Großer Temperatur-Unterschied

Diskutiere Großer Temperatur-Unterschied im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo Ich habe meine Uhr (Steinhart Le Mans GT) heute ausversehen in meinem Auto liegen lassen. Sie lag da den ganzen Tag bei ca -6 Grad. Dann...
yakuza

yakuza

Themenstarter
Dabei seit
02.02.2009
Beiträge
1.357
Ort
Sachsen
Hallo

Ich habe meine Uhr (Steinhart Le Mans GT) heute ausversehen in meinem Auto liegen lassen. Sie lag da den ganzen Tag bei ca -6 Grad. Dann habe ich sie umgebunden und sie beschlug logischerweise sofort...
Nun meine Frage, macht so ein großer Temperatur Unterschied (-6 Grad - 20 Grad) dem Werk oder der Uhr etwas aus? (Temperaturausdehnung)
Kann sich Kondenswasser im Inneren der Uhr bilden?
Was kann im schlimmsten Fall passieren?

Grüßt

Florian
 
Mavica

Mavica

Dabei seit
20.02.2010
Beiträge
1.025
Wenn die Uhr wasserdicht ist, also tatsächlich - nicht nur laut Aufdruck, sollte nichts schlimmeres passieren. Solange sich die Temperatur nicht allzu plötzlich ändert, hält die Uhr eigentlich alles aus, was Dein Handgelenk auch schmerzfrei erträgt.
 
Uhrologe Klaus

Uhrologe Klaus

Dabei seit
11.05.2010
Beiträge
15.482
Ich würde sagen ja: Es kann sich Kondenswasser im Inneren der Uhr bilden. Ich habe gerade vor ein paar Tagen in einer meiner Uhr-Bedienungsanleitungen gelesen, dass man extreme Temperaturunterschiede vermeiden soll (vor allem von der Kälte in geheizte Räume), da sich hierdurch Kondenswasser in der Uhr bilden kann. Hat man die Uhr bei Kälte allerdings am Handgelenk, dann trifft das nicht zu, da die Uhr hier genügend Körperwärme bekommt. Tja, was passieren kann? Bin mir da auch unsicher. Die Feuchtigkeit tut dem Werk aber bestimmt nicht besonders gut.

@Mavica:
Er hatte sie ja nicht am Handgelenk. Das ist ja das Problem. Am Handgelenk hätte die Uhr keine -6 Grad gehabt.
 
BSBV

BSBV

Dabei seit
17.06.2010
Beiträge
16.703
Ort
Braunschweig
Ich habe mal zum Test eine wasserdicht Uhr einen Tag lang im Tiefkühlfach liegen lassen. Die lief dann nicht mehr. Die Uhr wieder rausgeholt und auftauen lassen. Über die Krone aufgezogen und sie lief an. Keine Kondenswasserbildung.
Die Uhr läuft immer noch ohne Probleme.

Ich denke mal wenn sich Kondenswasser bildet ist sie nicht dicht. Deswegen vielleicht ?
 
Oelfinger

Oelfinger

Dabei seit
03.11.2007
Beiträge
6.293
Das Kondenswasser bildet sich normalerweise aus der in der Uhr befindlichen Luft. Wenn die Uhr wieder auf "Normaltemperatur" kommt wird das Wasser wieder von der Luft innerhalb der Uhr aufgenommen.

Grüsse,

Günter
 
Borenga

Borenga

Dabei seit
05.11.2007
Beiträge
5.326
Ort
OWL
Hehe :D - da hob i noch wat:



........ nach 2 - 3 Tagen Badespass mit wechselnden Temperaturen .......... Wecker kam frisch aus der Revi. Also sofort Retour - heut halte ich sie höchstens untern Wasserhahn :lol:
 
M

minga_rot

Gast
Das Kondenswasser bildet sich normalerweise aus der in der Uhr befindlichen Luft. Wenn die Uhr wieder auf "Normaltemperatur" kommt wird das Wasser wieder von der Luft innerhalb der Uhr aufgenommen.

Grüsse,

Günter
Jap, so ist es, ansonsten ist sie nicht wasserdicht.
 
yakuza

yakuza

Themenstarter
Dabei seit
02.02.2009
Beiträge
1.357
Ort
Sachsen
Danke Jungs für die Antworten...

Also fasse ich zusammen: Es sollte vermieden werden, die Uhr extremen Temperaturschwankungen auszusetzten! Außer man besitzt eine Sinn Arktis ;-)
Um eine Bildung von Kondenswasser im Uhrwerk zu vermeiden...
Ist das richtig so?
 
Mücke

Mücke

Dabei seit
12.09.2010
Beiträge
5.729
Ort
35325 Mücke
Grundsätzlich siehst Du das schon richtig.
Aber: Bist Du sicher, dass Deine Uhr zurzeit wirklich wasserdicht ist?
 
Oelfinger

Oelfinger

Dabei seit
03.11.2007
Beiträge
6.293
Klar doch. Wasser, das einmal drin ist kommt nicht mehr raus. Oder hab ich da was falsch verstanden?

Grüsse,

Günter
 
yakuza

yakuza

Themenstarter
Dabei seit
02.02.2009
Beiträge
1.357
Ort
Sachsen
Die Lemans GT ist nicht wirklich Wasserdicht. Also zumindest vernachlässigbar

Gruß

Florian
 
Excalibur

Excalibur

Gesperrt
Dabei seit
20.05.2008
Beiträge
4.780
Ort
Bay City, The Pits
Klar doch. Wasser, das einmal drin ist kommt nicht mehr raus. Oder hab ich da was falsch verstanden?
Keine Uhr ist gasdicht, daher gibt es einen permanenten Luftaustausch mit der Umgebung. Somit kommt das Wasser schon raus. Dauert halt etwas. Aber man kann ja lueften, indem man mal den Deckel abhebt. :D

Oder eine oelgefuellte Sinn kaufen. Modelle mit Trockenkapseln haben die auch. ;-)

Also fasse ich zusammen: Es sollte vermieden werden, die Uhr extremen Temperaturschwankungen auszusetzten! Außer man besitzt eine Sinn Arktis ;-)
Um eine Bildung von Kondenswasser im Uhrwerk zu vermeiden...
Ist das richtig so?
Ja.

Gruss, Excalibur
 
yakuza

yakuza

Themenstarter
Dabei seit
02.02.2009
Beiträge
1.357
Ort
Sachsen
Alles klar danke

Ich gelobe Besserung! ;-)

Florian
 
A

Alexander k 90

Dabei seit
12.05.2008
Beiträge
4.334
Ort
Herne (NRW)
Wie soll sich in einer Uhr Kondenswasser bilden, wenn kein Wasser drin ist?
Sicherlich ist eine Vernünftige Uhr (mit entsprechender Dichte) so Luftdicht, dass nicht wirklich viel Luft reinkommt oder beschlägt das Glas deiner Uhr sofort von innen, wenn du im Winter nach draußen gehst (oder wieder reinkommst)? (Eins von beiden müsste Stimmen, vorausgesetzt deine Uhr würde nicht Luftdicht sein denn auf jeweils einer Seite des Glases würde sich Wasser bilden).
Hast du im Winter mal bemerkt, wenn du eine Uhr aus dem Paket holst und es drin warm ist, dass sie beschlägt? Wäre sie nicht Luftdicht würde diese warme Luft ja auch noch innen kommen und die Uhr würde von innen beschlagen. Da das im Regelfall aber nicht so ist wird eine Uhr so gut wie Luftdicht sein. Oder habe ich da jetzt irgendwas falsch verstanden?^^
Allgemein werden Öle in der Uhr bei Temperaturerniedrigung zähflüssiger, sodass die Uhr langsamer läuft.
Also ich bin der Meinung in einem normalen Rahmen, wenn du nicht im tiefsten Winter in Russland mit der Uhr durch den Schnee kriechst sollte da nichts passieren denn dann, auch wenn kein Wasser reinkommt tauscht deine Uhr die wärme ist wärme mit der Umgebung aus, bis sie genau so kalt/warm ist wie deine Umgebung. Das dauert natürlich eine Zeit und je größer die Temperaturdifferenz ist, desto schneller wird sie kalt/warm.
Abgesehen davon wärmt dein Körper die Uhr am Handgelenk auch noch also nein, ich glaube nicht, dass es hier in Deutschland probleme mit einer Uhr gibt wenn du im Winter nach draußen gehst.

Lg
alex
 
Zuletzt bearbeitet:
yakuza

yakuza

Themenstarter
Dabei seit
02.02.2009
Beiträge
1.357
Ort
Sachsen
ohh du hast recht...

Hab ich wohl mir der Aviation verwechselt. Peinlich Peinlich
 
Sectorfan

Sectorfan

Dabei seit
17.11.2008
Beiträge
13.667
Ort
Bärlin
Hatte mich schon gewundert :hmm: probier es doch einfach mal andersrum, nimm die am Arm vorgewärmte Uhr und leg mal kurz nen Coolpack aus dem Gefrierfach aufs Glas, wenn dann Kondensat innen am Glas ist, ist definitiv Feuchtigkeit drin, die da nicht rein gehört! ;-)
 
yakuza

yakuza

Themenstarter
Dabei seit
02.02.2009
Beiträge
1.357
Ort
Sachsen
Also beschlagen, war sie nur von außen, innen war es trocken!

Also alles im grünen Bereich würd ich sagen ;-)
 
Jake Cutlass

Jake Cutlass

Dabei seit
24.02.2009
Beiträge
978
Ort
Berlin
@mecaline: die Sinn 203 Arktis ist übrigens nicht ölgefüllt, wie die Hydrouhren (das geht nur bei Quartzwerken), sondern mit einem kälteresistenten Spezialöl geschmiert, das auch bei extremen Minustemperaturen seine Schmierfähigkeit behält.
 
Thema:

Großer Temperatur-Unterschied

Großer Temperatur-Unterschied - Ähnliche Themen

  • [Verkauf] Hochwertige große Uhrenbox für 1 Uhr in Holzlack abschließbar mit Umkarton neu

    [Verkauf] Hochwertige große Uhrenbox für 1 Uhr in Holzlack abschließbar mit Umkarton neu: Ich bin Privatmann und handele nicht gewerblich! Zum Verkauf steht eine große und hochwertige Uhrenbox aus Holzlack. Diese Box bietet einen...
  • [Verkauf] Citizen Lederband, mit großer Citizen Faltschließe

    [Verkauf] Citizen Lederband, mit großer Citizen Faltschließe: Hallo Kaufinteressent, zum verkauf biete ich meinCitizen Lederband, mit großer Citizen Faltschließe, 20mm Anstoßbreite. Das Band befindet sich in...
  • [Suche] Omega Gold vergoldeten Sekundenzeiger mit großem Mittelchronographen

    [Suche] Omega Gold vergoldeten Sekundenzeiger mit großem Mittelchronographen: Bitte kontaktieren Sie mich, wenn Sie einen Omega Gold vergoldeten Sekundenzeiger mit großem Mittelchronographen (auch als Sekundenrekorder...
  • Kaufberatung Auf der Suche nach was Großem aus 1973

    Kaufberatung Auf der Suche nach was Großem aus 1973: Hallo, Fans! Ich suche aus meinem Geburtsjahrgang immer schon eine tolle Uhr, die preiswert sein soll, so 100-200 €, logischerweise zuverlässig...
  • Ähnliche Themen
  • [Verkauf] Hochwertige große Uhrenbox für 1 Uhr in Holzlack abschließbar mit Umkarton neu

    [Verkauf] Hochwertige große Uhrenbox für 1 Uhr in Holzlack abschließbar mit Umkarton neu: Ich bin Privatmann und handele nicht gewerblich! Zum Verkauf steht eine große und hochwertige Uhrenbox aus Holzlack. Diese Box bietet einen...
  • [Verkauf] Citizen Lederband, mit großer Citizen Faltschließe

    [Verkauf] Citizen Lederband, mit großer Citizen Faltschließe: Hallo Kaufinteressent, zum verkauf biete ich meinCitizen Lederband, mit großer Citizen Faltschließe, 20mm Anstoßbreite. Das Band befindet sich in...
  • [Suche] Omega Gold vergoldeten Sekundenzeiger mit großem Mittelchronographen

    [Suche] Omega Gold vergoldeten Sekundenzeiger mit großem Mittelchronographen: Bitte kontaktieren Sie mich, wenn Sie einen Omega Gold vergoldeten Sekundenzeiger mit großem Mittelchronographen (auch als Sekundenrekorder...
  • Kaufberatung Auf der Suche nach was Großem aus 1973

    Kaufberatung Auf der Suche nach was Großem aus 1973: Hallo, Fans! Ich suche aus meinem Geburtsjahrgang immer schon eine tolle Uhr, die preiswert sein soll, so 100-200 €, logischerweise zuverlässig...
  • Oben