Grand Seiko SBGV245 - Das graue Biest

Diskutiere Grand Seiko SBGV245 - Das graue Biest im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Liebe Uhrenfreunde, der folgende Text soll mein Einstand hier im Uhrforum sein. Ich hoffe er macht Spass beim Lesen und bringt noch die ein oder...
Serman

Serman

Themenstarter
Dabei seit
14.01.2022
Beiträge
8
Liebe Uhrenfreunde, der folgende Text soll mein Einstand hier im Uhrforum sein.
Ich hoffe er macht Spass beim Lesen und bringt noch die ein oder andere Neuigkeit ans Licht.


Kürzlich hatte ich die Gelegenheit eine gut erhaltene Grand Seiko SBGV245, auch bekannt als Grey Beast, hier von einem User im Fullset und das dazu passende Stahlarmband zu kaufen.
Ich weiß, es wurde schon viel gesagt und geschrieben über diese Uhr.
Deshalb werde ich mich in meinem Text nicht auf die technischen Merkmale und das Uhrwerk der SBGV245 beziehen, da diese Dinge ja auch hinlänglich bekannt sind, sondern möchte meinen ganz persönlichen / subjektiven Eindruck von der Erscheinung und der usability der SBGV245 wiedergeben.​

Wie bin ich überhaupt auf diese Uhr gekommen?

Nun ja, ich bin seit mittlerweile 3 Jahren im Uhrengame und besitze fünf Vintage Uhren.
Eine Tudor Day Date 36mm die mein Rocker für härtere Einsätze ist, eine Cartier Santos Galbee die mein Dresser ist, eine IWC Ocean 500 die mein Liebling ist, eine Omega Pre Bond Quarz die ich anlege wenn es mal schnell gehen muss, da sie immer läuft und eine Tudor Prince Date 34mm die kaum noch zum Einsatz kommt weil ich lieber zur etwas größeren Tudor Day Date greife.
Also dachte ich mir, es wäre nicht schlecht sich zu minimieren und verkaufte die mittlerweile fast überflüssig geworden Prince Date. Doch wie es so ist, kaum hat man das Geld vom Verkauf, fangen die Gedanken an zu kreisen was man denn damit machen könnte. Irgendwie fehlte mir ja noch eine Uhr die ich täglich tragen möchte. Nichts gegen meine Tudor Day Date aber wenn ich sie eine Woche am Arm habe, ertappe ich mich dabei wie ich denke: ''..bisschen langweilig ist sie schon''. Ich brauche eine Uhr die Esprit versprüht, die ich länger anschauen möchte, die mich einfach begeistert.
Und vor allem sollte es diesmal eine relativ neue Uhr sein, nicht älter als fünf Jahre. Eine Uhr um die man sich keine Sorgen machen muss ob sie noch wasserdicht ist oder ob schon bald eine Revision ansteht.
Außerdem sollte sie nicht zu groß sein da ich mit 16,5cm ein relativ schmales Handgelenk habe. Die Uhren die ich in meine engere Auswahl zog, waren, die Tudor BB 36, die Omega Aqua Terra und die Jaeger Le Coultre Reverso. Eine IWC Ingeneur war leider aufgrund der Größe keine Option und die Rolex Milgauss ist mir einfach zu teuer.
Bis dahin dachte ich auch noch das ein Durchmesser von 40mm wahrscheinlich zu groß für mich sein wird.
Bei meinen Uhrenrecherchen bin ich immer mal wieder auf das Thema Grand Seiko gestoßen aber wirklich gepackt hat es mich nicht. Bis ich dann die SBGV245 entdeckte.
Diese Uhr schien alles zu haben was ich mir vorstellte. Wiedererkennungswert, Zurückhaltung, Präsenz, Sportlichkeit, Eleganz und ein innovatives Design das sich nochmal abhebt von den zuvor genannten Modellen.
Ich war sofort hin und weg und das in ihr ein Quarzwerk arbeitet war kein Problem für mich, da ich weder pro Quarz noch pro Mechanisch bin. Klar ist der Preis für eine Quarzuhr schon ziemlich heftig aber es war zu spät, sie hatte mir den Kopf verdreht.
Die und keine andere sollte es werden.

Das erste Problem trat auf als ich schaute woher ich dieses Modell bekommen könnte.
Aha, fünf in Japan und drei in den USA. Na toll!
Das zweite Problem war die Größe von 40mm und das es unmöglich war, diese Uhr einmal irgendwo anzuprobieren.
Doch mein Bauchgefühl sagte mir :''Die musst du haben und wenn sie nicht passt, läßt sie sich sicher wieder gut verkaufen.'' Da die SBGV245 heute nicht mehr hergestellt wird und sie eine recht große Fanbase hat, ist der Verkauf tatsächlich kein Problem.
So, das hieß für mich erst einmal warten und beharrlich das Netz durchscannen nach einem Modell in Deutschland. Jetzt wo ich mich entschieden hatte, bemerkte ich übrigens wie gering mein Interesse noch an der Tudor BB 36 war. Sie ist zwar schön aber auch nicht wirklich etwas Besonderes.
Ein Uhrengehäuse wie man es schon oft gesehen hat, die groben Zeiger passen meiner Meinung nach auch nicht zum eher zierlichen Gehäuse und die Krone, naja, die sieht aus wie die Miniatur eines Harleytankdenkels.
Auch der Aqua Terra, die ich zwar immer noch für eine sehr stimmige Uhr halte, fehlte es letztendlich an Eigenheit um mich ganz zu überzeugen. Schön zu sehen wie Entscheidungen Klarheit schaffen.
Die SBGV243, die viel einfacher und auch noch zu einem günstigeren Preis zu bekommen ist, war zwar eine Überlegung aber letztendlich auch keine Alternative. Mit ihren gelben Akzenten verliert sie etwas an Eleganz und wirkt eher wie die Uhr eines Rennfahrers. Nein, nein..es mußte schon die SBGV245 werden auch wenn ich Monate warten muss.
Es sollte dann glücklicherweise nur einige Wochen dauern, denn ich wurde fündig und zwar hier im Uhrforum fand ich ein erst wenige Tage altes Inserat für eine SBGV245 im Komplettset und das dazu passende Metallarmband.
Das Beste daran, der Verkäufer kam aus Berlin und ich wohne in Leipzig. Kontakt aufgenommen, telefoniert und zwei Tage später sitze ich im Zug nach Berlin. Treffpunkt ist ein Kaffee im Berliner Hauptbahnhof. Bepackt mit soviel Kohle bin ich drauf und dran in einem Kaffee meine bisher teuerste Uhr zu kaufen. Gedanken wie, ''Was ist wenn das eine Falle ist und du abgezogen wirst ?'', schwirren mir im Zug durch den Kopf. Als ich dann zum ausgemachten Treffpunkt gehe ist mir schon etwas mulmig zu mute doch ich versuche positiv zu denken.
Ich bestelle mir einen Kaffee und beobachte leicht nervös jeden Gast der herein kommt.
Meine Spannung fällt ab als ein sympathisch drein blickender Typ auf mich zukommt, wir uns vorstellen und mit unserem Vorhaben beginnen.
Wir plaudern ein bisschen über unsere Uhren und dann ist es soweit. Die Box wird geöffnet und ich sehe die ersehnte Grand Seiko SBGV245 zum ersten mal live.
Waaaahnsinn, sie sieht einfach absolut umwerfend aus!! Nach einem ersten Befühlen und Beschauen ist der Moment der Wahrheit gekommen, passt sie mit ihren 40 mm an mein 16,5 cm Handgelenk oder passt sie nicht. Da ich diesen Beitrag hier schreibe weis man natürlich schon die Antwort.
Ja sie passt!! Und das nicht gerade so, sondern perfekt. Ich habe schon einige 40 mm Uhren an meinem Handgelenk probiert und das sah immer zu groß aus aber die hier, die passte einfach perfekt. Wenn ich es nicht wüsste würde ich sie kleiner schätzen. Woran das bei der SBGV245 liegt, werde ich später im Text noch genauer beleuchten.
Kurzum, ich habe sie natürlich gekauft. Danke nochmal an den User für den fairen Preis und das nettes Gespräch.
Das ganze Geld das ich gerade noch in der Tasche hatte, trage ich jetzt am Handgelenk und das fühlt sich richtig gut an.


So jetzt soll es mal los gehen mit meinen persönlichen Erfahrungswerten zur Grand Seiko SBGV245, gesammelt in sechs Monaten.

1656713560122 (2).jpg


1656713560070.jpg


1656713560054 (2).jpg


1656713560131.jpg


1656778413126.jpg


Die SBGV245 ist designtechnisch wohl ein echter Sprung.
Ihr Design wirkt absolut kompromisslos, sehr modern und wirklich einmal innovativ.
Innovation vermisse ich zum Beispiel bei denen mit der Krone.
Aber egal, hier geht es um die SBGV245 von Grand Seiko.
Das die Verarbeitungsqualität von Grand Seiko auf einem wahnsinnig hohen Level ist und viele Arbeitsschritte noch von Hand ausgeführt werden, weiß man ja inzwischen und das sieht man der Uhr auch an. Ok, vielleicht lässt sich Handarbeit nicht wirklich erkennen, wie sollte das schon gehen. Doch es zu wissen hinterlässt Eindruck bei mir.
Alles an der Uhr ist ultrapräzise und scharf gearbeitet. Die vielen verschiedenen polierten und gebürsteten Flächen treiben die Präzision auf die Spitze.
Es macht schon Sinn das diese Uhr aus Japan kommt. Den Japanern wohnt diese Liebe zum Detail und zur Präzision inne. Ob man nun die japanische Küche heranzieht, den japanischen Gartenbau oder die japanische Wohnphilosophie, dieser Hang zur Präzision zieht sich wie ein roter Faden durch den japanischen Geist.

Und dieser japanische Geist steckt auch in der SBGV245.
Bei jeder Bewegung des Handgelenks verändern die polierten und gebürsteten Flächen am Gehäuse, auf dem Zifferblatt, den Zeigern und auf den Indizes ihre Facetten, ähnlich eines Diamanten. Diese Uhr teilt sich unentwegt mit aber nicht laut sondern auf einem subtileren Weg.
Dafür sorgt sicher auch das Zifferblatt mit seinem wunderschönen, leicht warmen Grau. Es gibt ihr eine gewisse Unaufdringlichkeit und puristische Aufgeräumtheit.
Die SBGV245 spielt mit dem Gegensätzen von Präsenz und Unaufdringlichkeit, von Aggression und Zartheit auf eine wirklich perfekt, stimmige Art.
Durch die scharfkantig, aufragende Lünette und die breiten, scharf abgewinkelten Hörner, bekommt die SBGV245 ihr unverwechselbar kraftvolles Gesicht.
Diese scharfkantig abfallenden Hörner sind neben der relativ kurzen Gesamtlänge des Gehäuses, ein Grund warum sie sich wirklich kleiner als 40mm trägt. Schaut man von oben auf die Uhr, spiegeln nämlich die schräg abfallenden, polierten Flächen der Hörner das Licht anders als der Rest der Uhr. Somit kommt es visuell zu einer Verkürzung der Uhr und sie wirkt kleiner als sie ist. Die breite massive Lünette tut ihr übriges und lässt das Zifferblatt nicht zu mächtig wirken. Neben meiner Hamilton Khaki Field 38mm wirkt sie nicht merklich größer.
Eigenartigerweise sorgt die etwas bullige Bauform zwar für eine gewisse Höhe der Uhr doch letztendlich wirkt die SBGV245 dadurch eher kompakt als aufgeblasen.
Die mit dem GS Symbol verzierte Krone ist verschraubbar, hat die perfekte Größe und ist minimal ins Gehäuse eingelassen, was mir sehr gut gefällt.
Auch von unten gibt die SBGV245 mit ihrem eingravierten Seiko Löwen ein gutes Bild ab.
Ich könnte jetzt noch seitenweise schreiben wie schön und perfekt ich dies und das an der Uhr finde, doch ich glaube man kann auch jetzt schon nachvollziehen welchen grandiosen Eindruck diese Uhr bei mir hinterlassen hat.


Leider hat die SBGV245 aber auch zwei Mankos die gar nicht mal unerheblich sind.

Mit ihrem kraftvollen Antlitz wirkt sie wie eine Toolwatch mit der man am liebsten alles machen möchte und die man nie mehr ablegen will.
Leider kann sie in der Praxis diesem kraftvollen Eindruck nicht standhalten.
Denn schon der erste beherzte Griff in die volle Einkaufstasche kann ihr eine Schramme verpassen.
Zum Einen sind ihre ultrapäzis gebürsteten und polierten Flächen extrem anfällig für Kratzer, zum Anderen bietet ihre scharfkantige Bauform einfach mehr Angriffsfläche um irgendwo hängenzubleiben. Wird diese Scharfkantigkeit an einer Stelle durch eine Schramme gebrochen, fällt das leider sehr ins Auge. Geschmeidiger gearbeitete Gehäuse verzeihen Schrammen schneller, da sich diese besser ins Gesamtbild einfügen.
Somit ist ihre größte Stärke, nämlich die auf die Spitze getriebene Präzision in Form von Polierungen und Scharfkantigkeit gleichzeitig auch ihre größte Schwäche.
Wer also die SBGV245 auf seinem Wunschzettel stehen hat, sollte bedenken, daß es nur zwei Möglichkeiten bei ihr gibt.
Entweder man geht mit ihr behutsam um, trägt sie eher selten und betrachtet sie als Dresswatch oder man beißt in den sauren Apfel und akzeptiert das sie Kratzer bekommen wird.
Mich hat das einige Wochen sehr beschäftigt und ich habe sogar überlegt sie wieder zu verkaufen. Doch letztendlich verliebe ich mich jeden Tag aufs Neue in ihr Antlitz und ich werde sie jetzt tragen, sicher nicht bei der Gartenarbeit aber doch recht schonungslos.

Das zweite Manko sind definitiv die Armbänder.
Das dazugehörige Canvasarmband ist wirklich gut verarbeitet und passt auch in Form, Farbe und Material perfekt zur Uhr, nur hat es mir einiges Kopfzerbrechen bereitet.
Es trägt durch seinen ungewöhnlichen, nach außen verlegten Bandüberstand, relativ dick auf. Bei mir sitzt die Halteschlaufe für den Bandüberstand und die eingenähte Metallschlaufe direkt am Knochen des Handgelenkes und beide drücken schon nach wenigen Stunden auch bei einer lockeren Einstellung des Bandes. Hinzu kommt, daß das relative dicke Canvasband kaum geschmeidig ist.
Ich weiß nicht ob es an der Störrischkeit des Materials, an dem ungewöhnlichen Schließenmechanismus oder an meinem Handgelenk liegt aber all meine anderen Uhren tragen sich bequemer.
Auch das optional erhältliche, knapp 900€ teure Stahlarmband überzeugt mich nur vom Aussehen, von der usability leider nicht.
Es fehlt eine Feinjustierung und man muss schon ziemliches Glück haben, dass es perfekt passt. Das ist schade, gerade weil der Handgelenkumfang im Sommer meist größer als im Winter ist. Mir ist es entweder zu eng oder mit einem Glied mehr, zu locker. Demnach ist es für mich nicht wirklich zu gebrauchen.
Wenn man Rezensionen über die SBGV245 ließt, stößt man ziemlich schnell auf die Behauptung, sie wäre ein Armbandwunder und es gibt zahlreiche Bilder von ihr mit Nato-, Leder- und Kautschukbändern auf denen sie zugegebenermaßen auch aussieht, als wäre sie dieses Armbandwunder.
Ich habe an ihr drei Armbänder im Wechsel getragen. Das Canvasarmband, das Stahlarmband und ein graues Barton Kautschukarmband an dem sie sich ziemlich bequem trägt.

Nach sechs Monaten mit der Uhr an verschiedenen Armbändern komme ich zu folgendem Schluss.

Das was zur SBGV245 gehört wie ihre breiten, kantigen Hörner, ist das nicht umsonst dazugehörige Canvasarmband.
Mit ihm entfaltet sie ihre volle Persönlichkeit und wird zum unverwechselbaren Statement. Sicher funktioniert auch ein anderes olives Canvasarmband, jedoch sollte das Material besonders in der Nähe der Hörner verstärkt sein.
Das Barton ist zwar bequemer, ist aber definitiv zu dünn für diese breiten, kantigen Hörner und es wirkt einfach nicht stimmig an der Uhr. Das wird auch bei vielen anderen dünnen Kautschuk oder Lederarmbändern nicht anders sein.
Am Stahlarmband macht sie zwar eine gute Figur und es ist sicherlich hin und wieder eine gute Alternative, nur verliert sie meines Erachtens dadurch ihre Bissigkeit und wird zur ''nur noch'' schönen Uhr.
Ich denke was auf Fotos noch recht schlüssig wirkt sieht im Real Life schon ganz anders aus. Deshalb bekommt sie von mir nicht das Prädikat ''Armbandwunder''.
Die gute Nachricht zum Schluss, das Canvasarmband trägt sich nach ca. drei Wochen intensiven tragens schon um einiges angenehmer.





Mein Fazit:


Die SBGV245 ist für mich die schönste Uhr unter 10000 Euro.
Sie ist wirklich besonders, da sie Gegensätze in sich absolut stimmig und in einer einzigartigen Perfektion vereint.
Diese Symbiose von scheinbar Unvereinbarem macht ihre Einzigartigkeit aus.
Man muss mit ihr Kompromisse eingehen. Wenn man das kann, glaube ich das es eine Freundschaft auf ewig wird.


P.S. Es gibt wohl keinen passenderen Spitznamen als ''Grey Beast'' für diese Uhr.
Sicherlich hat sie ihn wegen ihres außergewöhnlichen und bissigen Designs und dem grauen Zifferblatt bekommen. Wer aber einige Zeit mit ihr verbracht hat, versteht diesen Spitznamen noch einmal in einem anderen Kontext. ;)
 

Anhänge

  • 1656713560054 (2).jpg
    1656713560054 (2).jpg
    326,4 KB · Aufrufe: 79
anmita

anmita

Moderator
Dabei seit
28.12.2010
Beiträge
5.180
Glückwunsch, gefällt mir ausgesprochen gut.
Bitte ergänze noch ein par zusätzliche technische Daten, in Deinem Text habe ich lediglich den Durchmesser gefunden, das komplettiert die Vorstellung.
Danke.
 
AE_Conrady

AE_Conrady

Dabei seit
27.01.2012
Beiträge
605
Super, ich mag diese Gehäuseform sehr. Das graue Blatt ist genial. Schade, dass es die Uhr nicht mehr neu gibt.
 
I.v.e

I.v.e

Dabei seit
06.09.2015
Beiträge
8.283
Ort
🏔hinter den 7 Bergen🏔
Ich gratuliere dir zur SBGV245 und kann deiner Begeisterung folgen. 👌🏼👍🏼
Ich besitze die SBGV243 schon seit 2 Jahren und finde mich in dem ein oder anderen Gedankengang wieder. Ich trage sie sehr gerne am Stahlband, welches ich ebenfalls nachgekauft habe. Am gelben Corrigia macht sie ebenfalls einen super Eindruck und am gelben Topic ist sie seltener. Insgesamt habe ich 4 Bänder zur Auswahl, des reicht völlig. 😊

Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Freude und Spaß mit der seltenen GS und zeige sie ruhig mal im passenden GS Foto Thread. 😉🍻
 
davp87

davp87

Dabei seit
07.12.2014
Beiträge
51
Hallo Serman!
Freut mich zu sehen/ lesen, dass die Uhr Freude macht! Jedes Mal wenn ich Bilder von ihr sehe frage ich mich ob der Verkauf so klug war :)
Schöne Vorstellung!
 
clockwise

clockwise

Dabei seit
19.05.2010
Beiträge
522
Danke für die Vorstellung.
Weiterhin vile Freude mit der schönen Uhr.
 
timepiece1

timepiece1

Dabei seit
31.03.2019
Beiträge
991
Der erste Beitrag und dann gleich eine Vorstellung einer Grand Seiko - besser geht es wirklich nicht!:klatsch:

Vielen Dank für die schöne Vorstellung und Dir viel Freude mit der Uhr.
 
Serman

Serman

Themenstarter
Dabei seit
14.01.2022
Beiträge
8
Hallo Serman!
Freut mich zu sehen/ lesen, dass die Uhr Freude macht! Jedes Mal wenn ich Bilder von ihr sehe frage ich mich ob der Verkauf so klug war :)
Schöne Vorstellung!
Hallo davp87,
schon lustig das ich hier deine Ex vorstelle:-D. Am Anfang hab ich ein wenig mit ihr gehadert aber jetzt bin ich einfach nur froh. Sie ist wirklich was Besonderes und ich hoffe du bereust es nicht zu sehr.😉
 
Serman

Serman

Themenstarter
Dabei seit
14.01.2022
Beiträge
8
Ich gratuliere dir zur SBGV245 und kann deiner Begeisterung folgen. 👌🏼👍🏼
Ich besitze die SBGV243 schon seit 2 Jahren und finde mich in dem ein oder anderen Gedankengang wieder. Ich trage sie sehr gerne am Stahlband, welches ich ebenfalls nachgekauft habe. Am gelben Corrigia macht sie ebenfalls einen super Eindruck und am gelben Topic ist sie seltener. Insgesamt habe ich 4 Bänder zur Auswahl, des reicht völlig. 😊

Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Freude und Spaß mit der seltenen GS und zeige sie ruhig mal im passenden GS Foto Thread. 😉🍻
Hallo I.v.e,
danke für den netten Kommentar und das du dich nicht an ''Rennfahreruhr'' gestoßen hast.😉
Egal ob SBG243..245..247, das Casedesign sucht seinesgleichen. Dir ebenfalls viel Freude mit deiner SBGV243.👍
Ich werde mal versuchen ein paar qualitativere Fotos zu machen und sie dann im GS Thread zeigen.
 
Serman

Serman

Themenstarter
Dabei seit
14.01.2022
Beiträge
8
Glückwunsch, gefällt mir ausgesprochen gut.
Bitte ergänze noch ein par zusätzliche technische Daten, in Deinem Text habe ich lediglich den Durchmesser gefunden, das komplettiert die Vorstellung.
Danke.
Hallo anmita,
danke für den Hinweis. Leider weiß ich nicht wie ich meinen Beitrag nachträglich bearbeiten kann.
Deshalb mache ich es hier in der Kommentarfunktion und ergänze der Vollständigkeit halber die techn. Daten.
Ich hoffe das passt so.

Technische Daten der SBGV245
Durchmesser: 40mm
Lug-to-Lug 47mm
Dicke 11.8mm
Bandanstoß: 20mm
Wasserdichtigkeit: 200m
Material: Stahl
Saphirglas entspiegelt
Lumen auf Indizes und Zeigern
Krone verschraubbar
Werk: 9F82 Quartz :±10 Sekunden pro Jahr
 
P

Peter.B

Dabei seit
07.01.2014
Beiträge
329
Gratulation zur Uhr! Vielen Dank für die Vorstellung! Willkommen im UF!

Deine Vorstellung charakterisiert die Uhr ausgesprochen gut und ich kann bei vielen Punkten nur zustimmen. Nur mit dem dazugehörigen Canvasarmband werde ich nicht warm. Bei mir trägt das graue Ungeheuer ein helles, dickes, weiches Band von Mays/Berlin.

Gruß

Peter
 
Serman

Serman

Themenstarter
Dabei seit
14.01.2022
Beiträge
8
Gratulation zur Uhr! Vielen Dank für die Vorstellung! Willkommen im UF!

Deine Vorstellung charakterisiert die Uhr ausgesprochen gut und ich kann bei vielen Punkten nur zustimmen. Nur mit dem dazugehörigen Canvasarmband werde ich nicht warm. Bei mir trägt das graue Ungeheuer ein helles, dickes, weiches Band von Mays/Berlin.

Gruß

Peter
Hallo Peter,
das meine Uhrenvorstellung die SBGV245 ''ausgesprochen gut'' charakterisiert, macht mich ein wenig stolz :-) Danke dir!
Was Armbänder betrifft lass ich mich gern eines Besseren belehren. Es wäre schön deine am Mays/Berlin mal zu sehen.
DM kommt
 
Thema:

Grand Seiko SBGV245 - Das graue Biest

Grand Seiko SBGV245 - Das graue Biest - Ähnliche Themen

[Erledigt] Grand Seiko SBGV245 “Grey Beast”, gebraucht: Liebe Uhrenforisten und -innen, zu aller erst: ich bin kein gewerblicher Händler. Da ich ich ein anderes Objekt der Begierde den HAQ in meiner...
Der sanfte Titan – Grand Seiko Chronograph SBGC249: 45 mm Durchmesser, beinahe 53 mm Horn-zu-Horn, 416 Teile, davon 50 Steine, sind im Werk verbaut, acht Zeiger plus Datum zeigen die Zeit mit nur...
Grand Seiko Diver SBGA231 (Kyojin): Ich hatte voller Vorfreude der Watches & Wonders in Genf entgegengesehen, da im Vorfeld einige Leaks zu Neuvorstellungen von Grand Seiko im Netz...
[Erledigt] Grand Seiko SBGN005 GMT 2020 Full Set: Ich biete Euch heute diese wunderschöne Grand Seiko SBGN005 mit dem tiefblauen Ziffernblatt und GMT-Funktion zum Kauf an. Vorab: Ich handele als...
Endlich ist der Frühling da, mit der Grand Seiko SBGA413 (Shunbun): Vorbemerkung: Ohne den User @Radiopirat, hätte ich diese Vorstellung nicht geschrieben. Ist also alles seine Schuld…. ☺️ Diese Uhr wurde hier...
Oben