Uhrenbestimmung Hätte da 2 Taschenuhren

Diskutiere Hätte da 2 Taschenuhren im Taschenuhren Forum im Bereich Uhrentypen; Hallo, bin der Gery, bin erst seit Gestern Mitglied und neu in der Szene =) Wollte mal meine beiden Taschenuhren zeigen um evtl. noch mehr über...
V

.Vios

Themenstarter
Dabei seit
11.09.2021
Beiträge
5
Hallo,
bin der Gery, bin erst seit Gestern Mitglied und neu in der Szene =) Wollte mal meine beiden Taschenuhren zeigen um evtl. noch mehr über Sie zu erfahren =) Habe schon gesehen das hier einiges an Wissen Uhrenbegeisterter Member vorhanden ist =)

Die erste ist ein Familienerbstück, wurde anscheinend von meinem Ur - Ur Großvater immer weitergegeben. Der Uhrmacher hatte seinen Laden bei mir in der Umgebung wird eher unbekannt sein.
Gehäuse anscheinend Helios, zum Uhrwerk weiss ich leider nichts. Alter sollte um 1913 sein zumindest laut Widmung. Denke das Fr. Fw. für Freiwillige Feuerwehr steht, ist aber nur ne Vermutung.
Mehr weiss ich leider nicht ausser das ich sie schick finde :)

20210910_204525.jpg20210910_204943.jpg20210910_204959.jpg20210910_204555.jpg20210910_205314.jpg20210910_204724.jpg20210910_204811.jpg

Zur 2ten ist die Marke Phenix Watch Co. ab 1920 aber kA wie alt dieses Stück ist Uhrwerk auch leider keine Ahnung.
Leider ist das Schanier abgerissen... Nicht meine Schuld übrigens =)

20210910_202054.jpg20210910_202154.jpg20210910_205042.jpg20210910_205058.jpg20210910_205114.jpg

Danke schonmal für Antworten Grüße Gery
 

Anhänge

  • 20210910_205147.jpg
    20210910_205147.jpg
    801 KB · Aufrufe: 6
  • 20210910_205202.jpg
    20210910_205202.jpg
    559,5 KB · Aufrufe: 8
V

.Vios

Themenstarter
Dabei seit
11.09.2021
Beiträge
5
niemand ne Idee ? =) oder hab ich schon alles gesagt dazu was man herausfinden kann ? =) LG
 
Badener

Badener

Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
6.225
Ort
Bayern
Nur nicht so ungeduldig ;-).
Das erst Werk ist ein Schweizer Perfecta mit Zylinderhemmung, so etwas hier: bidfun-db Archiv: Uhrwerke: Perfecta 18.5'''H5.6 Cyl
Es hat einen Kronenaufzug mit Drücker zum Stellen der Zeit und vermutlich 6 Steine.
Sowohl Helios als auch Perfecta waren Marken von Jules Prêtât.

Das Gehäuse der zweiten Uhr scheint Schweizer und deutsches Silberpunzen zu haben, sodass die Uhr in der Schweiz produziert und nach Deutschland exportiert wurde. Ich tippe mal grob auf die 1930er. Ein Steinankerwerk mit Kronenaufzug und 15 Steinen von Phenix. Welches Kaliber das ist, kann ich dir aus dem Stehgreif leider nicht sagen. Kannst du mal den Durchmesser des Werkes messen?

Gruß
Badener
 
V

.Vios

Themenstarter
Dabei seit
11.09.2021
Beiträge
5
=) Sorry da hat mich die neugierde übermannt ^^
Vielen dank schon mal für die Infos =) Genaues Jahr lässt sich daraus nicht schliessen oder ?
39mm in etwa hatte grad nur ein Lineal zur Hand =) oder brauchst es genau mit der Schiebelehre ? =)

Gruß
 
Badener

Badener

Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
6.225
Ort
Bayern
Zum Alter kann ich leider nichts Weiteres beitragen. Das Werk ist diesem Phenix 782 sehr ähnlich:
Phenix_782.jpg
Das Bild stammt aus der Classification Horlogère von 1936. Deines stimmt nicht exakt damit überein, etwa bei der Form des Unruhklobens. Es könnte daher etwas älter sein, als das abgebildete.
 
V

.Vios

Themenstarter
Dabei seit
11.09.2021
Beiträge
5
Ist das eigentlich normal das es welche ohne und mit staubdeckel gibt? Wsl ne sehr dumme Frage 😅
 
monozelle

monozelle

Dabei seit
05.05.2019
Beiträge
572
Da gibt es alles mögliche. Der Klassiker ist bei den europäischen Taschenuhren des 19. und frühen 20. Jahrhunderts der äußere und innere Staubdeckel, jeweils mit eigenem Scharnier, damit das Werk möglichst gut vor Schmutz, Fusseln und Feuchtigkeit geschützt ist. Bei modernen, flachen Ausführungen (Frackuhren) mit Kronenaufzug, die man eher zu besonderen Anlässen trug, kann es wohl sein, dass es nur einen Deckel gibt, um das Gehäuse möglichst flach zu halten.

Bei den US-Kalibern finden sich neben den Deckeln zum Aufklappen häufig aufgeschraubte Deckel. Modernere Kaliber oder Militäruhren haben mitunter auch aufgepresste Deckel ohne Scharnier. Findet man auch bei den russischen Molnijas oder bei den sogenannten "Dollar-Watches".
 
Taschenzwiebel

Taschenzwiebel

Dabei seit
26.07.2021
Beiträge
172
Ort
Kassel
Deine zweite Uhr ist sicher eine Frackuhr aus den 30er Jahren im Art-Déco Stil. Am Scharnier ist der Deckel leider gebrochen. Ich habe zwei ganz ähnliche Uhren, beide auch mit einem Deckel und Scharnier und wie bei Deiner mit sehr fein gearbeitetem geometrischem Muster auf dem Deckel. Die Variationen dieser geometrischen Formen sind immer wieder verblüffend.
Besonders gut gefällt mir, dass die Ziffern und die Indexe bei diesen Uhren immer aufgesetzt sind. Auch schön, dass die Vergoldung bei Deiner ersten Uhr um das Zifferblatt nicht abgerieben ist.
Interessant, wie man die Veränderung des Zeitgeschmacks zwischen 1915 und den 1930ern an beiden Uhren ablesen kann: Von der floralen Ornamentik des Jugendstils hin zu einer ziemlich modernen abstrakten Formsprache, und das in nur 15 bis 20 Jahren. Ganz toll, danke fürs Einstellen.
 
Thema:

Hätte da 2 Taschenuhren

Hätte da 2 Taschenuhren - Ähnliche Themen

Omega Goliath, 68mm Durchmesser, Acht Tage Werk: Liebe Uhrenfreunde Vorstellung: OMEGA Goliath mit 8 Tage Werk von 1916 (Familienerbstück) Schon länger wollte ich mir eine schöne Taschenuhr...
ZENITH - Die Staubdeckel und die Medaillen: Moin moin, heute möchte ich mal etwas zu einem Thema schreiben, dessen Ergebnis ich zwar schon ein paar Jahre kenne, der ein oder andere...
[zeigen] Opas Oris Taschenuhr: Hallo zusammen, hier möchte ich eine weitere Taschenuhr aus dem Nachlass meines Großvaters zeigen. Trotz des anscheinend bekannten Markennamens...
Uhrenbestimmung erneut Union Hologère - Alter?: Liebe Vintage-Taschenuhren-Liebhaber, hoffentlich ist es als absoluter Neuling nicht unangebracht, Euch gleich mit mehreren Fragen bezüglich...
Fragen zu einer russischen Taschenuhr aus dem frühen 20. Jahrhundert: Liebe Uhrenbegeisterte, Ich habe heute ein etwas ungewöhnliches Anliegen: Es ist jemand an mich herangetreten seine Frage hier im Uhrforum zu...
Oben