Gibts hier eigentlich noch andere Hifi-Verrückte?

Diskutiere Gibts hier eigentlich noch andere Hifi-Verrückte? im Small Talk Forum im Bereich Small Talk; Da ja ein Hobby viel zu wenig ist, fröhne ich nebenbei auch noch dem Highfidelischen Musikgenuss. Gibts hier noch andere die lieber...
#1
Cobra71

Cobra71

Themenstarter
Dabei seit
09.07.2008
Beiträge
170
Ort
Oldenburg 261xx
Da ja ein Hobby viel zu wenig ist, fröhne ich nebenbei auch noch dem Highfidelischen Musikgenuss.

Gibts hier noch andere die lieber Schall-Platten kaufen/hören als CD's?

Sind diese "anderen" dann vielleicht auch noch so verrückt das sie lieber mit Röhren hören als mit Sand?

Würde mich mal interessieren, denn ich finde es gibt da so einige Parallelen bzgl. Mechanische Uhren und Schallplattendreher mit Röhrenverstärker.
In beiden fällen ist mach rein objektiven Kriterien das neuere das Präzisere (Quarzuhren, CD-Player), aber trotzdem macht das alte viel mehr Spaß und "lebt".

Bin gespannt auf Eure Antworten.

Hier mal ein Bild von der Wohnzimmerausstattung, obwohl da unten rechts kein Pioneer Urushi sondern der erste CD-Player von Revox steht.
Ansonsten noch eine Anlage im Arbeitszimmer und vieeeeeele, vieeeeeele Konponenten darunter auch die ersten Philips CD-Player da die um einiges Besser waren als das was jetzt so auf den Markt kommt.



Hier mal einige Bilder von einem Eigenbau...besteht aus einem Dual Direktantrieb mit passendem Teller und einem Massiven Eigenbau-Gehäuse mit einem Sumiko Tonarm und Denon System.









Marc
 
Zuletzt bearbeitet:
#2
B

bofh

Guest
Nunja, ein wenig moderner darf es bei mir schon sein:


Das war noch der provisorische Aufbau in der alten Wohnung.

E.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
#3
Cobra71

Cobra71

Themenstarter
Dabei seit
09.07.2008
Beiträge
170
Ort
Oldenburg 261xx
Hmmm...kann ich jetzt nicht so idnetifizieren die Anlage...Cambridge Audio oder Arcam?

Marc
 
#4
B

bofh

Guest
Hmmm...kann ich jetzt nicht so idnetifizieren die Anlage...Cambridge Audio oder Arcam?
Knapp vorbei ist auch daneben. :D

Creek. CD53 mit einem 5350SE an JMLab Electra 907.

Cambridge Audio hab ich zu spät entdeckt, sonst wär meine Surroundanlage von denen gewesen. So ist es jetzt ein Arcam DV-88 mit einem AVR-200...

E.
 
#5
Cobra71

Cobra71

Themenstarter
Dabei seit
09.07.2008
Beiträge
170
Ort
Oldenburg 261xx
Aha...sieht auf dem Bilder so aus als wenn Du Dir schon nen Wolf gehört hättest...ach nee sind ja sogar zwei. ;-) Sorry für den Kalauer...

Arcam finde ich auch toll...hab im Arbeitszimmer das 70'er Kultgerät A-60 von denen an dem Acoustic Energy AE1 Abhörmonitore laufen die ein wenig Unterstützung von einem REL Subwoofer bekommen.
Den A60 habe ich nach einer Anleitung im Web modifiziert was ihn ziemlich aufgewertet hat.


Marc
 
#6
Mickymouse

Mickymouse

Dabei seit
14.11.2007
Beiträge
3.181
Ort
Im Reich der Mitte
Servus Cobra71

Treffer - Versenkt :-)

Habe mit Röhren angefangen... da war ich noch jünger.
Habe mich dann langsam hochgarbeitet...
Dabei war ein Setup.. Audible Illusions glaube der 1B (weis nicht mehr genau, aber das kleinere Gerät mit dem Lochblech als Gehäuse) VV mit Mosfet Endstufe auf 2 stk B&W Blue Room (ja die orginalen handgemachten, nicht die neuen Nachbauten mit dem Sprtizgussgehäuse), zusamen mit nem geilen Sony CDP :oops:

Weiter gings... Mosfet Endstufe weg... und 2 stk Monoblöcke von Nelson Pass (Pass ALpeh 0 mit je 70W) und der Audible. Zusätzlich ein Pizzadreher.. glaube der Project 5 (??) weiß ich auch nicht mehr so genau, war der im mittleren Preisbereich. Der ging mir dann aber schnell auf'n Sack und ich habe mit einen Microeiki QDX500 mit dem Seiki Carbonarm und ner Shure und ner Koetsu (Black Onyx, habe ich aber weitervertickt) Cartridge. Schnell gingen die kleinen B&W an ihre Grenzen... was machen? Erfinder der Sandröhren, der Dr. Oscar Heil kam zur Hilfe und entwickelte den AMT. Also hin und die Kithara's gekauft, aus der Schweiz.
Somit hatte ich die Röhren Vorstufe and den Nelson Monoblöcken auf die beiden AMT Kithara. Besorgte mir dann aber doch noch einen Denon DCD 1650AR (kling geil ohne Ende) .... hatte dann aer mit der Vorstufe Probleme. Bin umgestiegen auf eine Nelson Pass X1 (die mit externem Netzteil). Habe den Plattenspieler aufgrund meines Umzuges eingemottet und höre nur noch CDs .. wobei mir der Pizzadreher schon abgeht.

Somit Endresultat mit dem ich sehr zufrieden bin:
Nelson Pass VV und 2 Monoblöcke auf 2 Wege LS mit AMT gespeist von einem Denon DCD 1650AR. Das steht im eigenen Musikzimmer mit geiler Aussicht.... (leider akustisch noch nicht sooo gut) und wird gelegentlich genutzt (zur Zeit leider nur gelegentlich)

Ach ja.. ich arbeitete gute 10 Jahre in der Entwicklung für LS Systeme und HiFi Elektronik.. hatte schon sehr sehr früh einen Hang dazu.... :D
 
#7
Cobra71

Cobra71

Themenstarter
Dabei seit
09.07.2008
Beiträge
170
Ort
Oldenburg 261xx
Servus Mickymouse
Oh...das klingt sehr interessant.
Wie Du ja sicherlich erkannt hast werkeln auch bei uns im Wohnzimmer die Hochtöner des Hr. Heil in der ESS AMT1C.
Sicherlich aufgrund der zwei-wege Lösung mit dem 30cm,weich aufgehängten, Bass keine Ideallösung aber klanglich finde ich die Teile schon toll, vor allem ist der Leistungsgrad von knapp 100dB für die 15W Röhren Ideal...reicht völlig um sich blutige Ohren zu holen.
War immer mal am überlegen ob ich mit den Hochtönern was anderes baue, aber ich bin nicht wirklich ein Fan von drei-wegern deshalb käme evtl. nur ein 30cm Bass mit Cambridge-Einspannung oder ein kleinerer Bass in Frage.
Darf man fragen bei welcher Firma Du gearbeitet hast?


Marc
 
#8
Mickymouse

Mickymouse

Dabei seit
14.11.2007
Beiträge
3.181
Ort
Im Reich der Mitte
Servus Cobra,

ja, das mit der Kombi hört sich schon aweng' extrem an. Solange es aber klingt wie es soll.. passts doch ;-)
Bei mir werkelt ja der Mitellhochtöner. Ist aber nicht von ESS sondern von AMS
Guggst Du hier:
Precide
Mit dem 2 Wege und nem sher weich aufgehängten 25-er funzt das ganz gut. Wenngleich so eine Hybridlösung ja nie optimal ist. Besser als Martin Logan klingen sie aber auf jeden Fall....

Cambridge-einspannung ist mir jetzt nicht bekannt? Ist das das gleiche wie Isobarik oder aber Compound?

Habe für Phaze Audio und dannach für PPI gearbeitet. Phaze Audio brachte einen Röhrenverstärker fürs Auto. Entwicklet von BK Butler. Der hat aber das Schaltnetzteil nicht hinbekommen, da habe ich eben rumbebaut.
Bei PPI ging's nochmal ne Ecke heftiger ab.

so.. muas weida ;-)
 
#9
Bereal

Bereal

Dabei seit
29.01.2008
Beiträge
1.438
Ort
Um Neu-Ulm herum
Hallo Cobra,

klar gibt es hier Hifiverrückte...

Hier mal meine kleine Wohnzimmeranlage:


(Canton R-CL, T+A K1 CD-Receiver, Rotel DVD passend zur grossen Anlage,Video/TV/SAT von Phillips, Kabel Kimber 4 PR)

Die große Anlage steht nach Umzug momentan im Keller und wartet gut verpackt auf den Bau eines Heimkinos... (Rotel R-SX 1067, 2 weitere R-CLs, ein Canton Center, sowie 2 Ergo 200er für die Surround-Back Kanäle)
 
#11
M&M
Dabei seit
22.05.2008
Beiträge
133
Ort
Deutschland - NRW - Münsterland
Schick Schick Schick,

da kann ich nicht ganz mithalten, aber für meinen Bedarf reicht mir ein Onkyo INTEGRA A 9911, ein TECHNICS SL 1210 MK2 mit Ortofon Broadcast E und die Musik gelangt an mein Ohr über die ersten REVOX Symbol B (sind älter als ich)

Nen CD Player hab ich zwar auch, aber zuhause geht nichts über ne MFSL und ein Glas Rotwein.
 
#12
P

Pauliernie

Dabei seit
10.11.2007
Beiträge
114
Ort
Hamburg
Hey Cobra,

eine wirklich nette Anlage hast du da. Tja, Hobby würde ich sagen ist HIFI und Musik bei mir nicht, da fehlt das nötige Kleingeld für die richtige Schätze.

Ich habe ein kleine CD-Sammlung (ca 450 Stück) mit Werken von Abba bis Zappa, wie man so schön sagt. Als Anlage habe ich eine zusammengestellte Surround-Anlage mit Denon-Receiver (AVR-1804) und DVD-Player (DVD-700) sowie zwei Jamo (570) Standboxen mit Jamo Satelitten (A-330) und Jamo Sub200.

Derzeit nicht in Betrieb aber in meinem Besitz die legendäre Grundig Mini-Serie 100. Kenner der Materie werden wissen was das für eine fast schon High-End-Anlage in den 80ern war.

Gruß
Pauliernie
 
#14
Das Uhrmel

Das Uhrmel

Dabei seit
23.09.2008
Beiträge
22
Ort
Ruhrgebiet - Grüngürtel
Ich habe seit ca. 10 Jahren meine HiFi-Anlage wie folgt:

Yamaha AX-892 (Amp)
Pioneer PD-S705 (CD)
Pioneer CT-S740S (Tape)
Pioneer MJ-D707 (MD)
Thorens TD 320 MK2 (Vinyl)

Ist zwar kein High-End, aber dennoch bin ich vollkommen zufrieden.

Ansonsten habe ich noch einen Amp von Frey + Radio von Rotel im Musikzimmer.
Die sind aber von Ende 70er/Anfang 80er - dennoch guter Klang.

Apropos Parallelen mechanische Uhren und analoge Technik:
Ich habe noch ein paar analoge Synthesizer...

Viele Grüße,
Das Uhrmel

P.S.: Antike Bücher finde ich auch sehr sammelnswert...
 
#15
M

Michele

Dabei seit
17.08.2008
Beiträge
268
Ort
Wien
Tolle Sachen findet man hier :shock:! Nicht von schlechten Eltern!

Als HiFi-verrückt würde ich mich nicht bezeichnen, ich lege aber großen Wert auf guten Klang :) Mangels notwendiger Kohle plus passendem Raum (...der ja bekanntlich mitklingt ... ;)) habe ich allerdings noch keine großartige Anlage: Einen Onkyo 5.1 Receiver (...ja, ich weiß,... :D) plus Boxen aus der KEF Q-Serie, die ich sehr schätze und nach langem Probehören der Konkurrenz vorgezogen habe.

Meine alte HiFi-Anlage habe ich meiner Schwester geliehen, ein feines System aus Teac Komponenten (Stereoamp, Tuner, CD-Player und MD-Player, jeweils Einzelkomponenten) an Tannoy Boxen.

Auf meiner Wunschliste steht aber definitiv noch:
* Ein Röhrenamp - nachdem ich die glühenden Kolben dank meines Gitarrenverstärkers schätzen gelernt habe
* Ein Plattenspieler

Auch wenn ich nicht der Meinung bin, dass diese beiden Dinge das Non-Plus-Ultra in Sachen HiFi darstellen, so mag ich doch den Nostalgiefaktor und - analog zur Diskussion Quarz vs. Mechanik - die wesentlich interessantere Technik, plus deren Charme.

Ciao
Michele
 
#16
Mickymouse

Mickymouse

Dabei seit
14.11.2007
Beiträge
3.181
Ort
Im Reich der Mitte
Oi Michele,

ja ist schon interressant... analogien Uhren zum Rest eines Lebensumfeldes..

Gibt richtige Quartzuhrengegner haben aber alles digitales Geraffel ;-) überall ringsherum.
Gerade bei anderen Bereichen, zB HiFi, Photographie, Telefonie und dgl.....wieviel Leute gibt es denn die noch ein gutes Wählscheibentelefon haben (bei dem man richtig was hört und das Telefonat "lebt" :D)
 
#17
Das Uhrmel

Das Uhrmel

Dabei seit
23.09.2008
Beiträge
22
Ort
Ruhrgebiet - Grüngürtel
Nun, ein Wählscheibentelefon habe ich zwar nicht,

aber ich habe noch 2 Bandmaschinen hier stehen. :D
Eine Sony und eine Grundig.
Da hört man auch intensiver Musik - alleine schon das einfädeln des Bandes auf die
freie Spule.

Die Sony hat 3 Köpfe und keinen schlechten Klang - die Grundig ist dafür neuwertig.

Viele Grüße,
Das Uhrmel
 
#18
carpediem

carpediem

SuperModerator
Dabei seit
20.01.2008
Beiträge
24.814
Interessant. Es gibt noch Bandliebhaber...
Bei mir staubt ein Revox A77 vor sich hin. Ich benutze es aber nicht mehr.

viele Grüße...carpediem
 
#19
L

Luckie

Dabei seit
14.10.2007
Beiträge
707
Ich bin noch stolzer Besitzer eines Sony TA-F 570 ES Vollverstärkers [http://pages.ebay.de/viewitem/viewitem_popup.html?domain=ebay.de]. Den habe ich jetzt schon bestimmt über 15 Jahre. Ich habe ihn damals als Restposten gekauft. Und er läuft und läuft und Läuft und läuft. Jetzt neulich musste ich nur mal auf machen und etwas Kontaktspray an den Lautstärkeregler sprühen, weil er beim drehen gekratzt hatte. Aber sonst ... immer noch Top das Ding.
So eine Qualität und Robustheit bekommt man heute wohl gar nicht mehr. Ich verzweifele jetzt schon, wenn er mal kaputt gehen sollte und nicht mehr zu reparieren ist. Das wäre eine mittlere Katastrophe.

Ja, was hängt da noch dran? Eon Sony CD-Player. Die Bezeichnung weiß ich jetzt nicht aus dem Kopf, aber es ist einer mit dem Laser in der Schublade. Auch schon sehr alt übrigens.

War noch zu meiner Zeit als ich auch solche HiFi Fachzeitschriften gelesen habe, weil mein Vater die immer gekauft hatte. Wenn ich mir heute so überlege, was die nicht alles gemacht haben, um den Sound zu verbessern. Zum Beispiel abschaltbare Displays bei CD-Player, damit das Licht den Laser nicht stört usw.

Und mein Vater hat auch noch eine Revox B77 Bandmaschine und einen Thorens 160MK2 Plattenspieler.
 
Zuletzt bearbeitet:
#20
Das Uhrmel

Das Uhrmel

Dabei seit
23.09.2008
Beiträge
22
Ort
Ruhrgebiet - Grüngürtel
@carpediem
Eine Revox A77 lässt man doch nicht einfach verstauben.
Für den Wert bekommst schon eine recht gute Uhr, möchte ich behaupten.

Mich einen Bandliebhaber zu nennen, wäre übertrieben.
Ich mag's... aber auch nicht immer.
Und mehr Bandmaschinen kommen mir nicht ins Haus - eher weniger. ;-)

Viele Grüße,
Das Uhrmel
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Gibts hier eigentlich noch andere Hifi-Verrückte?

Gibts hier eigentlich noch andere Hifi-Verrückte? - Ähnliche Themen

  • Gibt es hier eigentlich Piloten / Flugbegeisterte

    Gibt es hier eigentlich Piloten / Flugbegeisterte: Liebe Gemeinde, ich habe ein bisserl gestöbert und nix zum Thema Piloten / Flieger gefunden. Ich glaube aber nicht, dass ich der einzige bin...
  • GShock: wieviele Mudman Versionen gibt es eigentlich?

    GShock: wieviele Mudman Versionen gibt es eigentlich?: Ich stoße im Internet immerzu auf verschiedene Varianten. Hat jemand eine Aufstellung, wieviele Modellreihen ( nicht Farbvarianten) der Mudman es...
  • Seit wann gibt es eigentlich die Bezeichnung "SWISS MADE"?

    Seit wann gibt es eigentlich die Bezeichnung "SWISS MADE"?: Guten Tag, ich habe zu meiner Frage vorher schon bei Wikipedia vorbeigeschaut und dort wird auf eine Verordnung vom 23. Dezember 1971 verwiesen...
  • Gibt es eigentlich einen SEIKO Diver mit 43mm oder mehr Durchmesser??

    Gibt es eigentlich einen SEIKO Diver mit 43mm oder mehr Durchmesser??: Hallo Forum, meine Frage ist schon im Titel gestellt! Ich meine natürlich ohne Krone gemessen! Danke für Hinweise.
  • [Verkauf] Graphit Dichtungen ,die es eigentlich gar nicht mehr gibt

    [Verkauf] Graphit Dichtungen ,die es eigentlich gar nicht mehr gibt: Hallo Gemeinde , ich glaube schon ein paar mal gelesen zu haben ,das Bedarf und Nachfragen nach diesen Dichtungen besteht . Ich möchte euch meine...
  • Ähnliche Themen

    Oben