HAU 20er-40er Jahre

Diskutiere HAU 20er-40er Jahre im Vintage-Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Zwei ausgezeichnete Uhren, die Ihr da präsentiert. Und in der Tat, für die Schublade ist die Laco wirklich zu schade. Zumindest bei mir...
MaJoLa

MaJoLa

Themenstarter
Dabei seit
15.12.2010
Beiträge
3.802
Ort
Parkhaus 1 vom Centro
Zwei ausgezeichnete Uhren, die Ihr da präsentiert.
Und in der Tat, für die Schublade ist die Laco wirklich zu schade.

Zumindest bei mir, bereiten die Durowe Kaliber keinerlei Probleme. Ich schätze sie ob ihrer Zuverlässigkeit sehr.
 
M.Echanisch

M.Echanisch

Dabei seit
12.04.2012
Beiträge
48
Eine weitere Uhr hab ich noch, die hier rein passt. Eine Mimo mit AS1130 bzw. dem Mimo/Girard Perregaux cal.27. Denke aus ca. Mitte 40er Jahre. Die Uhr ist stark patiniert aber dennoch schön anzusehen, wie ich finde. Besonders ist das Ziffernblatt. Schwarze Blätter gibt es ja von Mimo einige, aber mit den Zahlen (5 und 7) habe ich noch keine gesehen.
Was mich aber wundert, ist dass die cal27 meistens ohne Stoßsicherung zu sehen sind. Dieses Werk ist auch nicht 27 gemarkt, sondern 30. Eventuell eine Mimo/GP interne Umbenennung der stoßgesicherten Variante des AS1130? Vielleicht hat ja jemand ne Info dazu.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
liseimei

liseimei

Dabei seit
21.10.2017
Beiträge
360
Ort
Am Fuße des Erzgebirges
Hallo,
vergangene Woche ist mir in einem Bastler Konvolut eine Junghans mit ins Haus getragen wurden.
So viel zum basteln war da gar nicht nur aufziehen und etwas das Band vom Lagerstaub befreien und dann funktionierte sie auch schon.
Vom Alter sollte Sie hier gerade noch so reinpassen.
Junghans Kaliber J80 aus Ende der 40er Jahre.

2971708

2971709

2971710

2971711

Euch allen noch eine gesunde Woche und viele Grüße aus Sachsen
Ronny
 
Barney Green

Barney Green

Dabei seit
07.06.2017
Beiträge
264
Ort
Zu Hause
Auch bei mir fand sich diese Woche ein Konvolut ein, darin zwei Uhren aus den 40ern. Eine Gruen (wie soll es bei mir auch anders sein), aber auch wieder mal eine interessanter Beifang. Diesen möchte ich hier heute mal zeigen.
Eine Broadway, aus der ersten Hälfte der 40er. Rotgolden mit Originalband (selbst bei mir etwas eng!), gebläuten Zeigern und blauen Ziffern. Da der Boden aus Edelstahl ist, dürfte sie spätestens von 1943 sein. Drinnen ticket ein hochwertiges AS970, gestempelt mit "Consolidated Watch Co.", 17-steinig mit Ankerraddeckstein und Glucydur-Schraubenunruh.

2971718

Ich denke, dass man das Zifferblatt noch ein wenig reinigen kann, dann ist sie gar nicht mal so schlecht.

Barney
 
Barney Green

Barney Green

Dabei seit
07.06.2017
Beiträge
264
Ort
Zu Hause
Ich schulde euch ja quasi noch die Gruen aus dem Konvolut mit der Broadway. Wegen der Ausgewogenheit habe ich diese heute zuerst im Vintage-Faden gezeigt...

Es ist die Veri-Thin Embassy oder auch Veri-Thin Epoch, je nach Band, von Ende 1945. Es gab sie auch noch in rotgolden. die Embassy hatte ein braunes Lederband, die Epoch ein zur Gehäusefarbe passendes Flexband. Die Blätter sahen je nach Gehäusefarbe auch sehr verschieden aus.
Hier tickt ein hauseigenes 17-steiniges Kaliber 430.

2973030

Das Licht war selbst unter dem Dachfenster nicht ideal, aber es gab einfach zu wenig bei dem Nebel heute Morgen...
Und die Kamera zeigt wieder einmal, was das bloße Auge nicht (mehr) sieht. So richtig geputzt ist sie noch nicht, nur mal übergepfuscht.
Barney
 
MaJoLa

MaJoLa

Themenstarter
Dabei seit
15.12.2010
Beiträge
3.802
Ort
Parkhaus 1 vom Centro
Hallo Ronny,

zwei wunderbare Uhren, die Du da zeigst.
Diese Bifora in ihrem tollen Gehäuse war auch mal als "Musteruhr" mit nur bedrucktem Blatt in meiner Sammlung. Ohne Logo und Werk. Mein alter Uhrmacher hat dann erstmal nen Antrieb druntergebaut, der allerdings mangels Masse nicht original war. Irgendwann hab ich sie zurückgegeben, da sie fast nur lag und das in einer Spanne, in denen ich irgendwie vom Thema eckig abgekommen war. Diese Zeit ist aber lang vorbei.
Mit Sicherheit kann ich sagen, daß die Uhr aus der zweiten Hälfte der 30er stammen dürfte. Sie findet sich auch in dem Bifora Prospekt für die USA wieder.
Leider trägt dieser kein Datum. Auch habe ich bislang nicht in Erfahrung bringen können, wie des sich mit den verschiedenen Logotypen und deren zeitliche Verwendung verhielt. Es gab in den 30ern "BIFORA", B im Kreis und Bifora in geschwungener Schreibschrift, wobei letzterer wohl gegen Ende der 30er Verwendung fand. Ich meine "BIFORA" war der älteste. Die nüchterne, schnörkellose Typographie wie bei Deiner und meinen Biforas, finde ich bei den Gmündern mit zwei Ausnahmen nicht vor 1935. Überhaupt tritt diese Typo ab 1935 zunehmend häufiger in Erscheinung war aber auch schon vorher zu finden, nur eben nicht so oft.





Diese ist zwischenzeitlich bei Timo und zeigt die noch "alte Form"
( leider war ich damals zu schnell dabei, sie abzugeben. Aber sie ist ja in gute Hände gekommen)



Die Layka ist wie immer großartig, mein Bester und ausgesprochen elegant in Szene gesetzt.

Und Eure Gruen's, Otto und Barney, zwei besondere Leckerbissen. Einfach sehr stilvoll. Und mit der Broadway hast Du wohl einen erstklassigen Fang getätigt, Barney. Ganz großes Kino.
 
Zuletzt bearbeitet:
liseimei

liseimei

Dabei seit
21.10.2017
Beiträge
360
Ort
Am Fuße des Erzgebirges
Hallo Markus,
danke für Deine Interessanten Ausführungen. Habe wieder etwas gelernt.
Bei den Gehäuseformen gefallen mir die eckigen (zur Zeit) immer noch besser als die runden. Haben für mich mehr Ausdruck als so eine schnöde Runde Form. Aber das ist ja zum Glück Geschmackssache sonst würde ja jeder das Gleiche bevorzugen.
Von der "alten Schreibform" kann ich auch noch eine zeigen (bin mir gar nicht sicher, ob ich die schon einmal gezeigt habe :hmm: ).

2974542

2974543

Schönen Abend noch und nochmals vielen Dank.
Bleib Gesund und viele Grüße aus Sachsen
Ronny
 
Zuletzt bearbeitet:
Kronenfan

Kronenfan

Dabei seit
25.02.2018
Beiträge
5.600
Ort
Barbacena/MG
Du haust hier wirklich richtige Knaller rein. Ich liebe diese Uhrentypen sehr.
Großes Kino, kann man da nur sagen. Wieviel dieser Uhren sind denn in Deiner Sammlung zu Hause?
Hallo Markus,

es sind nicht so viele. nach erstem Nachdenken nicht mehr als fünf, die aus den 20er bis 40er Jahren stammen.
Hier gleich noch eine weitere Uhr aus der gleichen Zeit.

IMG_0063 0,25MB.JPG
Diese hat ein leider beschädigtes Emaille Zifferblatt.

Grüsse,
Uli
 
MaJoLa

MaJoLa

Themenstarter
Dabei seit
15.12.2010
Beiträge
3.802
Ort
Parkhaus 1 vom Centro
Ronny, die hattest Du tatsächlich mal gezeigt. Aber viele Uhren kann man ja nicht oft genug sehen.

So ganz 100% kann ich es durch den dunklen Hintergrund nicht ausmachen, denke aber, diese dürfte es sein:



Mit der ganz unten kann ich auch dienen, muss aber mal das Bild suchen.

Irgendwann kam ja dann die Verwendung dieser am häufigsten anzutreffenden Zeigerform, Std. spitz, Min. lang und rechteckig. Ich habe keine alte Aufnahme, wo diese Zeiger zu finden sind. Meine Vermutung geht in die Richtung, daß sie ca. 1937 eingeführt wurden. Oder sie fanden für die Uhren des US Marktes einfach keine Verwendung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

HAU 20er-40er Jahre

HAU 20er-40er Jahre - Ähnliche Themen

  • [Reserviert] J.Chevalier Prestige HAU mit ETA 2824-2

    [Reserviert] J.Chevalier Prestige HAU mit ETA 2824-2: Habe noch diese kaum getragene J.Chevalier Prestige übrig. Ich hatte sie mal erworben um das 2824 für ein Projekt zu entnehmen, aber wegen des...
  • [Verkauf] BULOVA HAU 10K gold plated 1953 Handaufzug

    [Verkauf] BULOVA HAU 10K gold plated 1953 Handaufzug: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine BULOVA HAU 10K gold plated 1953 Handaufzug Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der...
  • [Verkauf] DOXA HAU 50er Jahre Jumbo Handaufzug 38mm

    [Verkauf] DOXA HAU 50er Jahre Jumbo Handaufzug 38mm: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine DOXA HAU 50er Jahre Jumbo Handaufzug Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der Gewährleistung...
  • [Erledigt] Handaufzug-Damenuhr 20er/ 30er HAU ohne Marke, Service nötig

    [Erledigt] Handaufzug-Damenuhr 20er/ 30er HAU ohne Marke, Service nötig: Ich biete eine uralte und schöne, zeitgemäß erhaltene Handaufzugsuhr ohne Markennamen. Sie läuft leider nur für wenige Sekunden. Ziffernblatt...
  • [Erledigt] Alte 20er/ 30er HAU ohne Marke mit Zylinderwerk

    [Erledigt] Alte 20er/ 30er HAU ohne Marke mit Zylinderwerk: Ich biete eine uralte und schöne, zeitgemäß erhaltene Handaufzugsuhr ohne Markennamen. Sie ist mit einem ungewöhnlichen Werk (Zylinderwerk)...
  • Ähnliche Themen

    Oben