Heuer 02 regulieren

Diskutiere Heuer 02 regulieren im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo Leute. Vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen... Meine Autavia läuft schon seit längerem mit fast 19 sek/24h im Plus. Ist nicht...

Chinalover

Themenstarter
Dabei seit
11.01.2016
Beiträge
83
Ort
In de Palz
Hallo Leute.

Vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen...

Meine Autavia läuft schon seit längerem mit fast 19 sek/24h im Plus. Ist nicht dramatisch, aber auch nicht schön.

Ich habe bisher relativ viele Uhren mit einer Feinregulierung mittels Exzenterschraube oder auch über Rücker erfolgreich einreguliert.

Ich finde nirgens im Netz angaben über die Regelage eines Heuer 02. Ich bin mir nicht sicher ob die markierte Stelle auf dem Foto möglicherweise eine Art Exzenterschraube für den Rücker darstellt. (Gewichtsschräubchen am Unruhreif gibt es ja schon mal nicht)
Ich möchte natürlich nicht daran schrauben, wenn ich mir nicht sicher bin.
Es gibt ja auch keine +/- Symbole auf der Brücke.

Hier mal das Bild:

InkedCalibre-Heuer-03-ex-TAG-Heuer-CH80-4_LI.jpg


Vielen Dank schon mal im Vorraus!

Euer Chris
 

neset530d

Gesperrt
Dabei seit
18.01.2012
Beiträge
16.386
Ort
Wien
Vielleicht eine Entmagnetisierung durchführen bevor Hand angelegt wird.
Dazu gbt es sehr viel Lesestoff im UF.
Sind die 19 Sekunden plötzlich aufgetreten?
Welche Werte hattest Du vorher?
 

Chinalover

Themenstarter
Dabei seit
11.01.2016
Beiträge
83
Ort
In de Palz
Die Gangwerte waren im Prinzip von Anfang an. Ich dachte es gibt sich vielleicht irgendwie, wurde aber nicht besser.
 

neset530d

Gesperrt
Dabei seit
18.01.2012
Beiträge
16.386
Ort
Wien
Tja, auch die 19 von Anfang an könnte durch Magnetismus sein.
Hatte 4 TH und allle waren brav unter der COSC Norm obwohl nictt vorgeschrieben.
Den nächten Uhrmacher anpeilen und für Kaffe die Uhr entmagnetisieren lassen bevor wirklich gedocktert wird.
 

mrbike

Dabei seit
13.09.2019
Beiträge
343
Ort
136.000/2020
Warum nur immer gleich alles magnetisiert sein soll was nicht sekundengenau läuft :hmm: ... das liest man hier mutmaßlich häufiger, als es in der Realität wirklich passiert. Meistens sind Uhren einfach nicht ideal reguliert, was gern auch direkt im Auslieferungszustand passiert und weder selten noch ungewöhnlich wäre, auch nicht bei Heuer.

Jedenfalls würde ich hier ohne Zeitwaage gar nix machen, weil es ziemlich aufwendig ist sich an die richtige Einstellung ran zu tasten. 19sec am Rücker ohne Zeitwaage bekommt der ungeübte Laie niemals hin, und die Schraube lässt ebenfalls einige Möglichkeiten zu.

Die Empfehlung wäre tatsächlich einen Uhrmacher zu konsultieren, nur sollte - neben der nicht sehr wahrscheinlichen Magnetisierung - auch das Thema Garantie auf der Agenda stehen. Wenn eine solche nämlich noch besteht, würde ich die Uhr unter gar keinen Umständen von jmd.anders als dem Herstellerservice öffnen lassen. Allein ein Kratzerchen an der polierten Einstellschraube kann dazu führen dass der Eingriff als solcher erkannt und eine Leistung bei einem späteren Garantiefall verweigert wird. Von Öffnungsspuren am Boden etc.ganz zu schweigen.
 

Chinalover

Themenstarter
Dabei seit
11.01.2016
Beiträge
83
Ort
In de Palz
Zeitwaage ist natürlich vorhanden.
Amplitude liegt übrigens bei 254 Grad.
Garantie wäre tatsächlich noch bis März 2020...
 

mrbike

Dabei seit
13.09.2019
Beiträge
343
Ort
136.000/2020
Mit Zeitwaage sicher kein Problem. Dann kann man ja mal an der Schraube drehen und schauen was passiert. Allerdings würde ich es gleich ganz vorsichtig am Rücker versuchen.

Über die bis März bestehende Garantie musst Du halt selbst entscheiden.

Nur mal als Gedanke: Die Amplitude wäre in flachen Lagen, wenn korrekt gemessen, nicht berühmt. Hier könnte man mit Blick auf die Gangabweichung dazu tendieren die Uhr zum Hersteller zu schicken. Bestätigt sich die vergleichsweise mäßige Amplitude wird er vielleicht sogar eine Revision vornehmen - die wäre innerhalb der Garantiezeit für Dich kostenfrei. Das alles schreit eigentlich danach auf "do it yourself" zu verzichten und den zwar meist schmerzlich langen, aber besten Weg über den Herstellerservice zu gehen.

Die niedrige Amplitude kann ein Hinweis sein, dass da etwas nicht perfekt läuft - und das zeigt sich ja bei den Gangwerten ebenso.
 
Zuletzt bearbeitet:

mrbike

Dabei seit
13.09.2019
Beiträge
343
Ort
136.000/2020
Wenn übrigens der Excenter sich beim Heuer 01/02 an der "entfernten Verwandschaft", dem Seiko TC 78 orientiert, wird es entgegen dem Uhrzeigersinn langsamer, im Uhrzeigersinn schneller. Final bekommt man das aber wirklich nur durch probieren raus.
 

Chinalover

Themenstarter
Dabei seit
11.01.2016
Beiträge
83
Ort
In de Palz
so, ich habe es jetzt einfach mal ausprobiert...

Der Sichtboden lässt sich mit dem Gummiball (fast zu) leicht öffnen.
Die Excenterschraube am Rücker lässt sich auch ungewöhnlich leicht drehen. (in der Tat nach links=- nach rechts=+)
Nach dem dritten Anlauf: jetzt auf der Zeitwaage mit einer Amplitude von 260 Grad läuft sie 1,2 sek im Plus.

Vielen Dank für den Hinweis, mrbike.

Auch wenn der ein oder andere Mitleser jetzt ein graues Haar mehr hat...
Ich lerne halt immer gerne was dazu, auch wenn es manchmal etwas Lehrgeld kostet.
 

mrbike

Dabei seit
13.09.2019
Beiträge
343
Ort
136.000/2020
Das ist doch prima :super: ... und wenn die Lagenabweichungen bzw. die am Arm auch nicht zu groß sind würde ich mir über Magnetisierung, Amplitude etc. keine allzu großen Sorgen machen.
 

hermannH

Dabei seit
14.10.2016
Beiträge
2.741
Ort
Kärnten
Warum nur immer gleich alles magnetisiert sein soll was nicht sekundengenau läuft :hmm: ... das liest man hier mutmaßlich häufiger, als es in der Realität wirklich passiert.

Das ist ein Alleinstellungsmerkmal dieses Forums, daran muss man sich gewöhnen. :D

Nach dem dritten Anlauf: jetzt auf der Zeitwaage mit einer Amplitude von 260 Grad läuft sie 1,2 sek im Plus.

Perfekt! :super:
Welche Zeitwaage verwendest du die 1,2 Sekunden anzeigt?

Gruß hermann
 
G

Gast80348

Gast
Das geht nur mit einer PC / App Zeitwaage. na ja.....
Genau das gleiche habe ich mich gestern auch gefragt.
 

Sette

Dabei seit
14.07.2012
Beiträge
284
Ort
Ostösterreich
Ich hoffe, ich darf diesen Thread hoch holen, was ich hiermit ja mache :-)
Heute wurde meine (neue) Monaco geliefert, welche auch das Kaliber 02 hat. Ich hab' sie aufgezogen und anschließend 2 Stunden getragen und dann auf die Weishi 1000 gemacht.
Gangwerte sind gut, am Arm natürlich noch ohne Erfahrung.
Die Amplituden lassen mich etwas rätseln, da Flachlagen 260° und hängende Lagen 217° im Durchschnitt. Ich kenne von neuen bzw. Uhren nach Revi nur "etwas" höheren Amplituden.
Gibt's mittlerweile mehr Erfahrungen zum Heuer 02? Hat da jemand Erfahrungen? Oben, in #7, wird 254 ja auch als "nicht berühmt" bezeichnet.

Danke
 

Sette

Dabei seit
14.07.2012
Beiträge
284
Ort
Ostösterreich
Puh, echt nicht? Ist doch erst kurz auf dem Markt und ich hab' nur Gutes gelesen - deswegen habe ich ja die Monaco gekauft. Kostet Liste 6k und hat ein Werk "nicht das gelbe vom Ei"?
Naja, mal sehen. Nach einem halben Tag läuft sie mit +3 :-) Edit: umgerechnet auf 24 Stunden (macht die App)
 
Zuletzt bearbeitet:

Schraubendreher

Dabei seit
20.11.2019
Beiträge
1.568
Ort
Zwischen den Meeren
Hallo Sette,

trage die Uhr ein paar Tage lang und beurteile dann den Gang, indem Du ihn über eine Woche mittelst. Das ist der einzige für Dich entscheidende Gangwert. Und ignoriere was die Zeitwaage Dir sagt, wenn der Gang am Arm stimmt. Diese modernen Werke sehen auf der Zeitwaage oft genug gruselig aus, laufen am Arm aber zuverlässig und genau. Die sind halt fürs tragen reguliert und nicht für die Zeitwaage.

Ohnehin sind die wenigsten Laien in der Lage die Ergebnisse einer Zeitwaagenmessung richtig zu interpretieren. Also ganz entspannt bleiben und die Uhr tragen. Wer misst, misst Mist. Alte Physikerweisheit. :D

Munter bleiben:
der Schraubendreher
 

tobby_d

Dabei seit
18.05.2015
Beiträge
62
Ort
Aachen
Vielleicht stimmt auch der Hebungswinkel an der Zeitwaage nicht. Aber wenn die Uhr am Arm (und ggf. auch in den Lagen) stabil läuft, und die Amplitude auch bei Nicht-Vollaufzug bei den Werten bleibt, ist doch alles super: heißt auch weniger Verschleiß.

Die Unruh kann man übrigens mit Smartphones mit Slow-Motion-Video-Funktion auch recht gut filmen. Da sieht man dann, wie weit sie sich tatsächlich dreht. Sichtboden vorausgesetzt...
 
Thema:

Heuer 02 regulieren

Heuer 02 regulieren - Ähnliche Themen

Heuer Autavia Heritage Heuer 02 ... die (reduktive) Inszenierung einer Ikone: Prolog Mechanische Uhren im Luxussegment sind stark behaftet mit Emotionen. Der Liebhaber bzw. Sammler begibt sich - oft unbewusst - in eine...
Longines 27M - kein Rücker? Kann das sein? Wie regulieren? (auch eine original Krone gesucht - Roségold): Liebe Forumsmitglieder, das ist jetzt mein erster Beitrag hier – so hoffe ich ihn am richtigen Ort, und in richtiger Weise eingestellt zu haben...
Ohne Tag einfach "nur" Heuer Autavia Chronograph Ref. CBE2110-BA0687: Hallo Leidensgenossen Ihr wisst was jetzt kommt, hoffe ich doch :-D Eine Uhrenvorstellung oder soll ich es Beichte nennen :face: Konnte es...
[Erledigt] (Tag) Heuer Autavia 02 Jack Heuer 85th Birthday Limited Edition: Liebe Mit-Forianer, zum Verkauf kommt hier, meine am 11.11.2019 beim Konzi von mir erworbene, (Tag) Heuer Autavia 02 Jack Heuer 85th Birthday...
[Erledigt] (TAG) Heuer Autavia Heritage Calibre HEUER 02 - Ref. CBE2110.FC8226: ACHTUNG: Kein Versand. Kein Tausch. Es handelt sich hierbei um einen Privatverkauf unter Ausschluss der Gewährleistung bzw. Sachmängelhaftung. Ein...
Oben