Kaufberatung Heuer Monaco oder Nomos Ahoi Atlantik

Diskutiere Heuer Monaco oder Nomos Ahoi Atlantik im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Ich stehe gerade vor der Entscheidung, entweder eine blaue Heuer Monaco mit Cal. 11 (aus der aktuellen Produktpalette, vorgestellt Ende 2015) oder...
S

Soulpatch

Themenstarter
Dabei seit
28.08.2014
Beiträge
182
Ich stehe gerade vor der Entscheidung, entweder eine blaue Heuer Monaco mit Cal. 11 (aus der aktuellen Produktpalette, vorgestellt Ende 2015) oder eine Nomos Ahoi Atlantik Datum zu kaufen. Eigentlich sind die Uhren nicht wirklich vergleichbar - auf der einen Seite ein absoluter Klassiker, der unbestritten eine Design-Ikone ist. Auf der anderen Seite ein noch relativ junger Hersteller, der eine Uhr für Oberstudienräte mit Schwimmbadschlüssel-Band gebaut hat... ;-)

Hätte ich bis letzten Freitag auch gesagt. Dann habe ich aber beide Uhren in der Hand und am Handgelenk gehabt und bin seitdem unsicher. Die Heuer macht aus meiner Sicht vieles richtig, angefangen beim "richtigen" Logo bis hin zur wunderbaren Farbgestaltung, den horizontalen "Spalter"-Indices, bis hin zur genialen Längeneinstellung an der Faltschließe. Auf den Sichtboden könnte ich verzichten, da er mich ständig daran erinnern würde, dass unter der Haube nicht der Grund für den saftigen Preis tickt.

Die Nomos ist das komplette Gegenteil, sachlich, kühl - aber mit wunderschönen Akzenten, wie z.B. den goldfarbenen Indices. Den Kronenschutz habe ich bis zur Live-Begegnung belächelt, und jetzt gefällt er mir aufgrund der dezenten Funktionalität sehr gut. Bei dieser Uhr macht der Glasboden sogar Sinn, das Werk muss sich nicht schamhaft in der Mitte unter einem 5ct großen Sichtfenster zeigen, weil es zur Größe des Gehäuses passt - und schöner als das eingeschalte Werk in der Heuer ist es allemal. Das komische Flechtband ist ein witziger Kontrast und die durchbohrten Hörner erlauben unproblematische Bandwechsel. Also auch hier "Form follows function".

39x39 mm (Heuer) hören sich klein an. Allerdings ist die Monaco am Handgelenk sehr präsent. 40 mm (Nomos) klingen fast zierlich - wirken aufgrund der schmalen Lünette allerdings deutlich größer.

Was ich von Euch gerne wissen würde:

1. Ist die Heuer zu auffällig?
2. Ist die Nomos zu langweilig?

Bin gespannt auf Eure Ideen zur Vergleichbarkeit der Unvergleichbaren... ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
ominus

ominus

Dabei seit
14.07.2011
Beiträge
7.468
Ort
NRW
Das wird wohl jeder anders sehen.

Mir ist die Heuer nicht zu auffällig und die Nomos nicht langweilig.

Beide Uhren sind toll und die Entscheidung wird schwierig.
Einzig du allein kannst die Wahl treffen.Das Werk würde für mich eine untergeordnete Rolle spielen.
Hier wird wohl der Typ und Optik der Uhr entscheidend sein.

Auf lange Sicht würde ich die Nomos nehmen.
An der Heuer könnte ich mich mit der Zeit satt sehen.
 
B

bach beats

Dabei seit
29.12.2014
Beiträge
203
Ohne eine der beiden genannten Uhren jemals selber am Handgelenk gehabt zu haben würde ich dir von den mir bekannten Fotos her rein subjektiv zur Tag Heuer raten. Ich finde sie einfach spannender und vielseitiger, alleine die Form macht einen gewissen Reiz aus, so dass die Nomos um bei deiner Frage zu bleiben im Vergleich dazu m.M.n. in der Tat etwas langweilig wirkt.

Ist aber wirklich rein subjektiv und ich bin sowieso mehr für auffälligere und ausgefallenere Sachen zu haben ;)
 
chris2611

chris2611

Dabei seit
16.06.2010
Beiträge
13.591
Ort
49...
Ich habe die Nomos seit ca. einem Jahr in schwarz und trage sie immer noch am häufigsten...
Eine tolle Uhr, die ich irgendwann zusätzlich mit weißem Blatt haben möchte!:-)

Wenn sie mal langweilig ist, kann man toll auch mal andere Bänder dranmachen...

image.jpg

image.jpg

image.jpg

image.jpg
 
Phillip_Geist

Phillip_Geist

Dabei seit
26.09.2015
Beiträge
639
Für mich auch ne klare Sache, wenn ich die Wahl habe : Nomos Ahoi Datum :D
 
Mr. Green

Mr. Green

Dabei seit
22.12.2014
Beiträge
4.595
Ort
X-Town
@TS: Die Tag Heuer Monza gibt es meines Wissens nach nicht in blau und auch Ende 2015 ist da nichts auf den Markt gekommen in der Richtung. Gehe ich also davon aus, dass Du die Tag Heuer Monaco in blau meinst? Wenn ja, gefällt mir da das etwas ältere Modell mit den zentral ausgerichteten Stabindexen besser.

Ansonsten ein klares Votum auch für die Nomos Ahoi Atlantik :super:

Bei zwei derart unterschiedlichen Uhren könnte ich mich wohl auch ganz schlecht entscheiden. ich würde wohl der Heuer den Vorzug geben und danach das "Projekt Ahoi" in Angriff nehmen.

Also beide ;-)
 
seikologist

seikologist

Dabei seit
13.12.2011
Beiträge
970
Ich persönlich finde die neue Monaco (die du sicherlich meinst) etwas zu teuer für das, was sie bietet....die Ahoi hat dagegen ein richtig, richtig gutes Preis-/Leistungsverhältnis und ist die perfekte Interpretation eines Divers aus dem Hause Nomos.

Was hast du denn sonst in deiner Box? Davon würde ich es z.B. abhängig machen.....
 
S

Soulpatch

Themenstarter
Dabei seit
28.08.2014
Beiträge
182
@ Mr. Green: Danke für den Hinweis - natürlich ist die Monaco gemeint... Ich habs editiert. Ich mag an dem neueren Modell, dass das alte "Heuer"-Logo wieder aufgegriffen wurde und das "TAG" weggefallen ist. Außerdem entspricht die linksseitige Krone der klassischen Anordnung des Caliber 11, obwohl sich bis auf dem Namen zum historischen Vorbild sonst keine Paralleln finden. Die horizontalen Stabindices sind eigen, insgesamt wirkt die Uhr im Zusammenspiel mit dem matteren Zifferblatt auf mich weniger blingig als das Vorgängermodell mit Kaliber 12.

Klar ist, dass es nur eine von beiden werden soll. Eigentlich sollte das die Monaco werden, bis ich dann spontan die Ahoi Atlantik anprobierte.

--- Nachträglich hinzugefügt ---

@ seikologist: Der Seitenblick auf meine anderen Uhren würde eher für die Nomos sprechen, da ich noch keinen Dresser habe. Außerdem bin ich glücklicher Besitzer eines Hamilton Pan Europ Chronos in blau, womit die Ecke "Chrono mit blauem Zifferblatt und weißen Totalisatoren" eigentlich schon abgedeckt ist.
 
marunner

marunner

Dabei seit
17.01.2013
Beiträge
842
Ort
in der Mitte Deutschlands
Für mich ganz klar die Ahoi. Wird auch meine nächste und damit letzte Uhr. Tolles, klares Design. Manufakturwerk. Alltagstauglich durch ausreichend Wadi.
 
JohnnyHendrix

JohnnyHendrix

Dabei seit
01.06.2015
Beiträge
1.014
Als bekennender NOMOS-Fan kann ich dir nur zur Ahoi raten. NOMOS baut tolle Uhren, die 'ne Menge Spaß machen und meiner Meinung nach überhaupt nicht langweilig sind.
 
S

Soulpatch

Themenstarter
Dabei seit
28.08.2014
Beiträge
182
Danke für Eure Einschätzungen! Ich werde mir die beiden morgen Abend nochmal live ansehen und dann berichten, welche es geworden ist. Schönen Wochenstart an alle!
 
mondieaux

mondieaux

Dabei seit
27.09.2011
Beiträge
1.062
Ort
Berlin
Vielleicht ist es für dich wichtig, welche Uhr Dich und Deinen Geschmack am besten repräsentiert!? Die Monaco hat ihre Wurzeln im Motorsport oder wird meistens damit verbunden. Sie ist sozusagen die Ikone in diesem Bereich (ja, gibt auch noch andere). Bei der Nomos liegen die Wurzeln eher im Schwimmbad und wird mit Bademeistern in Verbindung gebracht :D

Die Frage lautet also: Zu welcher Gruppe möchtest Du gehören? ;-)
 
S

Soulpatch

Themenstarter
Dabei seit
28.08.2014
Beiträge
182
@ mondieaux: Schöner Vergleich ;-) Bademeister klingt immer nach dem weißen Hai von Köln Zollstock... Aktuell tendiere ich eher in Richtung Bademeister - mal sehen, mit welcher Uhr ich morgen Abend nach Hause gehe.
 
Zuletzt bearbeitet:
duffte

duffte

Dabei seit
14.06.2016
Beiträge
2.275
Ich finde auch das "augenzwinkernde glutenfreie Fallafel im Dinkelbrötchen und dazu Spinatsmoothie" Image irgendwie sympathischer, als das sehr betonte "wir knacksen nicht bei Druck und unsere Werbeträger haben eine Unterhosenkollektion" von TAG (nichts gegen die Uhren, nur finde ICH ihr Markenauftreten seeehr gewollt).
 
Skaramanga

Skaramanga

Dabei seit
28.02.2012
Beiträge
111
Ort
Frankfurt
Ich habe die Ahoi seit fast einem Jahr und nennt mich verliebt oder verrückt. Öfters wenn ich mal einen nicht so tollen Tag hatte und merke es wird eine unruhige Nacht dann hole ich Sie vor dem Schlafen gehen aus der Box. Leg sie an den Arm, gehe mit dem Tuch rüber und bewundere Sie nur einfach. Diese klaren Lienen, das kühle Blau etc. holt mich runter, wirkt beruhigend auf mich und ich schlafe wie ein Baby. Meine Frau schüttelt immer nur mit dem Kopf.:lol:
Ich habe in meiner Box einen Diver, Dresser, Pilot etc. von jeder Stilrichtung eine das reicht mir dann auch. Wenn du schon eine Uhr in Richtung der TAG hast was willst du mit einer zweiten. Oder kaufe die TAG verkaufe die Hamilton und kaufe dir dann die NOMOS. Uhr in Richtung der TAG hast was willst du mit einer zweiten. Oder kaufe die TAG verkaufe die Hamilton und kaufe dir dann die NOMOS.
 
MROH

MROH

Forenleitung
Dabei seit
30.11.2011
Beiträge
10.992
Ich finde den Vergleich der Ahoi mit der Monaco recht problematisch, da beide Uhren völlig unterschiedliche Akzente setzen.

Zwar ist die Ahoi die sportlichste Nomos, aber mE noch weit von Sportuhr entfernt. Ich würde mich für die Monaco entscheiden. Wobei die Ahoi aus einer sympathischen Uhrenschmiede stammt, die ihre Fertigungstiefe stets weiter ausgebaut hat und den Namen Manufaktur mehr als verdient. Falls das für Dich ein Entscheidungskriterium sein sollte.
 
M

madize

Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
114
Der Hintergrund des Kaufs ist ja offensichtlich der - durchaus berechtigte - Wunsch nach einer blauen Uhr. Beide Varianten hatte ich schon am Arm, beide haben ihren Reiz, jede auf ihre Art. Die Monaco ist aufgrund ihres helleren Blaus und ihrer Form sicher die "prägnantere" bzw. "auffälligere" Uhr. Die Ahoi ist, je nach Lichtsituation, teilweise nicht einmal als blaue Uhr zu erkennen, wirkt aber sehr edel und klar (wie die meisten Uhren aus dem Hause Nomos).

Ich konnte mich damals nicht für eine entscheiden. Geworden ist es dann diese hier:

20151114_132209.jpg

Eine völlig andere Art, aber eben heute "meine Blaue"... :-)

Viel Spaß bei der Entscheidungsfindung,

Markus.
 
S

Soulpatch

Themenstarter
Dabei seit
28.08.2014
Beiträge
182
Es ist definitiv Äpfel mit Birnen vergleichen, darum ist es schwierig. Das Argument der Fertigungstiefe ist gerade vor dem Hintergrund der Preisdifferenz auf jedem Fall nicht von der Hand zu weisen. Gestern Abend ging die Tendenz in Richtung Monaco, heute morgen sieht es eher nach Ahoi Atlantik aus.

Ich werde berichten... ;-)
 
Thema:

Heuer Monaco oder Nomos Ahoi Atlantik

Heuer Monaco oder Nomos Ahoi Atlantik - Ähnliche Themen

  • Neue Uhr: TAG Heuer Monaco Calibre 12 Final Edition

    Neue Uhr: TAG Heuer Monaco Calibre 12 Final Edition: Fast gleichzeitig zur Vorstellung der ersten Monaco mit Heuer 02 bringt TAG Heuer das letzte Modell mit dem alten Werk in einer Auflage von 1.000...
  • Es ist soweit bei TH: Monaco Cal. 12 wird Monaco Heuer 02

    Es ist soweit bei TH: Monaco Cal. 12 wird Monaco Heuer 02: Gemäß frz. Forum à Montres seit heute offiziell auf der TH-Webseite: TAG Heuer Monaco Calibre Heuer 02 39 mm CBL2111.FC6453 Preis Die Monaco...
  • Neue Uhr: TAG Heuer Monaco 2009-2019 Limited Edition

    Neue Uhr: TAG Heuer Monaco 2009-2019 Limited Edition: Das letzte Modell des Jubiläumsjahres (siehe hier, hier und hier für die weiteren) Gehäuse: Stahl Maße: 39,0mm x 39,0mm WaDi: 100m Werk: Calibre...
  • Neue Uhr: TAG Heuer Monaco Piece d’Art

    Neue Uhr: TAG Heuer Monaco Piece d’Art: Gehäuse: Stahl Durchmesser: 39,0mm WaDi: - Werk: Calibre 11 Chronomatic Gangreserve: 38 Stunden Limitierung: Unique Piece Preis: wird am 10.12.19...
  • [Verkauf] Heuer Monaco 24, Calibre 36, El-Primero-Werk

    [Verkauf] Heuer Monaco 24, Calibre 36, El-Primero-Werk: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine Heuer Monaco 24, Calibre 36 - El Primero - Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der...
  • Ähnliche Themen

    Oben