Hilfe für Eta Cal. 578 002

Diskutiere Hilfe für Eta Cal. 578 002 im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo, hab mir ein großes Problem eingebrockt, dass mir Kopfschmerzen bereitet. Zur Erklärung: Die unten gezeigte Uhr gehört der Frau meines...

seiko

Themenstarter
Dabei seit
22.07.2009
Beiträge
448
Hallo,

hab mir ein großes Problem eingebrockt, dass mir Kopfschmerzen bereitet.
Zur Erklärung: Die unten gezeigte Uhr gehört der Frau meines Freundes. Die Uhr war ein Geschenk zur Geburt ihres ersten Kindes, dieses Kind ist im Alter von 32 jahren verstorben. Man kann sich vorstellen welchen Wert die Uhr für sie hat.

Aber jetzt zum Problem, beim Batteriewechsel ist der Kopf einer Schraube, welches das Blech über der Batterie hält abgerissen.
Leider ist es eine längere Schraube mit einem Zylindrichen Schaft bevor das Gewinde beginnt, also nichts Alternatives verwendbar.
Meine Suche im Netz hatte leider keinen Erfolg. Darum meine Anfrage, wer eine solche Schraube oder ein Werk zum ausschlachten hat ?
Vielleicht kann mir auch jemand ein alternatives passendes Austauchwerk nennen.

Für Hilfe wäre ich sehr Dankbar.
Auf dem Bild habe ich einen Pfeil gesetzt der die Position der Schraube anzeigt.

eta 578002_.jpg
 

Badener

Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
6.046
Ort
Eurasburg
Bei www.cousinsuk.com gibt es die Schraube für das ETA 578.001, die sollte auch beim .002 passen:
In die Suche einfach ETA57800154401 eingeben.

Bei Cousins kannst du auch als Privater bestellen, du musst nur die Frage nach der gewerblichen Nutzung einfach bejahen...
 

hermannH

Dabei seit
14.10.2016
Beiträge
2.899
Ort
Kärnten
Hallo

Nicht böse sein, aber eine Uhr mit einem derart ideellen Wert nicht(!) zum Uhrmacher zu bringen, der diese Schrauben dutzendweise herumliegen hat - wie muss ich das verstehen? :hmm:

Gruß hermann
 

Schraubendreher

Dabei seit
20.11.2019
Beiträge
1.821
Ort
Zwischen den Meeren
Hallo Seiko,

sei bitte sehr vorsichtig mit dem Werk. Meines Wissens gibt es kein passendes Austauschwerk und es sind nicht mehr alle Teile erhältlich. Theoretisch könnte ein Eta 976.001 passen, aber da ist die Tigehöhe (Höhe der Stellwelle im Werk) anders und wie das mit der Zifferblattfußstellung aussieht, weiß ich auch nicht.

Bis dann:
der Schraubendreher
 

seiko

Themenstarter
Dabei seit
22.07.2009
Beiträge
448
Guten Morgen,

@Badener, Danke für den Link. Leider komme ich mit meinen fehlenden Englischkenntnisen nicht zurecht.

@ hermannH, Bin nicht böse. Auch große Kathastrophen fangen klein an, hier war es die Schraube. Wenn Du dutzendweise die Schrauben rumliegen hast, würdest Du mir eine verkaufen ?

@Schraubendreher, sind auf dem unteren Bild kompatible Werke aufgeführt oder kann man nicht davon ausgehen ?

Boley 578.JPG

Danke an Alle

Es grüßt seiko, der hofft aus dieser Nummer wieder heil heraus zu kommen
 

Parameter

Dabei seit
31.01.2012
Beiträge
2.510
Nicht böse sein, aber eine Uhr mit einem derart ideellen Wert nicht(!) zum Uhrmacher zu bringen, der diese Schrauben dutzendweise herumliegen hat - wie muss ich das verstehen?
Wenn die Schrauben bei dir derart rumliegen, warum nicht anstatt diesem Post einfach die Frage nach der Adresse und dem Anbieten eine Handvoll solcher zuzuschicken?
Manche Kommentare muss man nicht verstehen.:roll:
 

Schraubendreher

Dabei seit
20.11.2019
Beiträge
1.821
Ort
Zwischen den Meeren
Hallo Seiko,

von den bei Boley gelisteten Werken ist nur noch das Ronda lieferbar. Das könnte aber tatsächlich passen, zumindest scheint die Zifferblattfußstellung hin zu kommen. Das könnte also eine Lösung sein, wenn Du keine Schraube findest. Eventuell brauchst Du noch neue Zeiger.

Bis dann:
der Schraubendreher
 

hermannH

Dabei seit
14.10.2016
Beiträge
2.899
Ort
Kärnten
Wenn die Schrauben bei dir derart rumliegen, warum nicht anstatt diesem Post einfach die Frage nach der Adresse und dem Anbieten eine Handvoll solcher zuzuschicken?
Manche Kommentare muss man nicht verstehen.

Hallo?
Der TE berichtet vom immensen ideellen Wert der Uhr, will aber selbst herum basteln?!?
Und nein, ich versende keine Teile an Bastler.
Wenn die Uhr so wertvoll für die Besitzerin ist, wäre es logisch die Uhr in fachkundige Hände zu geben - oder?
Jeder Uhrmacher den ich kenne, hat Schlachtwerke mit originalen Teilen oder kann Solche besorgen.

Gruß hermann
 

seiko

Themenstarter
Dabei seit
22.07.2009
Beiträge
448
@hermannH, ja ich bin ein Bastler, dem bei einem Batteriewechsel ein Schraubenkopf abgerissen ist. Geschätzte 200 mal ist mir der Batteriewechsel bei den unterschiedlichsten Cal. ohne Problem gelungen.
Ich gratuliere Dir wenn bei Dir noch keine Schraubenkopf gelitten hat. Und wenn das gültigkeit für alle Uhrmacher hat frage ich mich warum die Schraube z.B. bei Boley als Ersatzteil angeboten wird. Vielleicht für Uhrmacher auf Bastlernivou ?
Wie dem auch sei, Danke für Deine Beiträge.

@Schraubendreher, vielen Dank. Dann wäre ja das Ronda-Werk eine Option.

Grüße, seiko
 

ticktack85

Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
2.075
@seiko (erstmal Glückwunsch, dass Niemand vorher auf die Idee kam, diesen Nickname zu wählen :-P )

Darf ich fragen, was diese Schraube mit dem Batteriewechsel zu tun hat? Nur, um es zu verstehen. Ich kenne das Werk nicht aber man weiß ja nie. Danke Dir.
 

seiko

Themenstarter
Dabei seit
22.07.2009
Beiträge
448
Hallo ticktack85 (auch ein schöner Name)

nun, die Batterie wird von einem Bügel (Blech), auf dem Bild nicht zu sehen, gehalten. Dieser wird von zwei gegenüber liegenden Schrauben fixiert.
Kannst Du, oben auf dem Bild, sehen. Die Schraube über der Batterie ist ja noch vorhanden. Sie halten den Batteriebügel und den E-Block.
 

ticktack85

Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
2.075
Ah, jetzt. Okay! Sowas hatte ich mal ähnlich. Ich hab den Bügel dann mit Hilfe einer Büroklammer (gekürzt, gegratet in eingepresst) wieder zum Halten bekommen. Gehalten wurde es zusätzlich vom Bodendeckel, den ich isoliert habe. Die Uhr lief so knapp 2 Jahre weiter am Arm! Dann einfach die "Niete" wieder herausgezogen und das Spiel von vorne. Das ist nicht professionell aber es war, gemessen am Einsatz, ausreichend. :-D

Die Uhr hatte aber auch keinen besonderen Wert für mich. War irgend eine Baliwa.
 

hermannH

Dabei seit
14.10.2016
Beiträge
2.899
Ort
Kärnten
@seiko

Hier geht es doch darum, das es sich um für die Besitzerin sehr wertvolle Uhr handelt. Die einzige richtige Vorgehensweise wäre aus meiner Sicht, diese einem Profi zu überlassen.
Du bist anderer Ansicht, das akzeptiere ich.

Gruß hermann
 

seiko

Themenstarter
Dabei seit
22.07.2009
Beiträge
448
@hermannH

was hab ich mich schon geärgert, dass ich den Batteriewechsel machen wollte (War übrigens nicht der erste bei dieser Uhr).

Nein, es geht darum, ich habe den Schraubenkopf abgerissen und nun ist es meine verdammte Pflicht eine neue zu besorgen, koste es was es wolle.
Darum hier meine Anfrage nach dieser Schraube um diesen von mir verursachten Fehler auszumerzen. Das kannst Du doch sicher nachvollziehen, hoffe ich zumindest.

Und wo soll ich ausser bei den mir zugänglichen Quellen nachfragen.
Gerade hier im Forum, dass ja auch von Tipps, Ratschlägen und Hilfen lebt sollte das doch möglich sein.

Wenn Du an Bastler nichts liefern willst ist das Deine Entscheidung und wird auch von mir akzeptiert.
Nur, Du hättest mir mit einer Schraube helfen können und wärst trotzdem nicht für mein Handeln verantwortlich gewesen.
Aber Du hättest einem Forumskollegen geholfen, so wie es hier schon zigmal unter den Forenmitgliedern geschehen ist.

Egal, es ist ja ein wollen und kein müssen.

Ich wünsche Dir einen schönen Feierabend

Gruß, seiko
 
Zuletzt bearbeitet:

tschasovschik

Dabei seit
15.10.2008
Beiträge
966
Ort
Linker Niederrhein
Diese Schraube hätte doch zum Zellenwechsel überhaupt nicht gelöst werden müssen! Der gabelförmige Teil des Batteriebügels wird doch nur daruntergeschoben, das geht auch bei angezogener Schraube. Und selbst die andere Schraube mit dem Ansatz muß nicht gelöst werden, man kann das kurze, federnde Teil des Batteriebügels unter dem Schraubenkopf durchschieben. Nun ist es eben passiert, bitte das nächstemal dran denken.
 

ticktack85

Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
2.075
Eine muss man lösen, die Andere entfernen. Und wenns beim Lösen schon abgerissen ist, dann ist das halt so. Hier hilft nur ne Schraube oder ein neues Werk. Ratschläge in der Form aber nicht. Schön wäre es aber.. 😅
 

enti

Dabei seit
12.03.2013
Beiträge
139
Ich denke es ist wenig hilfreich hier rumzudiskutieren, welche Schraube nicht gelöst hätte werden sollen. Es ist nun mal passiert...nur aus Fehlern lernt man! Ich schaue morgen nach ob ich eventuell eine passendes Werk habe mit einer Spenderschraube.lg enti
 
Thema:

Hilfe für Eta Cal. 578 002

Oben