Hebel bei Parnis - wozu?

Diskutiere Hebel bei Parnis - wozu? im Uhren aus China Forum im Bereich Uhren-Forum; Was ich schon lange wissen wollte, aber bisher nicht dahinter gekommen bin: Wozu dient der Hebel, den viele Modelle von Parnis aussen am Gehäuse...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
el_relojero

el_relojero

Themenstarter
Dabei seit
04.11.2010
Beiträge
452
Ort
Spanien_und_Schweiz
Was ich schon lange wissen wollte, aber bisher nicht dahinter gekommen bin: Wozu dient der Hebel, den viele Modelle von Parnis aussen am Gehäuse haben?

Die Sachlage: Modelle von Parnis mit 44mm Durchmesser und Asia Unitas 6497 (Sea-Gull) haben am Gehäuse gegenüber der Krone einen Hebel / Schieber. Dessen Funktion ist mir unklar, ich habe auch keine Beschreibung dazu gefunden.
Zwar habe ich selber auch eine Parnis mit 44mm, aber mit Asia Unitas 6498. Dieses Modell hat den Hebel nicht.
Der Hebel / Schieber gefällt mir eigentlich gar nicht und war mit ein Grund -neben der kleinen Sekunde bei der 6- mich für das Kaliber 6498 zu entscheiden. Mein Verdacht ist, dass der Hebel keine Funktion hat - oder ist er gar ein Sekundenstop? Genau das würde ich gerne sicher wissen.

Sicher kann mir da jemand aus dem Forum weiter helfen. Ich bedanke mich schon im voraus.
Habe ein Bild angefügt, damit man besser sieht, welchen Hebel ich meine (im Bild links, bei der 9).

Parnis.jpg
 
el_relojero

el_relojero

Themenstarter
Dabei seit
04.11.2010
Beiträge
452
Ort
Spanien_und_Schweiz
Vielen Dank, carpediem. Jetzt kann ich wieder ruhig schlafen.
Tja, die SuFu ist mir leider kein guter Freund, sie lässt mich oft im Stich ...

Es handelt sich also um die Vortäuschung der Repetitions-Funktion bei IWC - eine 100%ige Atrappe.
Somit lag ich richtig, mit meiner intuitiven Abneigung gegen diesen Hebel. Ein überflüssiges potentielles Leck für gelegentliche Werkflutung ;-)
 
D

DerUhrmacher

Dabei seit
21.03.2010
Beiträge
509
Somit lag ich richtig, mit meiner intuitiven Abneigung gegen diesen Hebel. Ein überflüssiges potentielles Leck für gelegentliche Werkflutung ;-)
Woanders habe ich mal gesehen, dass dieser Hebel nur aufgeklebt ist und sich entfernen lässt - eine Werkflutung ist ausgeschlossen ;)

Wäre ja auch blöd von den Chinesen, ein Gehäuse zu bauen, dass die Funktion bieten würde ohne diese dann zu verwenden - Mehrkosten ohne Zweck.
 
el_relojero

el_relojero

Themenstarter
Dabei seit
04.11.2010
Beiträge
452
Ort
Spanien_und_Schweiz
Woanders habe ich mal gesehen, dass dieser Hebel nur aufgeklebt ist und sich entfernen lässt ...
Das ist interessant - dann könnte ich mir ja so ein Modell kaufen und den Hebel dann entfernen. Kann das jemand bestätigen?

Wäre ja auch blöd von den Chinesen ... Mehrkosten ohne Zweck
Auch ich denke, dass die Uhrenfabrikanten in China nicht blöd sind - wobei auch ein aufgeklebter Hebel Mehrkosten verursacht. "Ohne Zweck" würde ich aber nicht sagen, das Ziel könnte z.B. höhere Verkaufszahlen in den Industrieländern sein.
 
Bagheera

Bagheera

Dabei seit
29.05.2009
Beiträge
299
Ort
Münster
hier: Parnis Marina Militare watch
sieht man das Gehäuse von der Seite - so auch die Vertiefung in der der Schalter sich bewegt. Ich wage ganz stark zu bezweifeln, dass das aufgeklebt ist. Auch würde ein solcher nachträglich aufgeklebter fake-schalter in meinen Augen noch weniger Sinn machen als einer im Gehäuse.

Warum die ein entsprechendes Gehäuse nutzen wird wohl nur ein paar Chinesen bekannt sein ;)

Ich habe vor einiger Zeit auch eine Parnis Flieger gesucht. Dieser Schalter hat mich von dem Kauf einiger Modelle abgehalten - nicht nur, dass er nicht schön ist, aber einfach nur zierwerk? Ne danke :(
 
D

DerUhrmacher

Dabei seit
21.03.2010
Beiträge
509
Ich wage ganz stark zu bezweifeln, dass das aufgeklebt ist. Auch würde ein solcher nachträglich aufgeklebter fake-schalter in meinen Augen noch weniger Sinn machen als einer im Gehäuse.
GEFUNDEN:
Wie bereits gesagt wurde, ist der Hebel eine Attrappe und was viel wichtiger ist, er ist eingeklebt! ;-) Also von aussen leicht mit dem Feuerzeug erwärmen und mit einem kleinen Uhrmacherschraubendreher abhebeln, anschliessend bleibt nur noch die für den Hebel gefräste Nute am Gehäuse, diese lässt sich zum Beispiel bei polieren.
Thread: https://uhrforum.de/parnis-mit-merkwuerdigem-schieber-t30078-2

Riesen Aufwand um das Ding mit dem Gehäuse zu verbinden - am Ende hat er dennoch keinen Zweck - das Geld sparen sich die Chinesen ;)
 
carpediem

carpediem

Derzeit nicht aktiv
Dabei seit
20.01.2008
Beiträge
24.815
Ein Blick in Post 2 offenbart das Gleiche und bevor hier noch mehr Murmeltiere wachsen.... ;-)

Grüße...carpediem
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Hebel bei Parnis - wozu?

Hebel bei Parnis - wozu? - Ähnliche Themen

  • [Suche] Seiko 7006 Klinken-Hebel & Splint

    [Suche] Seiko 7006 Klinken-Hebel & Splint: Hallo, ich suche für eine Seiko 7006A den 'Doppel-Klinken-Hebel' für den Automatikaufzug und einen 'Splint', oben für Stundenrad/Tagesscheibe...
  • [Suche] ETA 2824 / 2836 Sekundenstopp Hebel

    [Suche] ETA 2824 / 2836 Sekundenstopp Hebel: Hallo, ich suche einen ETA Sekundenstopp Hebel Nummer 9433. Der ist mir leider davon gesprungen :( Falls jemand sowas gebraucht rumliegen...
  • Was ist das für ein Hebel?

    Was ist das für ein Hebel?: Hallo, endlich habe ich meinen Chronograph Pierce auf und schon habe ich eine Frage an die Experte: Was ist dieser Hebel, der in die Höhe...
  • Mauthe Regulator (1925-1945) wo sitzt der Hebel zum Auslösen des Gongschlags?

    Mauthe Regulator (1925-1945) wo sitzt der Hebel zum Auslösen des Gongschlags?: Hallo Uhrenfreunde! Ich bin ganz frisch hier im Forum und hoffe auf hilfreiche Ratschläge und eine nette Zeit hier! Ich habe einen Regulator...
  • Verrutschten Aufzug gerichtet--aber wo gehört dieser Hebel hin???

    Verrutschten Aufzug gerichtet--aber wo gehört dieser Hebel hin???: Hallo zusammen, hoffe, dass ihr mir helfen könnt. Habe was am Aufzug gerichtet aber keine Ahnung mehr wo der Hebel hin gehört neben dem Werk...
  • Ähnliche Themen

    Oben