Haben Sie überhaupt gedient...? - Precista PRS-10

Diskutiere Haben Sie überhaupt gedient...? - Precista PRS-10 im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Liebe Uhrenfreundinnen und -freunde, meine letzter Vorstellungsthread liegt nun schon eine ganze Weile zurück, obwohl in den vergangenen Monaten...
dschaen81

dschaen81

Themenstarter
Dabei seit
24.04.2009
Beiträge
4.218
Liebe Uhrenfreundinnen und -freunde,

meine letzter Vorstellungsthread liegt nun schon eine ganze Weile zurück, obwohl in den vergangenen Monaten natürlich weitere Uhren zu meiner bescheidenen Sammlung dazugekommen sind. Entweder fehlte die Zeit, die Muße oder auch einfach nur gescheites Tageslicht, um wenigstens ein paar Bilder des Corpus Delicti hinzubekommen, bei denen einem beim Betrachten nicht gleich schwummerig wird.

Zwar war das Licht heute auch wieder nicht berauschend, aber wenigstens waren Zeit und Muße vorhanden, sodass ich Euch heute eine Uhr zeigen möchte, die im Kreise meiner anderen eine Sonderstellung einnimmt. Meine sonstigen Ticker stammen alle aus Japan, bzw. haben wenigstens einen japanischen Antrieb. Die Precista PRS-10 hingegen ist eine britisch-deutsche Koproduktion mit einem schweizer Motor.



Ihre Herkunft ist aber nicht ihre einzige Besonderheit, denn die PRS-10 ist auch meine einzige Militäruhr. Den Military-Stil fand ich schon lange interessant, weil einfach gezeichnete Uhren mit gut ablesbaren ZBs und moderaten Größen in der Regel meinen Geschmack treffen. Das Angebot an Military-Uhren (oder solchen, die es sein wollen) ist groß und breit. Am unteren Ende beginnt es bei chinesischen No-Name-Produkten mit Billigst-Quarzwerken und reicht preislich nach oben bis hin zu mechanischen Vintage-Stücken, die als offiziell beschaffte Ausrüstunggegenstände von Soldaten getragen wurden. Die Authentizität letzterer Stücke mag für den Militaria-Sammler attraktiv sein, ich für meinen Teil wollte aber das Militärthema zum moderaten Preis umsetzen und trotzdem ein Maximum an Qualität erreichen.

Ansprechende Qualität zum moderaten Preis gibt es in der Regel bei meinem Lieblingshersteller. Also fasste ich zuerst die Seiko 5 Military ins Auge, zumal diese als Import für kleines Geld zu haben sind. Allerdings sollte eine Militäruhr nach meiner Vorstellung möglichst robust und zuverlässig sein. Die fehlende Wasserdichtigkeit und das mechanische Werk machten die kleine Military daher nicht zur ersten Wahl. Die neue große Seiko Military ist zwar 100m dicht, aber hier störten mich die zu ausladenden Abmessungen und das Fehlen eines Quarzantriebs. So ging die Suche weiter, bis ich bei Eddie Platts von Time Factors Quality Watches On The Net Since 1996 mit der Precista PRS-10 ein äußerst attraktives Angebot fand.



In den 1980ern stellte Precista mit der G10 eine einfache Quarzuhr für die britischen Streitkräfte her, und man könnte sagen, dass sich die PRS-10 diese Uhren zum Vorbild genommen hat. Allerdings entwickelte Eddie Platts, dem die Marke Precista heute gehört, keine eins-zu-eins-Kopie, sondern eine zeitgemäße Interpretation, die die Spezifikationen des ursprünglichen Modells in allen Bereichen übertrifft. Besonderes Augenmerk wurde dabei auf ein solides Gehäuse gelegt. Dieses wird bei Fricker gefertigt und soll uns auch als Einstieg in eine genauere Betrachtung der PRS-10 dienen. Für die Techniker hier schon einmal eine Zeichung:


(c) Time Factors Quality Watches On The Net Since 1996

Wie die Abbildung verrät, ist die PRS-10 nach den Standards der momentanen Uhrenmode ein Winzling. Mit einem Durchmesser von 38.6mm inklusive Krone (36.8mm ohne), einer Länge über die Hörner von nur 42.2mm und einer Dicke von 11.25mm kann man heute keinen erschrecken. Doch ihre geringe Größe verschafft ihr einen hervorragenden Tragekomfort, den viele größere Artgenossen nicht erreichen.



Davon abgesehen sorgen die moderaten Abmessungen auch für ein Vintage-Feeling, welches das tolle Plexiglas natürlich noch richtig verstärkt. Dennoch wirkt die Uhr nicht altbacken, denn das Gehäuse hat trotz seines klassischen Stylings interessante Formen, die es nicht langweilig erscheinen lassen. Die klar definierten Linien und die gestrahlte Oberfläche passen sehr gut zum utilitaristischen Auftritt der PRS-10. Erfreulich auch die durchbohrten Hörner und die schulterlosen Federstege zur Verwendung mit Durchzugsbändern.







Die prominenten kantigen Hörner vermitteln optisch einen Eindruck von Robustheit, der sich bei Kronenschutz und -verschraubung fortsetzt. Beides sucht man übrigens bei den Military-Seikos vergeblich. Ebenso wie einen Stahlboden, den die PRS-10 natürlich mitbringt.



Die klassische und geradlinige Gestaltung setzt sich beim Zifferblatt und Zeigern fort, die einem beim Blick auf die Uhr keine Rätsel aufgeben.



Bei aller Klarheit bringt jedoch der lange weiße Sekundezeiger einen Hauch Eleganz mit, und die polierten silbernen Zeiger sorgen zusammen mit der seitlichen Wölbung des Plexiglases für attraktive Ansichten des ZBs. Bei seitlicher Perspektive scheinen die arabischen Indizes auf die typische Weise zu zerfließen.



Das Zifferblatt selbst in ganz mattem Schwarz gehalten. Dank perfekter Zeigerlängen lässt sich die Minute mühelos ablesen. Der Precista-Schriftzug ist in Natura weniger aufdringlich, als es die Bilder vermuten lassen. Der Druck der Indizes und der Minuterie ist sauber ausgeführt, lediglich beim Rahmen um das Datum konnte ich eine minimale Unregelmäßigkeit entdecken. Die Leuchtmasse über den Indizes ist wie die auf den Zeigern sauber und gleichmäßig aufgetragen. Die Leuchtstärke ist allerdings eher bescheiden, besonders die Indizes verblassen des Nachts schon nach einigen Minuten. Die Zeiger sind wesentlich länger ablesbar, aber auch sie können sich in keinster Weise mit meinen Seikos messen.

Nun aber erstmal genug der Äußerlichkeiten. Schließlich wollen wir auch die inneren Werte nicht vergessen, denn die Precista hat mit dem Ronda 715Li einen m.E. idealen Antrieb für eine günstige Militäruhr bekommen, bei der Robustheit und Langlebigkeit bei möglichst geringem Wartungaufwand im Pflichtenheft stehen. Da ich nicht mit einem Bild vom Werk dienen kann, gibt's eine eh viel interessantere Abbildung vom Hersteller.



Das 5-steinige 715Li ist mit einer Genauigkeit von -10/ +20 Sek./Monat leidlich genau, dafür ist es aber ein echter Dauerläufer, der mit einer CR2016-Zelle mindestens 10 Jahre durchhält. Lagert man die Uhr bei Nichtgebrauch mit gezogener Krone, lässt sich der Stromverbrauch sogar noch um 70% verringern. Da kann man wirklich nicht meckern!
Das Werk ist sicher nicht Highend, aber in dieser Preisklasse keine Selbstverständlichkeit. Da könnte sich manch anderer Hersteller eine Scheibe abschneiden.

Was gibt es sonst noch anzumerken? Wollte ich ein Fazit wagen, so würde ich sagen, dass die PRS-10 in der Summe ihrer Merkmale eine attraktive und gelungene Uhr ist. Sie kann zwar nicht mit dem Nimbus von irgendwelchen Militäreinheiten aufwarten - zumindest nicht direkt. Wer aber einfach moderne Interpretation der klassischen Militäruhr mit einem Schuß Vintage-Flair sucht, die hervorragende Alltagstauglichkeit und ansprechende Qualität zum fairen Preis bietet, ist mit der Precista gut bedient. Wer mit der moderaten Größe klarkommt, kann eigentlich mit der knuffigen Britin kaum etwas verkehrt machen. Am 18cm-Handgelenk schaut's übrigens so aus:



Sie trägt sich leicht und unauffällig, wirkt aber keinesfalls wie eine Damenuhr. Das Timefactors-Nato, welches ich mir zur Uhr ausgesucht habe (man hat bei der Bestellung freie Bandwahl inklusive), ist übrigens das beste Durchzugsband, welches ich bisher hatte. Die einzigen Kritikpunkte, die mir einfallen, wären die bereits angesprochene eher durchschnittliche Stärke der Leuchtmasse und die etwas klein geratene Krone. Die braucht man allerdings eh nicht so oft wie bei einer Mechanikerin, und davon abgesehen bin ich durch meine Gewöhnung an die fetten Seiko-Diver-Kronen vielleicht etwas zu kritisch.

Das soll's für's Erste gewesen sein. Ich bedanke mich bei jedem, der es bis hier durchgehalten hat, für's Lesen und entlasse Euch zum Abschluß mit ein paar weiteren Impressionen von der PRS-10 in die Nacht.







Bis zum nächsten Mal - dann wieder mit Seiko. :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Mücke

Mücke

Dabei seit
12.09.2010
Beiträge
5.723
Ort
35325 Mücke
Danke für die sehr ausführliche und interessante Vorstellung!
Viel Freude mit der Precista.

(Reserve hat Ruh!)
 
noosa

noosa

Dabei seit
13.09.2009
Beiträge
3.203
Ort
Berlin
Hallo Jan,

was für eine geniale Uhrenvorstellung: tolle Fotos, viele Informationen zu Technik, Design und Band und sehr kurzweilig beschrieben. Mein Lob in verschärfter Form!

Obwohl ich kein Quarzfan bin, gefällt mir diese schlichte Uhr sehr gut. Da hast du dir einen zeitlosen Klassiker angeschafft, den du mit Sicherheit lange tragen kannst - und endlich mal eine (Nicht-Vintage-) Uhr, die kleiner als 42 mm ist.

Viele Grüße aus Berlin

Lutz

P.S.: ...und dienen MUSSTE ich: in der NVA! Da gab es allerdings nicht so schöne Uhren...
 
axelf63

axelf63

Dabei seit
06.01.2009
Beiträge
10.043
Hallo Jan,

ich habe durchgehalten und bedanke mich für die tolle ausführliche Vorstellung. :super:
Herzlichen Glückwunsch zur Precista PRS-10.

Das Ronda 715Li ist schon klasse.
Bringt Dir Ruhe ins tägliche Uhrenleben. ;-)

Viel Freude daran.:klatsch:
 
Mikey80

Mikey80

Dabei seit
25.06.2006
Beiträge
12.610
Tolle Vorstellung und geniale Bilder einer Uhr, um die ich dich schon länger etwas beneide;-), Jan!! Vielen Dank dafür und auch bei der Bandwahl hast du genau die Wahl getroffen, die auch die meine gewesen wäre...

Viel Spass weiterhin mit der kleinen Precista.
 
s-h-s

s-h-s

Dabei seit
06.04.2008
Beiträge
3.547
Ort
Lev' Op'
...Nö, hab' ich nicht! :D

Hallo Jan,

vielleicht springt daher keine Funke rüber, obwohl Deine, wie immer großartige Präsentation, das eigentlich verdient hätte!

Glowstockings zur Precista, aber wenn ich ehrlich bin, freue ich mich auf die angekündigte Seiko! ;-)
(Wie überraschend! ;-))
 
yakuza

yakuza

Dabei seit
02.02.2009
Beiträge
1.357
Ort
Sachsen
Obwohl mir die Uhr überhaupt nicht zusagt, möchte ich mich bei dir bedanken.
Du hast eine 1A Vorstellung abgeliefert. Sehr informativ und mit geschichtlichem Hintergrund.
Sowas ist sehr vorbildlich!

Dankeschön und viel Spaß mit der Uhr wünscht

Florian
 
Brasi

Brasi

Dabei seit
11.12.2009
Beiträge
2.992
Ort
LC 100
Herzlichen Glückwunsch zur schönen Uhr! Eine tolle Vorstellung. Super Fotos. :super:

Ich lebe das Militärdesign des Zifferblattes. Mir wäre die Uhr an meinem 21 cm Handgelenk leider zu klein. Ich beneide Dich, dass Du die Uhr tragen kannst.
 
schmittko

schmittko

Gesperrt
Dabei seit
13.09.2010
Beiträge
6.866
Ort
Wuppertal
Hallo Jan,
mein Glückwunsch gilt nicht nur der Uhr, sondern (vorallem) dieser grandiosen Vorstellung, mir fehlen die Worte :klatsch::klatsch::klatsch: Ich lese jetzt schon ca. 7 Monate im Forum mit, aber eine solch starke Präsentation habe ich noch nicht gelesen. Ich würde mit dieser Uhr nicht richtig "warm", aber die Geschmäcker sind ja Gott sei Dank verschieden, wünscher Dir viel Freude mit der Uhr !!!
 
Lebel

Lebel

Dabei seit
17.12.2008
Beiträge
2.435
Ort
NRW
....also Hut ab zu dieser wirklich guten Vorstellung.
Hintergrund, Technik, Entscheidungsfindung und persönliches Fazit inklusive klasse Bilder. So kann mich auch eine Uhr mit Quarzwerk begeistern, als eigendlich "Mechaniker" . Auch weil Quarz schon in der ursprünglichen Uhr, die hier als Vorbild genommen wurde, verbaut war. Ist authentisch.

Wirklich gelungen, habe mit Interesse und Begeisterung gelesen. Danke schön und viel Freude mit der Precista.

:klatsch:
 
finch

finch

Dabei seit
08.08.2009
Beiträge
3.834
Ort
BW
Wirklich Super Vorstellung!

Nicht nur dieses Stück von Eddie ist Klasse,die Natos sowieso.

lg
Miro
 
cal..45

cal..45

Dabei seit
17.10.2008
Beiträge
1.885
Hi Jan,

supertolle Bilder und klasse Vorstellung. Das Plexi und die Größe machen sie für mich zwar zum absoluten no-go, aber sonst sieht der Ticker nicht schlecht aus. Vorallem das matte, perlgestrahlte Gehäuse ist ein absoluter Hingucker für 'ne Militäruhr, (deswegen liebe ich meine zwei Seiko 5er Big Military) und macht unter "taktischen" Gesichstpunkten ja auch durchaus Sinn. Viel Spass mit dem Teil.


Gruß, Holger
 
hicki

hicki

Dabei seit
21.04.2009
Beiträge
99
Hallo Jan, vielen Dank für diese wirklich klasse Vorstellung !!!!! .... sehr schöne Uhr, nur das Band ist nicht so meins.
Ich denke, der Hersteller selbst hat nich so eine tolle Beschreibung seiner Uhr, wie du sie uns hier präsentiert hast.

Gruß
Thomas
 
Giovanni

Giovanni

Dabei seit
15.07.2008
Beiträge
2.915
Hallo Jan,

sehr angenehm runtergehende Vorstellung Deiner Anforderungen und der sie treffenden Uhr!

In der Tat ist Quartz erlaubt, wenn die Batterie wenigstens so lange hält wie die Frist bis zur Revision einer mechanischen Uhr ;)

Das wirklich einzige, was mir mißfiele: Das Band hat so eine kalte Farbe, es erinnert mich an silberfarbene Baggyhosen, die vor paar Jahren mal in waren. Aber da bieten der Weltmarkt und sicher auch Deine Kramschachteln ja Abwechslung...

In ein paar Monaten wolen wir dann lesen, ob Du Dich wirklich getraut hast, die Uhr mit den schönen Kanten und dem kantigen Glas scharf ranzunehmen. Bis dahin viel Tragezeit!
 
duesprizz

duesprizz

Dabei seit
01.11.2009
Beiträge
1.138
Ort
BW
Hallo,

die Uhr trifft nicht gerade meinen Geschmack aber die Vorstellung ist einfach Sensationell:super::klatsch::super::klatsch:
 
finch

finch

Dabei seit
08.08.2009
Beiträge
3.834
Ort
BW
Hallo Giovanni

Der Jan hat es schon richtig gemacht mit dem Naterl,TF sind die weltbesten aber in den Grundfarben.
Also Grau,Grün & Schwarz,wobei ich letzteres langweilig finde.

Das heisst wenn Military dann Bitte Nato Grau oder Grün von TF,den Rest kannst den Hasen geben,imo!

Wers nicht glaubt muss probieren!;-)

lg
Miro
 
Captain Flam

Captain Flam

Dabei seit
13.05.2009
Beiträge
11.156
Ort
Nähe Konzi-Paradies
Hi Jan.

Klasse Bilder und eine sehr ausführliche Vorstellung. :super:
Die Uhr gefällt mir mit dem Band sehr gut.

Kleine Ticker haben einfach Charme und können nicht von jedermann getragen werden. :ok:


Schön mal wieder eine Vorstellung von dir zu lesen... :-P
 
BSBV

BSBV

Dabei seit
17.06.2010
Beiträge
15.408
Ort
Braunschweig
Danke für die ausführliche Vorstellung der Uhr. Meinen Glückwunsch dazu.

Persönlich wäre mir diese Uhr viel zu klein. Sieht aber gut aus.
 
Kube

Kube

Dabei seit
08.12.2007
Beiträge
1.399
Eine schöne Vorstellung, mit tollen Fotos und die Uhr gefällt mir auch.
 
newoffice02

newoffice02

Gesperrt
Dabei seit
20.03.2010
Beiträge
704
Ort
Berlin
Wäre mir zu klein aber richtig geile und mühevolle Vorstellung !!
 
Thema:

Haben Sie überhaupt gedient...? - Precista PRS-10

Haben Sie überhaupt gedient...? - Precista PRS-10 - Ähnliche Themen

  • Sind Uhrenbeweger überhaupt sinnvoll?

    Sind Uhrenbeweger überhaupt sinnvoll?: Hallo liebe Forianer, heute möchte ich mal ein delikates Thema anschneiden: Uhrenbeweger Man hört ja viel von den wunderlichen Apparaten, die...
  • Flohmarktfund und überhaupt keine Ahnung

    Flohmarktfund und überhaupt keine Ahnung: Liebe Uhrenbegeisterte, letztes Wochenende ist mir ein neues tolles Stück in die Hand gekommen. Diese Uhr musste ich einfach kaufen... Leider...
  • Martkplatz und Fakes - bestehen (überhaupt) Meldemöglichkeiten ?

    Martkplatz und Fakes - bestehen (überhaupt) Meldemöglichkeiten ?: Hallo Forenmitglieder, ich habe mich heute mal gefragt, wie eigentlich mit (vermeintlichen) Fakes umgegangen wird, die im Marktplatz angeboten...
  • Gibt es so einen Diver überhaupt?

    Gibt es so einen Diver überhaupt?: Hallo, vielleicht kann mir jemand der Mitforisten helfen, ich habe die Hoffnung nämlich fast aufgegeben. Ich suche einen Diver. Davon gibt es ja...
  • Machen mehrere Uhren überhaupt Sinn?

    Machen mehrere Uhren überhaupt Sinn?: Hallo zusammen, ich frage mich mal wieder ob mehrere Uhren zu haben überhaupt Sinn machen oder ob nicht sagen wir mal 2 reichen. Meistens hat man...
  • Ähnliche Themen

    • Sind Uhrenbeweger überhaupt sinnvoll?

      Sind Uhrenbeweger überhaupt sinnvoll?: Hallo liebe Forianer, heute möchte ich mal ein delikates Thema anschneiden: Uhrenbeweger Man hört ja viel von den wunderlichen Apparaten, die...
    • Flohmarktfund und überhaupt keine Ahnung

      Flohmarktfund und überhaupt keine Ahnung: Liebe Uhrenbegeisterte, letztes Wochenende ist mir ein neues tolles Stück in die Hand gekommen. Diese Uhr musste ich einfach kaufen... Leider...
    • Martkplatz und Fakes - bestehen (überhaupt) Meldemöglichkeiten ?

      Martkplatz und Fakes - bestehen (überhaupt) Meldemöglichkeiten ?: Hallo Forenmitglieder, ich habe mich heute mal gefragt, wie eigentlich mit (vermeintlichen) Fakes umgegangen wird, die im Marktplatz angeboten...
    • Gibt es so einen Diver überhaupt?

      Gibt es so einen Diver überhaupt?: Hallo, vielleicht kann mir jemand der Mitforisten helfen, ich habe die Hoffnung nämlich fast aufgegeben. Ich suche einen Diver. Davon gibt es ja...
    • Machen mehrere Uhren überhaupt Sinn?

      Machen mehrere Uhren überhaupt Sinn?: Hallo zusammen, ich frage mich mal wieder ob mehrere Uhren zu haben überhaupt Sinn machen oder ob nicht sagen wir mal 2 reichen. Meistens hat man...
    Oben