Gleich viele Fälschungen wie Originale...

Diskutiere Gleich viele Fälschungen wie Originale... im Uhren News Forum im Bereich Uhren News; Uhren: Gleich viele Fälschungen wie Originale | Top News | News | CASH übrigens: 2014 = 22 Mrd. CHF - auch aus Euren Taschen ;) Uhrenexporteure...
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
shjack

shjack

Themenstarter
Dabei seit
18.11.2010
Beiträge
748
Zuletzt bearbeitet:
#2
confettarum

confettarum

Dabei seit
13.02.2014
Beiträge
1.096
Ort
Österreich Raabs/Thaya
Bekomme regelmäßig Mails von Anbietern gefälschter Uhren was ich auch schon gemeldet habe. Resultat Null! Vermutlich interessiert das doch niemanden so richtig, obwohl immer ein Mords-Aufsehen gemacht wird mit Strafverfolgung und so weiter.
 
Zuletzt bearbeitet:
#4
Tea-time

Tea-time

Gesperrt
Dabei seit
14.03.2009
Beiträge
990
Bekomme regelmäßig Mails von Anbietern gefälschter Uhren was ich auch schon gemeldet habe. Resultat Null! Vermutlich interessiert das doch niemanden so richtig, obwohl immer ein Mords-Aufsehen gemacht wird mit Strafverfolgung und so weiter.
welche strafverfolgung? wenn du deiner holden ne fake rolex zum birthday schenkst und du fliegst beim zoll damit auf, dann ist die uhr nicht weg, nein, du zahlst steuern auf den fake und gut ist; von strafverfolgung keine spur!

Bitte Groß/Kleinschreibung beachten. carpediem
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
#5
confettarum

confettarum

Dabei seit
13.02.2014
Beiträge
1.096
Ort
Österreich Raabs/Thaya
Dachte immer der Verkauf ist illegal, wahrscheinlich wieder mal die übliche Panikmacherei durch dumme Sprüche, oder wie sieht das rechtlich aus?
 
#6
carpediem

carpediem

SuperModerator
Dabei seit
20.01.2008
Beiträge
24.813
Illegalität stört wenige. Haben wir selbst hier ab und an. Vor Kurzem ist erst einer geflogen deswegen. Und da ging es nicht um eine "Hommage".

Grüße
carpediem
 
#7
Paulchen

Paulchen

Dabei seit
16.01.2006
Beiträge
5.527
In D ist der Besitz von Fakes/Blendern/Replicas erlaubt. Ebenso die Einfuhr (ohne Postversand) in geringer Menge.Andernfalls könnte das als Gewerbe/Handel ausgelegt werden und das ist verboten.
 
#8
deteringgase

deteringgase

Dabei seit
06.01.2011
Beiträge
1.171
@ TeaTime:
Wenn irgendwelche rechtliche geschützte Aspekte auf oder am Fake vorhanden sind, und das ist bei einem Fake fast immer, wird die Uhr eingezogen und bestenfalls kostenlos entsorgt. Ein Einfuhrzoll fällt dann nicht mehr an, grins!
Munterbleiben, deteringgase!
 
#10
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
12.028
Ort
Bayern
...wenn du deiner holden ne fake rolex zum birthday schenkst und du fliegst beim zoll damit auf, dann ist die uhr nicht weg, nein, du zahlst steuern auf den fake und gut ist...
Doch. Die "Rolex" wird einbehalten und vernichtet. Wenn durch das Zollamt eine mutmaßliche Markenrechtsverletzung festgestellt wurde, wird der Empfänger der Ware durch den Zoll darüber schriftlich informiert. Nach Erhalt der Mitteilung kann der Empfänger, im so genannten vereinfachten Verfahren, innerhalb einer Frist von zehn Werktagen der Vernichtung der Ware zustimmen oder der Vernichtung schriftlich widersprechen. Erfolgt keine Reaktion auf das Schreiben, gilt die Zustimmung zur Vernichtung als erteilt. In der Glasvitrine meiner örtlichen Zollstelle ist übrigens eine repräsentative Auswahl solcher Peinlichkeiten ausgestellt.

Nein, hier die Quelle meiner zuvor behaupteten Verfahrensweise.Zoll online - Marken- und Produktpiraterie
Deteringggase sprach von der Einfuhr eines Fakes auf dem Postweg. Und hat recht. Du verlinkst den Fall eines Urlaubsmitbringsels im Handgepäck. Das ist ein Unterschied. Siehe auch letzter Satz im link: "Vorschriften für Postsendungen".

Gruß
Helmut
 
Zuletzt bearbeitet:
#12
Zeit-Weise

Zeit-Weise

Gesperrt
Dabei seit
26.07.2014
Beiträge
333
Ort
Innsbruck
Kann mir absolut nicht vorstellen, dass es ein annäherndes Gleichgewicht zwischen echten und gefälschten Uhren geben soll. Wer um Gottes Willen kann verlässlich die Zahl der gefälschten Uhren schätzen? Die Fehlerquote muss hoch sein. Oder es werden die echten Billigheimer, die zu fälschen nicht lohnt, mitgezählt...

Da die Hersteller der Premiumuhren (und die, die sich dafür halten) immer aberwitzigere Preise aufrufen, und gleichzeitig die Werbung immer perfider wird, muss es Wasser auf die Mühlen der Fakerproduzenten sein.

Das "Habenwollen" wird immer größer während das "Habenkönnen" abnimmt.
Folge: Immer mehr und auch sehr hochwertige Nachbauten kommen auf den Markt.

Ich kann es gut verstehen bzw. nachvollziehen wenn sich einer in ein ganz bestimmtes Modell verliebt, sich dieses nicht leisten kann und dann eine Fälschung in den Händen hält ohne den geringsten Unterschied zum Original erkennen zu können.

Die Frage drängt sich dann auf: Warum soll ich $ 5.000 ausgeben damit sich die Hersteller und Händler die Taschen füllen, wenn ich für $ 1.000 eine (fast) identische Uhr bekomme. Dann stark bleiben ist nicht jedermanns Sache.

Aus genau diesem Grund kaufe ich kaum noch gebrauchte Uhren von Privat auf, die es auch als sehr gute Fälschung gibt, außer bei Übergabe und Prüfung beim Händler. Das Risiko ist mir zu groß geworden.
 
#15
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
12.028
Ort
Bayern
Gefälschte Seiko´s (5er) oder Casios gibts tatsächlich, Karl! Von Fälschungen einer Delma, Invicta, Aristo oder vergleichbarer Marken habe ich allerdings auch noch nie gehört und kann es mir auch beim besten Willen nicht vorstellen.

Gruß
Helmut
 
#16
T

Tschassy

Dabei seit
20.02.2012
Beiträge
4.261
Ort
Niedersachsen
Die Frage drängt sich dann auf: Warum soll ich $ 5.000 ausgeben damit sich die Hersteller und Händler die Taschen füllen, wenn ich für $ 1.000 eine (fast) identische Uhr bekomme. Dann stark bleiben ist nicht jedermanns Sache.
Die Antwort ist ganz einfach - weil der Handel mit Fälschungen strafbar ist.

Aber in diesem Zusammenhang habe ich eine andere Frage - soll ich überhaupt eine Premium-Uhr (oder wie auch immer hochwertig) kaufen, wenn jede zweite eine Fälschung ist? :shock:

Gruß, Bert
 
#17
B

bsbszackzack

Dabei seit
10.01.2013
Beiträge
950
In der CH hat gerade letzte Woche das Bundesgericht in Lausanne entschieden, dass der private Besitz einer gefälschten Uhr nicht strafbar ist. Hauptpunkt war die fehlende Gewinnabsicht des Besitzers (reiner Konsum). Kläger war glaube ich Cartier (bin mir nicht mehr sicher).

Andererseits ist die Einfuhr gefälschter Waren gemäss Zollverordnung verboten.

Grüsse Michael

EDIT: sorry habe mich verlesen, es war ein kantonales Gericht in Lausanne. Als Jurist liest man nur Gericht und Lausanne und denkt sofort, es sei das Bundesgericht.

hier der Artikel http://bazonline.ch/wirtschaft/unternehmen-und-konjunktur/Das-Fake-am-Handgelenk/story/22195393

Sorry für das falsche Detail.
 
Zuletzt bearbeitet:
#18
Don Jorge

Don Jorge

Dabei seit
22.10.2011
Beiträge
6.679
Ort
Molwanien
Danke für die Info´s. Und meine Seiko´s Delma´s und Invicta´s fälscht eh keiner!;-)
Ach, sag das nicht. Du weißt schon, das mit den Pferden vor der Apotheke. Und was noch viel schlimmer ist: Auf Plural-Apostrophitis wird seit 1. Januar 2015 Strafsteuer erhoben. Das kann hier ganz schön teuer werden.
:-P
 
#19
mecaline

mecaline

Dabei seit
09.03.2007
Beiträge
9.792
wurden weltweit 33 Millionen Fälschungen hergestellt.
Aaaach, ein Großteil der hergestellten Fälschungen wird doch unter den Labeln Alpha, Pa**** und Liv doch ganze legal an den Mann gebracht ;-)

*duckundweg*
 
#20
Reef

Reef

Dabei seit
15.11.2011
Beiträge
1.430
Ort
daheim
...Von Fälschungen einer Delma, Invicta, Aristo oder vergleichbarer Marken habe ich allerdings auch noch nie gehört und kann es mir auch beim besten Willen nicht vorstellen.

Gruß
Helmut
Doch, gibt es, siehe INVI-Club Faden.
Die beiden Anderen sind wohl zu wenig bekannt/verbreitet, doch wie heißt es so schön:
was nicht ist, kann ... ;-)
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Thema:

Gleich viele Fälschungen wie Originale...

Gleich viele Fälschungen wie Originale... - Ähnliche Themen

  • Kaufberatung Chronograph bis 2000 € mit eta Werk kleiner oder gleich 39mm (gerne auch im Vintagestil)gesucht

    Kaufberatung Chronograph bis 2000 € mit eta Werk kleiner oder gleich 39mm (gerne auch im Vintagestil)gesucht: Hallo Uhrenfreaks, suche die oben genannte Uhr (neu)schon etwas länger.Mein Problem ist mein ARMumfang von 16 cm / Breite 5 cm. Ausserdem stehe...
  • Am gleichen Tag zwei mal verliebt - "Macht es Sinn" 144 St Sa?

    Am gleichen Tag zwei mal verliebt - "Macht es Sinn" 144 St Sa?: Liebes Uhrenforum, ich heiße Lukas, ich bin neu hier im Forum und bevor ich hier für die meisten wahrscheinlich gleich die langweiligste...
  • Zwei gleich Uhren, eine leicht- und die Andere schwergängig verstellbar.

    Zwei gleich Uhren, eine leicht- und die Andere schwergängig verstellbar.: Hallo, ich habe zwei Certina-Uhren, beide unterscheiden sich nur durch die Farbe des Ziffernblattes und des Sekundenzeiger. Jetzt ist mir...
  • Kaufberatung 2 mal gleiches Modell, welches nehmen?

    Kaufberatung 2 mal gleiches Modell, welches nehmen?: Hallo, liebe Foristi, welche der beiden Omega SMP-Modelle würdet Ihr theoretisch im Zweifel nehmen? Die eine geht -8 Sekunden/Tag, die andere +7...
  • Vorlauf bleibt nach einem Tag gleich

    Vorlauf bleibt nach einem Tag gleich: Hallo zusammen, aus Interesse würde ich gerne wissen ob es eine Erklärung für folgendes Phänomen gibt: Wenn ich meine Uhr anhalte und die Zeit...
  • Ähnliche Themen

    Oben