Hilfe beim Modifizieren eines Werkhalteringes gesucht

Diskutiere Hilfe beim Modifizieren eines Werkhalteringes gesucht im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo liebe Uhrenfreunde, ich habe ein kleines Problem, denn ich möchte ein exotisches Werk in ein Gehäuse einbauen. Die Tigehöhe, also die...

noosa

Themenstarter
Dabei seit
13.09.2009
Beiträge
3.229
Ort
Berlin
Hallo liebe Uhrenfreunde,

ich habe ein kleines Problem, denn ich möchte ein exotisches Werk in ein Gehäuse einbauen. Die Tigehöhe, also die Einbauhöhe der Aufzugswelle, kommt ganz gut hin. Allerdings ist der vorhandene Werkhaltering für ein anderes Werk hergestellt worden. Leider habe ich keine Drehbank und auch keinen Zugang zu einem solchen Werkzeug. Deshalb möchte ich euch um Hilfe bitten.

So sieht der Werkhaltering aus Messing aus:

Zifferblattseite:

whr3.JPG

Andere Seite:

whr2.JPG

Er ist für das Miyota 8215 mit den folgenden Maßen ghebaut:

bidfun-db Archiv: Uhrwerke: Miyota 8215 (Citizen)

In das schöne Fliegergehäuse möchte ich aber nicht so ein kleines Automatikwerk sondern ein Handaufzugswerk mit Zentralsekunde einbauen. In meinem Fall wird es ein Eterna 957S (bis auf die Zentralsekunde und ein paar Kleinigkeiten baugleich mit dem ETA 951/953 oder auch dem Bulova 17AH). Unsere liebe Marlies hat dieses Werk mit viel Herzblut ganz toll restauriert:

werk5.JPG

Die Abmaße des Werkes findet ihr hier:

bidfun-db Archiv: Uhrwerke: Bulova 17AH (ETA 951, 953)

Wo liegt das Problem? Der Werkhaltering müsste bezogen auf zwei Innendurchmesser aufgedreht werden:

whr1.JPG

Ein Maß ist mir noch nicht ganz klar. Die Tiefe des größeren Innendurchmessers beträgt derzeit ca. 1mm. Dieses Maß (im Bild habe ich es "Absatzhöhe" genannt) kann ich mit meinen Mitteln nicht seriös (also genau) messen. Gefühlt ist bei dem Eterna dieses Maß kleiner:

P1166854.JPG

Aus diesen beiden Links kann ich das Maß auch nicht ersehen:

Eterna Watches - Calibre 957 - Eterna-Fanatic.com

Untitled Document


Gibt es jemanden da draußen mit einer Drehbank, der mir helfen könnte/möchte? Ich würde mich darüber sehr freuen.

Viele Grüße aus Berlin

Lutz
 
Zuletzt bearbeitet:

rudith

Dabei seit
22.04.2012
Beiträge
74
Ort
A-6710 Nenzing
Hallo noosa!
Ich lese gerade ihren Wunsch nach abändern einer Messing Werkhalterung.
Ich habe im Prinzip die Möglichkeit, eine solche Arbeit (genau nach Maß) zu machen,
nur dürfte es von meiner Lage (Österreich) etwas umständlich sein.
In der Regel habe ich so einen Werkreif gleich ganz aus Polyamid gefertigt,
aber diesen bestehenden Reifen, kann man genau so gut abdrehen.
Wenn sich niemand aus ihrer Gegend melden sollte, so kann ich ihnen gerne behilflich sein.
Schöne Grüße,
Rudi
 

noosa

Themenstarter
Dabei seit
13.09.2009
Beiträge
3.229
Ort
Berlin
@Rudi:

Das ist aber supernett von dir, vielen Dank! Bei mir hat sich ein sehr freundlicher Uhrforumianer aus Deutschland gemeldet der mit helfen wird. Dieses Forum ist einfach toll!

Nochmals vielen Dank und Gruß aus Berlin

Lutz
 
Thema:

Hilfe beim Modifizieren eines Werkhalteringes gesucht

Hilfe beim Modifizieren eines Werkhalteringes gesucht - Ähnliche Themen

Unruhwellentasuch: Doxa Taschenuhr (FHF 2144): Hallo zusammen, ich möchte hier einen kleinen Bericht zu meiner (ersten vollständigen) Reparatur einer alten Taschenuhr berichten. Vorneweg aber...
Der Osten ist rot (Teil 1). Eine sowjetische Komandirskie (ca. 1970) mit rotem Zifferblatt und dem ungewöhnlichen Wostok 2234: Ich möchte euch gern nacheinander zwei verschiedene sowjetische Wostok-Uhren mit zwei unterschiedlichen Kalibern des Herstellers zeigen. Dabei...
Uhren "vom Uhrmacher" - wer hat, wer zeigt?: Liebe Mit-Uhrenverrückte, was mir noch fehlt - bei den vielen Zeigefreds, die es schon gibt - ist einer für Uhren, die auf dem Zifferblatt statt...
Kienzle Swiss 17 Jewels: Kommen wir zu meiner ersten Uhrenvorstellung. Und was könnte passender sein, als meine erste kleine Vintage Uhr? Bei Ebay gefunden, kam die...
Oben