HAU 20er-40er Jahre

Diskutiere HAU 20er-40er Jahre im Vintage Uhren Forum im Bereich Uhrentypen; Danke Euch :winken: Da will ich direkt noch nachlegen: Momentan am Handgelenk, diese Zentra, mit Werkseinheit Bifora Kal. 102 und Bifora...

MaJoLa

Themenstarter
Dabei seit
15.12.2010
Beiträge
4.494
Ort
Parkhaus 1 vom Centro
Danke Euch :winken:

Da will ich direkt noch nachlegen:

Momentan am Handgelenk, diese Zentra, mit Werkseinheit Bifora Kal. 102 und Bifora Zifferblatt. Stahlgehäuse und Band sind allerdings von einem anderen Hersteller.

41354479tj.jpg
41354480ft.jpg
41354481xr.jpg
41354482la.jpg
 

AlexBlack

Dabei seit
23.09.2018
Beiträge
1.300
Ort
Berlin
Ich hoffe mal das ich mit der Uhr hier richtig bin. Ich denke aber die vierziger Jahre passen???
Eine kleine B.W.C mit 29mm Durchmesser. Leider kann ich das Werk nicht identifizieren. Auch der Gehäusestempel D.L gibt mir noch Rätsel auf.
Aber ich bin mir sicher das bleibt nicht lange so!!!! :-P

IMG_6677.JPGIMG_6674.JPG

Entschuldigung, so sah Sie noch heute morgen aus, kurz nach dem Flohmarkt.

IMG_6661.JPG
 

MaJoLa

Themenstarter
Dabei seit
15.12.2010
Beiträge
4.494
Ort
Parkhaus 1 vom Centro
Valentin, die TonA ist wie immer der Hammer. :super::klatsch::klatsch:

Markus, die wunderschön schlichte LIP wieder erstklassig in Szene gesetz:super::super:

Axel, mit der BWC hast Du den richtigen Riecher gehabt. Ich denke auch, das End 30er frühe 40er gut hinkommt. Ausgezeichnetes Stück.:super::super:

Ruben, auch die Revue ist ein Volltreffer. Die Kombination aus teils Striche, teils Zahlen wurde 1933 als "neuartiges Zifferblatt" beschrieben. Ich datiere sie durchaus in diesen Zeitraum 33/34.
Und ein Hersteller wie Revue dürfte auch frühzeitig vom 1934 erfundenen Plexiglas gebrauch gemacht haben. Also passt auch das Zelluloidglas in diese Zeit. Eine Uhr, die ich in dieser Form schon lange suche. Erstklassig:klatsch:

1934
41374075tw.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Alius

Dabei seit
22.09.2011
Beiträge
770
Hallo miteinander,

da ich heute Abend in der Bucht meine Uhrenabstinenz gebrochen habe, kann ich jetzt auch gleich noch ein Band dazu bestellen. Woher nehmt ihr eure Bänder für feste Stege? Oder hat jemand noch ein Bonklip oder was anderes schönes zu Hause rumliegen? Ich bräuchte etwas in 16mm.

Es ist übrigens eine Revue Sport geworden, die gleich vorgestellt wird, sobald sie da ist.

Beste Grüße,

Christian
 

MaJoLa

Themenstarter
Dabei seit
15.12.2010
Beiträge
4.494
Ort
Parkhaus 1 vom Centro
Hallo miteinander,

da ich heute Abend in der Bucht meine Uhrenabstinenz gebrochen habe, kann ich jetzt auch gleich noch ein Band dazu bestellen. Woher nehmt ihr eure Bänder für feste Stege? Oder hat jemand noch ein Bonklip oder was anderes schönes zu Hause rumliegen? Ich bräuchte etwas in 16mm.

Es ist übrigens eine Revue Sport geworden, die gleich vorgestellt wird, sobald sie da ist.

Beste Grüße,

Christian
Schon derbe, wenn man sich nicht beherrschen kann :D :D

Warte auch voller Spannung. Das Thema Band könnte ein Thema werden.

Gestern war Stahl auch wieder ein Thema bei mir.

Eine Exita Auslese von ca. 1939 in dreiteiligem Stahlgehäuse von Albert Speck und einem Durowe 202 als Antrieb. Diese Marke von Carl Rivoir gehört besonders bei den AUSLESE Modellen zu den heute unterschätzten Marken. Waren diese Uhren doch immer ein bißchen mehr, so wie es der Zusatz Auslese suggeriert. Meist in Gold und Stahlgehäusen und oft mit Pforzheimer Qualitätswerken ausgestattet, was naheliegend war, da sich die Firma dort befand. Die Uhr kostete damals übrigens schlappe 58RM. Also alles andere, als eine Kleinigkeit.

41374837js.jpg


41374934qc.jpg



41374838vj.jpg
41374839dk.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

HAU 20er-40er Jahre

Oben