Uhrenbestimmung Henry Moser & Cie. Bestimmung

Diskutiere Henry Moser & Cie. Bestimmung im Taschenuhren Forum im Bereich Uhrentypen; Äußerlich leider nicht sehr schön anzusehen, aber wer kann mir helfen die Uhr zeitlich einzuordnen? Das Werk läuft!

BB-Muc

Themenstarter
Dabei seit
26.02.2021
Beiträge
7
Äußerlich leider nicht sehr schön anzusehen, aber wer kann mir helfen die Uhr zeitlich einzuordnen?
Das Werk läuft!
D415BA05-CFCD-4D90-84A3-14A959F1B613_1_105_c.jpeg
AB7CBC89-3ABA-4F81-AE3E-E4AB83599007_1_105_c.jpeg
ED6180D1-805F-400A-9C9F-5B079B2AA890_1_105_c.jpeg
 

Ruebennase

Dabei seit
09.08.2013
Beiträge
2.503
Ort
Norddeutsche Tiefebene
Hmm etwas schwierig. Das Zifferblatt ist teils handgeschrieben mit Minuterie außen, aber hat große arabische Ziffern. Oftmals ist die Mode sehr stringent und mit römichen Ziffern hätte ich sicher auf vor 1900 getippt. Ich denke auch, dass das am Wahrscheinlichsten ist und hier vom Modestandart der Zeit abgewichen wurde. Das recht flache Gunniegehäuse und die Lepinebauweise würde ich mit aller Vorsicht um 1890 datieren. Henry Moser war ja Weltenbummler und der Sohn vom großen Johann Heinrich. Er ist zwar der Namensgeber, aber hatte persönlich nichts mit der Uhrenherstellung zu tun: Moser, Johann Heinrich – Watch-Wiki. Soweit ich informiert bin, hat die Firma Moser zu de Zeit viele Werke bzw. Rohwerke zugekauft und mit seinem Logo versehen lassen.

Grüße Rübe
 

Seiko1980

Dabei seit
11.01.2021
Beiträge
11
Hallo zusammen,

ich habe mal eine Frage an die Zifferblatt Experten. Mir ist aufgefallen, das beschädigte Email Zifferblatt bei alten Taschenuhren häufig ein typisches Bruchbild in Form von Abblatzungen in unmittelbarer Nähe der Ziffern aufzeigen. Häufig sind es zwei Abplatzer die praktisch bis zur Metallträgerscheibe reicht. Diese Abplatzer wurden in der Vergangenheit zugespachtelt...mit in der Regel bescheidenen Ergebnis. Meine Frage jetzt: Ist das vielleicht eine "Swachstelle" der alten Zifferblätter (weil vielleicht auf der Unterseite die Zifferblattfüsse angebracht wurden)?

Grüße Philip
 

andi2

Dabei seit
13.02.2013
Beiträge
1.479
Wie Fritz schon sagt: Unter den Ausbrüchen befinden sich die ZB-Füsse und die Schäden entstehen beim achtlosen Versuch, das Zifferblatt abzuheben.
In diesem Fall wurde der Schaden eigentlich ausgesprochen gut repariert, sowohl die Sekundenstriche, als auch die ergänzte Ziffer stimmen genau. Nur leider stimmt das verwendete Füllmaterial farblich nicht mit dem Emaille überein, evtl. hat es sich nachträglich verfärbt.
 

Seiko1980

Dabei seit
11.01.2021
Beiträge
11
Okay das macht Sinn. Danke für die schnelle Antwort. Echt Schade das sich die Emaille verfärbt hat. Aber wirklich gut reparieren, so dass man den Schaden nicht mehr sieht , wird wohl kaum jemand hinbekommen...

Gruß Philip
 

andi2

Dabei seit
13.02.2013
Beiträge
1.479
Man müsste zuerst einmal das Zifferblatt gründlich reinigen. Dadurch würden die sonstigen Sprünge optisch sicher stark gemildert, manche wären wohl gar nicht mehr zu sehen. Gleichzeitig wäre wohl das nachgemalte Dekor verschwunden.
Man müsste das auskratzen und mit Emaille-Reparaturlack neu auffüllen. Dann würde die Farbe des Materials übereinstimmen (wie stark ein solcher Reparaturlack später wieder vergilbt, muss die Zukunft zeigen). Das Dekor dann wieder so hinzubekommen, ist schwierig! Als Werkzeug wurde da wohl ein sehr feiner Tusche-Stift (Rotring-Rapidograph mit echter Tusche, die quasi nie verblasst) benutzt, die feinsten Spitzen sind 0,1mm. Die Dinger sind sehr teuer und die Spitzen, gerade die feinen, neigen dazu, irreversibel zu verstopfen (solche Nachkorrekturen macht man meist durch Pünkteln, gerade da verstopfen die Dinger). Die Stifte müssen am Anfang 'eingeschrieben' werden, damit sie richtig funktionieren, sonst pflügen sie durch den Untergrund.

https://www.amazon.de/-/en/Rotring-Rapidograph-Technical-Drawing-S0203000/dp/B000OT9VLG
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Henry Moser & Cie. Bestimmung

Henry Moser & Cie. Bestimmung - Ähnliche Themen

Neue Uhr : H. Moser & Cie Pioneer Centre Seconds MEGA Cool: Neue Uhr : H. Moser & Cie Pioneer Centre Seconds MEGA Cool Gehäuse: Stahl Durchmesser: 42,8mm Wasserdichtheit: 12atm Werk: HMC 200 Gangreserve...
Neue Uhr: H. Moser & Cie. Pioneer Tourbillon MEGA Cool: Gehäuse: Stahl Durchmesser: 42,8mm Höhe: 10,8mm WaDi: 120m Werk: HMC 804 Gangreserve: 72 Stunden Limitierung: 50 Stück Preis: CHF 49.000...
Neue Uhr: H. Moser & Cie Endeavour Tourbillon Concept Tiger’s Eye: Gehäuse: Weiß- oder Rotgold Durchmesser: 40,0mm Höhe: 11,2mm WaDi: 30m Werk: HMC 804 Gangreserve: 72 Stunden Limitierung: je 50 Stück Preis: CHF...
Neue Uhren : H. Moser & Cie. - Endeavour Centre Seconds X seconde/seconde/: Neue Uhren : H. Moser & Cie. - Endeavour Centre Seconds X seconde/seconde/ Gehäuse: Edelstahl Durchmesser: 40mm Wasserdichtheit: 30m Werk...
Moser & Cie: Hallo zusammen, ich würde hier gerne mal eine Diskussion zum Thema Moser & Cie anstoßen... Wer von euch kennt die Marke, wer hat vielleicht...
Oben