HILFE! Dringender Rat gesucht - Problem mit Ebayer

Diskutiere HILFE! Dringender Rat gesucht - Problem mit Ebayer im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo, ich habe folgende uhr bei Ebay verkauft (Originaltext): LONGINES Art Deco Cocktailuhr 10k Massivgold Manufakturkaliber 10L und noch...
wilson24de

wilson24de

Themenstarter
Dabei seit
27.09.2007
Beiträge
657
Hallo,

ich habe folgende uhr bei Ebay verkauft (Originaltext):

LONGINES Art Deco Cocktailuhr 10k Massivgold Manufakturkaliber 10L und noch eine Vintageuhr muss mich verlassen. Wie ihr wisst ist es sehr schwer diese Uhren in Geld aufzuwerten. Der Preis bei Antikhändlern und Uhrmachern dieser Uhren schwankt zwischen wenigen Hundert Euro bis hin zu einigen tausend Euro. Zunächst etwas zu dieser Uhr: Es handelt sich um ein extrem seltenes Exemplar der Fa. Longines. Die Uhr stammt aus dem Jahr 1945 (siehe auch Kaliberbezeichnung und Altersbestimmung). Sie wurde in den USA erstanden (Leider fehlen mir hier die Originalpapiere, aber dafür stehe ich mit meinem guten Namen). Verbaut ist ein echtes Manufakturwerk von Longines, hergestellt in der Schweiz. Es handelt sich um das Kaliber 10L, und die Unterbezeichnung 10.68Z. Es hat 17 Steine und ist perfekt verarbeitet. Das Werk ist also mittlerweile 62 Jahre alt und sieht aus, und läuft wie neu. Wirklich erstaunlich. Das Gehäuse besteht aus 10K Massivgold (steht im Gehäuseinneren) und ist ebenfalls in einem sehr guten Zustand. Das Glas hat keine Patina oder ähnliches, es hat lediglich im Randbereich ein paar kleine Kratzerchen. Das schwarze Krokoband (Oder ist es Eidechse?) ist in einem sehr guten Zustand. Die Uhr wurde kaum getragen und stand die meiste Zeit nur in einer Vitrine herum. Ebenfalls die Originalschliesse aus Gold mit Longines Wappen. Zu den Gangwerten ist zu sagen dass es natürlich eine 62 Jahre alte Uhr ist und nicht allzu oft aufgezogen wurde. Sie verliert am tag ca. 30-50 Sekunden. Dies ist wie ich finde ein sehr guter Wert und kann von einem Uhrmacher sicherlich sehr leicht reguliert werden, ist in meinen Augen aber gar nicht nötig bei einer Handaufzugsuhr. Maße 26x24mm ohne Krone und Bandanstösse. Alles in allem ein sehr schönes, seltenes Exemplar. Ich kann nicht sagen ob es in Deutschland überhaupt andere Exemplare dieses Typs gibt. Zur Altersbestimmung: Das Kaliber hat die Werksnummer: 6899091 (BJ 1945) Ich habe alle Angaben nach bestem Wissen und Gewissen gemacht. Mehr gibt es eigentlich nicht zu sagen. Ich wünsche euch viel Spass beim bieten, und falls Ihr die Auktion gewinnt natürlich auch mit dieser Uhr.

Hinzugefügt:
Um Missverständnissen vorzubeugen:
Das Wort massivgold ist von mir falsch gewählt. Wie im Boden richtigerweise gestempelt müsste die richtige Aussage 10k Goldfilled lauten.
Ich bitte diesen Fauxpas zu entschuldigen.


Hier die Originalbilder in höherer Auflösung von Werk und Gehäuse:


http://www.bilder-space.de/show.php?file=WF37ePN9d5BuTUv.JPG
http://www.bilder-space.de/show.php?file=VTimUk1nw9RltUa.JPG
http://img171.imageshack.us/img171/9941/cimg0009hb1.jpg

Nun meldet sich der Käufer mit folgender eMail:
Uhr ist eingetroffen,nach Gründlicher Durchsicht wurde festgestellt im Uhrenfachgeschäft Rödel Rudolstadt,das die Uhr total Verrostet ist.
Aufzugswelle läst sich auch total rausziehen,möchte bitte das Geld zurück.
Bitte Antwort.Danke.


Ich weiß nun nicht genau wie ich reagieren soll.
Wie kann diese uhr total verrostet sein wenn man dem Uhrwerk rein gar nichts ansieht. Was die Welle betrifft (ist mir nicht aufgefallen) muss man doch nur die Schraube anziehen damit sie nicht raus kann, oder?
Ich will sicherlich keinen Ärger mit einem Ebayer, aber daher die Frage an die kenner.
Kann sowas tatsächlich sein?
Die Uhr läuft übrigens wie beschrieben wenn man sie aufzog, was ebenfalls problemlos und ohne Kratzgeräusche o.ä. ging.

Bräuchte dringend eure Hilfe. [/url]
 
wilson24de

wilson24de

Themenstarter
Dabei seit
27.09.2007
Beiträge
657
Mit folgendem text habe ich jetzt erstmal geantwortet (wider besseren wissens)

Hallo,

Sie wissen dass ich der Auktion Originalbilder beigefügt habe, von Gehäuse und Uhrwerk. Diese, bei Ebay verkleinerten Bilder, liegen mir in 8MP vor. Von einer Verrostung ist nicht einmal ansatzweise etwas zu sehen. Die Uhr läuft schliesslich auch. Können SIe anhand eines Gutachtens des Uhrmachers und Bildern Ihre Anschuldigungen beweisen? Wenn Ihnen die Uhr einfach nicht gefällt, oder aus welchen Gründen auch immer lasse ich immer mit mir reden, aber eine Verrostung bei einer Golduhr mit Edelstahl klingt mir doch, auch anhand meiner Bilder etc. etwas absurd. MfG
 
Oberlix

Oberlix

Dabei seit
09.10.2007
Beiträge
1.937
Ort
Sande
Moin .

Aber es war doch ein Privatverkauf und du hast den üblichen Text darunter gehabt oder ?
 
rainers

rainers

Dabei seit
15.01.2006
Beiträge
5.259
Ort
HH
Wenn Du als Privatperson verkauft hast,sehe ich für Dich keine Probleme.
Vielleicht wäre noch mal ein Link auf die Auktion hilfreich.

Rainer
 
Verändert

Verändert

Dabei seit
30.10.2007
Beiträge
2.796
Ort
Unten
wilson- Rechtsberatung im Einzelfall ist so ein Ding und bringt Dich ohnehin nicht weiter, weil Du nie weist, wer wirklich Ahnung hat, und wer nicht. Wenn meine Uhr kaputt ist, gehe ich damit auch zum Uhrmacher.
 
wilson24de

wilson24de

Themenstarter
Dabei seit
27.09.2007
Beiträge
657
das schon, aber ich will ja auch niemand übers ohr hauen und dann noch ne negative bewertung einsacken wenn dann doch wirklich was dran ist.
Schaut euch bitte das Bild des Uhrwerks an (das erste) und gebt mir eure Einschätzung ob das Werk total verrostet sein kann wenn man auf dem bild (Auch im Original mit bloßem Auge) nichts erkennen kann und die uhr läuft.

Aus welchem Metall besteht denn das uhrwerk? nicht aus Edelstahl?
 
Schaumig

Schaumig

Dabei seit
29.05.2007
Beiträge
483
Telefoniere doch mal mit dem Uhrenfachgeschäft Rödel in Rudolfstadt.....

Fand die Rückantwort jetzt etwas bissig. Um ne Rücknahme wirste ohne böses Blut nicht umhinkommen und juristisch ist es wohl auch schon wegen der misslichen Massivgoldbezeichung schon heikel. Schliesslich könnte der Käufer ja im äussersten Fall evtl. sogar Schadenersatz verlangen, weil er für das Geld eine Uhr aus massivem Gold ersteigert und nur eine vergoldete bekommen hat.
Ich würd mal mit den Leuten reden und rückabwickeln.

Glück auf
Schaumig
 
wilson24de

wilson24de

Themenstarter
Dabei seit
27.09.2007
Beiträge
657
Bei der Uhr handelt es sich um das Gleiche Werk wie bei dieser hier:
Diese Uhr wird angeboten für 9.500,- Sofortkauf und hat momentan ein Gebot von 750,- Euro.
Meine ist dazu noch 10k Goldfilled, wenn auch nicht ganz so perfekt in Schuss, aber das Werk sah eher besser aus als das abgebildete welches ja schon ein paar Flecken o.ä. aufweist.

Die uhr wurde übrigens für 240,- Euro verschickt.
 
J

jazzcrab

Dabei seit
18.12.2006
Beiträge
2.860
Also für mich sieht das Werk wirklich nicht verrostet aus, aber ich bin natürlich keine Fachfrau. Man muss bei solchen Verkäufen auch eventuell aufpassen, dass der Käufer nicht noch eine alte Uhr dieser Art bei sich herumliegen hatte und jetzt das Werk ausgewechselt hat (ohne dass ich irgendjemandem etwas unterstellen möchte; das war nur so ganz allgemein gemeint). Ich finde es in Ordnung, sich eine formlose Bestätigung des Uhrmachers über den Zustand des Werkes geben zu lassen. Ist die gezeigte Nummer eine individuelle Seriennummer des Werkes oder nur eine Bezeichnung des Typs? Falls ersteres, könnte man den Käufer auch bitten, vom Uhrmacher die Beurteilung mit der Werksnummer zu versehen. Prinzipiell müsste man aber wohl dem Käufer anbieten, die Kosten für das Gutachten zu übernehmen, wenn man anständig aus der Sache herauskommen will. Hierin sehe ich ein Problem, denn ich weiß nicht, was das kosten kann.
 
wilson24de

wilson24de

Themenstarter
Dabei seit
27.09.2007
Beiträge
657
Ich war mit der Uhr vor dem Verkauf nicht beim uhrmacher.
Die uhr war schliesslich auch nicht kaputt.
Bissig ist gut, was soll ich sonst schreiben? Ist ja auch ne Menge Arbeit und Ärger sowas. Und in meinen Augen ungerechtfertigt.


Seine neue Antwort:
Ihr Uhrmacher hätte Ihnen sagen können das,das Gehäuse Gold ist, aber nicht das Werk.
Wie verbleiben wir nun?
 
Verändert

Verändert

Dabei seit
30.10.2007
Beiträge
2.796
Ort
Unten
rainers: soweit er eine Beschaffenheitsgarantie übernommen hat, bringt der Gewährleistungsausschluss gar nichts (der ist aber ohnehin nicht im Text enthalten). Und wie soll nun ein Käufer diesen Satz verstehen: "Es hat 17 Steine und ist perfekt verarbeitet. Das Werk ist also mittlerweile 62 Jahre alt und sieht aus, und läuft wie neu" ? Nur zum Nachdenken: Wenn ich bspw. schreibe "neuwertiger Zustand", sich dann aber herausstellt, dass die Uhr nicht läuft und nur durch den Zeitwert übersteigende Reparatur gerettet werden kann- komme ich dann wirklich mit einem Gewährleistungsausschluss weiter ?

Nein.

Also Vorsicht mit solchen Äußerungen.
 
wilson24de

wilson24de

Themenstarter
Dabei seit
27.09.2007
Beiträge
657
10L ist die kaliberbezeichnung.
Die Seriennummer ist speziell für das Werk, also einmalig.
Das mit den Kosten für so ein gutachten kann ich auch nicht abschätzen.
Aber es gibt hier ja sicher ein paar Experten die mir sagen können ob so ein Uhrwerk wie abgebildet total verrostet sein kann oder ob das nicht möglich ist.
Ich sehe das nämlich auch nur als Ausrede, kann es aber nicht beweisen.
 
wilson24de

wilson24de

Themenstarter
Dabei seit
27.09.2007
Beiträge
657
Verändert schrieb:
rainers: soweit er eine Beschaffenheitsgarantie übernommen hat, bringt der Gewährleistungsausschluss gar nichts (der ist aber ohnehin nicht im Text enthalten). Und wie soll nun ein Käufer diesen Satz verstehen: "Es hat 17 Steine und ist perfekt verarbeitet. Das Werk ist also mittlerweile 62 Jahre alt und sieht aus, und läuft wie neu" ? Nur zum Nachdenken: Wenn ich bspw. schreibe "neuwertiger Zustand", sich dann aber herausstellt, dass die Uhr nicht läuft und nur durch den Zeitwert übersteigende Reparatur gerettet werden kann- komme ich dann wirklich mit einem Gewährleistungsausschluss weiter ?

Nein.

Also Vorsicht mit solchen Äußerungen.
Ich habe alle ANgaben nach bestem Wissen und Gewissen gemacht (Stand auch da)

Die Uhr lief einwandrei, Aufziehen reichte und die Uhr lief auch mehrere Tage. Sie verlor pro tag ca 30 sek. Man sieht auf dem bild vielleicht aufgrund der lichtverhältnisse jetzt nichts so perfekt, aber ich denke man sieht dass das Werk keinen Flugrost o.ä. hat, und so war es auch in der realität.
Ich möchte mich auch nicht auf den Gewährleistungsauschluss berufen.
Das sind nur tatsachen, und nun folgt diese Anschuldigung gegen mich.
 
J

John Silver

Dabei seit
28.11.2007
Beiträge
350
Ich würde den Käufer bitten, mir Photos der angeblich verrosteten Teile zuzuschicken. Für den Uhrmacher sollte es ja kein Problem sein, solche Photos zwecks Dokumentation anzufertigen. Auf dem vorliegenden Photo ist Rost nicht zu sehen, aber die Qualität des Bildes ist nicht die beste.

Eigentlich aber würde ich dem Käufer anbieten, die Uhr zu Longines zu schicken. Und Longines würde ich dann bitten, eine Bestandsaufnahme zu machen. Wenn Longines tatsächlich beschriebene Mängel wie Rost findet - dann würde ich einfach die Uhr zurücknehmen, und bei Longines eine Revision bezahlen. Wenn Longines Rost o.Ä. nicht findet, dann soll der Käufer auch die Kosten tragen, schließlich wäre dann die Aktion umsonst, und auf seinem Mist gewachsen.
 
wilson24de

wilson24de

Themenstarter
Dabei seit
27.09.2007
Beiträge
657
Ich interessiere mich zwar für uhren, aber ich kann halt nicht einschätzen ob die uhr als verrostet bezeichnet werden kann wenn das kaliber wie abgebildet keinen rost zu verzeichnen hatte. Man sieht ja teilweise fast runter bis aufs ziffernblatt. ich frage mich halt wo denn da rost sein könnte wo man es so nicht sehen kann und ob sowas überhaupt möglich ist. Denn eines kann ich versichern. Auch wenn das bild qualitativ nicht das beste ist, auch mit bloßem auge habe ich keinen rost gesehen
 
wilson24de

wilson24de

Themenstarter
Dabei seit
27.09.2007
Beiträge
657
hier habe ich nochmal ein bild gefunden welches zwar etwas unscharf ist, dafür bei besseren Lichtverhältnissen gemacht wurden. Insgesamt sind die 2 Bilder dann vielleicht etwas Aussagekräftiger als das einzelne.

 
wilson24de

wilson24de

Themenstarter
Dabei seit
27.09.2007
Beiträge
657
Meine letzte ANtwort, mal schauen wie er reagiert.

Hallo,

ich habe mir nochmal meine Gedanken gemacht.
Dank des Gewährleistungsausschlusses müsste ich die Uhr nicht zurücknehmen, aber ich möchte Ihnen ein Angebot unterbreiten.
Ihr Uhrmacher kann sicher anhand von Bildern beweisen dass die Uhr total verrostet ist. Auf den Bildern sollte die Seriennummer des Werkes zu erkennen sein und ein kurzes Schreiben dazu von Ihrem Uhrmacher mit Briefkopf etc.
Zudem behalte ich mir vor die Uhr zur Revision zu Longines zu schicken. Sollte diese Verrostung dort nicht bestätigt werden können übernehmen Sie die kompletten Kosten der Revision.
Ich habe schon zu viele schlechte Erfahrungen gemacht mit Käufern die aus irgendwelchen Gründen etwas zurückgeschickt haben was sich später nicht bewahrheitet hat.
Ich bitte um Ihr Verständnis. All diese Forderungen dürften für Sie allerdings kein Problem darstellen wenn die Feststellungen Ihres Uhrmachers sich als Fakt erweisen.
In diesem Fall möchte ich Sie auch herzlich um Entschuldigung bitten. Allerdings ist mir ein solcher Mangel nicht bewusst gewesen.
Was meinen Sie zu diesem Vorschlag?
Alternativ würde ich die Uhr noch für 200,- Euro inkl. Porto zurücknehmen ohne sonstige Einschränkungen zu machen falls Sie die Uhr einfach nur nicht haben wollen.
 
RiGa

RiGa

Dabei seit
31.08.2007
Beiträge
14.591
Ort
Wien Floridsdorf
Hi, wilson!

Hoffentlich ist die Angelegenheit bald in Deinem Sinne erledigt - ist ja megalästig und äußerst unangenehm!

Mitfühlende Grüße,
Richard
 
DocThor

DocThor

Dabei seit
12.05.2007
Beiträge
147
argl...den letzten Satz hätte ich an Deiner Stelle rausgelassen...das wirkt irgendwie...naja...unseriös und treibt auf der anderen Seite evtl. den Blutdruck hoch was dazu führt das der obere, durchaus vernünftige, Teil der Mail in Vergessenheit gerät...nun denn...das Kind ist in den Brunnen gefallen...hoffen wir mal das es unbeschadet und Trocken wieder rauskommt :)
 
wilson24de

wilson24de

Themenstarter
Dabei seit
27.09.2007
Beiträge
657
ich hab es deshalb dazugeschrieben da ich den Eindruck habe dass er die uhr einfach nur los werden möchte. Und bevor ich mich da mit Uhrmachern, Revision usw rumschlage biete ich ihm an für 30 euro aus der sache raus zu kommen, falls dies so der fall wäre.

Danke für eure besten wünsche :-)
 
Thema:

HILFE! Dringender Rat gesucht - Problem mit Ebayer

HILFE! Dringender Rat gesucht - Problem mit Ebayer - Ähnliche Themen

  • Kaufberatung Welches Band für meine Planet Ocean Big Size??? Hilfe benötigt - dringend!!!!

    Kaufberatung Welches Band für meine Planet Ocean Big Size??? Hilfe benötigt - dringend!!!!: Liebe Uforianer, vor ein paar Monaten habe ich mir mit der OMEGA PLANET OCEAN BIG SIZE (Referenznummer: 232.30.46.21.01.001) einen lange...
  • An die wahren Auto-Experten: Hilfe bei Autoidentifikation dringend benoetigt!!!

    An die wahren Auto-Experten: Hilfe bei Autoidentifikation dringend benoetigt!!!: Hallo zusammen, kann mir irgendjemand von Euch sagen, um welches Fahrzeug (Hersteller/Modell) es sich bei dem Auto auf folgendem Bild handelt...
  • Hilfe! Ganz dringend bestimmtes Kuscheltier gesucht!

    Hilfe! Ganz dringend bestimmtes Kuscheltier gesucht!: Hallo zusammen, meine Anfrage ist sicher etwas merkwürdig aber in einem Forum, wo viele Familienväter unterwegs sind, gibt es mit Sicherheit...
  • Ich brauche dringend Eure Hilfe.... Welle gebrochen

    Ich brauche dringend Eure Hilfe.... Welle gebrochen: Mir ist gerade meine Dugena aus den Händen gerutscht... Auf die Krone und jetzt ist die Krone kaputt...... Es ist ein 2527 Handaufzugswerk...
  • Ähnliche Themen
  • Kaufberatung Welches Band für meine Planet Ocean Big Size??? Hilfe benötigt - dringend!!!!

    Kaufberatung Welches Band für meine Planet Ocean Big Size??? Hilfe benötigt - dringend!!!!: Liebe Uforianer, vor ein paar Monaten habe ich mir mit der OMEGA PLANET OCEAN BIG SIZE (Referenznummer: 232.30.46.21.01.001) einen lange...
  • An die wahren Auto-Experten: Hilfe bei Autoidentifikation dringend benoetigt!!!

    An die wahren Auto-Experten: Hilfe bei Autoidentifikation dringend benoetigt!!!: Hallo zusammen, kann mir irgendjemand von Euch sagen, um welches Fahrzeug (Hersteller/Modell) es sich bei dem Auto auf folgendem Bild handelt...
  • Hilfe! Ganz dringend bestimmtes Kuscheltier gesucht!

    Hilfe! Ganz dringend bestimmtes Kuscheltier gesucht!: Hallo zusammen, meine Anfrage ist sicher etwas merkwürdig aber in einem Forum, wo viele Familienväter unterwegs sind, gibt es mit Sicherheit...
  • Ich brauche dringend Eure Hilfe.... Welle gebrochen

    Ich brauche dringend Eure Hilfe.... Welle gebrochen: Mir ist gerade meine Dugena aus den Händen gerutscht... Auf die Krone und jetzt ist die Krone kaputt...... Es ist ein 2527 Handaufzugswerk...
  • Oben