.0 - Oder wie ich Geduld lernte... Beitrag #15
E

Eberhard

Gast
Schöne Beschreibung des Erwerbs und des Weges zu dir.
Die Uhr selbst hat ein gefälliges und übersichtliches Design.
Ob sie den Preis wert ist, kannst nur du selbst entscheiden und beantworten.
Viel Freude mit der Uhr von HK ED :prost:
 
  • HKED Bundeswehr 2.0 - Oder wie ich Geduld lernte... Beitrag #16
bonebros

bonebros

Themenstarter
Dabei seit
03.03.2009
Beiträge
157
Ort
Franken
@Eledo: Vielleicht sollten wir uns Gedanken machen eine Selbsthilfegruppe zu gründen: "IG der Sendungsverfolgungsopfer" oder sowas.... :-D

@elekticker: Das Eulit.... ja, sicher hast du recht.... eigentlich sollte ja..... eigentlich. Gefällt mir persönlich nur leider üüüüüüberhaupt nicht.....:oops: Ich kann Dir nicht einmal genau sagen warum... :confused:

@TimWapr: Auch hier nochmal - vielen lieben Danke :super:

@Eberhard: Auch Dir, lieben Dank! :prost:
 
  • HKED Bundeswehr 2.0 - Oder wie ich Geduld lernte... Beitrag #17
M

MeierHH

Dabei seit
26.12.2013
Beiträge
8
Vielen Dank für den Review, bonebros!

Dieser "Leidensgeschichte" möchte ich gerne noch Bilder des Werks dieses hübschen Chronos hinzufügen.
P1090056.jpg
P1090059.jpg
P1090060.jpg

Die Werke von Handaufzugschronos sind einfach wunderschön anzusehen. Ich besitze die Version ohne Sichtboden und musste die Uhr heute austrocknen lassen, weil sie sich Feuchtigkeit gefangen hat. Die Gelegenheit habe ich genutzt, um diese Fotos zu machen.

Somit bestätigt sich Dein Kritikpunkt: 30 ATM sind nicht viel. Sonst Träger Tauchern bin ich wohl beim Abwasch zu sorglos gewesen.

Trotzdem mag ich diesen Chrono und wünsche auch Dir viel Vergnügen damit.
 
  • HKED Bundeswehr 2.0 - Oder wie ich Geduld lernte... Beitrag #18
bonebros

bonebros

Themenstarter
Dabei seit
03.03.2009
Beiträge
157
Ort
Franken
WOW! Danke für die tollen Bilder! Dann war ja meine Verdacht/Ahnung bzgl. dem massiven Werkhaltering nicht verkehrt! :super:

Allerdings muss ich Dir in einem Punkt wiedersprechen,
... 30 ATM sind nicht viel....

Ich weiß ja jetzt nicht, wie tief dein Spülbecken ist, aber 30 ATM/30 Bar/300 Meter sind grds. schon ne ganze Menge :D Nur leider hat die Uhr halt nur 3 ;-) Nurn Spaß - nix für ungut! :prost:
 
  • HKED Bundeswehr 2.0 - Oder wie ich Geduld lernte... Beitrag #19
M

MeierHH

Dabei seit
26.12.2013
Beiträge
8
Danke für die Korrektur Mit 30 ATM wär in meiner Spüle tatsächlich nix passiert
 
  • HKED Bundeswehr 2.0 - Oder wie ich Geduld lernte... Beitrag #20
Namibia

Namibia

Dabei seit
08.08.2009
Beiträge
1.502
Ort
NDS
@Namibia/Frank: Solltest Du deine HKED von eine User aus der Hauptstadt haben, dann hat Deine Uhr bis zum HUD Staufenberg die identische Reise absolviert und wäre damit sozusagen die Zwillings-Schwerster meiner HKED! :D

Genauso ist es. :-D

Danke dir MeierHH für die Innenleben-Fotos. An meiner ist der Stahlboden verbaut, habe aber im Paket den Glasboden mit dabei und die Tage überlegt, ob ich die beiden tauschen sollte. Deinen Fotos nach zu urteilen vielleicht nicht die schlechteste Idee. ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

HKED Bundeswehr 2.0 - Oder wie ich Geduld lernte...

HKED Bundeswehr 2.0 - Oder wie ich Geduld lernte... - Ähnliche Themen

[Erledigt] HKED Bundeswehr V3 mechanischer Chrono: Hi, zum Verkauf stelle ich meine HKED Bundeswehr V3 Chrono. Werk ist natürlich das mechanisch ST19, wunderschön verarbeitet. Es ist ein...
[Erledigt] HKED Blue Chronograph Mechanical Watch 38mm Pilot Air Force Gooseneck Sea-Gull ST190 Werk: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine HKED Blue Chronograph Mechanical Watch 38mm Pilot Air Force Chrono Clock with Gooseneck mit Sea-Gull...
[Reserviert] Tissot PRX Silber 40mm Quartz: Moin! ich möchte hier meine Tissot PRX mit dem silberfarbenen Ziffernblatt und Quartzantrieb verkaufen. Dies ist ein Privatverkauf unter...
[Erledigt] HKED Bundeswehr V3 sunburst blue dial ST1901 B&P 12/2020 neu und ungetragen: Hallo zusammen. Ich verkaufe meine neue und ungetragene HKED Bundeswehr V3 aus 1. Hand direkt bei hkedwatches.com am 01.12.2020 als eine der...
Sinn 158: Der Bicompax-Chronograph: Kann man das neue Jahr besser beginnen als mit einer Uhrenvorstellung? Auf jeden Fall. Habe ich auch, keine Sorge. Ausschlafen, Frühstück, Duschen...
Oben