Grand Seiko Kaliber 9SA5: erste Erfahrung ernüchternd

Diskutiere Grand Seiko Kaliber 9SA5: erste Erfahrung ernüchternd im Herrenuhren Forum im Bereich Uhrentypen; Seit gut zwei Wochen ist die Grand Seiko Green Birch (SLGH011) jetzt bei mir. Ich habe die Uhr, welche nur online über Grand Seiko Boutique...
  • Grand Seiko Kaliber 9SA5: erste Erfahrung ernüchternd Beitrag #1
Brambilla

Brambilla

Themenstarter
Dabei seit
23.03.2014
Beiträge
9.132
Ort
Schweiz
Seit gut zwei Wochen ist die Grand Seiko Green Birch (SLGH011) jetzt bei mir. Ich habe die Uhr, welche nur online über Grand Seiko Boutique erhältlich ist, in Japan gekauft.
FBA01A41-C85D-4593-907B-D3D739E297D7.jpeg

0C9E8172-35D4-4248-AF77-CDC51CB88DED.jpeg

Die Uhr hält optisch ihre Versprechungen mehr als ein. Das Zifferblatt, Zeiger, Gehäuse: für mich eine Traumuhr.

A53F412F-D28E-45FC-9249-FEEFA29A30CC.jpeg

Traumhaft schön ist auch das 9SA5 High Beat Kaliber. Allerdings, und das ist ein wenig enttäuschend, hält bei meiner Uhr das 9SA5 Kaliber die von GS für dieses Werk «garantierte» Ganggenauigkeit (normal usage accuracy) von -1 bis +8 Sekunden pro Tag bei Weitem nicht ein. Meine GS läuft pro Tag ca. 18 Sekunden zu schnell. Das ist also das Doppelte und laut Seiko ein Garantiefall. Ich werde also meine Uhr mal bei einem GS Händler in meiner Nähe auf die Zeitwaage legen und dann, falls eine Entmagnetisierung nichts bringt, die Uhr nach Japan zur Reglage schicken. Die neuen High Beat Kaliber müssen offenbar alle nach Japan geschickt werden, die GS Filialen ausserhalb des Mutterlandes sind hierzu, so habe ich es auch vom GS Händler in Bern vernommen, für solche Regulierungen innerhalb der Garantiefrist nicht autorisiert.

Es scheint zudem, dass zu schnell und deutlich ausserhalb der Specs laufende 9SA5 Kaliber überhaupt keine Seltenheit sind. Das kann man auf diversen Uhrforen in den USA lesen; offenkundig gab und gibt es viele Rückläufer an Grand Seiko zwecks Regulierung zu schnell laufender 9SA5.
Insgesamt ist das ein wenig betrüblich. Die Uhr ist klasse, sie sitzt gut am Arm, hat ein absolut tolles Blatt und ein schön anzuschauendes und interessantes Werk. Beim Aufwand, den GS für dieses Werk betrieben hat, und bei den Versprechen, die abgegeben wurden, hätte ich hier etwas mehr erwartet. Nun denn, ich gehe mal davon aus, dass meine geliebte Green Birch in Japan überwintern und sich dann im Frühling, hoffentlich schön einreguliert, wieder an mein Handgelenk schmeigt.
 
  • Grand Seiko Kaliber 9SA5: erste Erfahrung ernüchternd Beitrag #2
strichacht

strichacht

Dabei seit
03.05.2013
Beiträge
871
Ort
CGN
Das hört sich leider nicht so toll an. Tut Mitleid für dich. Ich würde diese schöne Green Birch auch vermissen. Hoffe, das es besser läuft als du planst.
 
  • Grand Seiko Kaliber 9SA5: erste Erfahrung ernüchternd Beitrag #3
Alexander 81

Alexander 81

Dabei seit
26.04.2007
Beiträge
34
Was für eine schöne Uhr! ... bis auf die abgehackte Spitze des Stundenzeigers vielleicht.

Die Gangungenauigkeit bei einer neuen und so teuren Uhr ist ist immer doof. Und dann kommt das mit dem Versandweg nach Japan noch obendrauf und dem Kopfkino, was auf dem Weg um den halben Globus alles passieren könnte.

Wenn ich jetzt von Dir höre, dass das noch nichtmal ein Einzelfall ist, dann frage ich mich auch, ob das, was auf Seiko zutrifft - die verkürzt ausgedrückt äusserst schöne Uhren mit äusserst unzuverlässigen Uhrwerken anbieten - irgendwo auch auf GS "abfärbt"?
 
  • Grand Seiko Kaliber 9SA5: erste Erfahrung ernüchternd Beitrag #4
Brambilla

Brambilla

Themenstarter
Dabei seit
23.03.2014
Beiträge
9.132
Ort
Schweiz
Wenn ich jetzt von Dir höre, dass das noch nichtmal ein Einzelfall ist, dann frage ich mich auch, ob das, was auf Seiko zutrifft - die verkürzt ausgedrückt äusserst schöne Uhren mit äusserst unzuverlässigen Uhrwerken anbieten - irgendwo auch auf GS "abfärbt"?

Zu schnell laufende S95A sind kein Einzelfall, allerdings möchte ich betonen, dass es offenkundig auch viele Besitzer dieser Uhr gibt, die nicht davon betroffen sind. Ich würde daher eher sagen, das Problem betrifft gesamthaft wohl eher eine Minderheit. Allerdings, und da kann ich Dir beipflichten, sind solche Probleme, wenn sie denn gehäuft auftreten, nicht gerade ein Ruhmesblatt für den Hersteller.
 
  • Grand Seiko Kaliber 9SA5: erste Erfahrung ernüchternd Beitrag #5
Titonist

Titonist

Dabei seit
20.11.2020
Beiträge
664
Ort
Daheim
Zu schnell laufende S95A sind kein Einzelfall, allerdings möchte ich betonen, dass es offenkundig auch viele Besitzer dieser Uhr gibt, die nicht davon betroffen sind. Ich würde daher eher sagen, das Problem betrifft gesamthaft wohl eher eine Minderheit. Allerdings, und da kann ich Dir beipflichten, sind solche Probleme, wenn sie denn gehäuft auftreten, nicht gerade ein Ruhmesblatt für den Hersteller.
Ich wünsche dir, dass die Uhr durch die diversen Kontrollen beim Transport, wirklich nur magnetisiert ist.
 
  • Grand Seiko Kaliber 9SA5: erste Erfahrung ernüchternd Beitrag #6
Monaco-Steve

Monaco-Steve

Dabei seit
05.10.2020
Beiträge
2.448
Nun denn, ich gehe mal davon aus, dass meine geliebte Green Birch in Japan überwintern und sich dann im Frühling, hoffentlich schön einreguliert, wieder an mein Handgelenk schmeigt.
Pünktlich zu den frisch austreibenden Wäldern in Deutschland ...
Ja ... SEHR ärgerlich!!!
 
  • Grand Seiko Kaliber 9SA5: erste Erfahrung ernüchternd Beitrag #7
wolke

wolke

Dabei seit
02.03.2008
Beiträge
8.381
Ort
Marburg
Bei dem Werk hat GS im Vergleich zum Vorgänger jede Menge Veränderungen vorgenommen, u.a. ein koaxiale Hemmung eingebaut. Das soll keine Entschuldigung sein, aber die Early Adopters sind halt immer auch ein wenig die letzte Qualitätskontrolle.

Ich drück Dir die Daumen, dass GS das gut regelt. Vielleicht ein zusätzliches Band spendiert o.Ä.

Bleibt halt mehr Tragezeit für die andere Uhr, die Du noch hast ;-)
 
  • Grand Seiko Kaliber 9SA5: erste Erfahrung ernüchternd Beitrag #8
ominus

ominus

Dabei seit
14.07.2011
Beiträge
11.353
Ort
Ostsee
Früher ging doch jede GS nach Japan,egal wo gekauft.
Repariert wird sie durch den gleichen Uhrmacher, der sie auch gebaut hat.

Habe ich mal bei einem Grand Seiko Event gelernt, ob das immer noch so ist weiss ich nicht.

@Brambilla Ich wünsche dir viel Geduld, die Uhr ist wunderbar.
 
  • Grand Seiko Kaliber 9SA5: erste Erfahrung ernüchternd Beitrag #10
ominus

ominus

Dabei seit
14.07.2011
Beiträge
11.353
Ort
Ostsee
So wurde es damals erzählt.
Es gibt mittlerweile sehr viele GS Uhren, keine Ahnung ob das noch aktuell ist.

Klingt aber für einen Uhrenfreund sehr romantisch ;-)
 
  • Grand Seiko Kaliber 9SA5: erste Erfahrung ernüchternd Beitrag #11
Brambilla

Brambilla

Themenstarter
Dabei seit
23.03.2014
Beiträge
9.132
Ort
Schweiz
Es gibt mittlerweile sehr viele GS Uhren, keine Ahnung ob das noch aktuell ist.
Ob es derselbe Uhrmacher ist? Eventuell eher nicht.
Hier eine Liste der GS Werke, welche für einen Service nach Japan müssen:

1CF3D8D6-B0D5-4465-A57E-BC18238EBAA6.jpeg
 
  • Grand Seiko Kaliber 9SA5: erste Erfahrung ernüchternd Beitrag #12
milchreisbubi

milchreisbubi

Dabei seit
05.08.2017
Beiträge
6.825
Es gibt noch einen Seiko Service in den Niederlanden, da werden auch schon mal GS Uhren hingeschickt.
Meine white birch war zuerst dort und dann sechs Monate in Japan. Beide Male mit unbefriedigenden Ergebnis.
Mein Dealer hatte mir jetzt einen Umtausch angeboten und ich denke ich werde mir jetzt eine Spring Drive nehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Grand Seiko Kaliber 9SA5: erste Erfahrung ernüchternd Beitrag #13
Fortunese

Fortunese

Dabei seit
04.02.2021
Beiträge
175
Ort
Düsseldorf
Was für eine schöne Uhr.
Alle besten Wünsche für die Regulierung in Japan.
Und in der langen Servicezeit bitte viele Bilder von den vielen schönen Rados.
 
  • Grand Seiko Kaliber 9SA5: erste Erfahrung ernüchternd Beitrag #14
Christiando

Christiando

Dabei seit
17.05.2022
Beiträge
585
Das tut mir sehr leid, zu hören. Hoffentlich bekommst Du Deine GS gut einreguliert zurück. Ich drücke die Daumen.....:winken:
 
  • Grand Seiko Kaliber 9SA5: erste Erfahrung ernüchternd Beitrag #15
V

voti

Dabei seit
27.05.2022
Beiträge
265
Mein Gott, solche Gangwerte bei einer fast 10K€ Uhr. Da läuft ja jedes halbwegs einregulierte NH35 genauer. Und dann noch episch lange Reparaturzeiten. Da kann ich nur hoffen, dass meine GS nie Zicken macht. Ist zum Glück eine Quarz - da kann höchstens die Batterie auslaufen. ;-)
Schön ist die Green Birch ja, wunderschön sogar.
 
  • Grand Seiko Kaliber 9SA5: erste Erfahrung ernüchternd Beitrag #16
I.v.e

I.v.e

Dabei seit
06.09.2015
Beiträge
8.642
Ort
🏔hinter den 7 Bergen🏔
Das hört sich wirklich nicht gut an. 😳
Kurioser Weise gibt es bei den Quarz-gesteuerten Uhren kaum Probleme, egal ob SD oder 9F. 🤔

Ich drücke dir die Daumen, dass alles zu deiner Zufriedenheit abläuft und du sie bald wieder in den Händen halten kannst.

@milchreisbubi
Es war mit deiner White Birch?
 
  • Grand Seiko Kaliber 9SA5: erste Erfahrung ernüchternd Beitrag #17
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
25.861
Ort
Bayern
...hält bei meiner Uhr das 9SA5 Kaliber die von GS für dieses Werk «garantierte» Ganggenauigkeit (normal usage accuracy) von -1 bis +8 Sekunden pro Tag bei Weitem nicht ein. Meine GS läuft pro Tag ca. 18 Sekunden zu schnell. Das ist also das Doppelte und laut Seiko ein Garantiefall.
War das vom Start weg so oder Ergebnis einer Entwicklung? Ich frage mich schon, wie so etwas bei GS offenbar gehäuft passieren kann, wenn der hauseigene "GS Inspection Standard" eingehalten wurde und die Uhr das Werk tadellos innerhalb dieser Specs verlassen hat. Entweder ist das 9SA5 Werk noch nicht ausgereift und problembehaftet oder leicht magnetisierbar oder die Regulierung verstellt sich beim Kunden am Arm. Oder aber es wird tatsächlich schlampig ab Werk reguliert. In jedem Fall wünsche ich schnelle und erfolgreiche Abhilfe. Dass wegen einer bloßen Nachregulierung so eine Uhr nach Japan zurück muss, ist natürlich schon ein Armutszeugnis.

Gruß
Helmut
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Grand Seiko Kaliber 9SA5: erste Erfahrung ernüchternd Beitrag #18
fnu

fnu

Dabei seit
21.03.2021
Beiträge
2.579
Ort
🇪🇺 🇩🇪
Hier eine Liste der GS Werke, welche für einen Service nach Japan müssen:
Von mir ist auch eine GS seit einigen Monaten zur Kur im Land der aufgehenden Sonne. Ein 8J55 Modell aus den 1990ern, wie alle GS aus der Zeit ausschließlich JDM erhältlich.

Ging aber in den GS Service über die Seiko Boutique in FFM.

Uhr dorthin geschickt, Kostenvoranschlag, mit Hinweis geht nach Japan, bekommen, akzeptiert, seither "Warten auf Godot". Gab zwar noch'n Kosten-Nachschlag und hab grad vor einigen Tagen die Mail erhalten, Rücklauf verzögert sich noch mehrere Wochen ... hatte aber eh innerlich schon mit 2023 gerechnet, weil scheinbar Ersatzteil(e) erst angefertigt werden musste(n).
 
  • Grand Seiko Kaliber 9SA5: erste Erfahrung ernüchternd Beitrag #20
Brambilla

Brambilla

Themenstarter
Dabei seit
23.03.2014
Beiträge
9.132
Ort
Schweiz
Meine white birch war zuerst dort und dann sechs Monate in Japan. Beide Male mit unbefriedigenden Ergebnis.
War der Grund ebenfalls ein zu schnell laufendes 9SA5?
Und in der langen Servicezeit bitte viele Bilder von den vielen schönen Rados.
:ok:
Also Tag und Nacht warten mit der Rado Daymaster mit den Sushi-Röllchen Indizes und Kaffee trinken
385857F5-ABA2-49C0-B193-CD00733C2804.jpeg
Entweder ist das 9SA5 Werk noch nicht ausgereift und problembehaftet oder leicht magnetisierbar oder die Regulierung verstellt sich beim Kunden am Arm. Oder aber es wird tatsächlich schlampig ab Werk reguliert.
Oder alles zusammen? :face:
Ich denke, es könnte sich tatsächlich um einen systemischen Fehler im Zusammenhang mit der neuartigen Hemmung handeln.
Einziger Trost, der Vorlauf bleibt konstant bei den ca. 18 Sekunden pro Tag und scheint sich nicht signifikant zu ändern.

Du sagst es! Auf Deine 90er Jahre GS bin ich dann gespannt.
 
Thema:

Grand Seiko Kaliber 9SA5: erste Erfahrung ernüchternd

Grand Seiko Kaliber 9SA5: erste Erfahrung ernüchternd - Ähnliche Themen

Grand Seiko SLGH013: Grand Seiko hat eine neue Uhr mit dem neuen Hi-Beat Werk und den neuen von ihnen verwendete Stahl - laut Aussage 1.7mal korrosionsbeständiger und...
Neue Uhr: Grand Seiko Night Birch SLGH017: Gehäuse: Titan Maße: 40mm Höhe: 11,7mm Wasserdicht: 100m Werk: 9SA5 Gangreserve: 80 Stunden Preis: 10.500 Euro Link: Grand Seiko
Neue Boutique-Version: Grand Seiko Evolution 9 SLGH011»Green Birch«: Erhältlich ab September 2022 Evolution 9 Kollektion Grand Seiko SLGH011 (Boutique Exclusive) Zitat Grand Seiko Website (DE): »SLGH011 fängt die...
[Erledigt] Grand Seiko Automatik, Kaliber 9S65, Full-Set: Liebe Mitforianer, hier möchte ich euch meine Grand Seiko SBGR051 9S65-00B0 zum Kauf anbieten. Die Uhr kommt im Full-Set, also mit Box und allen...
[Erledigt] Grand Seiko SBGV 205: Ich verkaufe eine Grand Seiko SBGV 205. NP 3100 €, gekauft für 2850€ (leichter Rabatt, weil das Vorgängermodell von 2018 (!?)) Ende Juni 2023 im...
Oben