Hitlers Uhr?

Diskutiere Hitlers Uhr? im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; ich las im Netz mal was von ainer Adolf Hitler Armbanduhr. Weiß man denn was der Führer für Uhren zu tragen pflegt? Würde mich auch mal...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

wittwer

Themenstarter
Dabei seit
07.06.2007
Beiträge
488
ich las im Netz mal was von ainer Adolf Hitler Armbanduhr. Weiß man denn was der Führer für Uhren zu tragen pflegt? Würde mich auch mal interessieren was Göring, der alte Genießer am Handgelenk hatte oder der dürre Göbbels. Könnte man ja ne Vintage Nazi Sammlung anlegen :twisted:
 

Axel66

Dabei seit
16.01.2006
Beiträge
2.387
Ort
Luxemburg
Da gab es mal was in einem italienischen Forum.

In den 30er/40er trugen "Staatsmänner" zu offiziellen Anlässen aber noch Taschenuhren.
Sei mir nicht bös, aber so richtig interessiert mich das Thema nicht (auch nicht welche Uhren im Vietnam-Krieg getragen wurden etc.).

Gruß,

Axel
 
G

Geisterfahrer

Gast
Axel66 schrieb:
Sei mir nicht bös, aber so richtig interessiert mich das Thema nicht (auch nicht welche Uhren im Vietnam-Krieg getragen wurden etc.).

Gruß,

Axel

DITO!





P.S.
Und auch welcher Promi, (A bis H Klassenpromi) welche trägt, geht mir am A. vorbei.
Geist
 

HolgerS

Dabei seit
13.01.2006
Beiträge
1.349
Ort
OWL
N Abend,

was für Uhren der Gröfaz getragen hat, interessiert mich auch überhaupt nicht. Zumal ich Uhren aus dieser Zeit für wenig reizvoll halte.
In Vietnam - nicht, daß ich mich besonders dafür interessiere, aber habe ich so mal aufgeschnappt - z.B. Seikos und O&W Diver...
 
N

Neuling

Gast
Falls der gute Adolf je eine Uhr getragen hat, dann muß die Gangenauigkeit entäuschend gewesen sein.

1000 Jahre zurück, in Ceasars Zeit.

Gruß
Neuling :stupid:
 

striehl

Dabei seit
12.01.2006
Beiträge
6.977
Ort
Nördliches Hamburger Umland
Wenn es eine Automatik war, dann hätte er sie besser rechts getragen, durch das ständige krampfartige Recken des Ärmchens wäre sie dann immer schon aufgezogen gewesen! :D
 

eastwest

Dabei seit
29.12.2005
Beiträge
6.061
striehl schrieb:
Wenn es eine Automatik war, dann hätte er sie besser rechts getragen, durch das ständige krampfartige Recken des Ärmchens wäre sie dann immer schon aufgezogen gewesen! :D

Du weißt wohl nicht, was er gleichzeitig mit der Linken gemacht hat!? :shot:

eastwest
 
J

Janosch

Gast
eastwest schrieb:
striehl schrieb:
Wenn es eine Automatik war, dann hätte er sie besser rechts getragen, durch das ständige krampfartige Recken des Ärmchens wäre sie dann immer schon aufgezogen gewesen! :D

Du weißt wohl nicht, was er gleichzeitig mit der Linken gemacht hat!? :shot:

eastwest

Bestimmt nicht, was du jetzt meinst, sonst wäre er besser drauf gewesen.

J.
 

schredder66

Dabei seit
16.01.2006
Beiträge
1.757
Ort
WWWEUDNRWHS
Janosch schrieb:
eastwest schrieb:
Du weißt wohl nicht, was er gleichzeitig mit der Linken gemacht hat!?
Bestimmt nicht, was du jetzt meinst, sonst wäre er besser drauf gewesen.
Der kleine Österreicher konnte nicht gut drauf sein - egal welche Hand er in der Hose gehabt hätte!

Ihm fehlte nämlich etwas: Ein Ei :D !
 

Axel66

Dabei seit
16.01.2006
Beiträge
2.387
Ort
Luxemburg
HolgerS schrieb:
...
In Vietnam - nicht, daß ich mich besonders dafür interessiere, aber habe ich so mal aufgeschnappt - z.B. Seikos und O&W Diver...

Die Offiziere vielleicht! Ist Dir klar, was eine Seiko damals gekostet hat und wieviel ein GI bekam - mir nicht (aber eine Seiko 6105 Diver kostete 1973 310.- DM in Deutschland!)? Die meisten haben die Uhren getragen, die sie als Ausrüstung bekamen - das waren wohl hauptsächlich Hamilton (und Timex?). :wink:

Aber wie gesagt, wird für mich eine Uhr nicht dadurch interessanter, daß sie von speziellen Leuten getragen wurde.
:wink:

Bitte nicht falsch auffassen,

Axel
 

Buteo

Dabei seit
12.02.2007
Beiträge
1.881
Seiko und Citizen waren in Japan, Hong-Kong und Thailand zu Zeiten des Vietnam-Krieges recht preisgünstig zu haben. Nicht zu vergleichen mit den Exotik-Preisen in der BRD zu dieser Zeit.
Durch die drei vorgenannten Länder kamen die Uhren in großen Mengen nach Laos, Kambodscha und Südvietnam.
Die jetzt gesuchten Seikos waren aber auch zu der Zeit nicht billig. Seiko hatte schon immer ein recht breit gefächertes Programm.
Die Standard-Modelle konkurrierten aber preislich mit den genannten Timex etc.

Eine typische Offiziersuhr war übrigens die Rolex GMT. Zumeist von den Eltern für den Sohn gekauft.

Die offziellen Armee-Uhren kamen übrigens von Hamilton, Adanac, Marathon, Benrus und Stocker & Yale. Meist Uhren für die Luftwaffe.
 

Schaumig

Dabei seit
29.05.2007
Beiträge
483
"Eine typische Offiziersuhr war übrigens die Rolex GMT. Zumeist von den Eltern für den Sohn gekauft."

So konnte Sohnemann seine Kriegsverbrechen auf die Sekunde genau planen. Und wenn er pech hatte und beispielsweise mit ner Querschnittslähmung nauch haus kam, wusste er stehts genau wann seine Windel voll ist.

Sorry, aber ist nen doofer Thread. Die schönsten Uhren sind doch die Kirchturmuhren, deren Glockenwerk wieder den Frieden einläutet.

Glück auf
Schaumig
 

Buteo

Dabei seit
12.02.2007
Beiträge
1.881
Man braucht nicht jeden Thread lesen bzw. dazu beitragen. Wenn einem so ein Thema nicht gefällt kann man weiterklicken :wink:

PS: Nato-Partner - vor allem die USA - machen keine Kriegsverbrechen! Haben sie noch nie gemacht und wird´s auch niemals nie geben :wink:
 

wittwer

Themenstarter
Dabei seit
07.06.2007
Beiträge
488
Schaumig schrieb:



Sorry, aber ist nen doofer Thread. Die schönsten Uhren sind doch die Kirchturmuhren, deren Glockenwerk wieder den Frieden einläutet.

Glück auf
Schaumig


da haste aber gehörig was verpaßt in Geschichte....
was Kirchenglocken schon so alles eingeläutet haben....
 

tanakin

Dabei seit
12.04.2007
Beiträge
341
vergangenheitsbewältigung hin oder her, aber ... es mag ja vielleicht interessant sein, also auf rein "uhriger" basis, mal zu überlegen was es gewesen sein könnte, aber...

für mich hätte eine solche "diskussion" immer einen "schalen" beigeschmack...

den hätte allerdings auch jegliche diskussion über mögliche uhren von kim jong il, idi amin, stalin, tito und wie sie alle hiessen/heissen...
 

Schaumig

Dabei seit
29.05.2007
Beiträge
483
@ Buteo

Da das einstigsposting so verstanden werden könnte, dass hier fragwürdigen Sammelgebieten gehuldigt würde und ich in diesem Forum mit der Abbildung einer Wehrmachtsuhr vertreten bin, war es mir schon eine Herzensangelegenheit meinen Standpunkt zu beschreiben. Für mein Posting gilt aber selbstverständlich das Gleiche wie für das, was Du über Threads gesagt hast.
 

Micha

Dabei seit
22.07.2007
Beiträge
14.019
Ort
Stuttgart
Scheint etwas zu heavy zu sein das Thema . Obwohl man es auch sachlich angehen könnte.

:shock:
Grüße
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Hitlers Uhr?

Hitlers Uhr? - Ähnliche Themen

Literatur zu Uhren, "for dummies": Also, ich bin zugegebenermassen noch etwas grün hinter den Ohren, zumindest was Uhren betrifft. Ich mag sie einfach, vor allem die alten Herren...
Kaufberatung Rolex Sub und Ex2 was tun? Verkaufen, sparen, tauschen.: Hallo zusammen. mein letzter Beitrag ist einige Zeit her (knapp 1 Jahr) Damals hatte ich ein Angebot meines Onkels über seine Sub 16610 wobei ich...
Kaufberatung Verspieltes, farbiges, schönes gesucht: Hallo Leute :) Ich brauche mal eure Hilfe. Ich suche zur Zeit mal wieder (oder eigentlich dauernd) ne neue Uhr. Ich will, wie der Titel schon...
Kaufberatung Mechanische Bauhaus Uhr für den täglichen Gebrauch bis 500€: Hallo zusammen, da dies mein erster Beitrag ist und ich direkt etwas von euch will, bin ich es euch schuldig mich kurz vorzustellen: Ich bin...
EXIT-Watches (nicht die Exitwatch, an die Ihr jetzt denkt) - Eure Meinung bitte.: Liebe Mitinsassen, mich beschäftigt gerade ein Thema, zu dem ich gerne Eure Meinungen/Ansichten/Bonmots hören würde. Es geht um meine...
Oben