Hilfe bei Moeris Taschenuhr aus Silber

Diskutiere Hilfe bei Moeris Taschenuhr aus Silber im Taschenuhren Forum im Bereich Vintage-Uhren; Hallo liebes Uhrforum, wie im Vorstellungsthread angekündigt habe ich nun unsere alte Taschenuhr wieder bekommen und bräuchte eure Hilfe bei...
SacredInk

SacredInk

Themenstarter
Dabei seit
11.03.2015
Beiträge
7
Ort
Bayern
Hallo liebes Uhrforum,

wie im Vorstellungsthread angekündigt habe ich nun unsere alte Taschenuhr wieder bekommen und bräuchte eure Hilfe bei der Taschenuhr. Da ich ein absoluter Uhrenlaie bin, würde ich mich über euer Fachwissen freuen. Hoffe der Thread ist richtig hier ;-)

Also die Uhr war im Besitz meines Opas und ist von Moeris (Schweiz/Frankreich) aus 925er Silber. Im Staubdeckel steht noch "FFBA 23", die Seriennummer "69318" und eine Krone ist eingestempelt (auf dem Foto nicht erkennbar). Der Uhrenmacher meinte sie läuft noch super und das Uhrwerk wäre unverharzt. Sie hat auch eine Stoppuhrfunktion.

Vielleicht könnt ihr mir ja was über die Taschenuhr sagen :???:. Hoffe die Bilder passen so.

Danke für eure Hilfe im Voraus
 

Anhänge

Ruebennase

Ruebennase

Dabei seit
09.08.2013
Beiträge
1.616
Ort
Norddeutsche Tiefebene
Eiderdaus ..zu einer "normalen" Taschenuhr von Moeries hätte ich eventuell Dir etwas erzählen können, aber das Ding mit Stopfunktion nennt sich Chronograph und hat ein paar verwirrende Bauteile mehr. Meines minimalen Wissens nach hat Moeries selber keine Chrongraphenwerke hergestellt, aber da werden dir Andere helfen können, vorraus gesetzt, Dir gelingt es noch ein Werksfoto ein zu stellen. Dazu müßtest Du noch den blanken silbernen Staubdeckel hoch drücken. Ich erkenne da leider auch immer nur ein Federwirrwarr mit zusätzlichen Rädchen daher mußt Du dich nicht alleine fühlen.
FFBA 23 ist die Kollektivmarke für den Gehäusehersteller Paul Freres aus Villeret und wurde am 02.08.1934 registriert als selbige.

Viel Glück

Nachtrag:
Ah, zeitgleich mit dem Meister der Kaliber ..somit weiß ich jetzt, dass Moeris tatsächlich selber Chrono's hersgestellt hat ...Danke
 
Zuletzt bearbeitet:
Badener

Badener

Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.583
Ort
Eurasburg
Hallo und herzlich willkommen!

FFBA steht für "Fédération des Fabricants de boites argent", also die Vereinigung von (Schweizer) Herstellern von Silbergehäusen. Die Nummer 23 steht für Pauli Frères aus Villeret. Laut Mikrolisk (Mikrolisk - The horological trade mark index) wurde die Marke FFBA 1934 registriert. Krone und Mondsichel ergeben zusammen den deutschen Reichssilberstempel. Die Punze unter dem 925 kann ich auf dem Bild nicht erkennen, es könnte aber eine Ente sein. Diese war ab 1934 der Schweizer Kontrollstempel für 925er Silber.

Wie du schon erkannt hast, hat die Uhr eine Stoppfunktion, ist also ein Chronograph. Zeig uns doch bitte mal ein Bild des Uhrwerkes. Es könnte von Moeris selbst sein, muss es aber nicht.

Gruß
Badener
 
Zuletzt bearbeitet:
Faisaval

Faisaval

Dabei seit
31.08.2013
Beiträge
3.875
Hallo SacredInk,

von Außen sieht die Moeris-TU schon mal sehr schön aus. Gratulation zu diesem Erbstück! :klatsch:
Badener hat Dir ja schon richtigerweise mitgeteilt, dass Moeris auch eigene Chrono-Werke entwickelt hat. Insofern wäre ein Blick aufs Werk sehr interessant.
Hier noch ein bisschen Geschichte und Infos zu Fritz Moeri sowie den Moeris-Chrono-Werken.
http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=9&ved=0CFUQFjAI&url=http://hans-weil.faszination-uhrwerk.de/moeri_fritz.pdf&ei=dBItVfW4HZLUasjGgfgG&usg=AFQjCNGm1btpes1C4V2nhmhW_jIzJUW3Zw&bvm=bv.90790515,d.d2s&cad=rja

Grüße
Valentin
 
SacredInk

SacredInk

Themenstarter
Dabei seit
11.03.2015
Beiträge
7
Ort
Bayern
Hey Leute,

vielen Dank für eure schnellen Antworten. Bin echt positiv überrascht wie sachlich und hilfsbereit hier umgegangen wird :super:.

@ Badener: Die Punze ist eine Ente, habe ich gerade entdeckt :)

So hab gerade noch das Werk fotografiert. Wusste nicht, dass der Deckel so leicht auf geht. Sieht ja mega aus von innen. Jetzt verstehe ich auch die Faszination hier bei so einer Meisterleistung. Da steht neben "swiss made" noch "17 Jewels" auf dem Werk. Hier noch die Bilder:

8.jpg
9.jpg
10.jpg

Greetz
 
Badener

Badener

Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.583
Ort
Eurasburg
Hallo,

auf dem Werk steht zwar Moeris, ob es aber wirklich von Moeris hergestellt wurde, kann ich leider nicht sagen. Ich konnte ad hoc zumindest kein passendes Moeris-Werk in der Literatur finden. Es könnte sich auch um ein Werk von Hahn/Landeron handeln. Welchen Durchmesser hat denn das Werk?

Gruß
Badener
 
SacredInk

SacredInk

Themenstarter
Dabei seit
11.03.2015
Beiträge
7
Ort
Bayern
Hey badener,

das ist ja vielleicht komisch. Also habe gerade nachgemessen so gut ich konnte und komme auf ca. 37,5 mm. Hoffe das ist jetzt nicht zu ungenau aber ich kann es ja schlecht ausbauen. Wäre das jetzt sehr schlimm wenn es von Hahn / Landeron wär?

Grüße
 
Badener

Badener

Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.583
Ort
Eurasburg
Hallo,

die 37,5 mm entsprechen etwa 16 3/4 Linien, einem alten Maß, in dem Uhrenhersteller den Durchmesser angeben. Diese Größe ist eher selten anzutreffen, da die Chrono-Werke in Taschenuhren eher größer waren. Natürlich wäre es keineswegs schlechter, wenn das Werk von Hahn/Landeron stammt ;-).

Gruß
Badener
 
SacredInk

SacredInk

Themenstarter
Dabei seit
11.03.2015
Beiträge
7
Ort
Bayern
Hi nochmal,

man bist du schnell ☺. Also kommen wir dann zeitlich an irgendwas wie 1934 ran oder ändert das Werk etwas daran? Ist das für Sammler dann weniger interessant wegen dem Uhrwerk?

Grüße
 
Badener

Badener

Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.583
Ort
Eurasburg
Wenn wir davon ausgehen, dass Gehäuse und Werke zusammen gehören - und da spricht m. E. nichts dagegen - dann landen wir etwa bei 1934 plus ggf. ein paar Jahre. Und nein, das Werk macht dieses schöne Stück auch nicht weniger interessant...

Gruß
Badener
 
SacredInk

SacredInk

Themenstarter
Dabei seit
11.03.2015
Beiträge
7
Ort
Bayern
Hallo nochmal,

also vielen Dank für die ganze Hilfe. Jetzt kommt der schwere Teil, da ich einen geeigneten Käufer finden muss. Alle Antiquitäten und Möchtergern-Zeitungsannoncen-Händler bei mir wollten mich aber preislich übers Ohr hauen. Wie kann ich denn jetzt als Laie herausfinden, was ein realistischer Wert für diese Uhr ist (habe nur eine grobe Richtung), wenn hier im Profiforum keine Preisfragen erwünscht sind? :shock:

Würde sie ja gerne hier im Forum einstellen aber halt nicht zu einem unrealistischen/unverschämten Preis. Möchte ja keinen verärgern :)

LG
 
Badener

Badener

Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.583
Ort
Eurasburg
Hallo,

ganz ehrlich?
Das hier ist ein Forum für Uhrenliebhaber. Und nicht für diejenigen gedacht, die hier nur Informationen abgreifen, um damit eine Uhr verkaufen zu können. Dafür gibt es professionelle Gutachter, die dir dann auch eine Rechnung schicken! Ich ärgere mich primär über mich selbst, da ich immer wieder auf solche Neumitglieder hereinfalle :wand:.

Gruß
Badener
 
SacredInk

SacredInk

Themenstarter
Dabei seit
11.03.2015
Beiträge
7
Ort
Bayern
Hey Badener,

also wie gesagt, ich will hier ja keinen verärgern. Aber ich würde eine solche Uhr eben lieber an einen Uhrenliebhaber verkaufen als an einen Antiquitäten-Händler. Da wir in der Familie keine Uhrenliebhaber sind, habe ich den Auftrag diese zu verkaufen. Deshalb wurde mir auch das Forum hier empfohlen. Naja und wenn die Uhr nur 200€ Wert ist brauche ich keinen Gutachter für 100€ bezahlen. Es geht nicht darum reich zu werden, sondern lediglich meinem Vater einen Herzenswunsch zu ermöglichen bzw. ihn dabei zu unterstützen.

Also wie gesagt vielen Dank für die ganzen Infos an die ich ohne Hilfe sicher nicht so schnell rangekommen wäre.
 
Ruebennase

Ruebennase

Dabei seit
09.08.2013
Beiträge
1.616
Ort
Norddeutsche Tiefebene
Oh Georg, ein Foto von der Breitlinglounge ..chique schau doch mal ob Du noch etwas von Linkersdorff findest ...was soll der TS denn damit anfangen? Ich möchte nicht meine Freizeit investieren um als kostenloser Verkaufsagent dienen und diese rührseeligen Begründungen mögen im Einzelfall stimmen, aber das Muster ist immer zu identisch. Ab gesehen davon das ich zu dieser Uhr nichts weiß und mich persönlich wenig interessiert, finde ich es jetzt allerdings ein bißchen zu weit gehend, den TS ab zu strafen, indem ich ihm Flausen in den Kopf setze.

Liebe Grüße
 
buckojoe

buckojoe

Dabei seit
16.04.2013
Beiträge
87
Ort
Ungarn
.... um eventuelle Missverständnisse auszuräumen, habe ich den link wegen der genaueren Werksbestimmung geschickt und nicht um eine TU auf-oder abzuwerten!
jede Uhr ist so viel Wert, was man dafür bezahlt!!! :-D

@sacredInk, ich würde die Uhr behalten, die Summe die Du dafür bekommst ist sicherlich nicht so viel, wie es als Erbstück, was Du jederzeit in die Hand nehmen kannst! (wie gesagt, das ist meine Meinung und wie wir wissen, jeder hat seine eigene!) :-)
 
Ruebennase

Ruebennase

Dabei seit
09.08.2013
Beiträge
1.616
Ort
Norddeutsche Tiefebene
Dann sind wir uns in beiden Punkten einig. Allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, dass die Wahrnehmung eines Uhrensammlers, der versucht auch die Geschichte einer gekauften Uhr zu ergründen weit von dem in den Köpfen entfernt ist, die sich zum Verkauf entschlossen haben. Ich glaube mir ist es nur in einem Fall gelungen jemanden zu überreden eine Uhr, die mich übrigens sehr interessierte, doch zu behalten. Es ist eben in der Regel keine Geldsumme die jemanden wirklich weiter bringt und noch ein Stück Familengeschichte ist weg. Ich beschränke mich inzwischen darauf, zu versuchen , zumindest die Leute vom Schmelzer fern zu halten. Da es dort am schnellsten Geld gibt, funktioniert selbst das oft nicht. Dabei wird auch noch häufig von den Nasen Geld verbrannt und ein schönes Stück für eine Partynacht vernichtet.

Aso lieber TS gehe noch mal in dich und überlege zumindest was Dir das Stück für den Erhalt innerhalb der Familie wert ist. Sicherlich etwas das unmöglich zu beziffern ist, aber so bleibt sie vermutlich deinen Kindern/Neffen oder so erhalten.

Liebe Grüße
 
B

bilewaz

Dabei seit
23.01.2012
Beiträge
1.546
Dann sind wir uns in beiden Punkten einig. Allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, dass die Wahrnehmung eines Uhrensammlers, der versucht auch die Geschichte einer gekauften Uhr zu ergründen weit von dem in den Köpfen entfernt ist, die sich zum Verkauf entschlossen haben. Ich glaube mir ist es nur in einem Fall gelungen jemanden zu überreden eine Uhr, die mich übrigens sehr interessierte, doch zu behalten. Es ist eben in der Regel keine Geldsumme die jemanden wirklich weiter bringt und noch ein Stück Familengeschichte ist weg. Ich beschränke mich inzwischen darauf, zu versuchen , zumindest die Leute vom Schmelzer fern zu halten. Da es dort am schnellsten Geld gibt, funktioniert selbst das oft nicht. Dabei wird auch noch häufig von den Nasen Geld verbrannt und ein schönes Stück für eine Partynacht vernichtet.

Gehört eigentlich nicht direkt zum Thema!
Es muss so 1979/80 gewesen sein, als das Silber ziemlich hoch im Kurs stand. Ich erinnere mich an Schachteln voll mit den schönsten Taschenuhrwerken, welche die Silberaufkäufer mit Brachialgewalt aus den Silbergehäusen "ausgebaut" hatten.
Dabei gingen leider sehr viele Familiengeschichten, für einige DM, in die Gießereien.

Grüsse, Gerd
 
SacredInk

SacredInk

Themenstarter
Dabei seit
11.03.2015
Beiträge
7
Ort
Bayern
Hallo Leute,

also nach langer Käufersuche, werde ich die Uhr nun hier als Sammlerstück für wahre Sammler reinstellen. Danke wie gesagt für den Support. Danke für auch für die Ratschläge, aber in unserer Familie ist niemand wirklich an Uhren interessiert. Deshalb suche ich ja auf diesem Weg einen Sammler, der den Wert dieser Uhr wirklich wertschätzt.

Also nochmal vielen Dank und viel Spaß weiterhin rund um das Thema Uhren

@ Georg: Danke für den Link. Ein wahnsinniger Preis :) Mal sehen wo die Reise mit unserer Taschenuhr hingeht;-)

Greetz

SacredInk
 
Thema:

Hilfe bei Moeris Taschenuhr aus Silber

Hilfe bei Moeris Taschenuhr aus Silber - Ähnliche Themen

  • Uhrenbestimmung Bitte um Hilfe bei der Bestimmung einer Taschenuhr

    Uhrenbestimmung Bitte um Hilfe bei der Bestimmung einer Taschenuhr: Hallo, ich bin von einem Freund um Informationen zu einer sehr schönen Taschenuhr gebeten worden - keine Bange, um den Wert geht es nicht. Da ich...
  • Bitte um Hilfe - Unterschiede Citizen Promaster

    Bitte um Hilfe - Unterschiede Citizen Promaster: Schönen guten Tag, ich hätte da eine Frage bezüglich zweier Citizen Promaster. Und zwar handelt es sich um exakt die selben Uhren, nur der...
  • Kaufberatung Hilfe bei Auswahl - Schlichte "Dress Watch" gesucht

    Kaufberatung Hilfe bei Auswahl - Schlichte "Dress Watch" gesucht: Hallo zusammen, in nächster Zeit würde ich mir gerne eine neue 3 Zeiger Uhr als neue "Dress Watch" kaufen und brauche eure Hilfe die...
  • Suche Hilfe! Dianex Chronograph geerbt

    Suche Hilfe! Dianex Chronograph geerbt: Hallo liebe Forengemeinde! Habe von meiner Großmutter einen Dianex Chronographen bekommen. Er gehörte meinem Großvater. Sie meint, daß er die Uhr...
  • Bitte um Hilfe: Wie entferne ich hier Krone und Stellwelle?

    Bitte um Hilfe: Wie entferne ich hier Krone und Stellwelle?: Hallo liebe Forums-Mitglieder, ich würde gerne die Glasinnenseite meiner neulich erworbenen Meister Anker reinigen. Nun bin ich allerdings...
  • Ähnliche Themen

    Oben