Grand Seiko Hi-Beat Diver's 200m - SBGH289 und SBGH291

Diskutiere Grand Seiko Hi-Beat Diver's 200m - SBGH289 und SBGH291 im Uhren News Forum im Bereich Uhren-Forum; Grand Seiko hat zwei neue Taucheruhren vorgestellt. SBGH289 (Stahl, blaues Blatt), und SBGH291 (Titan, schwarzes Blatt, goldenes GS Emblem)...
would

would

Themenstarter
Dabei seit
14.11.2010
Beiträge
1.725
Grand Seiko hat zwei neue Taucheruhren vorgestellt.

SBGH289 (Stahl, blaues Blatt), und
SBGH291 (Titan, schwarzes Blatt, goldenes GS Emblem)

Interessant: Lünetteninlay aus Keramik, 200 Meter, Hi-Beat Kaliber 36.000, die 291 aus Titan (wobei Grade 5 steht, wird aber wohl das High-Intensity Titan von GS sein)...

Preise, wieder einmal relativ ambitioniert: EUR 7.200.- (Stahl) und 8.600.- (Titan)

Nähere Infos: Grand Seiko Hi-Beat 200m Diver SBGH289 and SBGH291 - Hands-On

SBGH289G.png


Quelle: Grandseiko.com

Daten, auszugsweise - hier die Stahlvariante mit blauem Blatt

Caliber no. :9S85 Instructions
Movement Type :Automatic with manual winding
Power reserve :Approx. 55 hours
Accuracy :+5 to -3 seconds per day (mean daily rate)
Functions
Water resistance :200m / 660ft diver's
Magnetic resistance :Equipped
Weight :206.0 g
Other details / Features :
  • ・37 jewels
  • ・Case back with lion emblem
  • ・Date display
  • ・Screw case back
  • ・Screw-down crown
  • ・Stop second hand function
  • ・Three-fold clasp with secure lock
  • ・Unidirectional rotating bezel
Glass Material :Sapphire crystal
Glass Coating :Anti-reflective coating on inner surface
Lumi Brite :Lumibrite on hands, indexes and bezel
Case size :Diameter 43.8mm × Thickness 14.7mm

Lug2Lug: 51mm
The perimeter of Band :190mm
Clasp type :Three-fold clasp with secure lock & push button release, solid & slide adjuster


Bilder, Quelle: Monochrome Watches | An Online Magazine Dedicated To Fine Watches

Grand-Seiko-Hi-Beat-200m-Diver-SBGH291-calibre-9S85-review-4-768x513.jpg
Grand-Seiko-Hi-Beat-200m-Diver-SBGH289-calibre-9S85-review-11-768x768.jpgGrand-Seiko-Hi-Beat-200m-Diver-SBGH291-calibre-9S85-review-3.jpgGrand-Seiko-Hi-Beat-200m-Diver-SBGH291-calibre-9S85-review-1.jpgGrand-Seiko-Hi-Beat-200m-Diver-SBGH289-calibre-9S85-review-3-768x768.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Plaggy

Plaggy

Dabei seit
20.06.2016
Beiträge
5.265
Ort
Westerwald
Hm, die Schließe der MM wird nicht besser, nur weil ich sie an die GS klatsche und bisschen umstyle :hmm:
Wenn da nicht ein haptisches Wunder geschehen ist, wäre das bei dem Preis nicht so dolle, die bei GS sowieso mit jeder Uhr höher werden.

Und warum sie die Diver nicht endlich mal etwas kleiner machen, da ist wirklich alles gefühlt über 44mm...
 
would

would

Themenstarter
Dabei seit
14.11.2010
Beiträge
1.725
Und warum sie die Diver nicht endlich mal etwas kleiner machen, da ist wirklich alles gefühlt über 44mm...
Kann ich auch nicht ganz verstehen, aersings tragen sich die GS (und zBsp auch die SLA021/023) imho kleiner und angenehmer als es die Größe vermuten lässt.
 
lt-1975

lt-1975

Dabei seit
02.11.2017
Beiträge
600
Ort
Dorf südlich der Ruhr
43.8 mm würde bei mir gehen, aber die "Zahnstangenmechanik" sieht ,zumindest auf dem Foto, echt mächtig aus und wäre glaub ich nicht so mein Ding.
 
munichblue

munichblue

Dabei seit
31.03.2014
Beiträge
1.699
Ort
Munich
Natürlich wieder mal traumhafte Uhren mit überragend guter Technik, aber erneut die Chance verspielt, mit etwas zeitgemäßeren Proportionen neue Käufergruppen anzusprechen.

Ich werde es niemals verstehen, warum sich Produktplanung und Design solcher Unternehmungen so schwer damit tun, die aktuellen Entwicklungen aufzunehmen und umzusetzen. Es ist ja keine Frage des Könnens, es geht um das Wollen.

Und im Nordamerikanischen und Europäischen Markt werden sie mit diesen Modellen keinen Hype auslösen. Die mit dem blauen Blatt in 41mm, eine Schippe mehr im Marketing und die Influencer-Blogs wären voll mit Vergleichen zur Submariner.

Wenn man mal Patek & Co weg lässt, bleibt eigentlich mit Rolex nur eine einzige Marke, die sich das leisten kann. Alle anderen müssten eigentlich Modelle anbieten, die die höchste Nachfrage erzielen.

Nun gut, ich habe was mich im aktuellen Grand Seiko Portfolio reizt (SBGE255, SBGJ235 und Snowflake). Hätte auch verdammt gerne einen der schönen Diver, vor allem mit einem blauen Blatt. Aber ich muss wohl noch viele Jahre auf ein 40mm / 41mm Modell von Grand Seiko warten….. schade. :shock:
 
O

Originell

Dabei seit
17.06.2020
Beiträge
682
Warte schon lange auf einen kleineren Diver von GS. Leider wurde ich aber wieder enttäuscht. Verstehe auch nicht ganz, warum GS nicht parallel zwei Größen anbietet. Große Diver haben sie schon im Angebot. Wieso also nicht eine Alternative schaffen? Aber die werden schon wissen, was sie machen und sicherlich auch ihre Käufer finden.

@munichblue Die Vergleiche zur Sub gab es beim alten Modell auch schon und das trotz der Größe. Stimme dir aber absolut zu, dass die GS dann noch stärker in den Fokus rücken würde. Denn das Fazit war eigentlich immer gleich. Bis auf das Armband und Image hat die Sub in allen Aspekten den Kürzeren gezogen.
 
I.v.e

I.v.e

Dabei seit
06.09.2015
Beiträge
7.591
Ort
🏔hinter den 7 Bergen🏔
Ich bin froh, keinen Kaufreiz verspüren zu müssen. Dies hat zwei Gründe.

Als erstes kann ich nicht verstehen, warum Grand Seiko nicht das neue 9SA5 Kaliber verbaut hat. Damit hätten sie auch gleich die Grundlage für ein kleineres Maß geschaffen.

Zweitens gehört für mich ein Spring Drive Werk in einen Grand Seiko Diver. Das neue 9RA2 wäre dafür Perfekt, damit hätten sie wiederum auch die Maße im Griff und ich würde echt schwach werden. 😉

Aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zu letzt und solange werde ich mich mit meiner SBGX339 trösten. 😊
 
Stuart9

Stuart9

Dabei seit
07.12.2017
Beiträge
943
Ort
Südlich
Ja, echt blöd mit der Größe, jemand sollte den Japanern doch mal höflich das Konzept vom Dress Diver erläutern, geht doch eh kaum jemand richtig tauchen mit den Dingern. Vom Werk her wär´s mir eigentlich schnurzpiepegal, Hauptsache kleiner und damit tragbarer. Ansonsten sind´s ziemlich coole Uhren, besonders die Blaue. 😊
 
Zuletzt bearbeitet:
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
21.845
Ort
Bayern
Gefallen mir bis auf den etwas barocken Stundenzeiger an sich recht gut. Höhe und Durchmesser sind sicher etwas überzogen in Zeiten, in denen der Trend zu kleineren Größen geht. Das Hi-Beat Werk habe ich schon in einem GS Dresser weshalb es mich nicht mehr reizt. Grundsätzlich aber eine tolle Wahl für diesen Diver. Diese GS sind und bleiben halt weiterhin interessante Exoten mit einigen gewöhnungsbedürftigen Features. Als Diver reizt mich die MM mehr und als GS reizen mich eher Dresser. GS als Diver ist für mich irgendwie keine so runde Sache.

Gruß
Helmut
 
Uhrbene

Uhrbene

Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
14.774
Ort
Oberhessen
Ist ja sozusagen 1:1 das vorhandene Modell SBGA229/231, nur ohne Spring Drive. Da ich die SGA231 habe, kann ich sagen, dass die Uhr sich kleiner trägt als die vorhandenen Maße vermuten lassen. Eine große Uhr bleibt es dennoch. Hätte es das Modell in 40mm gegeben, hätte ich das schon beim Kauf der SBGA231 vorgezogen.
Seiko/Grand Seiko benötigt immer etwas Zeit, bis vorhandene Trends umgesetzt werden. Ich erwarte einen kleineren Diver nächstes Jahr.
 
H

huber-franz

Dabei seit
09.07.2020
Beiträge
112
Versteh ich nicht warum Grand Seiko nicht mal eine moderne Schließe entwickelt.
Bei den Preis muss sich schon alles Hochwertig anfühlen.

Ich persönlich mag Hi-Beat auch mehr als Spring Drive. Da gibts mehr Technik zu bewundern... ist bei dieser Uhr aber auch eher 2. Ranging weil mans eh nicht sieht. Schade.
 
denohh

denohh

Dabei seit
14.08.2018
Beiträge
441
Die Kommentare hier gehen ja alle in dieselbe Richtung. Da kann ich mir nur anschließen.
3-4mm zu breit und 2-3mm zu hoch. Optisch und preislich ist die Uhr vll. gegen die Sub platziert. Aber was Tragekomfort und die mit der Größe verbundene Ausstrahlung angeht ist das Rennen verloren, bevor es angefangen hat. Schade.
 
munichblue

munichblue

Dabei seit
31.03.2014
Beiträge
1.699
Ort
Munich
Ich bin froh, keinen Kaufreiz verspüren zu müssen. Dies hat zwei Gründe.

Als erstes kann ich nicht verstehen, warum Grand Seiko nicht das neue 9SA5 Kaliber verbaut hat. Damit hätten sie auch gleich die Grundlage für ein kleineres Maß geschaffen.

Zweitens gehört für mich ein Spring Drive Werk in einen Grand Seiko Diver. Das neue 9RA2 wäre dafür Perfekt, damit hätten sie wiederum auch die Maße im Griff und ich würde echt schwach werden. 😉

Aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zu letzt und solange werde ich mich mit meiner SBGX339 trösten. 😊
Angeblich stellt Grand Seiko heute noch vier weitere Uhren vor. Ich war ebenfalls erstaunt, dass die Sbga229/231 jetzt offensichtlich durch Hi-Beats ersetzt wurden. Eventuell überraschen sie uns alle und es kommen noch zwei SD Diver (in 41mm)…. :D
 
would

would

Themenstarter
Dabei seit
14.11.2010
Beiträge
1.725
Es wurden auch neue Astrons vorgestellt, 39mm und GPS ... Und ich bin mir sicher, dass auch neue Diver mit SD kommen werden. Die Frage ist wann...
 
einwiener

einwiener

Dabei seit
12.09.2018
Beiträge
1.118
Wenn man mal Patek & Co weg lässt, bleibt eigentlich mit Rolex nur eine einzige Marke, die sich das leisten kann. Alle anderen müssten eigentlich Modelle anbieten, die die höchste Nachfrage erzielen.
aber alle andere machen doch meist das Gegenteil, selbige Diskussion beim Tag Heuer Faden.
Entweder wird gewünscht NICHT nach Rolex / Sub zu kommen, aber wenn dann etwas anders ist, wird der Schrei nach Altbewährtem wieder groß.
 
O

Originell

Dabei seit
17.06.2020
Beiträge
682
Optisch und preislich ist die Uhr vll. gegen die Sub platziert. Aber was Tragekomfort und die mit der Größe verbundene Ausstrahlung angeht ist das Rennen verloren, bevor es angefangen hat. Schade.

Bei der mit Größe verbundene Ausstrahlung vielleicht. Ist sehr subjektiv und Menschen mit breiteren Handgelenken bevorzugen die GS vielleicht sogar. Sie wirkt auf mich deutlich sportlicher und massiver als eine Sub.

Was Verarbeitung und Qualität angeht, liegt dafür die GS deutlich vor der Sub. Hatte mal ein detailliertes Vergleichsvideo der Sub mit einer der GS Diver gesehen. Der Qualitätsunterschied war extrem und eigentlich eine andere Liga.
 
Thema:

Grand Seiko Hi-Beat Diver's 200m - SBGH289 und SBGH291

Grand Seiko Hi-Beat Diver's 200m - SBGH289 und SBGH291 - Ähnliche Themen

Typsim 200M (39mm Diver FF Hommage): Hallo liebe Leidensgenossen, durch folgendes YouTube-Video bin ich auf eine neue Mikrobrand aus Seattle aufmerksam geworden, deren erste Uhr...
Zenith Defy Extreme Desert Edition: Technical specifications – Zenith Defy Extreme Desert Edition Case: 45mm diameter x 15.40mm height - titanium case, brushed with polished accents...
Neue Uhren: Seiko Speedtimer Automatik Chronographen SRQ035/037 und Solarchrono SSC813/815/817/819: Es gibt neue Chronographen von Seiko. Zweimal Automatik: SRQ035 SRQ037 Seiko Prospex Speedtimer Mechanical Chronograph Limited Edition: SRQ035...
Seiko Prospex Divers 140th Anniversary: SPB207, SLA047 und SSC807: Prospex Automatic Diver’s SLA047 44.3mm x 15.4mm – stainless steel case with super-hard coating sapphire crystal with AR coating 300m...
Neue Uhr: Zelos Starfighter Chronograph: Bilder zum Starfighter kursieren ja schon seit Monaten auf Facebook, in den letzten Wochen sind wohl auch die ersten bei den Testern angekommen...
Oben