Günstige Uhr, teures Armband?

Diskutiere Günstige Uhr, teures Armband? im Kaufberatung Forum im Bereich Uhren-Forum; Liebe Uhrenfreunde, mich beschäftigt gerade der Kauf eines Armbandes für eine Vintage Omega Genève. Es handelt sich um ein Modell Ende der 60er...
D

Dedalus

Themenstarter
Dabei seit
10.05.2012
Beiträge
251
Liebe Uhrenfreunde,

mich beschäftigt gerade der Kauf eines Armbandes für eine Vintage Omega Genève. Es handelt sich um ein Modell Ende der 60er Jahre als Omega damit auf Masse ging und entsprechend verhältnismäßig günstig war die Uhr. Mir gefällt für die Uhr ein schwarzes Armband in Alligatoroptik und nun hadere ich etwas, ob ich ihr ein Kalbslederarmband mit Kroko-Optik oder den real deal, also ein Alligatorlederband gönnen soll. Ich hätte durchaus mal Lust auf ein solches.

Mich halten zwei Überlegungen noch ab:

1. Ist es nicht etwas affig, einer verhältnismäßig günstigen Uhr ein so teures Armband zu verpassen?

2. Bürstet man das Modell nicht damit ziemlich gegen den Strich? der Punkt der Ende 60er/70er Genèves war ja gerade, dass sie erschwinglicher (faux)-Luxus waren. Entsprechend schlicht ist auch das Gehäuse verarbeitet. Passt da ein Luxusarmband überhaupt?

Mich würde es interessieren, wie ihr solche Fragen handhabt (falls ihr euch überhaupt dazu schon Gedanken gemacht habt).

Grüße

Dedalus
 
Mueller27

Mueller27

Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
12.707
Verstehe ich nicht.

Aus mehreren Gründen:
- Ein gutes Echt-Alligatorband für 300€ hält mehrere Jahre und es ist wie jedes Lederarmband wechselbar, Du kannst es also an "billigen" wie an einer teuren Uhren tragen.

- Deine Omega wird, gerade wenn Du sie hast revisionieren lassen, immer noch teurer als das Band sein. Es besteht also gar keine reale Gefahr, dass deine Uhr billiger als das Band sein könnte.

- Historisch gesehen waren Alligator-Bänder vor 50 bis 60 Jahren noch deutlich billiger als heute: Da hat man die Tiere einfach rücksichtslos in freier Wildbahn abgeknallt, deren Leder war zwar schon immer teurer, aber seinerzeit kein solches seltenes ausgesprochenes Luxusprodukt wie heute. Ein Alligator-Band an einer damaligen Mittelklasse-Uhr ist also historisch korrekt.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Dedalus

Themenstarter
Dabei seit
10.05.2012
Beiträge
251
Hallo,

was stört mich das Gel... anderer Leute?

Ich bin so selbstbewußt, daß ich das trage, was mir gefällt.

Gruß
Stören tun mich die Ansichten anderer Leute nicht. Mich interessieren sogar die Ansichten von Uhrenfans, daher erfrage ich sie ja. In der echten Welt da draußen ist das ein absolutes Orchideenthema, das ist mir völlig klar, denn niemand interessiert sich für die eigene Uhr und erst recht interessiert sich niemand für die Feinheiten eines schwarzen Lederarmbandes.
 
D

Dedalus

Themenstarter
Dabei seit
10.05.2012
Beiträge
251
Verstehe ich nicht.

Aus mehreren Gründen:
- Ein gutes Echt-Alligatorband für 300€ hält mehrere Jahre und es ist wie jedes Lederarmband wechselbar, Du kannst es also an "billigen" wie an einer teuren Uhren tragen.

- Deine Omega wird, gerade wenn Du sie hast revisionieren lassen, immer noch teurer als das Band sein. Es besteht also gar keine reale Gefahr, dass deine Uhr billiger als das Band sein könnte.

- Historisch gesehen waren Alligator-Bänder vor 50 bis 60 Jahren noch deutlich billiger als heute: Da hat man die Tiere einfach rücksichtslos in freier Wildbahn abgeknallt, deren Leder war zwar schon immer teurer, aber seinerzeit kein solches seltenes ausgesprochenes Luxusprodukt wie heute. Ein Alligator-Band an einer damaligen Mittelklasse-Uhr ist also historisch korrekt.

Vielen Dank für deinen Input, mir ging es gar nicht darum, dass das Band teurer ist, nur dass das Verhältnis etwas schief ist.
 
thp001

thp001

Dabei seit
08.06.2016
Beiträge
4.212
Ich würde das im Zweifel auch machen. Ein hochwertiges Band unterstreicht idealerweise die Wertigkeit der Uhr, ein billiges Band tut das Gegenteil. Hier mal ein Beispiel für ein Kroko-Band, das relativ preiswert ist, durch die Clip-Funktion aber den Vintage-Charakter der von Dir beschriebenen Uhr verstärkt. Die Farbgebung (schwarz/dunkelbraun) sollte zu vielen klassischen Uhrendesigns passen, die Qualität bei Eulit ist m. M. n. sehr gut ... Gruß, thp001.

Kroko Clip
 
Ruebekarl

Ruebekarl

Dabei seit
20.03.2010
Beiträge
4.982
Ort
Schweizer Bodenseeufer
Viele Leute schauen eher auf das Band als auf die Uhr, also warum nicht? Man hat ja auch mehr vom Band auf der Haut und von der sichtbaren Fläche her grösser als die Uhr ist es auch meistens.

Ich habe an einer meiner Spinnaker Uhren, die ja eher günstige China Ware sind, auch ein handgenähtes Armband von Avel & Men (Leather watchrolls, sailcloth watchstraps, watch pouches - AvelandMen) für 150 EUR (also in etwa der Gebrauchtpreis der Uhr), sieht top aus wie ich finde, und macht jede Menge Freude beim Tragen!

Spinnaker.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
mecaline

mecaline

Dabei seit
09.03.2007
Beiträge
10.609
Hallo,

was stört mich das Gel... anderer Leute?

Ich bin so selbstbewußt, daß ich das trage, was mir gefällt.

Gruß


Selbstbewußt ist noch eins drüber als selbstbewusst?

Manchmal denke ich, weniger mit dieser Einstellung und man müsste auch weniger reglementieren.
 
W

wfb

Dabei seit
20.03.2019
Beiträge
29
Guck ich gerade richtig? Technora und Kevlar? Wo gibt es sowas? Perfekt für eine Segeluhr.
 
UhrAlex

UhrAlex

Dabei seit
15.08.2016
Beiträge
1.098
Ich habe auch Uhren, bei denen der Preis des Bandes den Wert der Uhr übersteigt.
Diese Uhren sind Erinnerungsstücke und sind es mir Wert.

Die Frage ist also vielleicht eher, wenn Du Deiner Uhr ein besonderes Band gönnen willst, passt das zu Deinem Empfinden?
Falls nicht, z.B. weil die Uhr eher nichts besonderes für Dich ist, könnte es sich eher lohnen das besondere Band für eine andere Uhr zu beschaffen.
Aber sonst ist doch alles gut.

Gruß
Alex
 
Sedi

Sedi

Dabei seit
19.06.2007
Beiträge
7.434
Ort
Bamberg
Ich würde auch eines mit Prägung nehmen.
Aber generell kann man ruhig an eine billige Uhr ein teures Band machen. Ich trug mich neulich mit dem Gedanken, an meine Heimdallr "No Time to Die" ein echtes Omega-Band zu machen, wenn es denn das "No Time to Die"-Nato bereits einzeln zu kaufen gäbe. Das wäre vermutlich doppelt so teuer wie die Uhr.
 
Paulchen

Paulchen

Dabei seit
16.01.2006
Beiträge
7.335
rvboelken

rvboelken

Dabei seit
03.02.2009
Beiträge
8.096
Ort
Münsterland
Das ist doch bei allen Tierhäuten so, freiwillig geben die ihre Pelle auch nicht ab wenn sie nicht müssten (so als Nutztier). Liegt halt nur daran welche Beziehung man zu dem Tier hat, bei irgend `ner Kuh oder einem Alligator ist ja recht fern, wenns der eigene Hund oder die eigene Katze wäre sähe das anders aus. In dem Falle würden, denke ich, die wenigsten von uns noch Lederbänder tragen.

Grüße, RvB.
 
DocSny

DocSny

Dabei seit
04.01.2013
Beiträge
80
Ort
Stuttgart
Ich finde den Aspekt “welches Band passt zur Uhr“ einen der spannendsten in unserem Kosmos, zumindest solange man sich mit der Optik beschäftigt. Daher: auf jeden Fall machen wenn man meint das muss so…. - ob das in diesem Fall ethisch verwerflich ist mag ich nicht bewerten.
 
Thema:

Günstige Uhr, teures Armband?

Günstige Uhr, teures Armband? - Ähnliche Themen

Tudor Black Bay Steel 79730 Meine erste teurere Uhr mit der ich glücklich wurde: Es war 2020 und ich wollte meine erste Automatikuhr die ich vor einigen Jahren vererbt bekommen hatte zu einem Uhrmacher bringen um ihr mal eine...
Test verschiedener China-Uhren: Prolog Es handelt sich hier samt und sonders um "Hommages". Ich betone das, damit nicht jemand meint, hier wäre der Original-Name geklaut, weil...
Kaufberatung Sprung zur 10x teureren Uhr? Datum?: Hallo liebe Forumsmitglieder, ich lese hier bestimmt seit über einem Jahr mit. Eigentlich habe ich bislang alle Infos durch das Mitlesen...
White Pearl - Omega Aqua Terra 41,5 Master Co-Axial - Copacabana-Zifferblatt: Moin, ich möchte euch mal wieder eine Uhr vorstellen. Und zwar die Omega Aqua Terra in der bis 2018 gebauten 41,5mm Version mit dem 8500(G)...
Eine günstige Modeuhr als Wendepunkt im (Uhren-) Leben - Neff Flava XL Surf: Hallo an alle und willkommen zu meiner ersten Uhrenvorstellung. Vorab kurz zu mir: seit ein paar Jahren bin ich stiller Mitleser im Uhrforum, seit...
Oben