GS SBGE275 Datumsposition im Fenster nicht zentriert?

Diskutiere GS SBGE275 Datumsposition im Fenster nicht zentriert? im Herrenuhren Forum im Bereich Uhrentypen; Hatte die Tage die SBGE275 am Arm. Also ich finde sie toll, das Zifferblatt ist unter der Lupe hammermäßig. Sie wirkt in Natura besser als auf...
D

Dixie_Shiken

Themenstarter
Dabei seit
11.03.2021
Beiträge
24
Hatte die Tage die SBGE275 am Arm. Also ich finde sie toll, das Zifferblatt ist unter der Lupe hammermäßig. Sie wirkt in Natura besser als auf Fotos.

Was mich jedoch störte war die Tatsache, dass die Datumsziffern beinahe die Oberkante des Fensters berühren, also nicht zentral im Fenster liegen (siehe Foto - es ist keine perspektivische Verzerrung).
Der Händler meinte, das komme so ab Werk und er hätte keine andere, die er mir im Vergleich zeigen könnte.

Kennt jemand das Modell? Ist die Datumsposition wirklich immer dezentral? Warum sollte der Hersteller das so machen?

Danke für Inputs.
IMG_20220514_090848.jpg
 
Uhrbene

Uhrbene

Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
15.128
Ort
Oberhessen
Natürlich kommt das ab Werk. Ob es minimale Toleranzen gibt oder das Datum immer leicht (ist ja wirklich minimal) verschoben ist, weiß ich nicht.

Ich bitte Dich zu bedenken, dass das Datum deutlich tiefer als das Zifferblatt liegt. Dieser Tunnel erzeugt natürlich je nach Lichteinfall Schatten auf dem Datumsfenster - meistens oben, da das Licht meistens von oben kommt. Optisch verstärkt das natürlich eine minimale Verschiebung nochmal, kann man auf dem Foto gut erkennen. 100% zentriert scheint mir das Foto trotz Deiner Aussage auch nicht.

Wie auch immer: So eine zehntel Millimeter Verschiebung sollte Dir den Spaß an der tollen Uhr nicht nehmen.
 
W

watch2watch

Dabei seit
07.05.2022
Beiträge
13
Bei einer normalen Seiko müsste man das mMn akzeptieren, bei einer GS würde es mich auch stören. Man kann damit leben, bei einem Rückgaberecht (zB Onlinekauf) würde ich davon Gebrauch machen wenn es dich jetzt schon nervt.
 
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
22.942
Ort
Bayern
Ist die Datumsposition wirklich immer dezentral?
Nein. Das ist bei GS nicht normal.

Was mich jedoch störte war die Tatsache, dass die Datumsziffern beinahe die Oberkante des Fensters berühren, also nicht zentral im Fenster liegen
Würde mich in der Preisklasse auch stören. Solche kleinen Unsauberkeiten kommen auch bei GS immer wieder mal vor. Ich würde mir ein anderes Exemplar kaufen und dieses hier beim Händler lassen.

Gruß
Helmut
 
D

der_blub

Dabei seit
12.06.2020
Beiträge
141
Wenn man sowas schon bei der Anprobe sieht (und nicht erst Wochen später), dann ist es ein sicheres Zeichen, dass es später garantiert stören wird. Ich würde auch eine andere probieren.
 
D

Dixie_Shiken

Themenstarter
Dabei seit
11.03.2021
Beiträge
24
Vielen Dank für die wertvollen Rückmeldungen.
Der Verkäufer im Laden hatte mir fairerweise abgeraten, da meine persönliche QC nicht bestanden wurde. In der 7k Preisklasse eigentlich ein bisschen enttäuschend. Er selbst fand es nicht tragisch (Stichwort Toleranzen), naja ist ja auch nicht sein hart Erspartes.

Bin nächste Woche in Paris, vielleicht schaffe ich es in die dortige Boutique, um der Sache mit der Datumsposition auf dem Grund zu gehen. Meine Erwartungen wären aber nicht allzu groß.
 
Oliverius1979

Oliverius1979

Dabei seit
10.06.2021
Beiträge
85
Natürlich kommt das ab Werk. Ob es minimale Toleranzen gibt oder das Datum immer leicht (ist ja wirklich minimal) verschoben ist, weiß ich nicht.

Ich bitte Dich zu bedenken, dass das Datum deutlich tiefer als das Zifferblatt liegt. Dieser Tunnel erzeugt natürlich je nach Lichteinfall Schatten auf dem Datumsfenster - meistens oben, da das Licht meistens von oben kommt. Optisch verstärkt das natürlich eine minimale Verschiebung nochmal, kann man auf dem Foto gut erkennen. 100% zentriert scheint mir das Foto trotz Deiner Aussage auch nicht.

Wie auch immer: So eine zehntel Millimeter Verschiebung sollte Dir den Spaß an der tollen Uhr nicht nehmen.
Diese Meinung teile ich zu 100 %...

Das ganze erinnert mich sehr an den Kauf meiner Rolex Datejust 41, im November 2021. Ich suchte und suchte, bis ich einen Fehler fand. Dies kann man auch hier im Forum nachlesen. Da habe ich mich total verrückt gemacht und konnte kaum schlafen.

Zuerst dachte ich, das Datum sei schief, dann sah ich, das die Laserkrone Rehaut-seitig schief war. Dann hakte die Krone beim zudrehen und ich stellte die Ganze Rolex infrage.
Nun weiß ich, das die Rehaut-Krone bei sehr vielen Modellen schief ist, die (Einstell) Krone lässt sich nun butterweich eindrehen ohne zu haken und das Datum ist gerade.
Von den ganzen Kratzern auf Lünette und schließe spreche ich erst gar nicht. Es sind etliche.

Nun habe ich richtig Spaß mit der Uhr. Man hat sich sehr schnell die Freude verdorben wenn man Uhren mit der Lupe betrachtet.
Und ich war bis vor kurzem auch "so einer". Ich saß bei "Zeitlos" in Köln und fragte, ob ich kurz meine Uhrmacherlupe rausnehmen darf um die Uhr zu betrachten. Dies wurde dann lächelnd bejaht. Sehr peinlich eigentlich.

Wir nehmen Toleranzen in Bezug auf die Ganggenauigkeit oder Datumssprung in kauf (Meine Rolex springt um 0:05 circa), aber können es nicht ertragen, wenn das Datum im Fenster minimal verschoben ist. eigentlich seltsam.

Ich lasse in Zukunft alles wie es ist. Wofür gibt es Revisionen?
 
Zuletzt bearbeitet:
C

CarlRichard

Dabei seit
23.02.2019
Beiträge
495
Schlussendlich ist es eine Preisdiskussion. Für mich persönlich muss in dieser Preisklasse die Verarbeitung einer Uhr perfekt sein, d.h. für mich sollten ohne Lupe keine Mängel sichtbar sein. Ein Freund hat eine 400 Euro Steinhart wo wirklich alles passt. Diesen Anspruch würde ich persönlich dann auch an eine 7000 Euro Uhr stellen.
 
Uhrbene

Uhrbene

Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
15.128
Ort
Oberhessen
Du kannst ganz sicher sein, dass zwischen der grundsätzlichen Verarbeitung einer 400 Euro Steinhart und einer 7.000 Euro Grand Seiko auch für die meisten Laien deutliche Unterschiede in der Verarbeitung erkennbar sind.

Was nicht davor schützt, dass sowohl die eine wie die andere einen Detailmangel haben kann. GS statistisch sicher seltener als Steinhart. Sowas kann aber immer vorkommen, auch bei noch viel teureren Uhren.

Der Vergleich ist daher so wie oben formuliert eher sinnfrei.
 
C

CarlRichard

Dabei seit
23.02.2019
Beiträge
495
Ich sehe das nicht so, ein Mangel ist ein Mangel. In einem höheren Preisbereich bin ich nicht mehr bereit, ihn zu akzeptieren. Muss aber jeder selbst entscheiden, ob er 7000 Euro für eine Uhr mit schiefem Datum ausgeben mag. 🤷‍♂️
 
Uhrbene

Uhrbene

Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
15.128
Ort
Oberhessen
Wir reden aneinander vorbei. Natürlich ist ein Mangel ein Mangel. Ob das hier einer ist, muss jeder selbst entscheiden, mich würde es definitiv nicht stören. Andere werden verrückt, wenn sie hinschauen.

Der Preisunterschied heißt aber nicht, dass hochpreisige Uhren nicht auch mal einen Mangel haben können - quer über alle Marken. Der Preisunterschied kommt erstmal woanders her

Mal ein anderes Beispiel eines viel schlimmereren Mangels: Bei der Tudor BB GMT hängt bei einem gewissen Prozentsatz der Uhren das Datum komplett fest zwischen zwei Positionen. Trotzdem ist die Uhr mehr Geld wert als eine Steinhart, wo ich sowas noch nie gehört habe.
 
C

CarlRichard

Dabei seit
23.02.2019
Beiträge
495
Ja, du hast Recht. Ich meine nur, ich bin bei höheren Preisen weniger bis gar nicht bereit Mängel zu akzeptieren. Sicherlich kommen sie dennoch vor.
 
Oliverius1979

Oliverius1979

Dabei seit
10.06.2021
Beiträge
85
Den letzten Mangel, den ich wirklich beheben lies, war ein Fremdkörper unter dem Glas meiner Breitling Galactic 41, die bei Watchmaster in Berlin ein neues Glas bekommen hat.
Dies wurde innerhalb sehr kurzer Zeit behoben. Das habe ich aber auch nur machen lassen, weil der Fremdkörper so groß war, dass er einen Schatten auf das Zifferblatt in der Sonne geworfen hat.
 
Thema:

GS SBGE275 Datumsposition im Fenster nicht zentriert?

GS SBGE275 Datumsposition im Fenster nicht zentriert? - Ähnliche Themen

Die kleine Katze stellt die große vor: Grand Seiko SBGA 031 Spring Drive Diver: Zu meiner Schande muß ich gestehen, dass mir Grand Seiko und Spring Drive bis im Februar noch nichts sagte! Erst durch einige immer wieder...
Oben