Hilfe bei Poljot Kaliber 2614-2H

Diskutiere Hilfe bei Poljot Kaliber 2614-2H im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo, ich habe Heute mein erstes Uhrwerk zerlegt. Es handelt sich um ein Poljot Kaliber 2614-2H. Die Uhr ließ sich nicht mehr stellen. Als ich...
S

Snagsnapper

Themenstarter
Dabei seit
11.09.2010
Beiträge
5
Hallo, ich habe Heute mein erstes Uhrwerk zerlegt. Es handelt sich um ein Poljot Kaliber 2614-2H. Die Uhr ließ sich nicht mehr stellen. Als ich mich dann vorgearbeitet hatte stellte ich fest das ein Zahnrad defekt ist. Es ist das Messingfarbene.

Wer hat Informationen wo ich so ein Ersatzteil bekomme ? Oder hat vielleicht jemand so ein Teil in seiner Schatzkiste und würde es mir verkaufen ? Ich hoffe es ist einigermaßen erkennbar auf den Bildern.

Gruß Heiko
 

Anhänge

falko

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.549
Ort
Rheinhessen
Man sollte zunächst ergründen, warum das Wechselrad defekt ist. Oft ist eine zu starke Zeigerreibung dafür verantwortlich. Vielleicht hat hier noch jemand das Teil, ansonsten würde ich mir ein Spenderwerk besorgen.
 
Rocketman

Rocketman

Dabei seit
19.09.2009
Beiträge
1.392
Ort
Saarland
Hallo Heiko,
ein Wechselrad für das 2614.2H habe ich da, Du kannst es gerne haben.

Wichtiger ist aber das, was Falko oben geschrieben hat.
Das Zahnrad ist kaputt gegangen, weil irgend ein anderes Teil blockiert hat oder schwergängig ist.
Diesen Fehler musst Du finden, sonst ist das neue Zahnrad auch bald hinüber.

Das ist oft die Zeigerreibung, beim 2614-er hakt aber auch schon mal die Datumsschaltung.
 
S

Snagsnapper

Themenstarter
Dabei seit
11.09.2010
Beiträge
5
Hallo Volker,
erstmal danke für das Angebot, ich habe dir eine PN geschickt.

Gruß
Heiko
 
Tourbi

Tourbi

Dabei seit
06.08.2007
Beiträge
1.962
Ort
85304 Ilmmünster
Hallo Heiko,

Gerd und Volker haben recht, was die Zeigerreibung betrifft.
Ich hab mal ein Konvolut mit 20 Stück NOS 2616-2H gekauft.
Also die Automatik Ausführung des 2614-2H.
Bei 6 Stück davon war die Zeigerreibung derart streng, das die Aufzugswelle kaum zu drehen war.
Falls du mehr Ersatzteile brauchst, kein Problem.
2614 und 2616 sind Baugleich. Lediglich die Räderwerkbrücke ist beim 2616 zur Aufnahme der Wechselräder etwas ausgefräst.
 
Rocketman

Rocketman

Dabei seit
19.09.2009
Beiträge
1.392
Ort
Saarland
Danke Tourbi.
Gut zu wissen, dass man sich bei der Suche nach Ersatzteilen für die 2614-er bzw. 2616-er an dich wenden darf. ;-)
 
Rocketman

Rocketman

Dabei seit
19.09.2009
Beiträge
1.392
Ort
Saarland
Hallo Heiko,
das Zahnrad geht morgen raus.

Da ich nicht weiss, wie bewandert Du in der Uhrentechnik bist, hier noch mal kurz etwas zum Thema Zeigerreibung.
Ich probiere mal die Fachausdrücke zu vermeiden um die Sache nicht unnötig zu verkomplizieren.

Bei der Zeiger(ver)reibung handelt es sich im Prinzip um den Schnittpunkt zwischen Werk und dem Stellmechanismus der Uhr.
Du musst ja schliesslich die Zeiger verstellen können, ohne dass Du dabei das komplette Werk mitdrehst.
(Wobei ein 'Mitdrehen' technisch nicht möglich wäre, aber ich hoffe Du weisst was ich meine. ;-))

Die geschieht im Falle des 2614.2H, wie bei ca 90% aller Uhren auch, über das sogenannte Viertelrohr.
Das ist ein kleines Röhrchen, welches mit etwas Spannung auf der 'Antriebsachse' der Zeiger steckt.
Die Spannung ist hoch genug, um das ziffernblattseitige Räderwerk anzutreiben und gering genug, um im Falle des Stellens der Uhr über den Aufzug durchzurutschen und als Rutschkupplung zwischen Werk und Stellmechanismus zu dienen.

Das Viertelrohr muss innenseitig geschmiert werden, um ein 'Fressen' beim Reiben von Metall auf Metall zu vermeiden.
Wenn nun das Öl alt wird und verharzt, kann es passieren, dass das Viertelrohr mit der 'Antriebsachse' fest verklebt.
Wenn man dann versucht die Zeiger über die Krone zu verstellen, funktioniert die 'Rutschkupplung' nicht mehr und es passiert das, was bei deinem Wechselrad passiert ist.

Hier mal ein paar Fotos zur Erläuterung:

Hier erkennst Du das bei deiner Uhr defekte Wechselrad.
Das grosse Rad links ist das Stundenrad (weil der Stundenzeiger darauf sitzt)
Aus der Mitte des Stundenrades lugt schwarz das Viertelrohr (Auch Minutenrad genannt, weil...Du weisst schon ;-)) hervor.

Zeigerverreibung_01.JPG



Stundenrad und Wechselrad wurden entfernt, zu sehen ist das Viertelrohr.
Dieses gilt es nun vorsichtig von der Welle abzuziehen.

Zeigerverreibung_02.JPG



Hier habe ich das Viertelrohr abgezogen, es liegt lose neben der 'Antriebswelle'.
Beim Abziehen musst Du unbedingt darauf achten, dass Du das Viertelrohr nicht quetschtst oder verbiegst. Auch darfst Du auf keinen Fall seitlich drücken!
Vielleicht solltest Du zunächst ein wenig (!) Kriechöl in das Viertelrohr geben und dieses einwirken lassen, bevor Du versuchst es zu lösen.

Versuche es mit seitlich einer Pinzette zugreifen und nach oben hoch zu drücken.
Falls dir das nicht gelingt, greife das Viertelrohr vorsichtig und mit möglichst wenig Druck von oben mit einer feinen Zange oder dergleichen.

Zeigerverreibung_03.JPG



Hier das Viertelrohr nochmals näher.
Vielleicht kannst Du die kleine Einkerbung erkennen, ungefähr in der Mitte des Rohres.
Diese ist für die nötige Spannung verantwortlich.

Zeigerverreibung_04.JPG



Reinige nun das Viertelrohr penibel und gebe beim wieder Aufsetzen ein wenig Öl in das Rohr.
Das Rohr rutscht beim Wiedereinsetzen bis zu der Einkerbung problemlos auf die Achse, dann 'hängt' es auf halber Strecke fest.
Versuche nun, die Kraft mit welcher Du es andrückst ganz allmählich zu steigern, bis das Viertelrohr mit einem spürbaren leichten Ruck ganz einrastet.
Prüfe dann, ob das Viertelrohr auch wirklich richtig sitzt, es sollte unmittelbar auf der Werksplatine aufsitzen.

Wenn Du das Werk dann weiter zusammengebaut hast, prüfe die Gängigkeit der Zeigerverstellung.
Du weisst ja ungefähr, wieviel Widerstand die Krone beim Verstellen der Zeiger bieten sollte.

Stellen sich die Zeiger zu schwer, sitzt das Viertelrohr zu eng.
Ist die Zeigerverstellung zu leicht, hat das Viertelrohr 'Luft'.

Was dann zu machen wäre würde hier zu weit führen.
Hoffen wir einfach mal, dass es klappt.
Ich drücke dir die Daumen.

Übrigens: Sorry für die Bildqualität. Ich habe nur eine Billigknipse und durch die Uhrmacherlupe fotografiert.
Ds sieht man wohl...:oops:
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Snagsnapper

Themenstarter
Dabei seit
11.09.2010
Beiträge
5
Hallo,
erstmal vielen Dank an alle für die schnelle Hilfe. Ich fange ja erst an mich in dieses Thema zu vertiefen und bin mir auch nicht sicher ob ich auf Anhieb alles richtig mache. Vielen dank an Volker für das senden eines neuen Wechselrades und das völlig selbstlos für lau, wo gibts das noch ?
Die Sache mit der Zeigerreibung war mir natürlich nicht bekannt, habe es aber anhand der tollen Bilder und der Beschreibung verstanden und werde versuchen alles mit viel Zeit und Ruhe zu säubern und dann wieder zu komplettieren. Ich bin selber gespannt was daraus wird, meine Motorik muß sich erstmal an die winzigen Bauteile gewöhnen :)

Gruß Heiko
 
Thema:

Hilfe bei Poljot Kaliber 2614-2H

Hilfe bei Poljot Kaliber 2614-2H - Ähnliche Themen

  • Uhrenbestimmung Hilfe zu Poljot Automatic

    Uhrenbestimmung Hilfe zu Poljot Automatic: Hallo, ich habe mir die folgende Uhr vor kurzem zugelegt. (Band ist kein Original) Kann mir jemand anhand der Fotos sagen um welche Poljot es...
  • Uhrenbestimmung Bitte Hilfe Identifizierung wird poljot? 3133

    Uhrenbestimmung Bitte Hilfe Identifizierung wird poljot? 3133: :hmm:Ich weiß nur, dass sich Bundeskanzler genannt und ist eine limitierte Serie. Vielen Dank Grüße:-)
  • Hilfe bei Rettung einer Poljot Sturmanski

    Hilfe bei Rettung einer Poljot Sturmanski: Hallo liebe Forumleser! vor einigen Wochen habe ich mir in der Bucht diese Poljot Sturmanski zugelegt. Bis vor kurzem lief diese auch...
  • Poljot Glas gesprungen, Hilfe

    Poljot Glas gesprungen, Hilfe: Hallo, nachdem ich heute endlich für meinen Poljot Chrono ein neues Armband bekommen hab, bin ich gleich ans Einstellen und Montieren gegangen...
  • Kaufberatung: Hilfe eine Poljot muss her, am liebsten alle M

    Kaufberatung: Hilfe eine Poljot muss her, am liebsten alle M: Hallo Gemeinde, nachdem mich das Uhrenfieber gepackt hat, verliebe ich mich jeden Tag aufs neue in Uhren in Herrn Levenbergs Shop. Der Arme...
  • Ähnliche Themen

    Oben