Herkunft von China-Uhrwerken

Diskutiere Herkunft von China-Uhrwerken im Herrenuhren Forum im Bereich Uhrentypen; Hallo zusammen Hier ist die Adresse des Herstellers von den Uhrwerken ,die in den meisten Uhren von Labelmarken (H&S,R&G,B&B,Trias) eingebaut...
  • Herkunft von China-Uhrwerken Beitrag #1
W

watchboy

Themenstarter
Dabei seit
04.01.2007
Beiträge
131
Hallo zusammen
Hier ist die Adresse des Herstellers von den Uhrwerken ,die in den meisten Uhren von Labelmarken (H&S,R&G,B&B,Trias) eingebaut werden.
www.ptsresources.com
 
  • Herkunft von China-Uhrwerken Beitrag #2
K

Korny

Gast
Eigentlich haben die Chinesen wie die Russen auch eine alte Uhrmachertradition.
Die bauen auch ihre eigenen Uhren, mit eigenen Marken, Aussehen,... Kosten dann dementsprechend.
Z.B. alte Militäruhren, oder Repliken davon, ...

Hat es im Watchuseek Forum ein eigenes Unterforum dazu. Recht interessant da zu lesen wenn man mal die Chinaböller von R&G aus den Augen lässt
 
  • Herkunft von China-Uhrwerken Beitrag #3
S

Swissmade

Gast
Zwischen 45 und 60 Sekunden Gangabweichung pro Tag hört sich allerdings nicht so klasse an...

Klar kann man das nicht mit einem 2824 oder Valjoux vergleichen, erst recht nicht mit einem modifizierten, aber entweder der Hersteller gibt sich auf seiner Seite nicht sonderlich selbstbewusst, oder die Werke laufen doch ziemlich ungenau.

Das wäre dann wieder der geeignete Punkt, um zu sagen: kostet schließlich auch nix, kann nicht so genau laufen.
Möchte mich aus der pro/contra Chinaböller-Diskussion im Grunde raushalten, finde die angeblichen UVPs aber unverschämt, und wenn ich dann die accuracy bei pts anschaue... :wink:

Grüsse,
swiss
 
  • Herkunft von China-Uhrwerken Beitrag #4
K

Korny

Gast
ISt auch ne Sache: wenn ich sage meine Uhr packt +/-5 Sek und die geht aber 6 vor, dann geht das Gelaber los.
Damit kann ich das umgehen auch wenn die besser gehen sollten (weiß ich nicht explizit). Auch die Russen geben Abweichungen an, die echt böse sind. Können aber auch sehr genau gehen. Selbst ETA gibt ja einiges an, was ich niemals tolerieren würde.

Eben, mal weg von den R&G und Co. zu den "echten" Marken von da. Da stimmt dann der Preis (150,- ca. für den Venus 175 Chrono als Replik von deren altem Fliegerchrono). Als Bsp. mal.
 
Thema:

Herkunft von China-Uhrwerken

Herkunft von China-Uhrwerken - Ähnliche Themen

[Suche]

Ploprof Hommage

[Suche] Ploprof Hommage: P R I V A T G E S U C H ! Wer eine hat... bitte PN... gerne mit Bild, Beschreibung und Preisvorstellung.
BMW M Chronograph, Sellita-SW-500-Automatik-Uhrwerk: Hallo zusammen, ich habe einige Uhren von meinem Vater geerbt, eine davon ist diese. Ich selber kenne mich wenig damit aus, obwohl ich immer Uhren...
Uhrenbestimmung Firebird Automatic Uhr / Uhrwerk?: Liebe Uhrforum-Gemeinde, konnte im I-net eine Firebird Automatic quasi als "geschenkt" ergattern. Hatte ein Problem mit dem Stundenzeiger und dem...
Uhrenbestimmung

Standuhr ohne Marke

Uhrenbestimmung Standuhr ohne Marke: Hallo zusammen, ich habe eine Standuhr, die wir in Berlin erworben haben (von einer Ost-Berliner Familie, der verstorbene Vater war ein...
Alte Wanduhr schlägt falsch. Bitte um Hilfe, alle Versuche schlugen fehl: Guten Tag zusammen, meine geliebte Wanduhr ist durcheinander gekommen, weil das Uhrwerk länger lief als das Schlagwerk. Zur Uhr: Zwei gekreuzte...
Oben