Gigandet Sea Ground: Lupe entfernen wirklich sooo schwierig?

Diskutiere Gigandet Sea Ground: Lupe entfernen wirklich sooo schwierig? im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; An meiner Sea Ground kann ich mir vorstellen, dass sie ohne Lupe besser aussieht. Also habe ich hier im Forum die Suchfunktion bemüht …. jede...
muenchenmann

muenchenmann

Themenstarter
Dabei seit
28.11.2013
Beiträge
756
Ort
München
An meiner Sea Ground kann ich mir vorstellen, dass sie ohne Lupe besser aussieht. Also habe ich hier im Forum die Suchfunktion bemüht …. jede Menge Hinweise, heiß machen, dann geht sie ab etc. etc., oft ergänzt auch mit dem Hinweis "Macht dir jeder Uhrmacher für einen Kaffeekassen-Beitrag und ist keine große Sache".

Habe das also dann zunjächst mal selbst probiert, das heiß machen per Feuerzeug hat aber zu keinem Erfolg geführt, da rührte sich gar nichts. Den ebenfalls empfohlenen Lötkolben finde ich im Kellerchaos gerade nicht, also … komm, mach das, geh zum Uhrmacher.

Tatort Dachau.

Zum ersten hin, nach etwas Wartezeit wegen eines anderen Kunden kam der Herr dann, ich "Habe hier diese Uhr *leicht hinhalt* und hätte gerne die Lupe entfernt …" - "DAS GEHT NICHT" tönte es mit deutlicher Betonung auf dem DAS zurück, noch bevor ich fertiggesprochen hatte, sowas ist eingeschliffen und das muss man immer das ganze Glas wechseln. Wollen Sie das?" … wobei diesmal die Betonung auf dem "WOLLEN" lag. "Ähm, nein, vielen Dank, auf Wiedersehen" … und wieder eine Lüge mehr im Leben, denn er wird mich sicher nicht mehr wiedersehen.

Zum zweiten hin. "Der Chef ist heute nicht da, müssens bittschön da lassen und dann morgen halt anrufen oder wieder vorbeikommen." Klar, kein Problem, und nachdem ich am nächsten Tag eh auf dem Weg war, stand ich dann nachmittags wieder am Tresen. "Also, da geh ich nicht ran. Da kann das Glas kaputtgehen und dann muss ICH den Ersatz leisten." … mit deutlich abfälliger Betonung auf dem ICH. "Ich KÖNNTE ihnen ein neues Glas reinmachen, dauert zwei Wochen weil ich das bestellen muss und das Glas kostet 25 Euro plus die Arbeitszeit". Danke, dann lasse ich es erstmal so, auf Wiedersehen … und das war dann schon die zweite Lüge gegenüber der Uhrmacherzunft in dieser Woche.

Ist das wirklich sooo schwer mit der Lupe? Muss man das womöglich länger erhitzen mit dem Feuerzeug (ich hatte es so ca. 30 Sekunden lang probiert)? Oder geht das doch ganz anders, also nur mit einem Lötkolben?
 
Tom-Wien

Tom-Wien

Dabei seit
25.04.2013
Beiträge
4.525
Ort
Wien
Die Uhrmacher verstehe ich schon. Das Risiko, dass das Glas kaputt wurd und damit die Kosten tragt er. Klar, dass er (zumindest der Zweite) das klar darlegt.
 
Heldchen

Heldchen

Dabei seit
30.07.2009
Beiträge
2.113
Ort
da wo die "Fohlen" spielen.....
Ich kenne es leider nur von Invicta. Lötkolben auf die Lupe halten, dann mit einem sehr scharfen Messer die Lupe weg schaben. Kleberreste entfernen und gut ist's ;-).
Bitte nicht brachial dran gehen, kann in's Auge gehen. Bei den Invicta's dauerte das ganze keine 5 Minuten und etwas (Angst-)Schweiß ;-).
 
guwipa

guwipa

Dabei seit
11.08.2014
Beiträge
945
Ort
Südheide
Ich habs (allerdings bei meiner Nettuno 3) gemacht und habe dazu ne Cutterklinge benutzt. Heissmachen mit dem Lötkolben hatte bei mir nicht dazu geführt, dass der Kleber weich wurde. Also mit Nachdruck und der Klinge dagegen und die Lupe sprang in zweidrei Teilen ab. Das Glas darunter war nicht angeschliffen und die Uhr sieht perfekt aus. :super:

Ich weiss allerdings nicht wie das bei ner Gigandet ist. Könnte mir aber aufgrund des Preisgefüges der Uhr vorstellen, dass sich dort auch niemand die Mühe macht, die Klebestelle auf dem Glas vorher anzuschleifen.

Machste aber auf eigenes Risiko.

Grüße, Winny
 
Micky87

Micky87

Dabei seit
23.08.2011
Beiträge
1.001


Da sieht's ganz einfach aus!

Greetings

Micky
 
mecaline

mecaline

Dabei seit
09.03.2007
Beiträge
10.103
Ich find das einen tollen Service vom Uhrmacher, sich die Mühe zu machen, für so einen Internet-Ticker ein Glas komplett zu suchen, zu bestellen und das Ganze für 25,00 EUR einzubauen.

Das ist ja geradezu spottbillig. 30 EUR für ein Standard-Mineral z.B. für eine Casio, die der Händler regulär bestellen kann halte ich für üblich. Und hier ist´s noch so ne Amazon-Marke.

Was hat Dich denn bewogen, das Angebot nicht anzunehmen? Du bekommst ja das alte Glas retour und könntest sogar später nochmal wechseln.

Also ich wäre da mit Auftragsvergabe rausgegangen, finde dieses "Ne Danke" und "zweite Lüge" völlig unangebracht.

Ein Handwerker bei der Hausrenovierung pfriemelt Dir auch nicht alles irgendwie wieder hin, nur weil es bei "Jetzt renoviere ich selber" einen solchen Tipp dafür gibt.

Auch die Aussage: "Wenn´s schiefgeht muss ich haften" ist doch richtig. Der Uhrmacher machts "für´n Fünfer" und dann geht das Glas kaputt (und da wärst Du ja wohl der erste, der dann an die Decke gehen würde) und dann kann er doch selber auf eigene Rechnung alles wieder kitten. Und wenn er dann kein Ersatzglas findet? Dann gibt´s Schmerzensgeld?

Glas suchen von ungewöhnlicher Marke, kompletter Tausch inkl. Arbeit und Material 25,00 EUR... auf nach Dachau.
 
Zuletzt bearbeitet:
muenchenmann

muenchenmann

Themenstarter
Dabei seit
28.11.2013
Beiträge
756
Ort
München
@ Tom-Wien ... das mit dem Risiko auf seiner Seite hätte man ja besprechen können, ich hätte das natürlich auf meine Kappe genommen. Aber es war halt klar erkennbar, dass er so überhaupt gar kein interesse hatte, sich damit auch nur irgendwie im Ansatz zu beschäftigen.

@ Heldchen und @ guwipa ... ja, so hab ich es eben auch gelesen.

@ Mickey87 ... danke, genau das Video hab ich auch schon gesehen. Hab halt nicht so einen "Minibrenner" sondern nur ein Feuerzeug. Macht das vielleicht einfach nur nicht genügend Temperatur?

@ mecaline ... nicht ganz: 25 EUR das Glas plus Arbeitszeit und ich schätze mal, dass man da mit einer halben Stunde dabei ist. Aber das war gar nicht der Punkt sondern einfach das erkennbar absolute Desinteresse.
 
Micky87

Micky87

Dabei seit
23.08.2011
Beiträge
1.001
Das wird dein Problem sein! Natürlich erreicht die gelbe Flamme eines Feuerzeuges nicht die Hitze der blauen Flamme eines Jet-Feuerzeuges!

Hat man ja schon im Chemie-Grundkurs gelernt :D

Die Jet-Feuerzeuge gibt es eigentlich in jedem Supermarkt für ein paar € :super:
 
mecaline

mecaline

Dabei seit
09.03.2007
Beiträge
10.103
Ja, das Desinteresse hätte ich als Uhrmacher aber auch, bin ich ganz ehrlich.

Wenn er´s macht, ist doch gut. Und wenn er nicht vor lauter Freude über einen Internet-Ticker ausflippt, da muss man dann meiner Ansicht nach mal drüberwegsehen.
 
Micky87

Micky87

Dabei seit
23.08.2011
Beiträge
1.001
Dann bist du eben kein Kundenorientierter Uhrmacher. Auftragslast zu hoch? ;)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
mecaline

mecaline

Dabei seit
09.03.2007
Beiträge
10.103
Wieso? Der Uhrmacher bietet es doch an? Er lehnt doch nicht ab.

Das er skeptisch ist bei der Marke, die er nicht kennt (oder halt von früher) und wo er nicht genau weiss, ob er Gläser findet...

Kundenorientiert wäre also:

Heute: Boah. Spitzenuhr haben Sie da. Tolle Idee mit der Lupe. Fünfer tut´s.
Morgen: Sorry, Glas ist mir verkratzt, Ersatz bekomme ich nicht...

Und dann mal Satz vervollständigen.

Man kann sich ja wegen mir gerne so eine Internet-Uhr holen, aber dann muss man auch mal mit Skepsis beim Uhrmacher rechnen und nicht so übertrieben schreiben. Dann mal etwas dickeres Fell und halt machen lassen.

Wer weiß, was der Uhrmacher für die Lupenentfernung nimmt, wenn man den 299,00 EUR Miyota-Diver (mit Rabatt von mir aus) aus seinem Schaufenster nimmt.

Irgendwie werden Unternehmen heutzutage immer mehr eine Art caritative Pflicht zur Grundversorgung abverlangt, je mehr man sich selber von diesen Geschäften verabschiedet...
 
Zuletzt bearbeitet:
Micky87

Micky87

Dabei seit
23.08.2011
Beiträge
1.001
Wie wär's mit:

Schönes Tickerchen, Schnäppchen aus dem Internet? Sieht gut aus!

Ich kann versuchen die Lupe zu entfernen, dabei besteht aber das Risiko das Glas zu beschädigen. In diesem Fall müsste ein neues her, ich möchte aber nicht dafür haften!

Sind Sie bereit das Risiko einzugehen? Wenn es klappt, reicht ein 5er für die Kaffeekasse...
 
Zuletzt bearbeitet:
ralroh

ralroh

Dabei seit
03.02.2011
Beiträge
622
Ich habe schon 2 Lupen mit nem ganz normalen Feuerzeug von 2 Invictas abgekriegt. Einmal mit nem Skalpell und das 2. Mal einfach mit dem Boden vom Feuerzeug dagegen gedrückt. Ich habe mich auch nicht gescheut etwas kräftiger vorzugehen - Kratzer gabs trotzdem keine.
 
Pronto

Pronto

Dabei seit
01.01.2008
Beiträge
2.407
Ich würde wir folgt vorgehen:

Glas auspressen, auf eine Ceran-Herdplatte legen, heiß werden lassen, ggf. nochmal mit (Sturm)-Feuerzeug direkt auf die Lupe halten.

Das heiße Glas in die Ecke vom Ceran-Feld (bei meinem ist dort ein Metallrand) und mittels schmalem Holz (gibt keine Kratzer) die Lupe abschieben.

Glas polieren (Klebereste entfernen) und wieder einpressen.

Die Gefahr das Mineralglas zu verkratzen ist sehr groß - würde ich als Uhrmacher auch nicht gerne machen.
 
Oelfinger

Oelfinger

Dabei seit
03.11.2007
Beiträge
6.020
Wenn er das Glas auspressen könnte würde er sich einfacherweise ein Lupenloses bestellen und einbauen. Das scheint mir hier nicht der Fall zu sein.

Grüße

Günter
 
muenchenmann

muenchenmann

Themenstarter
Dabei seit
28.11.2013
Beiträge
756
Ort
München
@ Mickey87 ... danke, ich werd mal schauen ob ich sowas finde.

@ mecaline:

da muss man dann meiner Ansicht nach mal drüberwegsehen.
Genau das hab ich ja getan ;-) und ich nehms ihm auch nicht wirklich übel. Andererseits hab ich aber die Erfahrung gemacht, dass wenn ein Dienstleister von der Einstellung her bei "kleinen Anliegen" deutlich desinteressiert ist, er für mich dann eher nicht in Frage kommt.

... nochmal @ Mickey87 (ihr schreibt ja schneller als die Uhrma... äh ... Feuerwehr) Das ist eine Wunschvorstellung die man manchmal erfüllt bekommt, hier halt nicht und ich kann natürlich verstehen, wenn ein Dienstleister sagt "Der soll mal woanders gucken, ich beschäftige mich damit nicht". Aber für mich passts dann eben nicht, und vor allem eben auch dann nicht, wenns später mal um was Größeres gehen sollte.

@ ralroh ... ich werde es doch mal mit so einem Jet-Dingens versuchen ...

@ Pronto ... "Glas auspressen" hört sich gut an, bin aber kein Hobby-Uhrmacher und ich schätze mal, dass ich DANN garantiert zum Uhrmacher muss ;-)
 
mecaline

mecaline

Dabei seit
09.03.2007
Beiträge
10.103
wenns später mal um was Größeres gehen sollte.
Also das geht jetzt gegen keinen persönlich, aber ganz ehrlich, ich habe durchaus die Erfahrung gemacht, das der Deutsche Kniepkopp da kauft, wo der günstigste Preis ist. Nicht da, wo der vorher toll oder nicht toll beraten wurde. Nichts schmerzt uns mehr als unsere Geldbörse ;-)

Ausgenommen sind allerdings Baumärkte. Da kauft der Deutsche Michel locker Waren mit über 100% Aufschlag zum Fachhhandel vor Ort.

Da gibt´s dann auch Lötkolben ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Micky87

Micky87

Dabei seit
23.08.2011
Beiträge
1.001
Also wenn ich "nicht toll" beraten werde, lasse ich da auch bestimmt keinen Cent. Egal wie günstig..
 
Thema:

Gigandet Sea Ground: Lupe entfernen wirklich sooo schwierig?

Gigandet Sea Ground: Lupe entfernen wirklich sooo schwierig? - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] Gigandet Sea Ground G2-016 mit NH35-Werk und dem Band einer G2-001 komplett Bicolor

    [Erledigt] Gigandet Sea Ground G2-016 mit NH35-Werk und dem Band einer G2-001 komplett Bicolor: Bei diesem Angebot handelt es sich um einen Privatverkauf! Hallo zusammen, auf diesem Weg möchte ich gerne eine gebrauchte Gigandet Sea Ground...
  • [Erledigt] Gigandet Sea Ground G2-002

    [Erledigt] Gigandet Sea Ground G2-002: Wenig getragener, schwerer Gigandet-Diver an Original-Edelstahlband (derzeit angepasst auf HG-Umfang von 20 cm). Keine weiteren Ersatzglieder...
  • [Erledigt] Bandglied für Gigandet Sea Ground G2-001 bicolor

    [Erledigt] Bandglied für Gigandet Sea Ground G2-001 bicolor: Hallo Ufos, ich bin auf der Suche nach einem einzelnen Bandglied für die Sea Ground G2-001 in bicolor. Falls jemand von euch eins übrig hat oder...
  • Gigandet Sea Ground G2-001 und Spinnaker Dumas SP-5081-22 (zwei Spontankäufe)

    Gigandet Sea Ground G2-001 und Spinnaker Dumas SP-5081-22 (zwei Spontankäufe): Hallo Leute, da ich schon seit Längerem nichts mehr vorgestellt habe, möchte ich heute hier mal zwei meiner spontanen Neuerwerbungen zeigen...
  • Gigandet Sea Ground - Sekundenzeiger macht sein eigenes Ding

    Gigandet Sea Ground - Sekundenzeiger macht sein eigenes Ding: Hallo allerseits, eine meiner Lieblingsuhren (neben diversen Orients) hat leider den Sekundenzeiger verloren, Werk läuft gut. Übrigens hier im...
  • Ähnliche Themen

    Oben