Kaufberatung Gute, schlichte Quartz-Uhr bis 400,- EUR

Diskutiere Gute, schlichte Quartz-Uhr bis 400,- EUR im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo zusammen! Ich bin ganz frisch auf dieses tolle Forum zum Thema Uhren gestoßen und würde gerne mal eure Meinung zum o.g. Thema erfahren...

RoadieTwo

Themenstarter
Dabei seit
29.12.2019
Beiträge
4
Hallo zusammen!

Ich bin ganz frisch auf dieses tolle Forum zum Thema Uhren gestoßen und würde gerne mal eure Meinung zum o.g. Thema erfahren.

Ich suche eine qualitativ gute, optisch eher schlichte (Quartz)-Uhr bis max. 400,- EUR. Ich muss gestehen, dass mich Automatik-Uhren auch faszinieren und ich sehr gerne eine besitzen würde, allerdings denke ich, dass für meine Anforderungen Quartz besser geeignet ist:
Ich suche eine alltagstaugliche Uhr, die ich täglich trage, die aber auch stoßunempflich sein sollte und möglichst wartungsarm. Bis max. 400,- EUR gibt es da wohl kaum etwas qualitativ wirklich gutes, sodass ich denke, Quartz wäre wohl besser.

Zu meinen generellen Anforderungen:
  • Hohe qualitative Verarbeitung
  • WR 100
  • Möglichst Saphierglas
  • Gerne dunkles Ziffernblatt
  • Kein Metallarmband (sondern Canvas oder Leder)
  • Eher sportliches, aber schlichtes Design
  • Alltagstauglich

Kurz zur Einordnung:
Momentan trage ich eine Citizen Eco-Drive BM8180-03E. Mir gefällt dir Uhr eigentlich ganz gut. Was ich allerdings nicht so mag, ist das auf Hochglanz polierte Edelstahlgehäuse. Ich mag es eher schlicht, also z. B. mattiert oder gebürstet. Auch das grüne Segeltuch-Armband gefällt mir nicht so richtig.

Ich überlege momentan, mir die Tissot Gent XL T116.410.36.097.00 für 250,- EUR zu kaufen. Ich finde das schlichte Design, dunkles Ziffernblatt, dunkles und mattes Gehäuse optisch eigentlich sehr ansprechend. Wie gesagt: Ich mag es eher schlicht, leicht sportlich, aber nicht prollig.

In den Tissot-Uhren arbeiten ja ETA-Kaliber. Kann man Tissot bzw. ETA generell empfehlen? Gibt es vielleicht noch andere, qualitative hochwertige Uhrenhersteller aus DE, CH oder JP, die bis max. 400.- EUR ähnliche Modelle (optisch) bei ggf. besserem Preis-Leistungsverhältnis anbieten? Ist die Tissot Gent XL qualitativ zu empfehlen? Hat da jemand Erfahrungen?

Vielen Dank vorab!


61VawKUriGL._UY679_.jpg
 

timeinside

Dabei seit
09.07.2013
Beiträge
1.088
Wenn Dir die Tissot gefällt dann kauf sie. Traditionelle Marke und gute Qualität, Du kannst da nichts verkehrt machen. Von anderen Herstellern wirst Du für den Preis höchstens gleichwertiges, aber nichts besseres finden.
 

RoadieTwo

Themenstarter
Dabei seit
29.12.2019
Beiträge
4
Okay, also kauft man mit Tissot auf jeden Fall auch eine ordentliche Qualität (und nicht nur den Namen) ?!
 

JohnnyM

Dabei seit
01.10.2018
Beiträge
676
Ort
Baden-Württemberg
Grundsätzlich zahlt man bei den bekannten (schweizer) Marken einen Teil nur für den Namen. Allerdings sind diese, hiermit können wir es auch nur auf Tissot beziehen, von der Verarbeitung her auf jeden Fall nicht schlechter als andere. Meistens sogar besser. Tissot gehört zu einem großen Konzern, der viel Ahnung und Können besitzt. Teilweise werden die verschiedenen Marken in der gleichen Fabrik hergestellt. (auch viel teurere)
Bei Quartz denke ich, kauft man eher das Uhrwerk. Wenn das nichts ist, dann wird sie irgendwann den Geist aufgeben. Bei mechanischen Werken hat man da natürlich ein paar Faktoren mehr und man kann das Werk immer wieder "beleben". Da ich mich mit den Quartz-Werken und ihren Qualitätsunterschieden nicht so sehr auskenne, kann ich nicht sagen ob das ein langlebiges ist oder nicht.
Eins kann ich dir aber raten: Wenn dir die Uhr gefällt, dann kaufe sie. Weiteres Suchen wird dich nicht schlauer machen. Es wird nichts besseres heraus kommen.
:-)
 

ThorDrees

Dabei seit
19.11.2018
Beiträge
401
Hallo, noch ein Tip, nicht zu vorschnell kaufen, es gibt so viele Uhren, dass man sich erstmal einen kompletten Überblick verschaffen sollte, weil ansonsten ärgerst Du Dich evtl. schon sehr bald, nicht vorher alle Optionen ausgelotet zu haben. ; - )

GW-3000M-4AER G-SHOCK Gravitymaster | CASIO Online Shop

Ist optisch in Bezug zur Tissot eine ganz andere Uhr und einige Deiner Anforderungen hat die Uhr nicht, Saphir/Leder/schlicht!
Wollte die Uhr trotzdem mal in Deinen Focus bringen. ; - )
Ich bin von der Uhr grenzenlos begeistert, für mich sogar noch tragbar, obwohl ich nur 16-16,5 HUG habe.
Mein absoluter Favorit unter den G-Shocks, hauptsächlich wegen der Optik, eine geniale Zeiger-G-Shock.
Solar, Funk, Weltzeit, 100m, 10sek. Wecker, 20min. Stoppuhr, Empfangseigenschaften vom Zeitsignal, Top, es kam noch nicht einmal vor, dass die Uhr nicht Syncronisiert hat, ganz im Gegensatz zur

G-SHOCK GW-M5610-1ER Herrenuhr Schwarz | CASIO Online Shop

die andauernd Probleme hat (Wohnung/Stahlbeton, Blechdach usw.), mit dem Empfang.
Eine G-Shock ist unverwüstlich! ; - )))

P.S: Bei mir kommen nur noch Quartz-Uhren mit Funk und Solar in die Tüte...!
Nie, die Uhr nachstellen, ist einfach genial!

...noch eine Option, die Marke: Junghans, mit Saphir/Syntetischer Kautschuk/Sehr schlicht und Topqualität, allerdings, ein tick über Deinem Buget.

Junghans Spektrum Damen Multifrequenz-Funk-Solaruhr nur 599,00

und eine ohne Funk:
Junghans Max Bill Quarz Herrenuhr 041/4817.00 nur 495,00
 
Zuletzt bearbeitet:

clocktime

Dabei seit
18.05.2018
Beiträge
5.641
Mit der Tissot als Quarz machst Du nichts falsch.
Bei Automatik müsstest Du etwas mehr investieren (ab ca. 600€, wenn Du nicht ein Schnäppchen findest). Falls Du plötzlich die Idee hast, eine Automatik mit "Swissmatic" zu nehmen: Davon kann ich nur abraten, wenn Du eine langlebige Uhr willst. Die Powermatic 80-Kaliber hingegen sind gut.
 

RoadieTwo

Themenstarter
Dabei seit
29.12.2019
Beiträge
4
Prima! Erstmal vielen Dank für die zahlreichen Tipps und Ratschläge. Ich denke, ich werde dann wohl mal die Tissot bestellen und schauen, wie sie sich an meinem Handgelenk so macht :-)
 

Karl Toffee

Dabei seit
23.06.2019
Beiträge
328
Hier gibt es sehr schöne Uhren (sind etwas dressiger) von Eterna zu einem sehr günstigen Preis.
Ja, es wurden 10 ATM gewünscht und die Uhren unten haben nur 5ATM. Da kein Metallarmband gewünscht war, gehe ich davon aus dass mit der Uhr nicht schwimmen gegangen werden soll. Somit sind 5ATM im Tagesgeschäft absolut ausreichend.

Ashford ist ein absoulut seriöser Händler aus den USA und ist im Forum auch als solcher bekannt. Es sind ausdrücklich KEINE Fakes !!!!
Habe selbst dort öfters bestellt und es lief immer perfekt ab. Habe grundsätzlich neue und verklebte Uhren erhalten.
Garantie gibt es nur über Ashford was natürlich im Ernstfall nicht so toll ist. Bei einer Quarzuhr ist das Risiko allerdings relativ gering.

Die Tissot ist absolut in Ordnung. Allerdings würde ich die Eterna's darüber ansiedeln.
Das verbaute Werk (ETA 955.112 / Dreizeiger) dürfe auch höherwertiger sein (recht weit oben in der ETA Quarz Hierarchie) als das was Tissot verbaut. OK - in der Praxis ist davon natürlich nicht viel zu merken, aber trotzdem.
Ein Stahlband lässt sich natürlich einfachst gegen ein nicht Stahlband austauschen.

Damit gibt's noch mal 10%: SC10PJAN1CE
Mehrwertsteuer kommt noch drauf. Ändert aber an dem sehr gutem Preis/Leistungsverhältnis nicht wirklich etwas.
Die Bestellung und der Versand ist ebenfalls unpoblematisch.


2817602

2817626

ETA 955.112 | Manufacture Horlogère Suisse | ETA SA

Luxury Watch Movado, Ebel, Tag Heuer, Concord, Bulova, Breitling, Seiko, ESQ, Cartier, Corum, Kenneth Cole, Citizen, Bulgari, Chopard - Ashford.com
 
Zuletzt bearbeitet:

ThomasE

Dabei seit
28.12.2019
Beiträge
2
Hallo zusammen!

Ich bin ganz frisch auf dieses tolle Forum zum Thema Uhren gestoßen und würde gerne mal eure Meinung zum o.g. Thema erfahren.

Ich suche eine qualitativ gute, optisch eher schlichte (Quartz)-Uhr bis max. 400,- EUR. Ich muss gestehen, dass mich Automatik-Uhren auch faszinieren und ich sehr gerne eine besitzen würde, allerdings denke ich, dass für meine Anforderungen Quartz besser geeignet ist:
Ich suche eine alltagstaugliche Uhr, die ich täglich trage, die aber auch stoßunempflich sein sollte und möglichst wartungsarm. Bis max. 400,- EUR gibt es da wohl kaum etwas qualitativ wirklich gutes, sodass ich denke, Quartz wäre wohl besser.

Zu meinen generellen Anforderungen:
  • Hohe qualitative Verarbeitung
  • WR 100
  • Möglichst Saphierglas
  • Gerne dunkles Ziffernblatt
  • Kein Metallarmband (sondern Canvas oder Leder)
  • Eher sportliches, aber schlichtes Design
  • Alltagstauglich

Kurz zur Einordnung:
Momentan trage ich eine Citizen Eco-Drive BM8180-03E. Mir gefällt dir Uhr eigentlich ganz gut. Was ich allerdings nicht so mag, ist das auf Hochglanz polierte Edelstahlgehäuse. Ich mag es eher schlicht, also z. B. mattiert oder gebürstet. Auch das grüne Segeltuch-Armband gefällt mir nicht so richtig.

Ich überlege momentan, mir die Tissot Gent XL T116.410.36.097.00 für 250,- EUR zu kaufen. Ich finde das schlichte Design, dunkles Ziffernblatt, dunkles und mattes Gehäuse optisch eigentlich sehr ansprechend. Wie gesagt: Ich mag es eher schlicht, leicht sportlich, aber nicht prollig.

In den Tissot-Uhren arbeiten ja ETA-Kaliber. Kann man Tissot bzw. ETA generell empfehlen? Gibt es vielleicht noch andere, qualitative hochwertige Uhrenhersteller aus DE, CH oder JP, die bis max. 400.- EUR ähnliche Modelle (optisch) bei ggf. besserem Preis-Leistungsverhältnis anbieten? Ist die Tissot Gent XL qualitativ zu empfehlen? Hat da jemand Erfahrungen?

Vielen Dank vorab!
 

ThomasE

Dabei seit
28.12.2019
Beiträge
2
Guten Tag, bin auch neu hier. Zum Thema Quartz Uhren bis ca 400,-€ würde ich gerne noch die Marken Zodiac ( gut erhaltene oder NOS bei eBay, zB. Seadragon und SeaWolf), sowie Hamilton ( Khaki Serie bzw Jazzmaster ) hinzufügen.... für etwas mehr Geld kommt man dort auch schon in den Automatik Bereich. Viel Spaß beim Suchen und noch einen schönen Sonntag.
 

ausserirdischesindgesund

Dabei seit
11.06.2019
Beiträge
411
Ort
Linz, Österreich
Ein Kommentar zu deinen Anforderungen: 100 Meter wasserdicht und Lederband schließen sich zwar nicht aus, aber geben zusammen nach meiner Meinung nicht viel Sinn.

Aus meiner Sicht gibt es 3 Stufen von Wasserdichtigkeit die praktischen Sinn haben:

30m für den Alltag solange man damit nicht schwimmt (oder nur in Notfällen damit schwimmt weil man jemand aus einem Pool ziehen will), aber nicht jedes mal beim Hände waschen die Uhr abnehmen will. Ich behaupte mal, wenn man vorm Schwimmen die Uhr abnimmt, dann reichen 30m im Alltag völlig.
Vor allem reicht es bei Uhren an Lederbändern: Du willst nicht ein schönes Lederband damit ruinieren, daß du es ins Wasser mitnimmst. Ja, ich weiß, es gibt spezielle wasserfeste, aber mit einem klassischen Lederband zu schwimmen ist ein bißchen barbarisch finde ich. Außerdem: Wer will nach dem Umziehen ein kaltes, nasses, vollgesogenes Stück Leder am Handgelenk haben, das die restliche Kleidung naß macht?

100m oder so ist sicher fürs tatsächlich mit der Uhr (absichtlich) schwimmen (ohne tiefes Tauchen) sinnvoll. Aber dann würde ich kein Lederband montieren. Und auch dann würde ich das nur machen, wenn die Uhr brav beim Service war und die Wasserdichtigkeit regelmäßig überprüft wurde, insbesondere dann wenn sie keine verschraubbaren Kronen haben.

Und dann gibt es echte Taucheruhren, die man selbstverständlich auch auf Wasserdichtigkeit überprüfen muß, aber wo man sicher mehr Reserve hat wenn man nur schwimmt.

Ich würde mir daher die Frage stellen: Will ich mit der Uhr wirklich (absichtlich) schwimmen gehen, oder ist es OK für mich sie abzulegen. Wenn letzteres, dann reichen auch die üblichen 30m dicke. Wenn nicht, dann überlege dir ob nicht doch für diese Gelegeheiten eine spezielle Uhr sinnvoller wäre.

Ich würde mich daher bei der Auswahl, gerade mit beschränktem Budget, nicht von den 100m beschränken lassen, sondern jede moderne Uhr in die engere Wahl ziehen, wenn ich weiß daß ich sie am Lederband tragen werde. Für den Alltag ohne Schwimmen ist jede moderne Uhr wasserdicht genug.
 
Zuletzt bearbeitet:

RoadieTwo

Themenstarter
Dabei seit
29.12.2019
Beiträge
4
Danke für die Antwort. Um ehrlich zu sein: Ich habe die 30m bzw. 100m eher wieder mit der Qualität in Verbindung gebracht. Ich habe nicht vor, mit der Uhr schwimmen zu gehen. Ich hatte aber gelesen, dass Uhren bis 30m (3 bar) minderwertiger verarbeitet sind als 100m (10 bar). Was ja irgendwie auch logisch klingt, denn für 10 bar muss das gesamte Gehäuse besser abgedichtet sein, höhere Präzision in der Fertigung etc. Also, so stelle ich mir das vor. Daher hatte ich WR 100m geschrieben, um "minderwertigere" gleich von vornherein auszuschließen. Also, das war die Idee dahinter.
 

Der Motor

Dabei seit
11.01.2018
Beiträge
4.352
Ort
Nahe der Alpen
Im Prinzip eine gute Idee. In der Praxis sind selbst perfekt verarbeite Uhren im höchsten Preisbereich aber oft nur mit 3ATM angegeben. Bei einem superflachen Dresser braucht es einfach nicht mehr und zusätzliche Dichtungen etc. nehmen nur Platz weg.
 

timeinside

Dabei seit
09.07.2013
Beiträge
1.088
Ich hatte aber gelesen, dass Uhren bis 30m (3 bar) minderwertiger verarbeitet sind als 100m (10 bar).
Keine Ahnung wo Du so etwas gelesen hast, aber das ist purer Unsin! Die Stufe der Wasserdichtigkeit hat nichts mit der Verarbeitungsqualität einer Uhr zu tun, sondern mit deren Funktion, also zum schwimmen oder tauchen geeignet oder nicht. Eine Wasserdichtigkeit von 3 bar (Spritzwassergeschützt) ist für den normalen Alltag vollkommen ausreichend.
 

Karl Toffee

Dabei seit
23.06.2019
Beiträge
328
Danke für die Antwort. Um ehrlich zu sein: Ich habe die 30m bzw. 100m eher wieder mit der Qualität in Verbindung gebracht. Ich habe nicht vor, mit der Uhr schwimmen zu gehen. Ich hatte aber gelesen, dass Uhren bis 30m (3 bar) minderwertiger verarbeitet sind als 100m (10 bar). Was ja irgendwie auch logisch klingt, denn für 10 bar muss das gesamte Gehäuse besser abgedichtet sein, höhere Präzision in der Fertigung etc. Also, so stelle ich mir das vor. Daher hatte ich WR 100m geschrieben, um "minderwertigere" gleich von vornherein auszuschließen. Also, das war die Idee dahinter.
Keine Sorge, es gibt keine eins zu eins Beziehung Wasserdicht/ATM versus Qualität.
Die folgende Uhr ist schon etwas für "Fortgeschrittene" und nicht wassdicht. D.h. < 3ATM. Die Qualität ist aber trotzdem ganz OK:
2817964
 

ausserirdischesindgesund

Dabei seit
11.06.2019
Beiträge
411
Ort
Linz, Österreich
Wie es @Der Motor sagt: Keine aktuelle ernstzunehmende Uhr hat unter 30m/3atm Wasserdichtheit, und man kann aus einer höheren Wasserdichtheit auch keine höhere Wertigkeit ableiten, z.B. werden die nicht-Sportuhren von Patek Philippe, die nicht als Schund bekannt sind, auch mit 30m verkauft:

Patek Philippe | Calatrava 5196G-001 Weißgold-Armbanduhr mit Handaufzug

Unter 30m aber auf keinen Fall was aktuelles kaufen, höchstens vintage. Wenn eine neue Uhr unter 30m angegeben ist, dann ist sie mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit Müll.
 

Der Motor

Dabei seit
11.01.2018
Beiträge
4.352
Ort
Nahe der Alpen
Ich würde keine - ernst gemeinte - Sportuhr unter 10ATM kaufen. Aber zum Sport nehme ich eh ausschließlich Digitaluhren mit. Bei einer Alltagsuhr ist alles ab 3ATM okay, wenn man nicht damit duscht und badet. Und sogar das kann man mit manchen problemlos laut Gebrauchsanleitung (Suunto).
 
Thema:

Gute, schlichte Quartz-Uhr bis 400,- EUR

Gute, schlichte Quartz-Uhr bis 400,- EUR - Ähnliche Themen

Kaufberatung Sportliche Uhr 400 - 700 € am Leder: Hallo zusammen, üblicherweise gebe ich selbst gerne Tipps in Kaufberstungen. Nun brauche ich jedoch die Unterstützung durch die...
Quarzuhr 150 - 400€ als Geschenk: Hallo in die Runde, mein Vater wird diesen Winter 70 Jahre und er hat schon öfter den Wunsch nach einer Uhr geäußert. Bisher hat er nur ein ganz...
Kaufberatung Suche Diver mit bestimmten Anforderungen: Hallo liebe Leute, ich brauche mal Rat: Ich suche einen Taucher mit folgenden Anforderungen: Automatik Schweizer Werk Schwarzes Ziffernblatt...
Kaufberatung Sportliche Uhr mit drehbarer Lünette bis max. 600 EUR: Hallo, da ich bei meiner letzten Suche noch nicht ganz auf den richtigen Weg gekommen bin und das dann zeitlich auch nicht mehr geschafft habe...
Suche eine Automatik Diver Uhr für maximal 400 Euro: Hallo liebe Uhrenfreunde, ich heiße Marius und bin noch relativ neu hier. Ich hoffe daher beim Erstellen dieses Threads alles richtig gemacht zu...
Oben