Goldene Taschenuhr Spiral Breguet

Diskutiere Goldene Taschenuhr Spiral Breguet im Sonstige Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo! Schönes Forum habt ihr hier. Ich habe auch gleich mal eine Frage. Und zwar habe ich aus einer Wohnungsauflösung eine alte Taschenuhr...
L

lasaderm

Themenstarter
Dabei seit
25.09.2008
Beiträge
6
Hallo!

Schönes Forum habt ihr hier. Ich habe auch gleich mal eine Frage. Und zwar habe ich aus einer Wohnungsauflösung eine alte Taschenuhr erstanden. Da ich mich leider mit Uhren (noch?) nicht auskenne, wäre ich sehr froh, wenn mir hier jemand etwas über diese Uhr bzw. deren ungefähren Wert sagen könnte.

Eingraviert ist folgendes:

Ancre Levees Visibles
Spiral Breguet
3 Chatons
Liege 1905
Medaille D'Or

zudem noch die Zahlen:

56
14k
0585

Neben diesen Zahlen ist sowas wie ein Eichhörnchen und darüber eine Krone.

Die Uhr wiegt 104 Gramm, falls das weiterhilft.


Ich bedanke mich schon jetzt für eure Mühe.



Hier noch ein paar Bilder:
 

Anhänge

mike184

mike184

Gesperrt
Dabei seit
08.02.2008
Beiträge
1.200
Ort
Kurhessen
Hi!

Taschenuhren sind nicht gerade mein Spezialgebiet, aber ich besitze eine schöne goldene "Familientaschenuhr", die ich geerbt und nach der ich gerade recherchiert habe, und in ein paar Punkten kann ich dir weiterhelfen.
"Ancre" sagt aus, dass es sich um ein Ankerwerk handelt, mit "Levées visibles" kann ich so direkt nichts anfangen, außer, dass die "Levées" sichtbar sind und ein technisches Teil des Uhrwerks bezeichnen - lt. Wörterbuch ist "levée" Aushebung, Hub, Hubhöhe. "Spiral Breguet" bedeutet, dass eine Breguet-Spirale eingebaut ist.
Die Goldmedaille(medaille d´or) auf der Uhrenausstellung in Lüttich(Liége, Belgien) bedeutet, dass die Herstellerfirma dort eine ebensolche erhalten hat und dass die Uhr nach 1905 angefertigt wurde. 3 Chatons bedeutet, dass drei der vorhandenen Lagersteine in Chatons gefasst sind.
Das Eichhönchen ist die schweizer Goldpunze, die Kaiserkrone in der Sonnenscheibe die deutsche, was bedeutet, daß die Uhr zwischen 1905 und 1918(Ende der Kaiserzeit) angefertigt wurde, 14 K(arat) und (=) 585(/1.000) bezeichnet den Goldgehalt.
Die gleichzeitige Anwesenheit der deutschen und der schweizerischen Goldpunze läßt den Schluß zu, dass die Uhr in der Schweiz hergestellt und nach Deutschland importiert wurde.
Ein sehr schönes Stück übrigens. Der Wert ist sehr relativ, im Zweifelsfall ist so eine Taschenuhr soviel wert, wie ein anderer bereit ist, dafür zu bezahlen.
Hier ist mal ein Bild von meiner:

 
Zuletzt bearbeitet:
L

lasaderm

Themenstarter
Dabei seit
25.09.2008
Beiträge
6
Danke für die ausführliche und schnelle Antwort!

Ich habe jetzt noch weitere Fragen:

Ich habe bei ebay vergleichbare Uhren aus 585er Gold angeschaut und gesehen, dass viele davon deutlich weniger wiegen als meine. Meine Uhr wiegt wie gesagt 104 Gramm. Sagt das irgendwas über deren Qualität aus?

Wie reinige ich am besten die Uhr? Oder sollte ich sowas lieber einem Uhrmacher überlassen?

Danke
 
mike184

mike184

Gesperrt
Dabei seit
08.02.2008
Beiträge
1.200
Ort
Kurhessen
Hi!

Ich habe das Gehäuse mit einer milden Silberpolitur gereinigt und mit einem ganz weichen Baumwolltuch poliert, das Uhrwerk überlasse ich einem Uhrmachermeister. Dort ist die TU auch gerade zur Revision, weshalb ich zu meiner keine Gewichtsangabe machen kann. Gleiche Größe und Machart vorausgesetzt, sollten die Goldgehäuse sich nicht viel geben vom Gewicht her, es gibt natürlich einen Gewichtsunterschied beim Glas(Plexi oder Echtglas) und beim Werk. Die Werke wiegen allerdings eher weniger, je feiner sie bearbeitet sind, da wäre eher ein geringeres Gewicht ein Qualitätsmerkmal - ebenfalls gleiche Bauart vorausgesetzt, denn zusätzliche Komplikationen z.B. erhöhen das Gewicht ja wieder.
Ein Foto vom Werk wäre sicher hilfreich, es gibt da auch noch ein Spezialforum.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

lasaderm

Themenstarter
Dabei seit
25.09.2008
Beiträge
6
Danke. Nur habe ich leider noch nicht rausgefunden, wie ich denn das Gehäuse öffne, um das Uhrwerk sehen zu können. Ich will ja nichts kaputt machen.
 
mike184

mike184

Gesperrt
Dabei seit
08.02.2008
Beiträge
1.200
Ort
Kurhessen
Hi!




In diesem Bereich sollte eine kleine Mulde sein, gerade groß genug um mit einem Fingernagel hineinzukommen und den Staubschutzdeckel - wie den äußeren hochzuklappen. Auf dem Bild von meiner kann man es erkennen. Falls nicht, würde ich sie von einem versierten Uhrmacher öfffnen lassen, da die Gefahr zu groß ist, das Gold zu verkratzen.

 
L

lasaderm

Themenstarter
Dabei seit
25.09.2008
Beiträge
6
OK, ich versuch morgen mal, ob ich die Uhr aufmachen kann. Wenn es klappt, dann stell ich noch ein Bild des Uhrwerks rein. Vielleicht kann man dann noch mehr über diese Uhr sagen.
 
L

lasaderm

Themenstarter
Dabei seit
25.09.2008
Beiträge
6
Danke. Ich habe die Uhr aufbekommen und habe das Innere fotographiert. Leider kann man auf dem Foto nicht sehen, was eingraviert ist. Ich kann ein "F" und ein "S " entziffern und dazwischen ist sowas wie ein "A" oder ein "H". Ich kann es aber nicht genau lesen, da dort ein Zeiger darüber ist (oben auf dem Foto).
 

Anhänge

JochensUhrentick

JochensUhrentick

Dabei seit
15.12.2006
Beiträge
3.849
Ort
Berlin-Pankow
Hallo,

Du hast eine schöne Taschenuhr mit 14karätigem Gold-Gehäuse (Stempel 0.585 und 14k). Der Staubdeckel (Deckel direkt über dem Uhrwerk) ist vermutlich aus vergoldetem Messing. Das Uhrwerk ist aus der Schweiz mit Ankerhemmung und Brequet-Spirale. Zeitlich würde ich diese zwischen etwa 1905 und 1920 einordnen.

Ich würde das Uhrwerk von einem Uhrmacher zumindest reinigen und ölen lassen.

Zur Orientierung des Wertes schaue bitte bei eBay mal Auktionen vergleichbarer TU´s an.
 
N

Norbert.Sehm

Dabei seit
20.06.2007
Beiträge
72
Hi,

ein tolles Werk, habe ich schonmal gesehen, erinner mich allerdings nicht an den Hersteller.

Movado hat ähnliche Uhren gebaut ;)
 
L

lasaderm

Themenstarter
Dabei seit
25.09.2008
Beiträge
6
Schön. Klingt ja alles ganz gut.
Kann mir vielleicht jemand einen ungefähren Marktwert angeben? Ich weiss, dass sowas anhand von Fotos nur schwer möglich ist, aber ich möchte die Uhr gerne von einem Uhrmacher professionell reinigen lassen. Aber eben nur, wenn sich das bei dieser Uhr überhaupt lohnt.

Danke!


PS: Und danke auch für die bisherigen Beiträge. Ich habe nicht gedacht, dass ich so schnell so viele Informationen zu meiner Uhr bekomme!
 
Thema:

Goldene Taschenuhr Spiral Breguet

Goldene Taschenuhr Spiral Breguet - Ähnliche Themen

  • Bestimmung Taschenuhr Gold (Alter, Hersteller...)

    Bestimmung Taschenuhr Gold (Alter, Hersteller...): Hallo zusammen, ich habe eine Taschenuhr von einer älteren Dame geschenkt bekommen. Diese meinte, sie hätte diese schon sehr lange in ihrem...
  • Bestimmung Taschenuhr Gold (Alter, Uhrwerk, Wert?)

    Bestimmung Taschenuhr Gold (Alter, Uhrwerk, Wert?): Hallo zusammen, ich habe eine Taschenuhr von einer älteren Dame geschenkt bekommen. Diese meinte, sie hätte diese schon sehr lange in ihrem...
  • Uhrenbestimmung Goldene Taschenuhr

    Uhrenbestimmung Goldene Taschenuhr: Guten Tag. Nachfolgende Taschenuhr habe ich aus einem Nachlass erworben. Die Uhr ist voll funktionstüchtig. Leider liegen mir zu der Uhr...
  • Uhrenbestimmung Goldene Taschenuhr - zwischen 1900 und 1925

    Uhrenbestimmung Goldene Taschenuhr - zwischen 1900 und 1925: Liebe Uhrenexperten, leider verstehe ich nicht wirklich viel von Taschenuhren und auch das erste Googeln hat mir nicht sehr viel weitergeholfen...
  • Uhrenbestimmung Taschenuhr Spiral Breguet Chronometre Prima 585 Gold - Bitte um Bestimmung

    Uhrenbestimmung Taschenuhr Spiral Breguet Chronometre Prima 585 Gold - Bitte um Bestimmung: Hallo, ich möchte Euch diese alte Taschenuhr zeigen um mehr darüber zu erfahren? ich werde sie mal kurz beschreiben: Die Uhr hat einen...
  • Ähnliche Themen

    Oben