Heuer Bundeswehr Chronograph mit rotem Sekundenzeiger

Diskutiere Heuer Bundeswehr Chronograph mit rotem Sekundenzeiger im Vintage Uhren Forum im Bereich Uhrentypen; Hallo Forum, ich habe vor kurzem von meinem Vater die abgebildete Uhr bekommen. Er hat sie wohl so um 1970 als Sanitaetsoffizier der Luftwaffe...
S

sebBo

Themenstarter
Dabei seit
29.11.2010
Beiträge
6
Ort
North Carolina, USA
Hallo Forum,

ich habe vor kurzem von meinem Vater die abgebildete Uhr bekommen. Er hat sie wohl so um 1970 als Sanitaetsoffizier der Luftwaffe bekommen und dann fast 30 Jahre getragen. Obwohl sie wohl noch nie professionell ueberholt bzw. gereinigt worden ist, ist die Gangabweichung mit etwa 5-8 Sekunden pro Tag im vertretbaren Bereich.
Band ist sicher nicht original, aber ich bin eh kein Fan von Lederarmbaendern.

Meine Frage an euch ist nun Folgende:
Der Sekundenzeiger der Stopuhr ist nicht wie bei allen anderen Heuer Bund Chronographen weiss, sondern rot. Kann mir das jemand erklaeren?

Uebrigens - das kleine "T" ueber der 6 ist vorhanden, nur durch den Zeiger verdeckt.

Thx ;-)

sebBo


IMG_0102.jpg
 
shortgrow

shortgrow

Dabei seit
20.05.2008
Beiträge
1.586
Ort
Saarbrücken
Gratuliere zu diesem Geschenk!

Die Uhr ist "Kult" und hat ein wunderschönes Schaltrad - Chronographenwerk!

Halt sie in Ehren!!!!!

Und warum der Sekundenzeiger der Stoppfunktion rot ist????? Wurde wohl mal getauscht..... Im Original ist er weiß und hat eine "Pfeilspitze".....

Hat Deine Uhr auf dem Deckel auch die Bundeswehrgravur?

Gruß von der Saar
 
Unkas

Unkas

Dabei seit
11.02.2009
Beiträge
3.077
Ort
LC100
Herzlichen Glückwunsch zu dieser wunderbaren Uhr. Bloß nicht verkaufen. Da es sich ja eher um eine Fliegeruhr handelt könnte ich mir vorstellen, das die Sanitaetsoffiziere diese Uhr mit rotem Sekundenzeiger bekommen haben :confused: , nur so eine Vermutung.
 
S

sebBo

Themenstarter
Dabei seit
29.11.2010
Beiträge
6
Ort
North Carolina, USA
Ich wuerde die Uhr auf keinen Fall verkaufen!

Deckelgravur hat sie keine. Dafuer sind auf dem Gehaeuse seitlich in 6 und 12 Uhr Position Nummern eingraviert. Habe momentan nicht genug Licht um sie lesen zu koennen - koennte hier jemand mit der Nummer etwas anfangem?

Ich glaube ehrlich gesagt nicht dass der Zeiger getauscht wurde denn mein Vater erwaehnte, dass die Uhr niemals Probleme gemacht hat und daher auch keine Reparaturen angefallen sind. Da muss ich nochmal genauer nachfragen.

Derweil erstmal vielen Dank fuer die Antworten!
 
Brasi

Brasi

Dabei seit
11.12.2009
Beiträge
2.994
Ort
LC 100
Hi, ich habe auch so eine mit weissem Zeiger. Tolle Uhr!

Eine Ersatzlünette bekommst Du für 23 Euro bei Sinn in Frankfurt! Ich habe mir eine bestellt, nur um sie zu haben falls die originale Lünette mal den Geist aufgibt.

Ansonsten bekommst Du weder bei Sinn noch beim alten Herrn Sinn (Guinand) Ersatzteile für die Uhr. Die rücken nix mehr raus :-(

Funktioniert bei Dir der Flyback?

Hier ein Bild von meiner:

nato.jpg

Wenn bei Dir ein "T" steht statt der "3H" dann ist das glaube ich nicht die "echte" Militärversion... ist aber nur eine Ahnung und ich lasse mich gerne von einem Experten eines besseren belehren!
 
Zuletzt bearbeitet:
Brasi

Brasi

Dabei seit
11.12.2009
Beiträge
2.994
Ort
LC 100
Das originale Lederband ist so eins mit einer Unterlage. Das finde ich ganz fies und käme mir nie an den Arm.

Ich habe ein Chronissimo von Guinand an meiner Heuer. Das gefällt mir ganz gut.

chronissimo.gif


Metallarmband finde ich and er Uhr persönlich nicht passend. Dann lieber NATO.
 
ajaneb8

ajaneb8

Dabei seit
19.05.2008
Beiträge
3.066
drinnen tickt das Valjoux 230, ein gutes solides Schaltrad Chronographenwerk. Das T ist deutlich seltener als die 3H Version.
 
tgarn

tgarn

Dabei seit
14.05.2010
Beiträge
176
S

sebBo

Themenstarter
Dabei seit
29.11.2010
Beiträge
6
Ort
North Carolina, USA
Ist ja lustig, der IWW Laden ist 10 km von mir weg. Ich dachte schon ich muesste die Uhr nach Deutschland zum Service schicken ;-)
Ich werde da auf jeden Fall mal vorbeifahren - vielen Dank fuer den Tip.

Ich hatte mich durch die vielen Zifferblattvarianten schon durchgearbeitet, aber nirgends etwas zum roten Zeiger gefunden. Ist vielleicht wirklich einfach "wild" verbaut worden.

Wie gesagt, das Original-Lederarmband finde ich fuerchterlich. Vielleicht versuche ich mal ein Nato-Band. Wobei mir mein Fake-Rolex-Jubilee (schreibt man das so) Band doch irgendwie ganz gut gefaellt ;-)


@ Brasi - ja der Flyback funktioniert, die Nullstellung des roten Zeigers ist nur bei um etwa 5 sekunden nach links verschoben. Das sollte aber im Rahmen eines Service zu beheben sein, denke ich. Das "T" hat deine sehr schoene Uhr uebrigens auch, mikroskopisch klein direkt ueber der 6. Wenn ich nicht ganz stark irre hat das 3H mit dem Leuchtmittel zu tun.

Mir gefaellt die Uhr so gut, dass ich sie momentan immer trage und mir das auch fuer viele Jahre vorstellen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Micha

Micha

Dabei seit
22.07.2007
Beiträge
14.036
Ort
Stuttgart
Glückwunsch, klasse Uhr, der Rote Zeiger ist so nicht original wird halt mal
getauscht worden sein.
Uhren mit 3H sind gesucht, ebenso wie die Sternzeit regulierten.
Die Uhr geht imho nur mit dem original BW Band.



feines Teil, steht auf der Liste für 2011! Die Uhrmacher der BW haben doch alles verbaut was sie hatten oder? Daher auch dein roter Zeiger denke ich.

Oha, wofür dann das Lastenheft, in der BRD gab es ausserdem kein Notstand an Teilen.;-)
 
S

sebBo

Themenstarter
Dabei seit
29.11.2010
Beiträge
6
Ort
North Carolina, USA
Hat jemand eine Idee wo ich einen Originalzeiger bekommen kann?
Auf der Seite, die weiter oben verlinkt wurde kostet das Set ueber 300$.
Was die Uhr auch brauchen koennte, waere ein neues Zifferblatt, oder kann man das restaurieren?

Habe auch versucht, die Luenette bei Sinn/Frankfurt zu finden, leider erfolglos. Wenn jemand einen Link haette, waere ich sehr dankbar.
 
Micha

Micha

Dabei seit
22.07.2007
Beiträge
14.036
Ort
Stuttgart
Frag bei der Firma Breitsamer / Tag Heuer Service in Pforzheim an.
Oder bei Classic Heuer!

Das Zifferblatt lass mal so.
 
S

sebBo

Themenstarter
Dabei seit
29.11.2010
Beiträge
6
Ort
North Carolina, USA
Wodurch definiert sich denn ein "Schaltrad" Chronograph, bzw. worin unterscheidet er sich von anderen Chronographen?

Ich habe nochmal andere Bilder vom Zifferblatt gemacht - die Gegend bei 9 Uhr sieht schon sehr mitgenommen aus. Da sich die Ersatzteilsituation mit der Zeit wohl eher zum schlechten aendern duerfte, dachte ich mir nur, vielleicht jetzt schon mal eins zu kaufen. Fuer alle Faelle sozusagen ;-)

Was den Zustand vom Zifferblatt angeht - die Uhr ist wie gesagt 30 Jahre taeglich und in allen Lebenslagen eines Landarztes getragen worden. Ich bin mir sicher, dass das ein oder andere Mal etwas Wasser (und wer weiss was noch ...) in der Uhr war. Was die Ganggenauigkeit - von 4 Tagen gestellt und heute +2 sekunden (!!!) umso bemerkenswerter macht.


Heuer1.jpg

Heuer2.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Coriolan

Coriolan

Dabei seit
01.04.2010
Beiträge
828
Ort
trans Danubium oppositum Favianis
Was zum Geier ist mit dem ZB passiert? War auf dem ersten Foto nicht zu erkennen. Ok, jetzt verstehe ich Dich sehr gut, das würde ich auch ersetzen wollen.

Bei Schaltrad- oder Säulenchronographen wird die Start-, Stop-, und Nullstellung der Zeiger über ein neunzähniges Schalt- oder Säulenrad gesteuert (wie das aussieht, findest Du z.B. hier bidfun-db Valjoux_23: Valjoux 23 links im Bild). Im Gegensatz zur Nockensteuerung sind die Schaltwege kürzer, das merkt man beim Val. 23 speziell bei Betätigung des Startdrückers, der z.B. im Vergleich zu einem 7733 oder 7750 butterweich zu bedienen ist. Es gibt sicher noch andere Vorteile, über die Dir die echten Experten hier etwas sagen können.
 
Micha

Micha

Dabei seit
22.07.2007
Beiträge
14.036
Ort
Stuttgart
Ich find interessant das es doch Uhren ohne Versorgungsnr. bei der BW gab und wohl ausgegeben wurden.



Hier ein Valj. 23 da siehst du das Schaltrad oder Säulenrad auf neun Uhr Position.


attachment.php


Bei Hochwertigen Chronokalibern war das so und ist es auch wieder.

Andere funktionieren mit Nocken oder Kulissenschaltung.
 
Thema:

Heuer Bundeswehr Chronograph mit rotem Sekundenzeiger

Heuer Bundeswehr Chronograph mit rotem Sekundenzeiger - Ähnliche Themen

[Erledigt] Heuer Referenz 1550SG Bundeswehr Flyback Chronograph der Deutschen Luftwaffe - besser bekannt als "Heuer BUND: Servus ans Uhrforum! Nachdem ich gegen die Forumsregeln - mea culpa - verstoßen habe, versuche ich es zum zweiten Mal und hoffe, daß ich den...
Heuer Autavia Heritage Heuer 02 ... die (reduktive) Inszenierung einer Ikone: Prolog Mechanische Uhren im Luxussegment sind stark behaftet mit Emotionen. Der Liebhaber bzw. Sammler begibt sich - oft unbewusst - in eine...
Steve‘s Darling oder: einmal so cool sein wie McQueen - Mein Hanhart Flieger-Chronograph 417 ES: „Hey Du! Ja, genau Du! Komm mir bloß nicht zu nahe, sonst puste ich dir den letzten Rest Hirn aus deinem gottverdammten Schädel! Haben wir uns...
Zurück zu den Anfängen- Tag Heuer Carrera Chronograph Calibre 16 (CV2014-2): Hallo Leute, ich stelle heute eine ganz andere Uhr vor, als ich es eigentlich geplant hatte. Es scheint als käme ich langsam zurück zu meinen...
Wie die Geschichte mit breiten Zeigern begann (Speedmaster „Broad Arrow“, Ref. 321.10.42.50.01.001): Eigentlich wollte ich als nächste Uhrenvorstellung meine neue Grand Seiko zeigen. Das muss jetzt noch ein wenig warten, weil ein spontaner Kauf...
Oben