Heanvina Standuhr - Frage zum Schlagwerk

Diskutiere Heanvina Standuhr - Frage zum Schlagwerk im Sonstige Uhren Forum im Bereich Uhrentypen; Hallo, Forumteilnehmer/innen! Vor kurzem haben wir uns eine alte Standuhr mit Westminster-Schlagwerk (inkl. 3 Gewichte) zugelegt. Zu reinigen...
H

hawina

Themenstarter
Dabei seit
19.01.2008
Beiträge
1
Hallo, Forumteilnehmer/innen!

Vor kurzem haben wir uns eine alte Standuhr mit Westminster-Schlagwerk (inkl. 3 Gewichte) zugelegt. Zu reinigen war unserer Meinung nach nichts Großartiges. Alles etwas angelaufen, aber durchaus in einem für das Alter absolut verträglichen Rahmen. Die Lager haben wir aktuell mit einem Öl vom Uhrmacher hauchdünn geölt (mit einer Einwegspritze aus der Apotheke).
Z.Zt. habe ich das Uhr-, Schlagwerk aus dem Gehäuse herausgeholt und so aufgebaut, dass ich rundum laufen und in die Mechanik hereinschauen kann. So aufgebaut schlägt das Pendel wunderbar und die Zeiger drehen (zuverlässig) ihre Runden. Mit den Gongschlägen scheint es allerdings schwieriger zu werden.
2 Hebel sind von vorne gesehen rechts angebracht, davon einer mit einer kleinen Kordel (der obere Hebel). Der untere Hebel ist etwas rustikaler zu bewegen und bringt z.B. ein Teil an ein Zahnrad auf der Ziffernachse heran. Egal was ich mit den Hebeln auch anstelle, die Uhr schlägt nicht von alleine. Wenn ich den Hebel mit der Kordel allerdings etwas bewege, setzt sich erst die Melodiewalze in Bewegung und wenn sie fertig ist, starten die Hämmerchen für die Uhrzeit und das passend zur Anzeige auf dem Zifferblatt. Mit den letzten Stundenschlägen löst sich das beschriebene Teil von dem Zahnrad auf der Ziffernachse nach oben und verbleibt dort. Auch andere Versuche mit diesem Kordel-Hebel (ohne vorheriges Betätigen des schwergängige, unteren Hebels), bzw. "Anschubsen" der Rädchen mit den metallischen "Flügeln" haben die Hämmerchen schon etwas in Bewegung bringen können. Grundsätzlich defekt, oder verkantet scheint mir als Laie nichts zu sein.
Kann ich in diesem Forum also evtl. einen brauchbaren Tip erhalten, wie ich das Schlagwerk autmatisch in Gang bringen kann, bevor ich den Weg zum Uhrmacher einschlagen muss? Es könnte ja sein, dass ich nur die Hebel irgendwie in die richtige Position/Verbindung bringen muss und schon klappt's. So wie es mir im Augenblick erscheint, wartet das Schlagwerk in irgendeiner Form darauf, so zu sagen den Auftrag von der Ziffernachse zu bekommen. Im schlimmsten Fall muss die Uhr auseinander genommen werden. Das wäre dann allerdings ein Fall für den Profi.
Welche Funktionen haben solche Hebel überhaupt?

Ich bedanke mich schon jetzt für jede Art der Unterstützung im Voraus. :)

Es grüßt ganz herzlich

hawina
 
Hans 123

Hans 123

Dabei seit
28.03.2009
Beiträge
20
kannst Du mal ein paar Fotos der Uhr machen und besonders vom Problem
mit dem Schlagwerk. ?
Ich habe meine Hawina schon mehrmals auf dem Operationstisch gehabt,
damit die Hammer genau auf die Stäbe treffen. Beste Grüsse Hans.
 
Thema:

Heanvina Standuhr - Frage zum Schlagwerk

Heanvina Standuhr - Frage zum Schlagwerk - Ähnliche Themen

Uhrenbestimmung Neues Familienmitglied - Gustav Becker? Wanduhr: Ich bin zwar schon seit 5 Jahren hier angemeldet, habe aber bisher nichts wirklich zielführendes beigetragen. Zu allererst möchte ich mich bei...
Schlagwerk passt nicht zur Uhrzeit: hallo, liebe Uhrologen ich habe eine alte Gustav- Becker- Standuhr geschenkt bekommen und bei mir aufgestellt. Sie läuft auch recht genau , nur...
Standuhr Schlag einstellen: Hallo liebes Forum, ich bin es gleich nochmal :) Ich habe meine neue Standuhr nun erfolgreich eingerichtet. Allerdings stimmt die Schlagfolge...
Selva bzw. Urgos Kamin / Buffetuhr mit Westminster Schlag aus Nachlass: Hallo zusammen, die Uhr stammt aus dem Nachlass meiner Eltern. Ich weiß, es is nix berühmtes, aber diese Uhr begleitet mich schon mein ganzes...
Hermle Napoleonhut mit 3Melodienwerk Kaliber 1050: Hallo Großuhrenfreunde! Ich möchte euch einen Napoleonhut von Hermle vorstellen, mit der "Besonderheit" eines darin verbauten 3Melodienwerkes...
Oben