Hamilton Grade 940

Diskutiere Hamilton Grade 940 im Taschenuhren Forum im Bereich Vintage-Uhren; Hallo, jetzt hat ja unser Roland (@Spindel) gerade seine wunderbare Hamilton Grade 946 vorgestellt, da kommt bei mir nach der üblichen Wartezeit...
kater7

kater7

Themenstarter
Dabei seit
18.02.2013
Beiträge
4.645
Hallo,
jetzt hat ja unser Roland (@Spindel) gerade seine wunderbare Hamilton Grade 946 vorgestellt, da kommt bei mir nach der üblichen Wartezeit die einfacher gestaltete Schwester, eine Eisenbahner-Taschenuhr von Hamilton Grade 940 bei mir an. Beim Öffnen des Paketes erst einmal ein tüchtiger Schrecken: kein Sekundenzeiger zu sehen und der Minutenzeiger fliegt lose hinter dem Glas rum :shock: Die Uhr war sehr aufwendig verpackt, ich möchte gar nicht wissen wie die geworfen wurde. Nun der Minutenzeiger war schnell neu gesetzt, der Sekundenzeiger hatte sich ängstlich in einer Rille des Glasringes versteckt. Das war deutlich fummeliger, aber Ende gut Alles gut, Rest der Uhr unbeschadet angekommen. Die Uhr soll frisch gewartet worden sein, ich sehe nichts was dem widersprechen würde. Das Zifferblatt ist leider beschädigt, es zieht sich ein Riss oder "Crack" an der Vertiefung entlang von 8-11 Uhr, aber das war mir vorher bekannt und es fällt kaum auf. Das Gehäuse ist ein sog. Display- oder Dealercase, also mit Glasring auch hinten. Angeblich soll es ein originales, altes Gehäuse sein, aber über die Brücke mag ich nicht so recht gehen, kann es weder bestätigen noch dementieren.

Diese Hamilton Grade 940 gehörten mit zu den besten Railroadwatches die auf dem Markt waren, sind unter Sammlern gefragt und wurden in ungeheuren Stückzahlen (210596) 30 Jahre lang hergestellt (1898-1928), 23 Steine, 7 Adjustments (5 Positionen, Temperatur und Isochronismus) und ein Motor Barrel Federhaus zeugen vom betriebenen Aufwand im Dienste der Ganggenauigkeit. Der wunderschöne Goldthwait-Regulator war typisch für die 18s Hamiltons dieser Zeit. Die hier gezeigte Uhr datiert auf 1914. Durch die übermäßigen Zierschliffe ist die Seriennummer kaum erkennbar und sehr schlecht zu fotografieren.

Technische Daten zu genau meiner Uhr: https://pocketwatchdatabase.com/search/result/hamilton/991451

IMG_6825.JPGIMG_6826.JPGIMG_6827.JPGIMG_6829.JPGIMG_6830.JPGIMG_6831.JPG

Eine zeitgenössische Werbung:
IMG_6833.jpg

Ergänzungen, Korrekturen, Schwesterbilder etc pp sind wie immer willkommen. Danke fürs Reinschauen.

LG, Frank
 
Zuletzt bearbeitet:
Bullius

Bullius

Dabei seit
27.10.2012
Beiträge
3.358
Ort
im Land des Stollens
Ganz was feines sehr schöne Uhr den Haarriss sieht man kaum.
Das Werk einfach Bildschön, jeden Tag eine neue Traumuhr.
Macht mich ganz fertig und das haben wollen immer unerträglicher.
 
kater7

kater7

Themenstarter
Dabei seit
18.02.2013
Beiträge
4.645
Danke Ralf, aber es ist wirklich ein "Crack" in einem bestimmten Winkel sieht man es. Da der Preis der Uhr (dafür das sie technisch überholt wurde) sehr günstig war kann ich darüber hinwegsehen, selbst mit einem "neuen" Originalzifferblatt wäre die Uhr nicht zu teuer ... wenn es mich mal stören sollte.

Hab mal den "Crack" bewußt fies fotografiert, Haarriß kann man das nicht mehr nennen, brutal gesagt ist dieses Zifferblatt zerstört. Aber ich guck ja nicht so von der Seite und nicht ohne Glas ... so ein Zifferblatt liegt irgendwo um die 100,-€ für ein Top-Exemplar und original. Auf Grund der Beschreibung bin ich von einem noch fieseren Schaden ausgegangen.

IMG_6835.JPG

LG, Frank
 
Arno_Nühm

Arno_Nühm

Dabei seit
28.09.2018
Beiträge
194
Ort
Duisburg
Sehr schön. :klatsch:Sowas hätte ich zu gerne mal in Nickel-Chrom oder Silber. *schmacht*

P.S.: Interessante Reglage.
 
kater7

kater7

Themenstarter
Dabei seit
18.02.2013
Beiträge
4.645
Danke :-)

Tja in Nickel oder Verchromt wird schwer, die Amis liebten "goldene" Uhren :D
 
ANTARES1958

ANTARES1958

Dabei seit
08.01.2017
Beiträge
513
Klasse Fang Frank, mir ist vor zwei Wochen eine 940 in exzellenter Zustand durch die Lappen gegangen für läppische 302,00 Euro! Steht ganz oben auf meine Liste! Glückwunsch!
 
ANTARES1958

ANTARES1958

Dabei seit
08.01.2017
Beiträge
513
Im Jahr 2015 hat unserer Mitglied musik power ebenso eine 940 vorgestellt. Auch mit Glas auf der Werkseite. Scheint Original zu sein wie Deine Frank.
 
Bullius

Bullius

Dabei seit
27.10.2012
Beiträge
3.358
Ort
im Land des Stollens
Hallo, der Riss ist schon heftig ich würde da mit Emaillelack etwas nacharbeiten.
Forsichtig mit nadel oder Zahnstocher einlaufen lassen bis es aufgefüllt ist.
Dann sollte man nicht mehr viel sehen und es ist auch etwas stabilisiert.
 
kater7

kater7

Themenstarter
Dabei seit
18.02.2013
Beiträge
4.645
Danke für den Tipp, ich schau mal wo man sowas herbekommt ... :super:
 
ANTARES1958

ANTARES1958

Dabei seit
08.01.2017
Beiträge
513
In der Bucht habe ich auch die Emaile gekauft, allerdings in schwarz. Infrarot Lampe brauchst Du auch Frank.
 
ANTARES1958

ANTARES1958

Dabei seit
08.01.2017
Beiträge
513
Man kann aber auch aus Amerika ZB holen...,
 
Spindel

Spindel

Dabei seit
14.12.2008
Beiträge
2.721
Ort
Leipzig
Schönes Teil,gratuliere.Mit dem Blatt ist Mist.Egal was du am Blatt machst mit dem Ausbessern.Man wird immer etwas sehen.Wegen Farbton usw. Habe das schon sehr oft bei Spindelblättern gemacht.Sieht frisch gut aus aber gilbt dann im Laufe der Zeit schneller als die alte Emailie. Wenn man ein Blatt bekommen kann wäre es das beste.
Es gibt da flüssig Emaillie und auch Pulver usw.
Gruß Roland
 
kater7

kater7

Themenstarter
Dabei seit
18.02.2013
Beiträge
4.645
Ich guck mal ....
 
Bullius

Bullius

Dabei seit
27.10.2012
Beiträge
3.358
Ort
im Land des Stollens
Wie gesagt nur ein Tip natürlich wird das nicht wieder neu aber zumindest etwas besser und die Gefahr das was locker wird ist gebannt. Beim tragen oder in die Hand nehmen können die Vibrationen schon ausreichen das was rausfällt und das wäre schade.
Klar ein Ersatz Blatt ist immer besser aber erst mal sichern und dann in ruhe Suchen ist besser.
 
kater7

kater7

Themenstarter
Dabei seit
18.02.2013
Beiträge
4.645
Danke Roman, sowas hab ich mir bestellt ... hab aber lieber "weiß" genommen, erschien mir passender :D
 
andi2

andi2

Dabei seit
13.02.2013
Beiträge
1.073
Hallo Frank,
Mit Paste habe ich keine Erfahrung. Ich benutze Sprühlack aus der Dose (Faust Emaille-Sprühlack). Diesen sprühe ich auf ein Stück Alufolie auf, das ich schalenförmig konvex hinbiege vorher, nur wenig, ein oder zwei kurze Sprühstösse. Den Lack lasse ich auf der Alufolie zusammenlaufen, damit er nicht so schnell trocknet. Ich nehme etwas mit einem Zahnstocher oder (wenn es ein sehr dünner Riss ist) mit einer Insektennadel auf und gebe es damit auf den Riss. Am Anfang ist der Lack dünnflüssig und zieht gut in feine Spalten ein. Nach kurzer Zeit dickt er immer mehr ein und man kann auch breitere Spalten und Löcher auffüllen. Bei tieferen Rissen und bei Löchern sollte man in mehreren Schritten vorgehen und Schicht für Schicht auftragen, dazwischen immer mehrere Tage vergehen lassen zum Trocknen - das Volumen des Lackes reduziert sich dabei stark. Wenn man in mehreren Lagen aufträgt, sollte man am Anfang darauf achten, nicht über den Rand der Fehlstelle zu kommen. Erst am Schluss gleicht man den Rand an, dann sieht man den Übergang kaum.

Bei dem Schaden auf deinem Zifferblatt sieht es so aus, als ob sich die Scherben gegeneinander verschoben haben. Diese sollte man unbedingt zuerst wieder plan legen, bevor man Reparaturlack aufbringt (Zifferblatt besser abnehmen und auch von hinten anschauen).
Gruss Andi
 
ANTARES1958

ANTARES1958

Dabei seit
08.01.2017
Beiträge
513
@ andi - da steht zwar Paste , ist aber flüssige Substanz. Ich habe damit Niello Gehäuse ausgebessert.
 
kater7

kater7

Themenstarter
Dabei seit
18.02.2013
Beiträge
4.645
Aus aktuellem Anlaß hole ich den Thread wieder hoch. Ich habe mir wohl einen solchen weißen Emaillelack bestellt und werde auch mal probieren das ZB auszubessern, allerdings hatte ich das übergroße Glück ein Originalzifferblatt für diese Uhrenserie aus der Zeit zu bekommen, das hat mich ca. 100,-€ incl. Versand, Zoll usw. gekostet, so selten wie man ein solches ZB in einwandfreiem Zustand findet ein äußerst akzeptabler Preis der schon bei Kauf der Uhr als Minimum eingerechnet war. Lediglich der Schriftzug ist anders, aber es gab eben unterschiedliche Schriftzüge in dieser Zeit.

Jetzt am ersten Urlaubswochenende hab ich endlich Zeit mich mit der Uhr zu beschäftigen, also die ungewohnte Uhrmacherlupe ins Auge geklemmt und die Schlosserpfoten überredet Feinarbeit zu leisten. Es ist völlig lächerlich für jemanden der geübt ist bei solchen Arbeiten aber ich brauche für eine solche Operation über 1h da ich immer wieder eine kleine Pause benötige, besonders wegen der Uhrmacherlupe ... meine Augen sind nicht mehr das was sie in jungen Jahren mal waren. Die erfolgreiche Operation in Bildern und ja: eine der Werkhalteschrauben ist nicht korrekt, hat einen vollen Schraubenkopf statt eines angeschliffenen, aber ich hab keine andere und da sie funktioniert, auch optisch nicht stört, wurde sie wieder verwendet.

IMG_7337.JPGIMG_7339.JPGIMG_7341.JPGIMG_7345.JPGIMG_7347.JPGIMG_7349.JPGIMG_7351.JPGIMG_7352.JPGIMG_7353.JPGIMG_7354.JPG

LG, Frank
(der sich wie ein Schneekönig freut das die OP gelungen ist)
 
Thema:

Hamilton Grade 940

Hamilton Grade 940 - Ähnliche Themen

  • HAMILTON GRADE 900, Model 1 Fertig

    HAMILTON GRADE 900, Model 1 Fertig: Hello alle Amerikanische Taschenuhr Fans. Heute habe ich noch eine Uhr endlich fertiggestellt. Wie meine Titel zeigt, ein schöne Hamilton Grade...
  • [Erledigt] Hamilton Taschenuhr von 1929 mit Grade 912 Werk mit digitaler Sekunde

    [Erledigt] Hamilton Taschenuhr von 1929 mit Grade 912 Werk mit digitaler Sekunde: Liebe Freunde historischer Taschenuhren, zugunsten eines neuen Projektes möchte ich Euch gerne diese höchst seltene Taschenuhr von Hamilton aus...
  • Die letzten der großen Eisenbahnchronometer: Elgin Grade 571, Hamilton 992b und Waltham Grade Vanguard

    Die letzten der großen Eisenbahnchronometer: Elgin Grade 571, Hamilton 992b und Waltham Grade Vanguard: Hallo, nur mal ganz auf die Schnelle die letzten großen Vertreter der Eisenbahnchronometer Made in USA. Die Elgin "B.W.Raymond" Grade 571 von...
  • [Erledigt] Hamilton Taschenuhr von 1909, Railroad Grade 992, 21 Jewels, Toller Zustand

    [Erledigt] Hamilton Taschenuhr von 1909, Railroad Grade 992, 21 Jewels, Toller Zustand: Liebe Freunde antiker Uhren, ich möchte mich von zwei meiner Taschenuhren trennen. Den Anfang machte gestern meine schöne Omega aus dem Jahre...
  • [Erledigt] HAMILTON Eisenbahner-Taschenuhr mit feinem Grade 940-Werk mit 21 Jewels von 1911

    [Erledigt] HAMILTON Eisenbahner-Taschenuhr mit feinem Grade 940-Werk mit 21 Jewels von 1911: Heute habe ich mal etwas ganz Besonderes für die Freunde amerikanischer Taschenuhren hier im Forum: Eine HAMILTON RAILROAD WATCH, also eine...
  • Ähnliche Themen

    Oben