Gibt es typische Träger bestimmter Uhrenmarken / Uhrentypen?

Diskutiere Gibt es typische Träger bestimmter Uhrenmarken / Uhrentypen? im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Mich würde mal interessieren, ob man bestimmte Uhrenmarken / Uhrentypen mit bestimmten Menschen in Verbindung bringt. So nach dem Motto "Der...
Literat

Literat

Themenstarter
Dabei seit
12.12.2008
Beiträge
1.110
Ort
Südstaaten
Mich würde mal interessieren, ob man bestimmte Uhrenmarken / Uhrentypen mit bestimmten Menschen in Verbindung bringt. So nach dem Motto "Der typische Junghansträger, der typische Breitlingträger...etc.". Natürlich kann man nichts verallgemeinern und mit Sicherheit ist nicht jeder Rolexträger ein Zuhälter, womit Verallgemeinerungen ja schon vorgebeugt ist...aber mich würde einfach mal interessieren, wie Ihr darüber denkt.

Vielleicht sollte ich auch eher fragen, welche Uhr steht für welches Lebensgefühl...
 
RiGa

RiGa

Dabei seit
31.08.2007
Beiträge
14.582
Ort
Wien Floridsdorf
Hi, Literat!

Ich glaube nicht, daß man hier kategorisieren kann.

Wenn ich da selbst meinen heutigen Uhrengeschmack mit dem vor einem Jahr vergleiche - ich erkenne mich kaum wieder.

Oder gibt es auch eine Welt abseits des Uhr-Forums, in der von Uhren gesprochen wird?

:D

Weihnachtliche Grüße,
Richard
 
BBouvier

BBouvier

Dabei seit
19.06.2007
Beiträge
7.356
Ort
Bayern
Einzelne, die wenigstens ein wenig von Uhren verstehen,
werden - je nach Geschmack - zu einem bestimmten
Stil neigen, was die Marke sogleich mit einschliesst.

Ich frage häufig: "Was für eine Uhr tragen Sie
denn da?"

Und fast immer nestelt der Befragte dann wortlos
die Uhr vom Arm, nachdem er kurz einen Blick
auf das Blatt geworfen hat, um sich schlau
zu machen, und sagt dann keck:
"Keine Ahnung!"

Die Masse weiss nicht einmal, dass es mechanische
und Elekrouhren als zwei "Sorten" gibt.

Das ist die (bittere?) Realität...

RiGa:
=>
"Oder gibt es auch eine Welt abseits des Uhr-Forums,
in der von Uhren gesprochen wird? "


Sicherlich nicht.


Gruss,
BB
 
Zuletzt bearbeitet:
Corundo

Corundo

Dabei seit
23.11.2007
Beiträge
725
Ich stelle mir den typischen Rolexträger ungefair so vor: Über 50 ,grau meliert ,älteres deutsches Cabrio ,eventuell Handwerksmeister.

Breitling: um die 60 , schütteres Haar ,älteres amerikanisches Cabrio , eventuell im Jogginganzug.

Natürlich alles Quatsch,aber ein Fünkchen Wahrheit.......

Zumindest ist ganz amüsant darüber nachzudenken !
 
Literat

Literat

Themenstarter
Dabei seit
12.12.2008
Beiträge
1.110
Ort
Südstaaten
Natürlich alles Quatsch,aber ein Fünkchen Wahrheit.......

Zumindest ist ganz amüsant darüber nachzudenken !
Absolut richtig, das Darübernachdenken ist spaßig. Und die Skizze mit den Träger hat mich zum Tränenlachen gebracht... :-)
 
thesaint

thesaint

Dabei seit
07.11.2008
Beiträge
734
Ort
Tirol
Interessantes Thema, darüber habe ich mir schon lange nicht mehr den Kopf zerbrochen. Früher, damit meine ich die 80er und 90er Jahre, als das "Uhrenbewußtein" als ein Teil des "Lifestyles", als teures Accesoirs zur angesagten Mode, ein "Muss" wurde, war es leichter den Träger zu klassifizieren, damals mußte die Marke zum übrigen Outfit passen. Heute kommt mir vor, steht nicht mehr das Logo oder der Schriftzug am Ziffernblatt im Vordergrund, sondern die "Qualität" gepaart mit Emotionen - siehe als Beispiel die Entwicklung der Sinn Uhren seit 1993.
In Österreich kann man es sich leichter machen, weil bestimmte Politiker, oder Anhänger einer bestimmten Partei, die einst Blau war und dann Orange wurde, die Uhr immer noch so sehen wie ich es oben erwähnt habe.
 
N

nice

Gast
das hier ist z.B. eine Uhr, prädestiniert für Pastoren und dergleichen



Ich tue mich sehr, sehr schwer mit ihr; aber innere Werte, sprich ein Valjoux mit sehr guten Gangwerten schlägt darin.
 
T

tomzack68

Gast
Also als Taucher ist ja klar das ich da auch ein Einsatzinstrument am Arm trage oder;-) zwar benutze ich zum Tauchen einen Computer, doch wenn dieser mal ausfällt habe ich noch immer meine Hydro als Ersatz.
Als Dresswatch mit leichtem Retro Look, habe ich dann noch die Spirit aus gleichem Hause. Wobei das auch nur zufall ist bzw. war. Also nicht Markenabhängig.
Denke mal viele hier kaufen die Uhren, weil Sie Ihnen gefallen und nicht weil es ne Rolex, Omega usw. ist. Sicherlich spielt die Optik und Verarbeitung und Preis bei der Kaufentscheidung auch eine Rolle aber ich denke das ist zweitrangig.
 
H

hypophyse

Gesperrt
Dabei seit
01.11.2008
Beiträge
1.431
mit Sicherheit ist nicht jeder Rolexträger ein Zuhälter
Danke. Mit Sicherheit ist nicht jeder Orient-Träger ein Sozialfall. Vorurteile entkräftet man am besten, indem man sie in ihr Gegenteil verkehrt. Es verdeutlicht, wie manche Aussage beim Gegenüber anzukommen vermag.

;-)
 
Literat

Literat

Themenstarter
Dabei seit
12.12.2008
Beiträge
1.110
Ort
Südstaaten
Absolut richtig! Vorurteile brauchen wir sicher nicht. Es sei denn, wir lachen darüber...wie ich hier beim Beispiel mit Rolex und Orient.

Aber wenn wir dabei sind, der Sozialfall trägt vielleicht eher die auf Raten gekaufte teure Uhr...oder den Blender aus der Türkei? Ich weiß es nicht, assoziieren kann man da viel.....aber interessant ist, dass sich fast jeder unter dem Träger einer bestimmten Marke einen bestimmten Typ vorstellt. Wie bei den Autos...Mantafahrer, Mercedesfahrer, BMW-Fahrer.... Ein Psychologe hätte sicher seine Freude! :-)
 
live_for_this

live_for_this

Dabei seit
11.09.2008
Beiträge
2.404
Ort
Potsdam
Vielleicht eine Unterteilung nach:
1. "Design vor Funktion"
2. "Funktion vor Design"

Das Zweite trifft für die meisten meiner Klamotten zu, das erste wahrscheinlich für meine Uhr(ich benutze die Chronofunktion so gut wie nie, die Uhr halt als Uhr ;-) )

Grüße
 
1movieman

1movieman

Dabei seit
31.05.2008
Beiträge
1.698
@nice: Interessant, welche Uhr Du einem Pastor zuordnest. :-)
Ich hätte da auch noch andere Assoziationen...
 
Andreass

Andreass

Dabei seit
17.08.2008
Beiträge
973
Ort
Troisdorf
Da habe ich zwei Dinge:
-ich bin hier nicht der Einzige, der eine Seiko als Zweituhr zur Moonwatch hat

-ich treffe in meinem Job mehrere Sorten Piloten, davon ist eine klar auszuloten, ich nenne sie die "Breitling-Rechtsträger". Als Copilot trugen sie ihre Breitling noch links, da konnte die Stewardess die Uhr von hinten gut erkennen. Nachdem sie jobmäßig auf den linken Sitz wechselten, kam da für sie ein Problem auf, welches sie prompt gelöst bekamen (s.o.). Auch ansonsten erfüllen diese Jungs meisst noch andere typische Eigenschaften, die sich bei ihrer Spezies wiederholen, und dank ihrer Tragetechnik kann man sie frühzeitig gut erkennen und im Vorfeld schon entsprechend reagieren.
 
Cave

Cave

Dabei seit
28.10.2006
Beiträge
1.708
Ort
Hanau
Ich stelle mir den typischen Rolexträger ungefair so vor: Über 50 ,grau meliert ,älteres deutsches Cabrio ,eventuell Handwerksmeister.
Trifft voll auf mich zu. Außer das mit über 50, grau meliert, dem älteren Cabrio aus deutscher Produktion und dem Handwerksmeister :klatsch:
 
frohlex

frohlex

Dabei seit
30.11.2006
Beiträge
875
:-D ... jetzt outen sich die melierten 50+ Rolexträger :D ....

Ich sehe da keine klare Richtung. Vor 6, 7 Jahren und davor habe ich alles gesammelt, was wie eine Fliegeruhr aussieht, obwohl ich (laut Musterung vor ..... Jahren) fluguntauglich bin ;-). Mir war der klare, technische Look und die praktische Ablesbarkeit wichtig und natürlich auch die Historie der Fliegeruhren an sich.

Inzwischen hat sich der Geschmack verändert und wer weiss, was mir in ein paar Jahren gefällt. Es gibt aber sehr wohl Uhren, die ich losgelöst vom jeweiligen Geschmack immer als "meine" empfinden werde.

Ach ja, das Cabrio lasse ich auch mal weg, graumeliert bisher nur strähnchenweise :D ... der Rest ist ok, allerdings Industriemeister :-D .
 
navitimer11

navitimer11

Dabei seit
15.06.2008
Beiträge
1.977
Ort
NRW
Mich würde mal interessieren, ob man bestimmte Uhrenmarken / Uhrentypen mit bestimmten Menschen in Verbindung bringt. So nach dem Motto "Der typische Junghansträger, der typische Breitlingträger...etc.". Natürlich kann man nichts verallgemeinern und mit Sicherheit ist nicht jeder Rolexträger ein Zuhälter, womit Verallgemeinerungen ja schon vorgebeugt ist...aber mich würde einfach mal interessieren, wie Ihr darüber denkt.

Vielleicht sollte ich auch eher fragen, welche Uhr steht für welches Lebensgefühl...
Oft beeinflussen noch nicht einmal objektiv bessere Eigenschaften oder ein besonderes Markenimage die Auswahl
einer bestimmten Uhr. Sehr häufig sind es vermeindliche Kleinigkeiten oder optische Alleinstellungsmerkmale, die letztendlich ausschlaggebend sind. So denke ich mal, daß beispielsweise bei Rolex die Lupe und das schöne Logo einen
sehr hohen Verführungsfaktor darstellen. Ich selbst konnte mich irgend wann mal nicht mehr der "magischen Anziehungskraft" einer Uhr mit Reiter-Drehlünette, geflügeltem "B" und Anker verschließen (auch wenn meine begrenzten Mittel "nur" eine Chrono-Colt-Superquarz und keinen Chronomat zugelassen haben). Im Rahmen dieser Diskussion wäre es sicher interessant mal zu erfahren, was
für andere Forianer denn so der "emotionale" Auslöser bei der Auswahl ihrer Uhren war oder ist. Somit dürfte dann - soweit dies überhaupt möglich ist - eine Trägereinordnung
etwas besser möglich sein. Über Fakten und Technik wurde und wird sehr häufig diskutiert. Aber über die grundsätzlichen persönlichen Geschmäcker, so denke ich, wissen wir in Wahrheit alle noch nicht viel voneinander.
Was mein Ihr, Leute........ ?? ;-)
 
Thema:

Gibt es typische Träger bestimmter Uhrenmarken / Uhrentypen?

Gibt es typische Träger bestimmter Uhrenmarken / Uhrentypen? - Ähnliche Themen

  • Gibt es hier eigentlich Kendama Spieler?

    Gibt es hier eigentlich Kendama Spieler?: Erstmal Moin ich habe mich gefragt ob es hier auch Kendama Spieler gibt. Wer nicht weis was ein Kendama ist und wissen will was es ist Ohren...
  • Gibt es Federstege in 19 mm mit einem Durchmesser von 0,8 mm?

    Gibt es Federstege in 19 mm mit einem Durchmesser von 0,8 mm?: Hallo, weiß jemand von Euch, ob es (wenn ja, wo) 19 mm Federstege mit einem Durchmesser von 0,8 mm gibt? Habe schon die Suchfunktion und auch...
  • Kaufberatung Gibt es diese Uhr?

    Kaufberatung Gibt es diese Uhr?: Hallo, ich suche nach einer Uhr, welche die folgenden Kriterien erfüllen soll: dreidimensionales ZB (am liebsten mehrere Ebenen) mit...
  • Seiko SKX Case aus Carbon, gibt es sowas?

    Seiko SKX Case aus Carbon, gibt es sowas?: Meine Frage steht ja schon im Titel, gibt es sowas als aftermarket Case zu kaufen? Im Internet habe ich nichts wirklich gefunden... Gruß Ylem
  • Ähnliche Themen
  • Gibt es hier eigentlich Kendama Spieler?

    Gibt es hier eigentlich Kendama Spieler?: Erstmal Moin ich habe mich gefragt ob es hier auch Kendama Spieler gibt. Wer nicht weis was ein Kendama ist und wissen will was es ist Ohren...
  • Gibt es Federstege in 19 mm mit einem Durchmesser von 0,8 mm?

    Gibt es Federstege in 19 mm mit einem Durchmesser von 0,8 mm?: Hallo, weiß jemand von Euch, ob es (wenn ja, wo) 19 mm Federstege mit einem Durchmesser von 0,8 mm gibt? Habe schon die Suchfunktion und auch...
  • Kaufberatung Gibt es diese Uhr?

    Kaufberatung Gibt es diese Uhr?: Hallo, ich suche nach einer Uhr, welche die folgenden Kriterien erfüllen soll: dreidimensionales ZB (am liebsten mehrere Ebenen) mit...
  • Seiko SKX Case aus Carbon, gibt es sowas?

    Seiko SKX Case aus Carbon, gibt es sowas?: Meine Frage steht ja schon im Titel, gibt es sowas als aftermarket Case zu kaufen? Im Internet habe ich nichts wirklich gefunden... Gruß Ylem
  • Oben