Uhrenbestimmung Goldene Omega Seamaster Quartz

Diskutiere Goldene Omega Seamaster Quartz im Herrenuhren Forum im Bereich Uhrentypen; Hallo, wäre toll, wenn mir jemand bei der Einschätzung der Uhr helfen könnte. Aus meiner Recherche im Netz habe ich lediglich "mitgenommen", dass...

Wolf92

Themenstarter
Dabei seit
07.04.2019
Beiträge
10
Hallo,

wäre toll, wenn mir jemand bei der Einschätzung der Uhr helfen könnte. Aus meiner Recherche im Netz habe ich lediglich "mitgenommen", dass es viele
derartige Uhren gibt, exakt diese Uhr habe ich jedoch nicht finden können.
Die Uhr wurde meiner Frau geschenkt, nachdem sie einer Bekannten bei einer Haushaltsauflösung behilflich war. Den ehemaligen Eigentümer kann man nicht mehr fragen....

Aber nun zu der Uhr:

Gehäusedurchmesser: 32,9 mm, ohne Krone
Höhe: ca. 5,8 mm
Glas: flach, nicht gewölbt
Durchmesser Krone: ca. 2,9 mm
Datumsanzeige
Armband: gestempelt 585, mit Omega-Zeichen
auf dem Gehäuseboden keine Stempelung, aber lt. Uhrmacher reines 585er Gold und mit Omega Uhrwerk
Gewicht: 79,0 Gramm, mit Armband, gewogen mit digitaler Küchenwaage
Von der Größe her würde ich sie als Unisexuhr einstufen.

Mich wundert, dass die Uhr, obwohl sicherlich von einigem Wert, keinerlei Stempel oder Gravuren am Gehäuseboden hat, noch nicht einmal eine
Individualnummer. Mich wundert auch, dass es so viele total unterschiedliche Omega Seamaster Uhren, ohne weitere Bezeichnung, gibt.
Kann man eine ungefähre Einschätzung hinsichtlich des Alters und des Wertes vornehmen?

Ursprünglich wollte meine Frau die Uhr verkaufen, doch mittlerweile gefällt sie ihr doch für gelegentliches Tragen recht gut.
Die Uhr steht also nicht zum Verkauf an.


Über Tipps und Hinweise würde ich mich sehr freuen,

beste Grüße aus dem Norden,

Stephan
 

Anhänge

  • 20210201_170015.jpg
    20210201_170015.jpg
    375,9 KB · Aufrufe: 25
  • 20210108_140613.jpg
    20210108_140613.jpg
    409,1 KB · Aufrufe: 25
  • 20201228_134937.jpg
    20201228_134937.jpg
    136,8 KB · Aufrufe: 24
  • 20210201_165954.jpg
    20210201_165954.jpg
    199,7 KB · Aufrufe: 20

BSBV

Dabei seit
17.06.2010
Beiträge
18.112
Ort
Braunschweig
Moin,
hast Du den Stempel (Punze) am Horn gesehen ?
Kann ich trotz Vergrößerung nicht genau erkennen.
Zeitlich würde ich die Uhr so um Ende der 70er einschätzen wollen.
Und, Wertanfragen sind nicht erwünscht, deswegen werde ich da nicht drauf eingehen.
Nur soviel, die Uhr ist kein Hauptgewinn.
 

Wolf92

Themenstarter
Dabei seit
07.04.2019
Beiträge
10
Moin Bernd,
vielen Dank für die Infos. Ja, dachte mir schon, dass die Uhr nicht zu den Highend-Produkten von Omega gehört.
Aber sie gefällt meiner Frau auch gerade wegen der Schlichtheit und den Wert macht sicherlich das viele Gold aus...
Ja, die zwei Punzen habe ich gesehen. Mein Uhrmacher meinte, dass es sich um individuelle Stempel des Uhrmachers
handele, der die Uhr zusammenbaute.
Merkwürdig finde ich nach wie vor, dass die Uhr keine Individualnummer aufweist, ist das bei den "günstigeren" Omega-Uhren normal?


Besten Gruß,

Stephan
 

BSBV

Dabei seit
17.06.2010
Beiträge
18.112
Ort
Braunschweig
Ja, die zwei Punzen habe ich gesehen. Mein Uhrmacher meinte, dass es sich um individuelle Stempel des Uhrmachers
handele, der die Uhr zusammenbaute.
Merkwürdig finde ich nach wie vor, dass die Uhr keine Individualnummer aufweist, ist das bei den "günstigeren" Omega-Uhren normal?

Hey Stephan,
das ein Uhrmacher seinen Stempel da setzt das wäre mir neu, aber es könnte sein, das diese Uhr ggf eine Uhr zur Meisterprüfung ist / war. Das würde auch erklären warum keine weiteren Stempel oder Nummern zu finden sind, denn diese "Uhren" kamen offiziell nicht in den Verkauf.
Was noch ne Möglichkeit sein kann ist, das diese Uhr eine "Vorschlagsuhr" war, und aus der Design-Erprobungs-Schmiede kam, aber nicht als Serien-Modell angenommen wurde.
Die letzte Möglichkeit wäre, das die Uhr gebastelt ist, aber danach sieht die Uhr nicht aus, oder einer hat sich richtig viel Mühe gemacht.

Sei wie es sei. Die Uhr sieht gut aus, und wenn diese läuft, dann behalten, dran erfreuen und tragen.
 

Mueller27

Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
12.397
Mich wundert, dass die Uhr, obwohl sicherlich von einigem Wert, (...)

Nein, also ein Doppel-Nein sogar, also "Nein" und "Nein"

Denn erstens sind Wertanfragen hier unerwünscht, und zweitens ist diese Damen-Uhr außer dem Material leider nichts wert. Evenuell zahlen Vintage-Freunde für das ausgeschalte Werk, wenn es es funktioniert, bei E-bay noch einen Preis als Ersatzteil.

Es gibt für abgetragene 32mm-80er-Quarz-Uhren keinerlei Nachfrage und daher, wenn Du die Uhr verkaufen willst, auch keinen über den bloßen Materialwert hinausgehenden Wert.

Tut mir Leid.

Dass die Uhr keine individuelle Seriennummer hat, wäre für mich kein Beleg dafür dass es sich um einen seltenen Prototypen handelt. Die Uhr stammt aus der Phase als Omega fast insolvent war und die Flucht in den Massenmarkt über Kaufhäuser gesucht hat. Aufwändige Dinge wie Individualnummern waren da kaum gefragt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Wolf92

Themenstarter
Dabei seit
07.04.2019
Beiträge
10
Vielen Dank für die Antworten. Finde die Hinweise immer wieder sehr interessant.
Bin demnächst eh wieder bei meinem Uhrmacher und werde ihn ´mal zu den Punzen etwas genauer interviewen.
Vermute und vermutete auch, dass die Uhr selbst keinen großen Wert hat, nur halt das Material.
Egal, meine Frau möchte sie ja eh behalten, nur würde sie halt gerne wissen, welchen Wert sie hat.
Wenn Wertangaben im Forum unerwünscht sind, ist dies aber auch kein Problem.
Ich finde auch die anderen Infos zur Uhr sehr interessant,

besten Dank
und Gruß,

Stephan
 

BSBV

Dabei seit
17.06.2010
Beiträge
18.112
Ort
Braunschweig
Ja, Wertanfragen sind nicht erwünscht, weil es in der Vergangenheit immer zu Streitereien kam, denn der Wert einer Uhr ist relativ.

So als übern Daumen....eine vergoldete Omega mit mech. Werk, etwas älter und gut erhalten, liegen so um die € 600,00 ➕/➖
 

Wolf92

Themenstarter
Dabei seit
07.04.2019
Beiträge
10
Hallo Bernd,

vielen Dank. Mal schauen was der Uhrmacher sagt. Hinsichtlich der Punzen bin ich gespannt, werde ich hier natürlich posten,

besten Gruß,

Stephan
 

Wolf92

Themenstarter
Dabei seit
07.04.2019
Beiträge
10
Hallo, liebe Forumsmitglieder,

hat ein wenig gedauert, aber gestern habe ich meinen Fortis-Chrono nach Revision vom Uhrmacher abgeholt und ihn noch einmal zu den Punzen gefragt. Nun ja, er erzählte so viel, dass mir nur ein paar Dinge in Erinnerung geblieben sind. Leider vermutlich insbesondere die, die die Mitglieder hier eh schon wissen, für mich jedoch neu und lustig waren und ich sie mir deshalb halt auch merkte.
Auf der Innenseite, also der zum Uhrwerk gewandten Seite, sei ein Eichhörnchen. Dies weise sie schon mal als Omega Uhr aus der Schweiz aus. Zudem sei der Goldstempel 585er dort und eine Referenznummer. Eine der beiden Punzen auf dem Gehäuse außen sei bei allen goldenen Omega-Uhren vorhanden und bei der zweiten Punze handele es sich - da bin ich mir aber hinsichtlich seiner Aussage nicht so sicher - ein Zeichen des Mitarbeiters, der die Uhr "zusammensetzte".
Vielleicht kann ich die Punzen ja auch noch einmal fotografisch sichtbar machen und hier einstellen, ist ja schon irgendwie interessant.

Besten Gruß
aus dem Norden,

Stephan
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Goldene Omega Seamaster Quartz

Goldene Omega Seamaster Quartz - Ähnliche Themen

Uhrenbestimmung

Omega Seamaster Gold

Uhrenbestimmung Omega Seamaster Gold: Hallo an Alle! Ich bin neu im Forum und habe durch Erbschaft eine alte Omega Seamaster erhalten, sie ist gold mit goldenem Armband und sieht aus...
Omega Seamaster 166.008 Mitarbeiter Uhr?: Hallo ihr Lieben Spezialisten, war heute bei meinem Uhrenmacher und habe mich bei alten Omega Seamaster Chronometer umgeschaut. mir sind die...
[Erledigt] Omega Seamaster Chronograph Referenz 176.007s: Hallo Uhrenfreund, seit längerem bin ich auf der Suche nach einer Omega Seamaster 200 m aka Pre Bond Full Size (Referenz 368.1051/398/1041) mit...
Omega Seamaster Schwerty: Werte Uhrenfreunde und -freundinnen, ich habe mich in die kleine Seamaster Schwerty mit der Weißgold-Lünette verguckt. Kurze Frage: kann man die...
[Erledigt] Omega Seamaster 120 M Stahl/Gold: Liebe Mitforianer, wieder eine Uhr, welche ich meiner Frau schenken wollte. Sie hat leider wieder etwas dagegen („passt nicht zu mir“, „meine...
Oben