Historische Kampfschwimmeruhren / Panerai / Aristo

Diskutiere Historische Kampfschwimmeruhren / Panerai / Aristo im Herrenuhren Forum im Bereich Uhrentypen; ..ich bin noch immer auf der Suche nach einer schönen historischen Taucheruhr mit 42+X mm und 24er Armband. Nachdem ich neulich mal eine...
I

inbrand

Themenstarter
Dabei seit
25.03.2007
Beiträge
82
..ich bin noch immer auf der Suche nach einer schönen historischen Taucheruhr mit 42+X mm und 24er Armband.

Nachdem ich neulich mal eine "standard" Panerai offen gesehen habe, bin ich nicht mehr bereit dafür 3.000 EUR zu zahlen (dazu später mehr)

Also suche ich etwas, was vom Typ her ähnlich ist wie eine Radiomir (also ohne Panerai-Bügel) mit schönem robustem Lederarmband. Auf jedem Fall sollte was nenneswertes verbaut sein- keine Mini-Standard-ETA.

Es sollte aber kein Fake sein, kein Nachbau, sondern was mit eigener Geschichte.

ach ja.. und 2.000 EUR muss es auch nicht kosten.
 
Frank78

Frank78

Gesperrt
Dabei seit
24.01.2007
Beiträge
6.815
Ort
Düsseldorf - gebürtig im Bayerwald
Hallo, Inbrand,

schau einfach mal auf poljot24.de - Nach der Moskau Classic Amphibia.

Ist ne Russin, günstig, hat allerdings "nur" ein Molnija SU-3105 und ist Handaufzug.

Allerdings n Durchmesser von 45mm und die von Dir geforderte Bandanstoßbreite.

Grüße
Frank
 
mecaline

mecaline

Dabei seit
09.03.2007
Beiträge
10.801
mecaline

mecaline

Dabei seit
09.03.2007
Beiträge
10.801
Meine Güte, was mache ich mir die Arbeit...

Schau mal in den Thread von "ferom" vom 03.04. "Aristo Apukto HP1"
 
K

Korny

Gast
Kienzle Atlantis: gibt es auch mit California ZB
Poljot: normales ZB oder California.
Zeno: auch beide
 
H

HolgerS

Dabei seit
13.01.2006
Beiträge
1.351
Ort
OWL
mecaline schrieb:
Was ist das denn für eine windige Seite ?

Stimmt, sehr merkwürdig. Einerseits Uhren für 4-stellige Beträge anbieten (und Zahlung über Paypal oder KK), andererseits nirgends eine Adresse angeben und keinerlei Info über den Laden... :shock:
Sehr ominös...da würde ich bestimmt nix kaufen. :roll:
 
Y

yogie

Gast
Nun,
das ist wohl der Nachbau einer Panerai 1938. Das Original ist wohl auf 1938 Stück limitiert und wesentlich teurer als 950 $.
der Anbieter wird wohl wissen,warum er sich "versteckt".
 
Tuxi

Tuxi

R.I.P.
Dabei seit
02.10.2006
Beiträge
1.370
Ort
Rendsburg
eins zu ETA bzw auch Unitas -Werken. Gerade Unitas ist nicht Unitas. Ob einem der Preis einer Panerai als gerechtfertigt erscheint ist was anderes. Aber sie sind Ihren Preis wert, da solch eine Nachfrage besteht, dass Teilweise Hammerwartezeiten entstehen. Zum Thema Werk, paßt auch Dornblüth. Auch hier zahlt man für die einfachste Variante jetzt fast 3000,. € und es ist ein Unitas verbaut, wenn man es so nennen will. Mir ist es in solchen Fällen der Preis Wert., da die Uhr und vor allem das Werk mit dem Ursprungskaliber nicht mehr viel gemein hat.

P.S:
Aber die zuletzt gezeigte ist meiner Meinung nach Rotz.
 
trust

trust

Dabei seit
12.03.2007
Beiträge
248
Ort
im Pott
Klar ist das Rotz :wink:

Schau mal auf den Firmennamen Heiko...

Replika Werke China :D :lol: :D
 
Y

yogie

Gast
Tuxi schrieb:
eins zu ETA bzw auch Unitas -Werken. Gerade Unitas ist nicht Unitas. Ob einem der Preis einer Panerai als gerechtfertigt erscheint ist was anderes. Aber sie sind Ihren Preis wert, da solch eine Nachfrage besteht, dass Teilweise Hammerwartezeiten entstehen.


Ach, der Wert einer Uhr definiert sich neuerdings durch die Lieferzeit...
Dann brauch ja der Hersteller ja nur mal 6 Monate Werksferien machen und die Uhren sind unbezahlbar.
Nun ja, sind eh viel zu billig diese "Nobeluhren". Da wird doch eh nur den Dummen das Geld mit aus der Tasche gezogen,die gar nicht merken wie sehr sie verarscht werden.
Deshalb ärgern sie sich auch grün und blau, das man optisch das Gleiche für´n Appel und Ei im Net erwerben kann.

PS. So nun trink ich mir ne Milch. war die letzte die ich vor Ladenschluss ergattern konnte. Hab 15€ dafür bezahlt,aber ist es ja Wert. Morgen hat ja alles zu... :twisted:
 
Tuxi

Tuxi

R.I.P.
Dabei seit
02.10.2006
Beiträge
1.370
Ort
Rendsburg
yogie schrieb:
Tuxi schrieb:
eins zu ETA bzw auch Unitas -Werken. Gerade Unitas ist nicht Unitas. Ob einem der Preis einer Panerai als gerechtfertigt erscheint ist was anderes. Aber sie sind Ihren Preis wert, da solch eine Nachfrage besteht, dass Teilweise Hammerwartezeiten entstehen.


Ach, der Wert einer Uhr definiert sich neuerdings durch die Lieferzeit...
Dann brauch ja der Hersteller ja nur mal 6 Monate Werksferien machen und die Uhren sind unbezahlbar.
Nun ja, sind eh viel zu billig diese "Nobeluhren". Da wird doch eh nur den Dummen das Geld mit aus der Tasche gezogen,die gar nicht merken wie sehr sie verarscht werden.
Deshalb ärgern sie sich auch grün und blau, das man optisch das Gleiche für´n Appel und Ei im Net erwerben kann.

PS. So nun trink ich mir ne Milch. war die letzte die ich vor Ladenschluss ergattern konnte. Hab 15€ dafür bezahlt,aber ist es ja Wert. Morgen hat ja alles zu... :twisted:

1. sollte man einen Satz nicht aus dem Zusammenhang reissen.
2. bei den Pams ist die Nachfrage nun mal, auch bei gebrauchten sehr groß
 
K

Korny

Gast
Aber wegen dem Werk, das ich in der Qualität auch in anderen Gehäusen bekommen kann soviel zu zahlen?

Ich habe selber Uhren mit dem 6498 drin, die von höchster Stufe sind. Die kosten 1. weniger als die Panerai und 2. sehen die auch anders aus.
Gut, ich kann damit nicht wirklich 5cm schinden, da die Marke nicht so angesehen ist, aber wenn es mir nur aufs Werk ankommt, dann kann ich das auch günstiger haben.
Nur kann ich damit halt nicht protzen.
Was anderes sind die Panerai Manufakturkaliber. Da sehe ich es ein aber warum sollte ich für ein Unitas in nem Gehäuse von P. soviel zahlen, wenn ich das Werk in ähnlicher Verpackung für 25% des Preises haben kann?


Aber es ist halt immer so im Leben: es gibt Leute, die machen an ihrem AMG oder M das Schild weg und andere polieren es jeden Tag um dem Nachbar zu zeigen was man sich leisten kann.
 
Tuxi

Tuxi

R.I.P.
Dabei seit
02.10.2006
Beiträge
1.370
Ort
Rendsburg
nur soviel: Unitas nicht gleich Unitas.
bestes Beispiel: Stowa MO und Dornblüth 99.0
beides tolle Uhren mit einem Preisunterschied von ca. 2000 €. Trotzdem läßt sich die Stowa nicht mit der Dornblüth vergleichen. Auch vom Werk nicht. Ob einem der Mehrpreis die Dornblüth wert ist, steht auf einem anderen Blatt Papier. Ähnlich verhält es sich mit Panerai, die Ihre Unitas-Werke auf besondere Art und Weise veredeln.
 
Thema:

Historische Kampfschwimmeruhren / Panerai / Aristo

Historische Kampfschwimmeruhren / Panerai / Aristo - Ähnliche Themen

Panerai 00979 Submersible Carbotech - oder Fifty Shades of Grey: FÜR DIE LANGLESER (Vorsicht sehr laaaanger Text - Kurzleser schauen bitte weiter unten): Über 2 Jahre habe ich mir für die Entscheidung genommen...
Die beste Radiomir, die Panerai nie gebaut hat – Kampfschwimmer Eigenbau ETA 6497-1: Ein ziemlich anmaßender catchy-Titel, aber meiner Meinung nach sehr passend. Wieso? Das soll in den nächsten Zeilen genauer erörtert werden...
Panerai 024 Submersible - unverhofft kommt oft!: Hallo Uhrengemeinde! Habe mich jetzt nach einer halben Ewigkeit doch einmal an die erste Vorstellung gewagt. Und das ist der Grund dafür...
Weniger ist mehr: Sinn 104 St Sa: Die Vorgeschichte zu dieser Uhr ist schnell erzählt: Ich war einmal... auf der Suche nach einer unkomplizierten Freizeituhr. Sportlich sollte sie...
Seiko 6138 Chronograph - Marktübersicht und Referenz Guide: Seiko 6138 Chronograph - Modellübersicht Inhalt Einleitung Die Geschichte der Seiko Chronographen Das 6138 Werk Die 6138 Modelle im Detail...
Oben