Sammelthread Gibt es hier Fahrradfahrer?

Diskutiere Gibt es hier Fahrradfahrer? im Small Talk Forum im Bereich Community; ...ganz langsam wird es allerdings ermüdend. :-(
mr.digger

mr.digger

Dabei seit
28.10.2010
Beiträge
3.120
...ganz langsam wird es allerdings ermüdend. :-(
 
M

mrbike

Dabei seit
13.09.2019
Beiträge
293
Ort
[email protected]
Winterreifen von A(llerheilgen) bis A(pril), oder so ähnlich.

Hab es gestern montiert und bin heut eine Empfehlung aus einem anderen Forum erstmals zur Probe gefahren und hellauf begeistert (Kenda Booster/Ragolith 29x2.2). Auf schmierigen Wegen, bei deutlich unter 5 Grad und im Schlamm eine Freude :super:

Nach über 2h und mehr als 700hm waren die Finger trotzdem kalt :D

Beim Schmiermittel bin ich vom Kettenfett erst mal wieder weg und setze wie im Sommer auf Atlantic dry 11. Ich glaub was saubereres gibt es nicht, lieber pflege ich alle zwei Fahrten. Ich schwöre inzwischen auf das Zeug. Das Atlantic Kettenfett mag eine Fahrt länger halten (?), aber der Schmodder geht dann noch viel schlechter runter, und die Sauerei verteilt sich auf dem ganzen Hinterbau. Außerdem ist es von der Klebrigkeit ungefähr wie dickflüssiger Honig, das Gewicht des Fahrrads steigt durch derart aufgenommenen Dreck gefühlt mir jedem km.

20201120_153150.jpg


20201120_153204.jpg
20201120_153211.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
M

mrbike

Dabei seit
13.09.2019
Beiträge
293
Ort
[email protected]
Perfekter Start ins Wochenende, schöne Strecke. :super:
Ich muss an meinem Hardtail noch die SRAM NX 1x12 einstellen (lassen), dann geht's wieder regelmäßig in den Wald.
Viel Glück und Erfolg. Was mein Vorposter schrieb stimmt zwar so nicht, allerdings gibt es augenscheinlich leider sogar genügend Händler, denen es unmöglich ist :hmm:

Da ich es gefühlt schon zig mal gemacht hab anbei ein paar Stolperfallen. Ganz wichtig ist systematisches Vorgehen in dieser Reihenfolge (unbedingt auch die Anleitung zuhilfe nehmen):

  • Warum geht die Schaltung plötzlich nicht mehr? Ursache suchen und ggf. beheben (lose oder schwergängige Züge, verbogene Schaltkäfige und -augen, Knicke im Zug sind häufige Probleme!)
  • prüfen ob Schaltkäfig exakt gerade.
  • prüfen ob Schaltung sich ohne Widerstand problemlos durch den Schaltbereich bewegt
  • am besten gleich mal die Kette runter
  • Ritzel auf verbogene Zähne prüfen
  • Kettenverschleiß?? Die kann bei NX schlimmstenfalls schon nach 800km durch sein, dann schalten meistens ein paar Ritzel schlecht
  • Schaltauge prüfen und ausrichten - vorher braucht man gar nicht weiter machen, da selbst bei minimalstem Schiefstand eine korrekte Funktion der NX12 aussichtslos ist. Schon wenn die Schaltaugenlehre an der Felge mehr als 10mm Abweichung hat, reicht das, um die Schaltperformance zu (zer)stören
  • Schaltung auf das unterste Ritzel (ganz nach rechts) bringen, Zugspannung komplett entlasten
  • spätestens jetzt: Kette runter
  • unteren Anschlag exakt einstellen (siehe Anleitung SRAM, das obere Schaltröllchen muss leicht versetzt zur Mitte des Schaltröllchens stehen
  • oberen Anschlag exakt einstellen (oberes Schaltröllchen ist am Anschlag mittig mit dem oberen Ritzel)
  • Kette wieder drauf
  • Fully immer im SAG einstellen, also Dämpfer entlasten. Bei deinem HT egal.
  • Umschlingung (ich glaub auf vorletztem Ritzel, -> Anleitung) exakt mit der Schablone einstellen
  • Zugspannung so einstellen, dass alle Gänge einwandfrei schalten
  • Kontrolle der Anschläge oben und unten bei ganz langsamer Fahrt, vor allem oben, auch mal den Hebel voll durchdrücken und kontrollieren dass die Kette nicht hinter das größte Ritzel springt
  • bei Probefahrt Zugspannung feinjustieren - ein bis zwei Rastpositionen haben eine fühlbare Auswirkung!
Alternative (insbesondere einen Gedanken wert falls das NX-Schaltwerk eh verbogen ist): Die gesamte NX inklusive Ritzel abbauen, Freilauf auf XD tauschen, und komplett auf X01/XX1 oder gleich AXS umstellen :D ... einstellen musste natürlich trotzdem.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hamtidamti

Hamtidamti

Dabei seit
20.03.2020
Beiträge
103
Und wenn das Budget ein wenig kleiner ist, einfach auf die GX Eagle umstellen. Mit der haben in der Clique einige Leute auch gute Erfahrungen gemacht ;-)
 
M

mrbike

Dabei seit
13.09.2019
Beiträge
293
Ort
[email protected]
Und wenn das Budget ein wenig kleiner ist, einfach auf die GX Eagle umstellen. Mit der haben in der Clique einige Leute auch gute Erfahrungen gemacht ;-)
Nein, bitte nicht. Das ist heraus geworfenes Geld. Auch aus eigenen Erfahrungen kann ich die GX nur als genau so gut (oder schlecht) wie die NX einstufen. Die Schaltwerke sind quasi identisch (kosten auch fast gleich). Beide scheinen sich auch SEHR gern zu verbiegen (Käfig) und sind dann quasi ein Fall für den Müll. Man bekommt das nicht mehr gescheit gerichtet.

Auch die Kassette der GX kostet zwar mehr als das Doppelte der NX, taugt aber leider nicht so viel wie man bei ~150€ erwarten würde - ich habe zwei Stück reklamiert, weil sie (immer auf den gleichen beiden Ritzeln) Geräusche verursacht haben. Die Vernietung der Kassetten scheint nicht so exakt zu sein, wie es die Toleranzen der 12fach Gruppe verlangen. Mit X01 Ritzel war schlagartig alles gut.

Das MTB-News Forum ist voll von entsprechenden Berichten. Man kann dann auch bei der NX bleiben, von der Bandbreite abgesehen bietet sie die gleich Performance (und die ist gut, wenn sie top eingestellt und gepflegt ist). Für das Gebotene ist die GX leider viel zu teuer.

Man sollte zu SRAM 12fach auf jeden Fall noch in das nötige know how zum Einstellen und in eine Lehre zum richten des Schaltauges investieren, die Teile für 35€ sind zwar nicht toll, notfalls langt das aber.

Es lässt sich drehen und wenden wie man es möchte, bei SRAM entweder richtig tief in die Tasche greifen und Perfektion genießen. X01 oder XX1 spielt keine Rolle, beides geht top. Aber: Es gibt keine geilere Schaltperformance als AXS. Prefekte Einstellung und Pflege sind bei allen Pflicht, aber dann macht es einfach nur Laune!!! Will oder muss man Abstriche machen, dann die X01 mit dem GX-Shifter kombinieren (100€ weniger). Bei Schaltwerk, Kassette und Kette würd ich eher keinen faulen Kompromiss eingehen.

Ansonsten: bleiben lassen! Ich fahre bei Schmuddelwetter nicht umsonst Shimano XT 1x11. Der erste Shifter war nach 700km kaputt. Aber hier kostet eine Kette 25€, ein Ritzel einen fuffi, der Shifter 45 Euro und das Schaltwerk 80. Bei der Einstellung ist alles viel entspannter und geht auch mal rasch im Gelände.
 
Zuletzt bearbeitet:
sawo

sawo

Dabei seit
16.08.2014
Beiträge
476
Ich war überzeugt von SRAM, zu Zeiten der X9/X0 (und bin es noch immer). Ich fahre die X9 auf dem Salsa nach wie vor, aber auf die Pflegeorgien bei den neuen Gruppen hab ich keine Lust. Leider überzeugt mich Shimano auch nicht völlig, auf dem anderen Bike fahre ich XT 2x11. Ich hoffe mal es kommt wieder was so „perfektes“ wie die alte X0.
 
M

mrbike

Dabei seit
13.09.2019
Beiträge
293
Ort
[email protected]
Ich war überzeugt von SRAM, zu Zeiten der X9/X0 (und bin es noch immer). Ich fahre die X9 auf dem Salsa nach wie vor, aber auf die Pflegeorgien bei den neuen Gruppen hab ich keine Lust. Leider überzeugt mich Shimano auch nicht völlig, auf dem anderen Bike fahre ich XT 2x11. Ich hoffe mal es kommt wieder was so „perfektes“ wie die alte X0.
AXS find ich perfekt. :D

Wartungsarm, günstig und perfekt wird es aber wohl bei 1x12 nie geben können, da passen nötige Fehlertoleranz und Fahrradleben im Gelände nicht zusammen - schon ein Ast der irgendwo dazwischen gerät kann das ideale Zusammenspiel dauerhaft stören.

Die 9er Gruppen sind halt bei der Einstellung völlig unkritisch, da kann man Zugspannung und Anschläge beinahe nach Gefühl einstellen, und die Umschlingung spielt irgendwie fast gar keine Rolle. Ich hab kürzlich mit Gewalt und auf die Schnelle einen total verbogenen 9er XT-Schaltkäfig nebst Schaltauge mit Schraubendreher und Zange nach "Augenmaß" gerichtet (für das Schaltauge aber die Lehre genommen). Zwar schleift jetzt bei starkem Schräglauf die Kette am Käfig, aber die Schaltfunktion ist in allen 27 Gängen einwandfrei. So etwas wäre bei 1x12 unmöglich.
 
Zuletzt bearbeitet:
ukhh

ukhh

Dabei seit
16.02.2014
Beiträge
1.021
Ort
Hamburg
  • Schaltauge prüfen und ausrichten - vorher braucht man gar nicht weiter machen, da selbst bei minimalstem Schiefstand eine korrekte Funktion der NX12 aussichtslos ist. Schon wenn die Schaltaugenlehre an der Felge mehr als 10mm Abweichung hat, reicht das, um die Schaltperformance zu (zer)stören
Ich finds extrem gut, dass du so ausführlich postest.
Top!

Aber 10mm.....1cm......verbogenes Schaltauge.......das ist schon viel. Für mich: Sehr viel. :D

Manchmal liegts auch am Rahmen......wenn der "weich" ist.....geht schalten unter Last auch mal schlecht.
 
sawo

sawo

Dabei seit
16.08.2014
Beiträge
476
Ob ich 1x12 brauche? Keine Ahnung, bislang stört mich der Umwerfer nicht, denke aber da wird es zeitnah nichts mehr geben. Vielleicht gibt’s mal ein Pinion Getriebe.
 
M

mrbike

Dabei seit
13.09.2019
Beiträge
293
Ort
[email protected]
Aber 10mm.....1cm......verbogenes Schaltauge.......das ist schon viel. Für mich: Sehr viel. :D
Da hast Du absolut recht. Mit den Schaltaugenschätzeisen geht es mitunter leider nicht sehr viel genauer. Ich meine aber 10mm maximale Abweichung an der Felge, logischerweise. Unter 5mm wäre aus meiner Sicht ideal und für die 12er SRAM ausreichend.
 
M

mrbike

Dabei seit
13.09.2019
Beiträge
293
Ort
[email protected]
Ob ich 1x12 brauche? Keine Ahnung.
Dann brauchst es auch ned :D ... Bin es halt nicht anders gewöhnt. Man muss nicht nachdenken, hat dafür aber weniger Abstufung, und im Zweifel auch weniger Bandbreite.

1x11 ist für mich bzgl. Bandbreite noch okay, eine längere Gebirgstour, womöglich mit Gepäck möchte ich damit aber nicht machen müssen. Für Menschen die nicht so viel trainieren wird 1x11 auf einer harten Tour sehr, sehr weh tun, wenn nicht grad mit 28er Blatt auf 27" gefahren wird.
 
ukhh

ukhh

Dabei seit
16.02.2014
Beiträge
1.021
Ort
Hamburg
Da hast Du absolut recht. Mit den Schaltaugenschätzeisen geht es mitunter leider nicht sehr viel genauer. Ich meine aber 10mm maximale Abweichung an der Felge, logischerweise. Unter 5mm wäre aus meiner Sicht ideal und für die 12er SRAM ausreichend.
Jo. Zumal es ein Unterschied zwischen geschmiedeten Stahlausfallenden und den heutigen Aludingern gibt.
Nach passt, kommt da sehr schnell AB! :D
Aber ich geb dir recht.
Früher hatte ich den halben Campa Koffer. Jetzt so Tool irgendwas.....es ist schon schwer und nicht jedermanns Ding.
Ich fahre bis an mein Lebensende 10-fach.
Das passt soweit. :shock:
 
M

mrbike

Dabei seit
13.09.2019
Beiträge
293
Ort
[email protected]
Ich finde die neumodische Technik leider einfach viel zu geil als dass ich dran vorbei gehen könnte. Freue mich schon wenn das wieder im Einsatz ist, aber Frühling dauert noch.

20201121_204306.jpg
 
Thema:

Gibt es hier Fahrradfahrer?

Gibt es hier Fahrradfahrer? - Ähnliche Themen

  • Gibt es hier Themen-Sammler? Was sind eure Gründe?

    Gibt es hier Themen-Sammler? Was sind eure Gründe?: Hallo zusammen Wäre sicherlich interessant zu erfahren, ob es hier Sammler gibt, die sich in einem Thema bewegen und aus welchen Gründen. Gab es...
  • Die "Eierlegende Woll.." oder gibt es so was?

    Die "Eierlegende Woll.." oder gibt es so was?: Nicht nur der "C-Virus" beschäftigt viele sondern mich auch der "Uhren-Virus" deshalb meine Frage, welche aktuelle Armbanduhr erfüllt "alle "...
  • Kaufberatung Gibt es eigentlich neue Stimmgabeluhren?

    Kaufberatung Gibt es eigentlich neue Stimmgabeluhren?: Hallo liebe Leute, die Vintage Stimmgabelwerke habe ich schon oft bewundert. Könnt ihr mir verraten ob noch neue Uhren damit ausgerüstet und...
  • Auch in China gibt es Schildbürger

    Auch in China gibt es Schildbürger: Ich bin ja ganz bestimmt alles andere als ein Chinauhren-Basher. Ganz im Gegenteil. Neben Markenware aus Deutschland und der Schweiz befinden...
  • Ähnliche Themen
  • Gibt es hier Themen-Sammler? Was sind eure Gründe?

    Gibt es hier Themen-Sammler? Was sind eure Gründe?: Hallo zusammen Wäre sicherlich interessant zu erfahren, ob es hier Sammler gibt, die sich in einem Thema bewegen und aus welchen Gründen. Gab es...
  • Die "Eierlegende Woll.." oder gibt es so was?

    Die "Eierlegende Woll.." oder gibt es so was?: Nicht nur der "C-Virus" beschäftigt viele sondern mich auch der "Uhren-Virus" deshalb meine Frage, welche aktuelle Armbanduhr erfüllt "alle "...
  • Kaufberatung Gibt es eigentlich neue Stimmgabeluhren?

    Kaufberatung Gibt es eigentlich neue Stimmgabeluhren?: Hallo liebe Leute, die Vintage Stimmgabelwerke habe ich schon oft bewundert. Könnt ihr mir verraten ob noch neue Uhren damit ausgerüstet und...
  • Auch in China gibt es Schildbürger

    Auch in China gibt es Schildbürger: Ich bin ja ganz bestimmt alles andere als ein Chinauhren-Basher. Ganz im Gegenteil. Neben Markenware aus Deutschland und der Schweiz befinden...
  • Oben