Hermle 530 020 Hilfe bei Revision benötigt

Diskutiere Hermle 530 020 Hilfe bei Revision benötigt im Anleitungen & Revisionen Forum im Bereich Uhrenwerkstatt; Hallo! Ein netter Mensch hat mir dieses Hermle Kaliber Typ 530 020 überlassen. Eigentlich als Ersatzteillager aber irgendwie hat es mir...

Holzuhr

Themenstarter
Dabei seit
19.10.2010
Beiträge
121
Hallo!

Ein netter Mensch hat mir dieses Hermle Kaliber Typ 530 020 überlassen. Eigentlich als Ersatzteillager aber irgendwie hat es mir gefallen und ich hab es wieder repariert was nicht so ganz einfach war da ich mich mit elektrischen Uhren nicht auskenne.
So jetzt läuft sie zwar wieder perfekt (trotz der abenteuerlichen Feder an der Hemmung) aber das Schlagwerk geht so seine eigenen Wege.
Es schlägt zur ganzen und zur halben Stunde ununterbrochen exakt 10 Minuten:
Hat jemand einen Ratschlag woran das liegen könnte?
Gruß Holzuhr!
 

Anhänge

  • Hermle_530020.jpg
    Hermle_530020.jpg
    169,8 KB · Aufrufe: 995

Comtoiser

Dabei seit
18.09.2010
Beiträge
56
Ort
Hamm/Sieg
Die Anzahl der Schläge wird vom Rechen bestimmt, das Teil mit dem Zahnsegment auf der Vorderseite des Werkes. Schau Dir das mal an, vielleicht findest Du dort den Fehler. Aus der Ferne für mich schwer zu sagen; da müsste ich das Werk vor mir haben.

Weiter ist auf dem Bild zu sehen, dass die Tonstäbe falsch montiert sind. Diese sollten so sein, dass die Hämmer ca. 2 cm von der Einspannstelle aufschlagen. D.h. die freie Enden der Stäbe nach links zeigend!!!

Gruß
Jürgen
 

uri3047

Dabei seit
09.01.2011
Beiträge
423
Ort
Fläming
Hallo,ich denke mal,das der Stift beim Herzrad fehlt und deshalb die Uhr nicht aufhört zuschlagen !
 

Holzuhr

Themenstarter
Dabei seit
19.10.2010
Beiträge
121
Hallo Jürgen und Uri,

danke für Euren Rat.
Also die Hämmer sind momentan nur lose aufgesteckt weils einfach nervt wenn die dauernd bimmelt und der Stift in der "Herzscheibe" ist auch drin. Die Uhr scheint einfach immer wieder einen neuen lelektrischen Impuls zu bekommen und dann beginnt sie von vorn. Was ich brauchen könnte wäre mal ein Foto von einem intakten Steuerteil, das ist der kleine Plastikkasten.

Gruß Holzuhr
 

Der Stromer

Dabei seit
14.03.2011
Beiträge
2.438
Ort
92272 Hiltersdorf
Hallo Jürgen und Uri,

danke für Euren Rat.
Also die Hämmer sind momentan nur lose aufgesteckt weils einfach nervt wenn die dauernd bimmelt und der Stift in der "Herzscheibe" ist auch drin. Die Uhr scheint einfach immer wieder einen neuen lelektrischen Impuls zu bekommen und dann beginnt sie von vorn. Was ich brauchen könnte wäre mal ein Foto von einem intakten Steuerteil, das ist der kleine Plastikkasten.

Gruß Holzuhr

:| So wie ich das sehe, läuft der Hebel des Rechen (das ist der mit dem Stift) auf das Minutenrad auf. Dadurch kommt der Rechen selbst nicht in seine Endposition zum Stillsetzen des Schlagwerkes.

Mit "Elektrischem Impuls" oder so hat das nichts zu tun. Das Werk ist rein mechanisch, der kleine Elektromotor hat 2 Aufgaben 1.) die Zugfeder des Gangwerkes aufziehen (je nach welchem Kaliber bis zu 3 Stunden Gangreserve) und 2.) das Schlagwerk in Gang zu setzen (bis der Hebel am Rechen wieder auf der Endposition ankommt. Dann wird über einen Hebel, der auf den Aufnahmen nicht zu sehen ist, der Motor stromlos geschaltet (Schalter kann direkt am oder auch im Motor sein, kann aber auch - je nach Kaliber - extern angebaut sein). Gleichzeitig wird auch das Schlagwerk still gesetzt, bis der Rechenhebel wieder auf die Herzscheibe fällt (3 - 5 Minuten VOR dem Auslösen des Schlagwerkes).

Um das genau analysieren zu können, wäre es von großem Vorteil, das Werk vor sich zu haben. Ferndiagnosen sind (fast) immer mit Fehlern behaftet.:???:

Ich habe in meinem Fundus 4 Uhren mit solchen Werken und noch eines als Reserve.

:super: Reine Mechanik, mit Logik ran gehen und es klappt.:-D

--- Nachträglich hinzugefügt ---

:| So wie ich das sehe, läuft der Hebel des Rechen (das ist der mit dem Stift) auf das Minutenrad auf. Dadurch kommt der Rechen selbst nicht in seine Endposition zum Stillsetzen des Schlagwerkes.

Mit "Elektrischem Impuls" oder so hat das nichts zu tun. Das Werk ist rein mechanisch, der kleine Elektromotor hat 2 Aufgaben 1.) die Zugfeder des Gangwerkes aufziehen (je nach welchem Kaliber bis zu 3 Stunden Gangreserve) und 2.) das Schlagwerk in Gang zu setzen (bis der Hebel am Rechen wieder auf der Endposition ankommt. Dann wird über einen Hebel, der auf den Aufnahmen nicht zu sehen ist, der Motor stromlos geschaltet (Schalter kann direkt am oder auch im Motor sein, kann aber auch - je nach Kaliber - extern angebaut sein). Gleichzeitig wird auch das Schlagwerk still gesetzt, bis der Rechenhebel wieder auf die Herzscheibe fällt (3 - 5 Minuten VOR dem Auslösen des Schlagwerkes).

Um das genau analysieren zu können, wäre es von großem Vorteil, das Werk vor sich zu haben. Ferndiagnosen sind (fast) immer mit Fehlern behaftet.:???:

Ich habe in meinem Fundus 4 Uhren mit solchen Werken und noch eines als Reserve.

:super: Reine Mechanik, mit Logik ran gehen und es klappt.:-D

:-) So, hab da mal im Internet geschaut und genau das Uhrwerk gefunden: http://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/c/cc/Batterieuhrwerk_mit_Schlag_Hermle_01.jpg

Der Motor wird über einen Kontakt oben links eingeschaltet und treibt dann das Schlagwerk an. Zum besseren Verständniss gibt es auch noch diese super-Animation von Vyskocil guckst Du hier: Uhrentechnik: *Rechenschlagwerk

Damit sollte alles klar sein, oder? :super::super::super:
 

Holzuhr

Themenstarter
Dabei seit
19.10.2010
Beiträge
121
Hallo Rolf-Dieter!

Genau das hab ich gesucht! Danke Dir!:klatsch::klatsch::klatsch:
Der Schalter ist bei meinem Werk ausgeplündert worden, konnte also garnicht funktionieren, und da der mechanische Teil des Schlagwerks funktioniert konnte es nur daran liegen.
Jetzt kann ich mir wenigstens einen neuen Schalter bauen.:super::super::super:
Gruß Holzuhr
 

Der Stromer

Dabei seit
14.03.2011
Beiträge
2.438
Ort
92272 Hiltersdorf
Hallo Rolf-Dieter!

Genau das hab ich gesucht! Danke Dir!:klatsch::klatsch::klatsch:
Der Schalter ist bei meinem Werk ausgeplündert worden, konnte also garnicht funktionieren, und da der mechanische Teil des Schlagwerks funktioniert konnte es nur daran liegen.
Jetzt kann ich mir wenigstens einen neuen Schalter bauen.:super::super::super:
Gruß Holzuhr

:-P:-P Bitte, bitte. Gern geschehen. :-) Weiterhin viel Erfolg. :super:
 

Holzuhr

Themenstarter
Dabei seit
19.10.2010
Beiträge
121
Es funktioniert!:klatsch::klatsch::klatsch:
Ich habs jetzt mal ganz primitiv mit einem Draht probiert, bevor ich da sinnlose Arbeit reinstecke, und es hat sofort funktioniert.
:super::super:

Gruß Holzuhr
 

malikka

R.I.P.
Dabei seit
21.01.2010
Beiträge
2.045
Ort
Berliner Speckgürtel
Hallo.Heinz ,Prima gemacht . soviel zur Hermle Fachwerkstatt ! Da hast dus wieder - Selbst ist der Mann oder die Frau und Ausdauer zahlt sich auch aus . Ist das nicht ein bewegendes Gefühl - Das Ergebnis .
da freue ich mich echt , mit dir, das ich auch ein bischen behilflich sein konnte . :-P

Dann kannst du ja die Anderen auch noch Beleben ,:super:
 

Sanna

Dabei seit
07.03.2021
Beiträge
1
Hello! I have inherited Hermle table clock (530-020), but it doesn't work. I understood (with my poor German), that you have managed to fix it. Could you explain the fault and the solution. I'm afraid, that I have to by some spare parts. The problem is, that they are not sold here in Finland and I haven't found a German website where to buy them. I also tried to download the pdf file that was mentioned in this discussion earlier. Unfortunately, it's available only in Germany :-(. I'm grateful for all help!
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Hermle 530 020 Hilfe bei Revision benötigt

Hermle 530 020 Hilfe bei Revision benötigt - Ähnliche Themen

Kienzle Kaliber 46 / 7 - eine "Revision": Servus aus Wien! Ich habe in diesem Forum schon so viel Hilfe und Beistand bekommen, dass ich nur demütig "Danke!" sagen kann. So viele...
Vorstellung und Revision der Kundo "motordrive" Drehpendeluhr: Nach länger Zeit der Foren Abstinenz möchte ich Euch hier eine seltene mechanische Drehpendeluhr (nach 1945) und die wohl letzte mechanische DPU...
Vorstellung und Beschreibung der Elgin-Haller Drehpendeluhr: …und ein weiterer Jahresuhren Exot: diesmal von Elgin-Haller. Ebenfalls eine hier seltene, mechanische Drehpendeluhr und eine der letzten...
Die Erfindung der Schiffsuhr und eine kurze Geschichte der Navigation auf See: Schon seit Jahrtausenden fahren die Menschen zur See. Heute vertrauen sie auf Satelliten, Funk- und Radargeräte, die sie sicher ans Ziel führen...
Hilfe bei einer Revision / Jahresuhr: Ein freundliches hallo an alle Uhrenfans, (bin noch nicht lange dabei und das soll mein erster Beitrag sein :shock:) Bin Hobbyist und könnte...
Oben