Hilfe,der deckel geht nicht zu!

Diskutiere Hilfe,der deckel geht nicht zu! im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo, habe mich gewagt,die Batterie an der Uhr meiner Frau zu wechseln. Das hat auch so weit gut geklappt,die Uhr läuft wieder, nur ich...

swidi

Themenstarter
Dabei seit
03.11.2006
Beiträge
4
Hallo,

habe mich gewagt,die Batterie an der Uhr meiner Frau zu wechseln.
Das hat auch so weit gut geklappt,die Uhr läuft wieder, nur ich bekomme den blöden Deckel nicht mehr drauf gedruckt.
Es ist ein aufgedruckter Deckel mit einer Gummidichtung.

Wenn ich ihn runter drucke,dann geht er zwar zu,springt jedoch nach dem loslassen wieder ab. So als wäre das Gehäuse eingelaufen:-)

Die Batterie ist die gleiche wieder drin.

Wie bekomme ich die Uhr wieder geschlossen?

Grüße

swidi
 

rubberduck

Dabei seit
21.11.2008
Beiträge
246
Ort
Franken
Das sieht aus als ob der Deckel nicht richtig aufgedrückt ist. Normalerweise fühlt und hört man bei diesen Deckeln, wenn sie einschnappen.
Man muss dann soweit drücken bis der Deckel wirklich einschnappt ist. Wenn Du Pech hast, ist dafür eine Bodenpresse nötig.
 

tommi155

Dabei seit
02.01.2007
Beiträge
3.247
Ort
Hessen (Wetterau)
Gabs für solche Fälle nicht mal einen Trick, indem man den Deckel (ohne den Gummi) für ein paar Stunden ins Tiefkühlfach legt, damit dieser sich zusammen zieht und dann besser drauf geht?
 
M

mat00teo

Gast
Zum Uhrmacher gehen. Einen Druckboden bekommt man unter Umständen ohne Werkzeug nicht wieder richtig drauf. Und wenn, besteht die Gefahr, dass die Dichtung leidet oder nicht richtig sitzt und die Uhr nicht wasserdicht ist.
 

tommi155

Dabei seit
02.01.2007
Beiträge
3.247
Ort
Hessen (Wetterau)
Zum Uhrmacher gehen. Einen Druckboden bekommt man unter Umständen ohne Werkzeug nicht wieder richtig drauf. Und wenn, besteht die Gefahr, dass die Dichtung leidet oder nicht richtig sitzt und die Uhr nicht wasserdicht ist.

Stimmt....
Deswegen wäre es auch nicht unbedingt gut, den Deckel in den Kühler zu legen, oder?
Also wegen der Feuchtigkeit...
 

Sectorfan

Dabei seit
17.11.2008
Beiträge
14.407
Ort
Bärlin
Der Deckel muss erwämt werden, damit er etwas größer wird und sich leichter aufdrücken lässt. ;-)
 

rubberduck

Dabei seit
21.11.2008
Beiträge
246
Ort
Franken
Gabs für solche Fälle nicht mal einen Trick, indem man den Deckel (ohne den Gummi) für ein paar Stunden ins Tiefkühlfach legt, damit dieser sich zusammen zieht und dann besser drauf geht?
Das hilft nur wenn der Deckel eingesteckt ist und der kalte Deckel zieht auch Kondenswasser an. Der Deckel sollte auch Zimmertemperatur aufgepreßt werden können.
Um den vorhersehbaren Einwand vorwegzunehmen: Das Gehäuse mit Werk würde ich keinesfalls ins Tiefkühlfach legen, weil im Werk das Kondenswasser kaum mehr zu entfernen ist.
 
M

mat00teo

Gast
Gabs für solche Fälle nicht mal einen Trick, indem man den Deckel (ohne den Gummi) für ein paar Stunden ins Tiefkühlfach legt, damit dieser sich zusammen zieht und dann besser drauf geht?

Den Deckel warm machen, damit er sich ausdehnt=größer wird.

Aber für die Dichtung und eine wasserdicht-Prüfung wäre der Gang zum Uhrmacher der ideale Weg.
 

Sectorfan

Dabei seit
17.11.2008
Beiträge
14.407
Ort
Bärlin
Die meissten Deckel werden auf einen kleinen Rand wie ein Kronkorken aufgepresst, eingepresste müssten gekühlt werden, sind mir bisher aber noch nie begegnet.
 

el primero

Dabei seit
17.09.2006
Beiträge
52
Kleiner Tipp!!



Manche Deckel passen nur in einer ganz bestimmten Stellung wieder drauf.
Einfach mal auf die Aufzugs- Kronenwelle achten und mit dem Deckel vergleichen;-)
 

StefanK

Dabei seit
01.02.2009
Beiträge
353
Ort
Düsseldorf
Machs Dir nicht zu schwer. Uhr mit Glas nach unten auf den Teppich, Taschentuch dazwischenlegen, auf die Rückseite der Uhr - also die mit dem losen Deckel - ein Hardcover Buch auflegen und mittig kräftig nach unten drücken. Dadurch kannst Du feste drücken und der Druck verteilt sich gleichmässig auf die ganze Fläche. Funktioniert bisher bei so ziemlich allen meinen Uhren mit Sprengdeckel.
 

Maja

Dabei seit
05.06.2007
Beiträge
288
Ort
Goldstadt an der Schwarzwaldpforte
Zum Uhrmacher gehen.
Einen Druckboden bekommt man unter Umständen ohne Werkzeug
nicht wieder richtig drauf. Und wenn, besteht die Gefahr,
dass die Dichtung leidet oder nicht richtig sitzt
und die Uhr nicht wasserdicht ist.

Kaufhaus/Warenhaus mit Uhrenabteilung geht auch...;-)

Aufpassen das beim Zudrücken
nicht das Glas kaputt geht.

Klar...dann wäre dann, gespart am falschen Ende...:shock:
Ausserdem, villeicht wurde der Deckel leicht verzogen, beim "kräftigen" Öffnen...:-(



GRUSS MAJA

PS:
Kleiner Tipp!!
Manche Deckel passen nur in einer ganz bestimmten Stellung wieder drauf.
Einfach mal auf die Aufzugs- Kronenwelle achten und mit dem Deckel vergleichen;-)
Ganz Einfach...;-)
 

T Star

Dabei seit
29.03.2008
Beiträge
386
Ort
Bergstraße
Ich mach' Deckel, die nicht zu gehen wollen meist mit dem Nussknacker zu. Da legt man nen Lappen/ Tuch um die Uhr und dann mit dem Boden und Gehäuse (natürlich nicht Glas) zwischen die Backen o.Ä. und dann... Pressen!

Aber man braucht Geduld und Einfallsreichtum, doch mit dem größeren Hebel oder einem Schraubstockähnlichem hat man keine Probleme mit der Kraft.

Viele Grüße
T Star
 

ug-san

Dabei seit
19.01.2008
Beiträge
4.903
Ort
Moenchinguradebachi
Ich mach' Deckel, die nicht zu gehen wollen meist mit dem Nussknacker zu. Viele Grüße, T Star

...meinst Du so:
 

Anhänge

  • orient_knacker.jpg
    orient_knacker.jpg
    88,5 KB · Aufrufe: 28.008
Thema:

Hilfe,der deckel geht nicht zu!

Hilfe,der deckel geht nicht zu! - Ähnliche Themen

Ruhla Kaliber 15-11 LCD-Anzeige verschwindet bei Aktivierung der Lichtfunktion: Hallo zusammen, durch einen glücklichen Umstand habe ich eine für mein Empfinden sehr schicke und elegante Ruhla/Eurochron Armbanduhr (Kaliber...
Marc Jacobs MBM 1188 Uhrenglas - 38mm: Hallo und guten Tag, mein Name ist Maik, und ich versuche gerade mit allen Mitteln meinen kleinen Faupax auszubügeln. Ich wollte bei der Marc...
Uhrenbestimmung Geerbte Taschenuhr - bitte um Hilfe: Hallo liebe Uhrenfreunde und herzlichen Dank für die Aufnahme in euer Forum! Ich bin über Google darauf gestoßen, als ich selbst versucht habe...
Kienzle Kaliber 46 / 7 - eine "Revision": Servus aus Wien! Ich habe in diesem Forum schon so viel Hilfe und Beistand bekommen, dass ich nur demütig "Danke!" sagen kann. So viele...
Uhrenbestimmung Neues Familienmitglied - Gustav Becker? Wanduhr: Ich bin zwar schon seit 5 Jahren hier angemeldet, habe aber bisher nichts wirklich zielführendes beigetragen. Zu allererst möchte ich mich bei...
Oben