Hallo...kann vielleicht jemand helfen?

Diskutiere Hallo...kann vielleicht jemand helfen? im Sonstige Uhren Forum im Bereich Uhrentypen; Hallo alle zusammen, ich habe eine Taschenuhr geerbt. Vielleicht kann jemand etwas näheres dazu sagen. Leider hat meine Kamera gerade den...
N

newmaja

Gast
Hallo alle zusammen,

ich habe eine Taschenuhr geerbt.

Vielleicht kann jemand etwas näheres dazu sagen.
Leider hat meine Kamera gerade den Geist aufgegeben, versuche aber alles bestens zu beschreiben.

Im vorderen Deckel steht 0,585 , was wohl für das Gold steht.
Davon rechts ist noch ein Zeichen. Sieht aus wie ein kleines Eichhörnchen?
Links neben der 0,585 so etwas ähliches, kann man fast gar nicht erkennen.

Dann etwas tiefer, links davon ein Kreis mit einer Krone drin.
Auf der rechten Seite davon ein Halbmond dessen Öffnung nach oben zeigt.
Im Halbmond steht auch "HALBMOND". Im inneren des Halbmondes steht MRC.o.
Dann steht dort noch die Nummer 460. Bei der Null bin ich nicht so sicher. Ist schlecht zu erkennen.

Der hintere Deckel sieht genauso aus, mit dem Unterschied der Nummer: 31460

Die Ziffern sind normale Schreibschriftzahlen. Unten werden die Sekunden angezeigt. Zum Öffnen des Deckels muß man den großen "Knubbel" drücken.

Beim Uhrwerk steht nur eine Nummer 86724.

Das schöne ist, das sie noch funktioniert.

So, Ihr seht, ich hab keine Ahnung. Freue mich auf Antworten :-D

Grüße Sandra
 
JochensUhrentick

JochensUhrentick

Dabei seit
15.12.2006
Beiträge
3.855
Ort
Berlin-Pankow
Hallo Sandra,

ohne Fotos bleibt mir leider nur die "Glaskugel"....

Deiner Beschreibung nach ist das Gehäuse dieser TU aus 585er Gold (=14 Karat).

Wenn Du den "großen" Knuddel" an der Krone meinst, hat die TU vermutlich ein "Savonetten"-Gehäuse aus Gold und der innere Deckel (Staubdeckel genannt) ist aus Messing , das evtl vergoldet ist. Mit "Schreibschriftzahlen" meinst du wahrscheinlich "arabische Ziffern" (1 - 12 und evtl. darunter meistens in Rot oder Blau 13 - 24).

Näheres kann ich Dir schreiben, wenn Du Fotos von der Uhr (Ziffernblatt, offenes Uhrwerk, ggf. von den Stempeln und Punzen auf dem Deckel) einstellst.

Das ist schön, dass das gute Stück noch funktioniert. Ich würde Dir raten, die TU vom Uhrmacher reinigen und ölen zu lassen. Das nennt man "Revision".

"Uhrige" Grüße aus Berlin!

JochensUhrentick
 
Thema:

Hallo...kann vielleicht jemand helfen?

Hallo...kann vielleicht jemand helfen? - Ähnliche Themen

Uhrenbestimmung

Taschenuhr meines Opas

Uhrenbestimmung Taschenuhr meines Opas: Hallo miteinander, mir ist beim Aufräumen, ein rotes Kästchen in die Hände gefallen. Beim öffnen trat eine Taschenuhr ans Licht. Mein Wissen über...
Croissant... nach über100 Jahren immer noch "lecker" !: Hallo ! Ich bin zwar kein eingefleischter Uhrensammler aber manchmal finde ich Uhren einfach schön,...immer öfter Vintage Uhren. Muss wohl mit...
Suche Infos zu einer goldenen Halskettenuhr.: Ein freundliches Hallo an alle hier im Forum. Ich bin ganz neu hier und das ist mein erster Beitrag. Kurz etwas zu mir, ich bin 54, lebe in Berlin...
Frühe Silber-Armbanduhr (ca. 1916) im Militäruhrenstil mit Leuchtzifferblatt und einem 13-linigen Werk von Marc Favre: Im letzten Jahr habe ich zwei Uhren mit sehr ähnlichem Design und aus der gleichen Epoche in unrestauriertem Zustand gekauft und aufgearbeitet...
Eine solide Silbertaschenuhr mit einer Werksvariante des recht hochwertigen FHF 19'''H6.5 (ca. 1900). Wer ist 'TC & Cie'?: Die Uhr, die ich heute vorstellen will, ist eine meiner Trageuhren, eine nicht allzu auffällige, aber qualitativ recht hochwertige...
Oben