HAU 20er-40er Jahre

Diskutiere HAU 20er-40er Jahre im Vintage-Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Ok, Danke. Falls es das Flugzeug sein sollte,tippe ich das Baujahr der Uhr auch in die 30er Jahre. Älter ist sie bestimmt nicht. Könnte aber auch...
kakerlake

kakerlake

Dabei seit
22.07.2008
Beiträge
3.124
Ort
Leipzig
Ok, Danke. Falls es das Flugzeug sein sollte,tippe ich das Baujahr der Uhr auch in die 30er Jahre. Älter ist sie bestimmt nicht.

Könnte aber auch der Juwelier „Angus & Coote“ in Sydney Australien sein. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
MaJoLa

MaJoLa

Themenstarter
Dabei seit
15.12.2010
Beiträge
3.974
Ort
Parkhaus 1 vom Centro
Die Uhr ist erstklassig. Bastel da bloß nicht wieder dran rum. :D

Es wäre mal interessant, worauf sich die Pat.Nr. bezieht. Irhgendeine Besonderheit scheint sie ja zu haben. Werk schon gesichtet?
 
kakerlake

kakerlake

Dabei seit
22.07.2008
Beiträge
3.124
Ort
Leipzig
Die Uhr ist erstklassig. Bastel da bloß nicht wieder dran rum. :D

Es wäre mal interessant, worauf sich die Pat.Nr. bezieht. Irhgendeine Besonderheit scheint sie ja zu haben. Werk schon gesichtet?
Naja....nee war aber noch ein Werk dabei und andere.
Ich bringe die nur zum laufen....ist leider noch nicht da. ;)
Die Patentnummer könnte eine schweizer oder eine australische sein. Interessiert mich ebenso. Nur finde ich sie nicht.
 
DRGM

DRGM

Dabei seit
25.03.2013
Beiträge
438
Auch über die Patentnummer habe ich nichts raus gefunden.
Könnt ihr bitte helfen?
Aber gern! Wobei es immer schön wäre, wenn man ein scharfes Foto der Patentnummer einstellen oder die Nummer nennen würde. Das hilft dem Helfer. ;-)

Egal: ist das britische Patent Nr. 430296, angemeldet 1934, eingetragen Juni 1935. Es gehörte der Firma Dennison Watch Case Company Limited in Birmingham, England:

GB430296_Dennison-Watch-Case.jpg

Das komplette Patent gibt es hier:

https://depatisnet.dpma.de/DepatisNet/depatisnet?action=pdf&docid=GB000000430296A&xxxfull=1
 
kakerlake

kakerlake

Dabei seit
22.07.2008
Beiträge
3.124
Ort
Leipzig
Also ein Dennison Case.
Vielen Dank 😊
Nur was ist daran anders das es eine Patentnummer bekam?
Das einzige was ich daraus ersehen kann ist das wohl versucht wurde ein dichtes Gehäuse zu konstruieren.

Wäre nicht auf ein englisches Patent gekommen.
Bessere Bilder gibt’s noch, hatte nur ein Bild vergrößert um die Nummer lesbar zu machen.
 
Zuletzt bearbeitet:
MaJoLa

MaJoLa

Themenstarter
Dabei seit
15.12.2010
Beiträge
3.974
Ort
Parkhaus 1 vom Centro
Ich kann Martins Seite nicht öffnen.

Ein bestimmtes Abdichtungssystem dürfte aber für ein Patent reichen. Bin gespannt, was da kommt.
 
kakerlake

kakerlake

Dabei seit
22.07.2008
Beiträge
3.124
Ort
Leipzig
Ich kann Martins Seite nicht öffnen.

Ein bestimmtes Abdichtungssystem dürfte aber für ein Patent reichen. Bin gespannt, was da kommt.
So wie ich es sehe, ist das Gehäuse doppelt gedichtet. Denke mal über passgenaue Phasen. Oder einen Container? Das wäre was für diese Zeit.
 
DRGM

DRGM

Dabei seit
25.03.2013
Beiträge
438
Ich kann Martins Seite nicht öffnen.

Ein bestimmtes Abdichtungssystem dürfte aber für ein Patent reichen. Bin gespannt, was da kommt.

Nanu? Sollte eigentlich problemlos funktionieren. Vielleicht geht dann diese Seite:

Espacenet - Originaldokument

Nein, mit Abdichtungen hat das Patent nichts zu tun. Es geht darum, dass eine flache Metallscheibe (7) mit festen Bandstegen (10) an die Lünette (5) angelötet ist. Die (dicke) Metallscheibe soll die Zugbelastung der Bänder aufnehmen und die Lünette entlasten. Laut Patent sollen die Bandstege dann (quasi) integral mit der Lünette sein.
 
kakerlake

kakerlake

Dabei seit
22.07.2008
Beiträge
3.124
Ort
Leipzig
Nanu? Sollte eigentlich problemlos funktionieren. Vielleicht geht dann diese Seite:

Espacenet - Originaldokument

Nein, mit Abdichtungen hat das Patent nichts zu tun. Es geht darum, dass eine flache Metallscheibe (7) mit festen Bandstegen (10) an die Lünette (5) angelötet ist. Die (dicke) Metallscheibe soll die Zugbelastung der Bänder aufnehmen und die Lünette entlasten. Laut Patent sollen die Bandstege dann (quasi) integral mit der Lünette sein.
Ok wenn ich das dann richtig verstanden habe, wäre das Gehäuse dann ja wieder dreiteilig. Lünette, Mittelblech mit Bandanstößen und Bodendeckel.
 
WalterK

WalterK

Dabei seit
11.02.2018
Beiträge
413
Hallo zusammen .
Zeig Euch mal meinen heutigen Neuzugang vom FM .
Denke sie stammt aus der Zeit um 1935 / 38 .
Eine Ormo - Raisch & Wössner KG / Pforzheim .
DSCF3563.JPG
DSCF3564.JPG
Der Rücken des Gehäuses ist mit Krupp Edelstahl beschriftet und stammt von Rodi & Wienenberger / Pforzheim .
Das etwas mitgenommene wohl originale Band stammt ebenfalls aus Pforzheim - WB - Wilhelm Becker .
DSCF3561.JPG
Bei so viel Pforzheim dachte ich , dann kommt das Werk auch aus der Gegend .
Aber weit gefehlt . Es handelt sich wohl um ein Urofa 58 .
DSCF3559.JPG
Vor ca. 9 Stunden gestellt läuft sie immer noch in der richtigen Minute .
Die Uhr hat lediglich einen Haken . Ich komm mit meinen Bratzen knapp nicht durch :angry;:angry;- die Bandlänge würde schon noch passen .
Gruß Walter
 
atoblo

atoblo

Dabei seit
14.03.2014
Beiträge
79
Ort
Dörentrup
Meine Vintage hat auch eine schöne Geschichte:
Im Jahre 2000 machten wir Urlaub auf der Insel Pöhl. Schwerin war nicht weit entfernt und hatte einen wundervollen Antiquitätenladen.
Ich schaute mich nach alten Herrenuhren um und entdeckte eine goldfarbene Uhr mit aussergewöhnlichem Gehäuse.
Das "Messing" war ziemlich angelaufen und ich fragte nach dem Preis. "Ach die Messing-Ruhla, können sie für 50 DM mitnehmen".
Ich hatte Para erkennen können und einen leicht verblassten Stempel. Dann handelte ich noch auf 40 DM herunter und nahm sie mit.
Anschließend kehrten wir bei McDonalds ein. Als wir auf die Bestellung warteten nahm ich mein Putztuch und bearbeitete meine Neuerwerbung.
Sie entpuppte sich als pure 585 Golduhr im ladenneuem Zustand. Sie hatte sogar noch das umnähte Original-Eidechsband dran.
Der Ausflug nach Schwerin hatte sich gelohnt :D
Anhang anzeigen 1802113
Anhang anzeigen 1802116
Eben entdeckt. Das ist ja unfassbar! Hast Du die noch?
 
Thema:

HAU 20er-40er Jahre

HAU 20er-40er Jahre - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] Handaufzug-Damenuhr 20er/ 30er HAU ohne Marke, Service nötig

    [Erledigt] Handaufzug-Damenuhr 20er/ 30er HAU ohne Marke, Service nötig: Ich biete eine uralte und schöne, zeitgemäß erhaltene Handaufzugsuhr ohne Markennamen. Sie läuft leider nur für wenige Sekunden. Ziffernblatt...
  • [Erledigt] Alte 20er/ 30er HAU ohne Marke mit Zylinderwerk

    [Erledigt] Alte 20er/ 30er HAU ohne Marke mit Zylinderwerk: Ich biete eine uralte und schöne, zeitgemäß erhaltene Handaufzugsuhr ohne Markennamen. Sie ist mit einem ungewöhnlichen Werk (Zylinderwerk)...
  • Uhrenbestimmung Schild HAU

    Uhrenbestimmung Schild HAU:
  • [Verkauf] HAU Grovana Swiss Made

    [Verkauf] HAU Grovana Swiss Made: Hallo, Heute biete ich Euch meine Grovana Swiss Made an. Die Uhr befindet sich in einem Top Zustand und mit 41,5mm Durchmesser mit Krone ist sie...
  • Ähnliche Themen
  • [Erledigt] Handaufzug-Damenuhr 20er/ 30er HAU ohne Marke, Service nötig

    [Erledigt] Handaufzug-Damenuhr 20er/ 30er HAU ohne Marke, Service nötig: Ich biete eine uralte und schöne, zeitgemäß erhaltene Handaufzugsuhr ohne Markennamen. Sie läuft leider nur für wenige Sekunden. Ziffernblatt...
  • [Erledigt] Alte 20er/ 30er HAU ohne Marke mit Zylinderwerk

    [Erledigt] Alte 20er/ 30er HAU ohne Marke mit Zylinderwerk: Ich biete eine uralte und schöne, zeitgemäß erhaltene Handaufzugsuhr ohne Markennamen. Sie ist mit einem ungewöhnlichen Werk (Zylinderwerk)...
  • Uhrenbestimmung Schild HAU

    Uhrenbestimmung Schild HAU:
  • [Verkauf] HAU Grovana Swiss Made

    [Verkauf] HAU Grovana Swiss Made: Hallo, Heute biete ich Euch meine Grovana Swiss Made an. Die Uhr befindet sich in einem Top Zustand und mit 41,5mm Durchmesser mit Krone ist sie...
  • Oben