Hand auf's Herz....nehmt mir den "Schmerz"......Krone eiert bei neuer Sinn EZM 3

Diskutiere Hand auf's Herz....nehmt mir den "Schmerz"......Krone eiert bei neuer Sinn EZM 3 im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo liebe Uhrenfreunde, ich benötige ein wenig seelisch und moralische Unterstützung von Euch. Als ein (Selbstreflektion ist ja bekanntlich...

grammeld

Themenstarter
Dabei seit
01.01.2009
Beiträge
4.037
Hallo liebe Uhrenfreunde,

ich benötige ein wenig seelisch und moralische Unterstützung von Euch.
Als ein (Selbstreflektion ist ja bekanntlich alles:D)etwas zwanghafter und genauer Zeitgenosse, störe ich mich gerade an einem kleinen Detail.

Gestern erreichte mich mein Neuzugang, eine wunderschöne Sinn EZM 3.

Alles begutachtet und alles, bis auf eine Kleinigkeit, ist bestens verarbeitet.

Mir geht es um folgendes (vorab). Ich könnte das natürlich einfach reklamieren, möchte aber ehrlich gesagt auch nicht unnötig an der (ansonsten absolut perfekt verarbeiteten Uhr) rumschrauben lassen.
Ich will in erster Linie technisch hinterfragen ob sich das "Problem" auf die Wasserdichte auswirken kann.

Kommen wir also nun zum "Problem":D

Wenn die verschraubte Krone gezogen ist und man die Uhr einstellt oder aufzieht, dann fällt einem auf, dass die Schraubkrone etwas eiert beim Drehen.

Drückt man die Krone ein und schraubt sie auf den Tubus, so geht das butterweich und die Krone sitzt auch absolut plan auf dem Gehäuse auf.
Ich hatte damit gerechnet, dass sich die Krone, weil sie ja eiert, eigentlich nicht sauber auf das Gewinde aufdrehen lassen würde, aber die fasst besser und weicher, als manch andere Uhren in meinem Bestand mit Schraubkrone.

In der Krone ich ja eine Feder eingearbeitet und auch die Welle, die in den Tubus geht, bietet ja ein wenig Spiel.
In dem Tubus müsste dann ja ein oder zwei O-Ringe sein, die die Welle abdichten.

Wie seht Ihr das? Also, mir geht es eher darum, den technischen Hintergrund zu verstehen, denn wenn sich das optische Phänomen nicht auf die Wasserdichtheit auswirkt, dann wäre mir das egal.
Die Krone eiert nur beim Drehen im gezogenen Zustand und steht ansonsten absolut gerade und liegt plan am Gehäuse an.

Ich habe noch eine Sinn 103 st sa und da eiert nichts und hatte eine 104 st sa a b e, bei der ich diese eiernde Krone damals auch hatte. Die Uhr hatte ich dann wegen "zu viel Blau" aber verkauft und somit erledigte sich auch die eiernde Krone.

Was denken die Schrauber?

Allen einen schönen Sonntag!

VG
Dirk
 

Anhänge

  • IMG_4115.jpeg
    IMG_4115.jpeg
    149,6 KB · Aufrufe: 8
  • IMG_4116.jpeg
    IMG_4116.jpeg
    162,6 KB · Aufrufe: 8

Schraubendreher

Dabei seit
20.11.2019
Beiträge
1.568
Ort
Zwischen den Meeren
Hallo Dirk,

scheint minimal zu sein, Auswirkungen auf die WD hat das nicht. Von daher Entwarnung.
Dass Kronen nicht 100%ig rund drehen kommt auf Grund von Fertigungstoleranzen vor. Das scheint mir so ein Fall zu sein. Ich erlebe das öfters, auch bei deutlich teureren Uhren als Sinn. 99% der Kunden würden das nicht mal bemerken.
Aber um die geht es hier nicht. Wenn Du nicht damit leben kannst, reklamiere es. Die bei Sinn werden sich freuen und über Dich fluchen. Und dann werden sie entweder eine neue Krone einbauen oder sie mit dem Hinweis "innerhalb der Toleranz" zurück schicken.

Probiere es aus. Du hast ja nichts zu verlieren. Aber dann hast Du Gewissheit.

Bis dann:
der Schraubendreher
 
Zuletzt bearbeitet:

grammeld

Themenstarter
Dabei seit
01.01.2009
Beiträge
4.037
@Schraubendreher
Ich danke Dir schon einmal für Deine fachliche und sachliche Sichtweise und das beruhigt mich bereits.
Ich weiß ja, dass ich manchmal etwas zu genau hinschaue und das kann Fluch und Segen sein (gerade bei unserem Hobby).
Deshalb versuche ich mich auch mit zunehmendem Alter etwas zu "kultivieren" in dieser Hinsicht:face:
Ich werde keine Reklamation einleiten!
Das Eiern sieht man ja wirklich nur beim Aufziehen und einstellen der Uhr und ansonsten ist alles bestens.
Sogar der Sekundenstopp greift zuverlässig, was ich bei anderen teureren Uhren bereits immer mal wieder für mich bemängeln musste, dass das ab und zu hakelt.
Die Krone greift sauber ins Gewinde und ich denke mir ja auch, dass die bei einer Uhr mit 500 Meter WD und Ar-Gasfüllung, kontrolliert haben, dass die Dose dicht ist;-)
Also, Dir schon einmal lieben Dank.
 

Harpye

Dabei seit
03.10.2015
Beiträge
2.317
Wenn Du die Stellwelle anfeilst um sie selbsthemmend zu machen und das Gewinde leicht Spiel hat, haste es schon. Und je groesser der Kronendurchmesser desto mehr schläegt der Rand.
 

grammeld

Themenstarter
Dabei seit
01.01.2009
Beiträge
4.037
@Harpye
Auch Dir danke! Wo gehobelt wird, da fallen Späne, kann ich verstehen.

Die O-Ringe im Tubus greifen ja um die dickere Welle auf den Fotos und die eiert ja nicht bzw. sitzt dann präzise im Tubus!?
 

Harpye

Dabei seit
03.10.2015
Beiträge
2.317
Ich weiss nicht wo die Krone von der Stellwelle entkoppelt ist .. passierts in der Krone kann auch das ein Grund fuer den schlag sein.. da greifen ein paar Teile ineinander und auch 0.0x Toleranzen addieren sich.. solange die Schaftdichtungen halten und das Ar so nicht flüchtet und das Gewinde sauber fasst denk ich es ist ok.. BTW schöne Uhr, das..😊
 

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.987
Ort
Rheinhessen
Der Kronenhals besteht aus einer Art Teleskop. Das werkseitige Teil des Teleskops, in das die Aufzugswelle geschraubt ist, steht unter dem Druck einer Feder, die in der Krone eine formschlüssige Verbindung herstellt. Beim Einschrauben wird die Feder zusammengedrückt und die Verbindung gelöst. Zwangsläufig müssen die Teile ein gewisses Spiel haben, sonst würde es klemmen.
 

5231N1324O

Dabei seit
12.07.2019
Beiträge
603
@grammeld
Wenn Neuzugang auch „neu“ bedeutet, würde ich sie eher einsenden. Ich bin da sehr bei @Schraubendreher — der Fehler wird behoben oder abgebügelt und Du erhältst entweder einen Revi-Schein oder die begründete Ablehnung.

Warum ich das so sehe, hat folgenden Grund:
Die wenigsten hier behalten ihre Uhren bis in alle Ewigkeit. Wenn ich in einer Verkaufs-Beschreibung lese, dass die Krone eiert, aber die Uhr gaaaanz bestimmt natürlich niiiiemals runtergefallen oder gegengesemmelt ist, denke ich mir meinen Teil und mache einen großen Bogen. Wenn allerdings eine nachgewiesene Revi gemacht oder das Ganze bereits begutachtet wurde, sieht die Sache schon anders aus.

Beste Grüße,
Christoph
 

grammeld

Themenstarter
Dabei seit
01.01.2009
Beiträge
4.037
@5231N1324O

Hi Christoph,

nun ja, verkaufen möchte ich sie nicht mehr aber natürlich auch meinen inneren Frieden mit der tollen Sinn haben.
Es kommt vielleicht auch drastischer rüber, als es in der Realität ist und mir war auch bewusst, dass es zwei Meinungen dazu geben wird.
Ich habe mich nun auf folgendes geeinigt.....ich habe dem Vertreib der Firma Sinn gerade eine nette Mail geschrieben (hatte die Tage ja noch bei ihnen Bänder bestellt für den EZM3 und bin dort Kunde).
Ich habe es sachlich und freundlich geschildert und vermittelt, dass es mich schon stört und ich es vom Qualitätsanspruch den Uhren gegenüber nicht als hinnehmbar betrachte und es auch keine meiner anderen Sinn Uhren hat(hatte). Andere Uhren mit verschraubter Krone in meiner Sammlung haben das auch nicht.
Ich habe es versucht mit zwei Fotos etwas anzudeuten, dass die Krone in gezogenem Zustand schräg zum Gehäuse steht und sich dies in einer eiernden Drehung bemerkbar macht.
Mal sehen, wie sie dort reagieren und mit meiner Anfrage umgehen.
Die Uhr habe ich bis zur Entscheidung wieder in die Box gesteckt:-(
Tiefenpsychologisch betrachtet, stört es mich ja doch und ich würde mich freuen, wenn es gerichtet wird.
Nur habe ich auch Bedenken, dass sich durch das Werkeln an der Uhr wieder neue Baustellen auftun könnten.
Zudem.....die Servicelaufzeiten der Firma Sinn, sind nichts für ungeduldige Gemüter wie mich.
Aber ich habe ja noch andere Uhren, die ich in der Abwesenheit tragen kann:D
Zum Beispiel die top verarbeiteten Fortis Uhren:super:

VG
Dirk
 

Anhänge

  • IMG_4154.jpg
    IMG_4154.jpg
    286,3 KB · Aufrufe: 5
  • IMG_4155.jpg
    IMG_4155.jpg
    255,6 KB · Aufrufe: 3

5231N1324O

Dabei seit
12.07.2019
Beiträge
603
Hallo Dirk,

Ich kann den Punkt des Hin- und Hergerissenseins gut verstehen.

Wenn mir etwas nagelneues herunterfällt, dann lodert kurz die Flamme hoch — und wenn ich mich abgeregt habe, bin ich tiefenentspannt, denn jetzt ist der erste Kratzer drin und fertig.

Aber ich finde auch, dass fehlerhafte Neuware immer so ein dauerhaft nagendes Gefühl hinterlässt, dass das eigentlich nicht ok ist.

Wenn Du also die Krone zerdengelt hättest, würde ich es als Erinnerung, beim nächsten Mal vorsichtiger zu sein, akzeptieren.

Zudem unterschätzen viele Leute die Wichtigkeit von Rückmeldungen gegenüber Herstellern. Es ist besser, per Reklamation zu erfahren, dass es ein Qualitätsproblem in der Fertigung gibt, als dass die Kunden das stillschweigend akzeptieren, nie wieder kommen und im schlimmsten Fall auch noch anderen davon berichten.

Du wirst den Thread ja sicherlich zuende führen und wenn das Ergebnis ist: „Sinn — coole Firma, Problem erkannt und behoben“ dann ist das eine Rückmeldung, die Sinn mehr bringt als zwanzig Seiten Werbung. Und das denkbare Gegenteil ist auch nicht uninteressant, zumindest was Deine Auswahl für die Zukunft angeht.

Und wenn’s ein paar Wochen dauert, nun denn — dann wirst Du wohl gezwungenermaßen auf Deine fürchterliche Aeromaster zurückgreifen müssen :-).

Beste Grüße,
Christoph
 

grammeld

Themenstarter
Dabei seit
01.01.2009
Beiträge
4.037
Deine fürchterliche Aeromaster zurückgreifen müssen :-).

All dem, was Du schreibst pflichte ich bei und ja, es ist besser, dass ich es kläre. Sagt Sinn "Nein, kein Mangel für uns, ist innerhalb der Toleranz", dann soll es so sein und wenn sie handeln, dann freue ich mich, dass es behoben wird.

Aber..... die fürchterliche Aeromaster, dass kann ich so nicht stehen lassen :D die ist absolut fein und vor allem absolut ohne Fehler, wie alle meine Fortis Uhren.

Derzeit habe ich meine Fortis Stratoliner wieder angelegt.

Ich halte Euch in dem Faden auf dem Laufenden und berichte was Sinn schreibt.

Beste Grüße
Dirk
 

MonacoDasch

Gesperrt
Dabei seit
21.07.2020
Beiträge
85
Ort
Boarisch Monaco
Ich hätte auch eine Reklamation gemacht.

Bei diesen Großenverhältnissen, welche eine Uhr hat, ist dieser "Makel" zu deutlich sichtbar.

Bin mal gespannt von der Antwort von Sinn.










 

grammeld

Themenstarter
Dabei seit
01.01.2009
Beiträge
4.037
Warum gibst Du die Uhr nich einfach zurück und nimmst eine neue ?

Ich habe mich gestern dazu entschlossen und von meinem Widerrufsrecht Gebrauch gemacht.

Warum sollte ich dann einige Wochen auf eine Uhr warten, die ich neu mit Mangel gekauft habe und auch noch riskieren, dass danach sich durch das Arbeiten an der Uhr etwas neues auftut!?

Die Antwort von Sinn war auch eher kühl und man hatte es nicht einmal nötig, sich gegenüber mir als Kunden mit einem „sorry“ zu äußern.

Ich war kurz am überlegen ob ich überhaupt nochmals eine Sinn nehmen soll.

Da falscher Stolz oftmals eine Trotzreaktion ist und ich die Uhren ja mag, werde ich mir dann aber nach Rückgabe des EZM3, schon aus Fairness dem Händler gegenüber, bei ihm eine Sinn U1 holen.

Auch wenn ich mit der Größe vorab etwas am Hadern war, passt sie doch besser zu mir.

Ich berichte dann......
 

Uhrbild

Dabei seit
02.09.2018
Beiträge
566
Ort
Karlsruhe (Baden)
Ich habe mich gestern dazu entschlossen und von meinem Widerrufsrecht Gebrauch gemacht.

Genau, jetzt kann sich ja Sinn damit beschäftigen, ob das so sein muss, oder nicht.

Gib Sinn eine Chance, die sind nach meiner Erfahrung OK, und ein Einzelkontakt mit irgendjemand bei einem Unternehmen ist nicht stellvertretend, außer der Chef ist schräg drauf, dann besser lassen:lol:

Viel Erfolg!
 

grammeld

Themenstarter
Dabei seit
01.01.2009
Beiträge
4.037
So, ein Mann, ein (Schluss)wort :ok:

Die Uhr bleibt und wird nicht über Widerruf retourniert und ich habe Sinn nochmals geschrieben und um Möglichkeit der Einsendung der Uhr gebeten.

Das wird jetzt korrekt durchgezogen und dann ist es gut.

Sie gefällt mir nämlich und ich hätte mir aus Trotzt da selbst eine Grube geschaufelt.

Halte Euch dann weiter auf dem Laufenden, wie Sinn sich nun verhält und das Thema bearbeiten wird.

VG
Dirk
 
Thema:

Hand auf's Herz....nehmt mir den "Schmerz"......Krone eiert bei neuer Sinn EZM 3

Hand auf's Herz....nehmt mir den "Schmerz"......Krone eiert bei neuer Sinn EZM 3 - Ähnliche Themen

Waltham Umbauprojekt: Hallo Uhrenfreunde! Ich hab da ein neues Projekt angefangen und es sieht auch schon ganz gut aus. Ich habe in der Bucht ein schönes...
[Erledigt] Sinn UX S GSG 9 EZM 2B – Taucheruhr: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine Sinn UX S GSG 9 EZM 2B (Bitte keine Tauschangebote machen, ich bin nicht an einem Tausch interessiert)...
[Erledigt] Sinn Fliegerchronograph 103 St Sa Ar am Stahlband + 5 Zusatzbänder original Sinn - neuwertig noch 1 Jahr Garantie: Hallo zusammen, da ich meine Uhrensammlung umstelle und mich derzeit auf einen anderen Hersteller fokussiere, möchte ich mich von dieser...
Friede sei mit Dir - und mit Deinem Geiste: Sinn EZM 3: Denn wir haben nichts in die Welt gebracht; darum können wir auch nichts hinausbringen. Timotheus 6:7-8 Kalt und schwer lag die Klinke in meiner...
[Erledigt] Sinn 103 St Sa mit Ar-Trockenhaltetechnik: Liebe Uhr-Forianer, es wird für mich mal wieder Zeit für eine andere Uhr, daher verkaufe ich meine schöne Sinn 103 St Sa mit...
Oben