Handgelenk / Größe der Uhr

Diskutiere Handgelenk / Größe der Uhr im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo die Fachleute... ich habe eine Frage: mein Handgelenk hat einen Umfang von ca. 17,5cm. Ich liebäugle mit einer Stowa Antea und finde...
C

*caferacer2

Themenstarter
Dabei seit
11.07.2008
Beiträge
559
Hallo die Fachleute...

ich habe eine Frage: mein Handgelenk hat einen Umfang von ca. 17,5cm. Ich liebäugle mit einer Stowa Antea und finde sowohl die Antea 365, die Antea 390 als auch die Antea Kleine Sekunde schön.

Die 365 und die 390 unterscheiden sich ja nur in der Gehäusegröße: Durchmesser 36,5mm zu 39,0mm. Die Antea Kleine Sekunde ist sogar nur 35,5mm im Durchmesser.

Die Frage ist: welche Uhr passt denn nun an mein Handgelenk? Irgendjemand meinte, dass die Uhr durch den schmalen Gehäuserand recht groß wirkt, aber ich hab wirklich keine Idee, was denn nun am besten passt.

Allerdings: ich hab ein Mail an Stowa geschrieben und (ich hatte das nur ganz grob "gemessen", ein Maßband hatte ich gerade nicht zur Hand...) gesagt, mein Handgelenk sei "etwa 20cm im Umfang", woraufhin die Antwort war, sowohl die 365 als auch die 390 sollten gut passen. Nun ist mein gemessenes Handgelenk ja noch schmaler...

Langer Rede kurzer Sinn: was meint ihr? :?

Viele Grüße
Sebastian
 
Marignac

Marignac

Dabei seit
15.02.2008
Beiträge
619
35mm Durchmesser and 17,5 cm Handgelenk:



36mm Durchmesser an 17,5 cm Handgelenk:



Geht doch!
 
glasone

glasone

Dabei seit
09.12.2007
Beiträge
1.029
Ort
Ingolstadt
Schau doch mal in diesen Thread.
Da wird im Moment mehr als ausreichend über Uhrengrößen
und Armdurchmesser diskutiert: https://uhrforum.de/uhren---gelenkshanteln,-warum-wird-aus-klein-gross?-t13522.html

Aber wenn ich dir einen Tip geben darf.
Einfach mal in ein Uhrengeschäft besuchen und verschiedene Größen
anprobieren. Dann wirst du ganz schnell sehen welche
Größe zu deinem Arm passt.

Ich habe auch "nur" 18 cm Handgelenksumfang und trage
Uhren mit 38 - 44 mm Durchmesser. Ich finde, entscheidend
ist nicht der Durchmesser der Uhr, sondern wie das Tragegefühl ist.

VG

Gerhard
 
U

Uhriger

Dabei seit
11.06.2008
Beiträge
32
Ort
Kiel
Mein Handgelenk ist auch 17,5cm und somit hatte ich auch ziemliche bedenken - was eine 40mm-Uhr angeht, doch selbst 40mm sehen noch ansehnlich aus - wie ich finde.

Darüber würde ich mir keine Watch zulegen.

Ich habe noch eine alte HAU rumliegen mit 36mm, die ist mir persönlich fast zu klein, d.H. gerade noch tragbar - ist.

Fazit: 38-39 sind sicher Ideal, doch wer sieht schon 0,5mm auf jeder Seite :-D
 
Philosoph

Philosoph

Dabei seit
16.02.2008
Beiträge
987
Ort
Hessen
Mein Handgelenkumfang ist 18 cm und die für mich maximale Gehäusegröße 42 mm - die minimale allerdings 38
 
viertelelf

viertelelf

Dabei seit
04.01.2008
Beiträge
1.756
Ort
BB in BW
17cm Handgelenk. Ich habe die Antea Creme, also 390mm, die paßt genau.
Meine Frau mit ca. 15cm trägt die Antea KS (35,5cm), die paßt auch gut, ist aber an der oberen Grenze.
Die 390 sieht groß aus, geschätzt im Bereich einer 41mm Chrono.

Allerdings habe ich Uhren bis 43mm, die ich gerne trage, zu groß gibt es nicht wenn die Form stimmt.
 
Junnghannz

Junnghannz

Dabei seit
23.12.2006
Beiträge
3.561
Ort
Saarland
viertelelf schrieb:
Meine Frau mit ca. 15cm trägt die Antea KS (35,5cm), die paßt auch gut, ist aber an der oberen Grenze.
Ich glaube auch, daß diese Antea an der oberen Grenze ist... :D


Viele Grüße

Wolfgang
 
C

*caferacer2

Themenstarter
Dabei seit
11.07.2008
Beiträge
559
Hm... dann ist bei 17,5cm Handgelenksumfang und 35,5mm Gehäuse die Uhr zumindest grenzwertig klein... ich hab noch eine Fortis Flieger Automatic mit 40mm Gehäuse, die passt sehr gut.

Dann wohl doch noch sparen und die Antea 390 nehmen.

S.
 
J

jazzcrab

Dabei seit
18.12.2006
Beiträge
2.860
Hm... dann ist bei 17,5cm Handgelenksumfang und 35,5mm Gehäuse die Uhr zumindest grenzwertig klein...
Ich bin da anderer Meinung. Bei meinem 17 cm Handgelenk ist die Antea KS an der oberen Grenze. Ich war übrigens die, die geschrieben hat, dass durch die schmale Lünette und die langen Bandanstöße die Uhr größer wirkt. Ich habe auch eine Meer mit 38 mm Durchmesser und 10 mm Dicke. Die ist für mich nun wirklich die Obergrenze. Sie wirkt aber nicht ganz so groß, da die Bandanstöße recht kurz sind. Hier mal der Vergleich:





Man sollte jedoch bedenken, dass aus größerer Entfernung die Uhren etwas kleiner im Verhältnis zum Handgelenk aussehen:



Mit dem Milanaiseband wirkt die Antea KS IMHO übrigens auch etwas kleiner:

 
C

*caferacer2

Themenstarter
Dabei seit
11.07.2008
Beiträge
559
Hallo Jazzy,

danke für die Fotos!

Hm... gestern hab ich die Stowa noch im Internet auf Stowa.de angesehen und fand das Milanaise-Band richtig toll. Im Moment, wo ich deine Bilder gesehen habe, kann ich mir das bei mir nicht so recht vorstellen und würde wohl doch zunächst nur das braune Lederband bestellen.

Von der Größe her finde ich es auf deinen Bildern recht passend... und preislich ist die KS schon sehr interessant. Das Datum brauch ich nicht unbedingt und die kleine Sekunde finde ich sehr schön. Dadurch, dass es ein Handaufzug ist, stört beim rückwärtigen Blick auf das Werk auch kein Rotor.

Hier in Düsseldorf gibt es ein Manufactum-Ladengeschäft. Vermutlich gehe ich morgen mal hin und sehe, ob die die Antea zufällig da haben... dann kann ich sie mal anlegen. Vermutlich muss ich eh noch einen Monat sparen, aber zwischen der KS und der 365/390 liegen nochmal 170,- EUR, da wäre ich nicht traurig, wenn die KS passt.

Danke nochmal für die Bilder!
Sebastian
 
M

Marinemaster

Gesperrt
Dabei seit
04.04.2008
Beiträge
2.505
Ort
Teutoburger Wald
19,5 cm Umfang. Ich trage nichts Kleines. Doch manchmal stelle ich fest, dass auch Uhren mit 36mm Durchmesser (angelegt) nicht klein wirken. Es ist alles halt auch eine Frage des Gehäusedesigns.
Deshalb: Besser erst umschnallen - und dann kaufen.
Gruß
 
J

jazzcrab

Dabei seit
18.12.2006
Beiträge
2.860
Wenn Du die Möglichkeit hast, probiere die Uhr doch einmal mit dem Milanaiseband aus. Das sieht schon toll aus. Kommt auf meinem Bild vielleicht nicht so gut rüber...

Daher hier noch einmal zwei bessere Bilder:


 
U

Ulli Unruh

Dabei seit
13.03.2008
Beiträge
67
Ich habe auch 17-18 cm Handgelenk und hatte bisher als größtes mal eine Poljot Aeronavigator mit guten 47mm Durchmesser am Arm. Und was soll ich sagen, sie sag gut aus...
Zwar sehr groß, aber gut.

Maßgeblich spielt natürlich noch die Kleidung und der Rest der Statur mit rein. Eher muskulös oder eher weite Kleidung erlauben auch eher größere Uhren.
 
S

shaft8

Dabei seit
10.07.2007
Beiträge
775
@ jazzcrab
Zündest du dir auf dem Foto eine Pfeife an?
 
J

jazzcrab

Dabei seit
18.12.2006
Beiträge
2.860
shaft8 schrieb:
@ jazzcrab
Zündest du dir auf dem Foto eine Pfeife an?
Yepp! Das Foto ist zwar Asbach, aber die Pfeife habe ich noch (die habe ich im vorletzten Jahr aufgearbeitet). Ist eine Bjarne, die ich so ca. 1970 gekauft habe... Damals noch für'n Appel und 'n Ei.
 
S

shaft8

Dabei seit
10.07.2007
Beiträge
775
Alles klar, habe mich beim Betrachten gefragt: "Was macht die da?".
Historische Uhrtechnik um etwas zu härten ..... oder was für Herstellung, Bearbeitung von Einzelteilen... :D

Na gut, es war eine Pfeife. :-D
 
Marignac

Marignac

Dabei seit
15.02.2008
Beiträge
619
jazzcrab schrieb:
Man sollte jedoch bedenken, dass aus größerer Entfernung die Uhren etwas kleiner im Verhältnis zum Handgelenk aussehen:
Genau deswegen bin ich dazu übergegangen, Wristshots nicht mehr so aus der Nähe aufzunehmen, wenn ich den Sitz der Uhr am Arm zeigen will wie bei den Bildern ganz oben. Sehr viele Uhrenfotos am Arm portraitieren die Uhr, nicht aber den Eindruck, den sie am Arm machen.

Deutlicher als bei dem ersten Bild der Orient Star ganz oben, kann man wohl kaum dokumentieren, dass die rein nominale Abmessung noch (fast) gar nichts besagt, denn die 35mm am 17,5 Gelenk sehen absolut ok aus (finde ich).
 
J

jazzcrab

Dabei seit
18.12.2006
Beiträge
2.860
Marignac, Du hast völlig Recht. Daher beurteile ich die Uhren am besten, wenn ich mich in einem großen Spiegel aus so ca. 1-1,5 m Entfernung betrachte (macht mit dem Spiegel 2-3 m). Das gibt mir die beste Einschätzung. Daher weißt ich, dass mir Uhren mit 34 mm Durchmesser am besten stehen (mit meinen 17 cm Handgelenken). Bis 36 mm geht noch ganz gut, während 38 mm schon ein bisschen groß wirken. Das sieht man auch an meinen Wristshots der Meer. Dennoch geht das bei mir noch gerade so. Kleiner wäre mir aber lieber. Größer geht eigentlich fast gar nicht.
 
A

Automatikuhr

Dabei seit
17.01.2015
Beiträge
201
Ich möchte hier mal diesen alten Thread ausgraben, weil ich aktuell auf eine Uhr gestoßen bin, die mir optisch sofort gefallen hat, aber von den "Dimensionen" her für mich fast zu groß vorkommt. Es geht um folgendes Modell:
https://www.watch-alpha.eu/en/Sporting/Stainless-steel-band/Alpha-Submariner-automatic-watch-shop-10.html

Vielleicht hat hier jemand auch einen HUG von ca. 17-18 cm und kann mir diesbezüglich berichten, ob er / sie eine Uhr mit dieser Größe besitzt und wie dies dann in der Praxis aussieht.
 
MRBIG

MRBIG

Dabei seit
14.11.2016
Beiträge
1.909
Ort
Duisburg
Ich möchte hier mal diesen alten Thread ausgraben, weil ich aktuell auf eine Uhr gestoßen bin, die mir optisch sofort gefallen hat, aber von den "Dimensionen" her für mich fast zu groß vorkommt. Es geht um folgendes Modell:
https://www.watch-alpha.eu/en/Sporting/Stainless-steel-band/Alpha-Submariner-automatic-watch-shop-10.html

Vielleicht hat hier jemand auch einen HUG von ca. 17-18 cm und kann mir diesbezüglich berichten, ob er / sie eine Uhr mit dieser Größe besitzt und wie dies dann in der Praxis aussieht.
Der User aus dem nachfolgenden Beitrag hat den gleichen HUG und trägt seinen Angaben zufolge sogar Uhren mit 53 mm Durchmesser:

https://uhrforum.de/vostok-europe-expedition-north-pole-1-meine-kats-uhr-t300384
 
Thema:

Handgelenk / Größe der Uhr

Handgelenk / Größe der Uhr - Ähnliche Themen

  • 52mm L2L zu groß für's Handgelenk? (G. Gerlach Navigator)

    52mm L2L zu groß für's Handgelenk? (G. Gerlach Navigator): Guten Tag, ich überlege, mir eine G. Gerlach Navigator zuzulegen. Allerdings habe ich Zweifel, ob die Uhr nicht zu groß und klobig wirkt...
  • Breitling Colt 44mm an meinem Handgelenk zu gross

    Breitling Colt 44mm an meinem Handgelenk zu gross: Hallo, ich habe schmale Handgelenke ca. 16,5-17cm. Bislang dachte ich, dass ich nur Uhren bis 42mm tragen könnte. Meine Speedmaster schien das...
  • Kaufberatung Citizen Promaster - zu groß für mein Handgelenk?

    Kaufberatung Citizen Promaster - zu groß für mein Handgelenk?: Hallo zusammen, ich spiele mit dem Gedanken, mir eine Citizen Promaster zuzulegen. Gedacht hätte ich an dieses Modell: Citizen Promaster...
  • Große Uhren, kleines Handgelenk - oder: "was macht der Teller am Arm?"

    Große Uhren, kleines Handgelenk - oder: "was macht der Teller am Arm?": Seit nunmehr mehreren Monaten spucken mir 2 "Dinge" durch den Kopf und beide gehören definitiv nicht zu den kleineren ihrer Artgenossen. Die Rede...
  • Grosses Handgelenk und Orient Deep?

    Grosses Handgelenk und Orient Deep?: Hallo, ich wollte man bei den Orient Deep (die mit dem Stahlband) anfragen wie gross das Handgelenk sein darf? Befürchte dass das Stahlband zu...
  • Ähnliche Themen

    Oben