Gustav Becker Wanduhr/Küchenuhr

Diskutiere Gustav Becker Wanduhr/Küchenuhr im Sonstige Uhren Forum im Bereich Uhrentypen; Moin, ich habe aus meinem Elternhaus diese Gustav Becker Wanduhr. Sie hing Dekaden in der Küche meiner Eltern ohne weitere Pflege und lag zuletzt...
  • Gustav Becker Wanduhr/Küchenuhr Beitrag #1
P

pete72

Themenstarter
Dabei seit
13.07.2017
Beiträge
27
Moin,

ich habe aus meinem Elternhaus diese Gustav Becker Wanduhr. Sie hing Dekaden in der Küche meiner Eltern ohne weitere Pflege und lag zuletzt auf dem Reagl und war am verstauben. Nun dachte ich, sie sollte mal wieder ein bisschen mehr Aufmerksamkeit bekommen und bei mir in der Küche weitertickern.
Ich weiß nur,dass sie vor mehreren 10er Jahren in Holland gekauft wurde. Mehr leider nicht. Kann mir jemand viellleicht mehr zu der Uhr verraten, oder mir Tips geben wo ich mehr Informationen finden könnte?

Leider läuft sie trotz Vollaufzug nur noch wenige Sekunden und bleibt dann immerwieder stehen. Ich habe sie also heute mal zum örtlichen Uhrmacher gebracht und warte auf einen Kostenvoranschlag für eine Revision. Ich hatte gehofft ein paar Tropfen Öl würden vielleicht reichen um sie wieder Laufen zu lassen (mir ist der Gang egal), aber die Uhrmachermeisterin denkt das die Revision wohl eher in f´die Richtung 200-300€ gehen wird :|. Ich werde mal den Kostenvoranschlag abwarten und dann weitersehen.

Aber zur Uhr würde ich mich sehr über ein paar Infos freuen.

Danke und beste Grüße

pete
 

Anhänge

  • GB1.jpg
    GB1.jpg
    273,1 KB · Aufrufe: 61
  • GB3.jpg
    GB3.jpg
    179,6 KB · Aufrufe: 69
  • GB4.jpg
    GB4.jpg
    242,8 KB · Aufrufe: 60
  • Gustav Becker Wanduhr/Küchenuhr Beitrag #2
hermannH

hermannH

Dabei seit
14.10.2016
Beiträge
4.010
Ort
Kärnten
Hallo

Die Investition zahlt sich meiner Meinung aus, da nach einer fachgerechten Restaurierung des Werkes, Dieses die nächsten Jahrzehnte wieder klaglos laufen wird.

Gruß hermann
 
  • Gustav Becker Wanduhr/Küchenuhr Beitrag #3
pallasquarz

pallasquarz

Dabei seit
31.01.2016
Beiträge
6.470
Guten Abend, das Werk ist völlig trocken und hat Rostansätze. Da ist kaum etwas bzgl Funktion zu erwarten.
Ich habe 3 trockene Werke von Weckern (ua Schatz 8 Tage Werk) durch Einsprühen mit Platinenreiniger (vollständig verdunstend, dennoch schmierend) wieder zum Laufen bekommen.
Das soll keinesfalls den Rat eines Profis unterwandern, lediglich ein Hinweis, was Du probieren kannst, wenn es nicht zu teuer werden soll.
Grüße Christoph
 
  • Gustav Becker Wanduhr/Küchenuhr Beitrag #4
10-nach-10

10-nach-10

Dabei seit
10.10.2013
Beiträge
3.385
Ort
🇩🇪 56m üNN 🇩🇪
Ein Jammer. Mit dem richtigen Werkzeug eine Arbeit von 2 Stunden. Aber sowas kostet Handwerk halt.
Guten Abend, das Werk ist völlig trocken und hat Rostansätze. Da ist kaum etwas bzgl Funktion zu erwarten.
Ich habe 3 trockene Werke von Weckern (ua Schatz 8 Tage Werk) durch Einsprühen mit Platinenreiniger (vollständig verdunstend, dennoch schmierend) wieder zum Laufen bekommen.
Das soll keinesfalls den Rat eines Profis unterwandern, lediglich ein Hinweis, was Du probieren kannst, wenn es nicht zu teuer werden soll.
Grüße Christoph
Um Gottes Willen. Rost auf der Platine mag ja noch angehen, aber mit der vorgeschlagenen Methode bekommt dieses Werk den Rest. Die Lager, in denen es nicht anders aussieht und die eben nicht nur trocken, sondern mit dem Rost und Schmutz aus Äonen versehen sein dürften, gehören gründlich gereinigt. Dazu muß das (simpelste) Werk nunmal demontiert werden. Es nützt alles nichts: Die Uhr gehört, wenn sie wieder zuverlässig die nächsten 10 Jahre laufen soll, mindestens in die Hände qualifizierterer Laien. Besser in die eines echten Fachmannes. Resp. *in.
 
  • Gustav Becker Wanduhr/Küchenuhr Beitrag #5
P

pete72

Themenstarter
Dabei seit
13.07.2017
Beiträge
27
Vielen Dank für die Antworten.
Zur Revi: Der Kostenvoranschlag beläuft sich also tasächlich auf 250€. Neben dem Kostenpunkt allgemeine Revi, sind auch noch Dinge wie Zapfen polieren und Lager ersetzen aufgelistet. Ich denke, ich werde es warscheinlich trotzdem machen lassen. Hatte aber auch schonmal darüber nachgedacht, ob ich diese Gelegenheit nutzen sollte und mich mal selber mehr mit der Materie zu beschäftigen. Dinge wie diverse Schälchen etc., diverse Lösungsmittel etc, Ultraschallbad etc habe ich. Das richtige Feinwerkzeug noch nicht. Bisher war der Plan, mal mit günstigen Armbandwerken zu beginnen. Vorteil hier wäre natürlich, es ist alles eine Nummer größer. Ich denke ich lasse es machen ;-)

Hat denn noch jemand vielleicht Informationen zu der Uhr an sich? Sowas wie ein Modellnamen oder wann/wo die hergestellt wurden? Das fände ich schon auch noch interessant.

Danke und Gruß

pete
 
  • Gustav Becker Wanduhr/Küchenuhr Beitrag #6
W

Willi Winzig

Dabei seit
15.08.2020
Beiträge
32
;-)

Hat denn noch jemand vielleicht Informationen zu der Uhr an sich? Sowas wie ein Modellnamen oder wann/wo die hergestellt wurden? Das fände ich schon auch noch interessant.

Danke und Gruß

pete
Vermutlich um 1890....1900
Groß investieren würde ich da nicht mehr.
Wert der Uhr ... geschätzt maximal 50-70€
 
  • Gustav Becker Wanduhr/Küchenuhr Beitrag #7
10-nach-10

10-nach-10

Dabei seit
10.10.2013
Beiträge
3.385
Ort
🇩🇪 56m üNN 🇩🇪
Vermutlich um 1890....1900
Groß investieren würde ich da nicht mehr.
Wert der Uhr ... geschätzt maximal 50-70€
"Investitionen". Von meinen 20 Großuhren habe ich 15 bei Ebay gekauft. 10 habe ich selbst repariert. 5 mußten zum Uhrmacher, weil ich mit meinen Mitteln nicht mehr weiter kam. Das kostete so viel, wie die 15 Uhren bei Ebay zusammen. Jetzt ticken, schlagen, rufen alle. Fehl"investition"? Klar, rein rechnerisch garantiert. Aber für mich nicht.

@pete72
Wenn Dir die Uhr Freude macht und Dich das Honorar für den Fachmann nicht in die Armut reißt: Vorwärts! Neumodischen Krempel aus Fernost gibt's genug.
 
  • Gustav Becker Wanduhr/Küchenuhr Beitrag #8
Philclock

Philclock

Dabei seit
09.10.2010
Beiträge
1.253
Ort
Berlin
Also ich finde diese Uhr richtig schön! Das ist wie ein ganz altes Auto, wenn das alles einmal gemacht wird, dann läuft das ewig.
 
  • Gustav Becker Wanduhr/Küchenuhr Beitrag #9
Der Stromer

Der Stromer

Dabei seit
14.03.2011
Beiträge
2.813
Ort
92272 Hiltersdorf
Vermutlich um 1890....1900
Groß investieren würde ich da nicht mehr.
Wert der Uhr ... geschätzt maximal 50-70€
Nicht ganz richtig gedacht.
Auf der hinteren Platine ist nur der GB-Anker als Marke zu sehen. Wenn die Uhr aber um 1890 - 1900 hergestellt worden wäre, müsste da noch die Medaille de or zu sehen sein. Ab 1875 wurde diese Marke immer mit geprägt.
Also nach meinem Dafürhalten Produktion VOR 1875!
Hersteller war sicherlich die Firma Gustav Becker in Freiburg / Schlesien. Aber es wird schwer werden, hier auch noch einen Modell-Namen zu finden. Küchenuhr tut es doch auch...
Zum Wert: Der liegt immer im Auge des Betrachters. Was für den Einen billiger Schrott, ist für den Anderen schon fast etwas heiliges...
 
  • Gustav Becker Wanduhr/Küchenuhr Beitrag #10
P

pete72

Themenstarter
Dabei seit
13.07.2017
Beiträge
27
Guten Morge,

vielen Dank Allen für die Antworten.
Wert: Der eigentliche (Wiederverkaufs-) Wert der Uhr ist mir tatasächlich total egal. Auch im Hinblick auf die Revisionskosten. Für mich hat sie vor allem einen emotionalen Wert und weggegeben wird sie eh nicht :-)
Das einzige was ich mir überlegt hatte war, mich selber einzuarbeiten (was ich seit langem schon vor habe). Aber ich habe mich hier dagegen entschieden. Meine ersten Gehversuche in diesem Bereich werde ich an irgendwelchen Billig-/Massenwerken machen. Dann komme ich in dieser Rubrik sicherlich noch mit der ein oder anderen Frage.
Die Revision werde ich so machen lassen.
Vielen Dank auch für die Informationen zum Alter. Hatte garnicht gedacht, dass die Uhr soviele Jahre und soviel Küchengeschichte auf dem Buckel hat.

Gruß
pete
 
  • Gustav Becker Wanduhr/Küchenuhr Beitrag #11
pallasquarz

pallasquarz

Dabei seit
31.01.2016
Beiträge
6.470
Hallo nimm zum Probieren ruhig alte Wecker. Wenn nicht ein Teile defekt ist, kannst Du sie wie von mir in #3 beschrieben wieder zum Laufen bringen, sind meist trocken.
Grüße Christoph

PS Mich wundert das Alter der Uhr; aufgrund der farbenfrohen Gestaltung hätte ich sie wesentlich jünger geschätzt
 
  • Gustav Becker Wanduhr/Küchenuhr Beitrag #12
M

Matthias MUC

Dabei seit
09.07.2019
Beiträge
1.881
Und diese im Vergleich zu Taschen- oder Armbanduhren "groben" = halbwegs robust-idiotensicheren Werke sind meiner Meinung nach ganz gute Anfängeruhren. Zumindest gründliche Reinigung, auch der zerlegten Lager, und anschießend Neuschmierung und Zusammenbauen, so daß alles nicht schlechter funktioniert als vorher und ohne daß man was kaputtmacht, und das ganze noch mit halbwegs üblichem Feinwerkzeug etwas oberhalb der Größen, die für Taschen-/Armbanduhren nötig sind. Aufpassen muß man da am ehesten auf die Federn, die, je größer die Uhr wird, umso zerstörerische Energie entfalten, wenn sie mal fliegen gehen.
 
  • Gustav Becker Wanduhr/Küchenuhr Beitrag #13
P

pet.sch

Dabei seit
05.05.2008
Beiträge
366
PS Mich wundert das Alter der Uhr; aufgrund der farbenfrohen Gestaltung hätte ich sie wesentlich jünger geschätzt

Das würde mich auch wundern, denn vor 1875 haben Uhren anders ausgesehen.
Aber andererseits braucht es Dich widerum nicht zu wundern, denn diese Uhr ist auch garantiert erst nach 1900 entstanden und nicht vor 1875.

Das Design und das Werk können noch nicht so alt sein. Ich denke eher an die 1930er Jahre. Vielleicht noch Mitte bis Ende 20er. Man darf sich in dieser Zeit nicht so sehr auf die Stempel oder Werksnummern verlassen.
Diese Uhr ist vielleicht auch schon bei Junghans gebaut worden und nicht mehr in Freiburg. . Das Werk könnte von der eher einfachen Qualität her auch ein Pfeilkreuzwerk sein mit offenen Federn und festem Pendel wahrscheinlich in Verbindung mit einem Hakengang.

Damit möchte ich aber nicht die Uhr schlecht machen, ich finde sie ausgesprochen hübsch und fast 100 Jahre ist ja auch schon ordentlich alt.

Gruß
Peter
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gustav Becker Wanduhr/Küchenuhr Beitrag #14
P

pet.sch

Dabei seit
05.05.2008
Beiträge
366
Noch ein Nachtrag :
Mit der Einflussnahme durch Junghans, also nach dem Jahr 1925, entfiel die "Medaille D'or" als Werkspunze, deshalb ist sie auch auf diesem jüngeren Werk nicht mehr drauf.

Ich hatte ursprünglich gedacht, dass die Uhr ein Blatt aus lackiertem Blech hat, aber das scheint Keramik zu sein.
Diese Keramikblätter wurden meist von der Wilhelmsburger Steingutfabrik in Österreich (oder einem ihrer Zweigwerke) gemacht und es gibt ein extra-Buch darüber, in dem Dein Zifferblatt sogar auf der Titelseite erscheint, wie ich jetzt gerade gesehen habe :
Uhrblätter der Wilhelmsburger Steingut-Fabrik von 1900 bis 1955: für die Uhrenfabriken Junghans, Gustav Becker, Kienzle, Mauthe, Iselin & Co, HAU, ... in der k.u.k. Monarchie - Rep. Österreich : Edenhofer, Rene: Amazon.de: Bücher
cover_uhren_steingut-gross.jpg

Gruß
Peter
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gustav Becker Wanduhr/Küchenuhr Beitrag #15
P

pete72

Themenstarter
Dabei seit
13.07.2017
Beiträge
27
Vielen Dank für die interessanten Details.

@pet.sch :
Ja es handelt sich um ein Keramikblatt. Scheint in der Tat das vom Buchcover zu sein :-D

Gruß
pete
 
Thema:

Gustav Becker Wanduhr/Küchenuhr

Gustav Becker Wanduhr/Küchenuhr - Ähnliche Themen

Uhrenbestimmung Gustav Becker Wanduhr mit Pendel: Hallo, ich habe mich hier registriert, um zu erfahren, aus welchem Zeitraum diese Gustav Becker Wanduhr mit Pendel stammen könnte. Soviel ich von...
Uhrenbestimmung Neues Familienmitglied - Gustav Becker? Wanduhr: Ich bin zwar schon seit 5 Jahren hier angemeldet, habe aber bisher nichts wirklich zielführendes beigetragen. Zu allererst möchte ich mich bei...
Uhrenbestimmung Wanduhrenbestimmung, alt, vielleicht Gustav Becker?!: Hallo, ich habe von meinem Opa eine alte Wanduhr bekommen. Ich weiß noch nicht , was ich mit der Uhr machen soll. Ob ich sie verkaufen soll oder...
Oben