Sammelthread Gibt es hier Fahrradfahrer?

Diskutiere Gibt es hier Fahrradfahrer? im Small Talk Forum im Bereich Community; Zwei Touren in den letzen zwei Tagen, zweimal platter Reifen vorneđŸ€ŹđŸ€ŹđŸ€ŹđŸ€źđŸ€źđŸ€źđŸ€ŹđŸ€ŹđŸ€Ź
sawo

sawo

Dabei seit
16.08.2014
BeitrÀge
460
Zwei Touren in den letzen zwei Tagen, zweimal platter Reifen vorneđŸ€ŹđŸ€ŹđŸ€ŹđŸ€źđŸ€źđŸ€źđŸ€ŹđŸ€ŹđŸ€Ź
 
KISS

KISS

Dabei seit
13.12.2012
BeitrÀge
390
3319855

Heute Morgen schon 2 Stunden in „gravel heaven“ verbracht. 😬 WĂŒnsche euch einen ebenso schönen Sonntag.
 
M

mrbike

Dabei seit
13.09.2019
BeitrÀge
291
Ort
[email protected]
@ukhh @mrbike @Lancer

Zur Felge:
Danke fĂŒr eure EinschĂ€tzung! Das Rad (Sursee Tigra) gehörte seit Mitte der 90er (neu gekauft) meinem Vater, seit ein paar Jahren mir - an den Speichen wurde nie Hand angelegt. Ich war damit zuletzt noch schwer bepackt auf Radreise.
Ich hab mal das Vorderrad ausgebaut: Dort das gleiche Bild: Die Außenseite vom Hohlprofil ist an an allen Speichen komplett eingerissen. Hier verwundert es mich noch mehr. Ich werde die alten LR jetzt mal zum Üben vom Einspeichen hernehmen - sollte man als angehender Radler wohl besser aus dem FF können ;-)
Hier mal ein Foto von der Außenseite:
Anhang anzeigen 3319241

Eine Frage noch zur Speichenspannung: Wie wird die korrekt am Rad gemessen? Aus der WerkstoffprĂŒfung (Zugversuche) kenne ich noch Dehnungsaufnehmer - aber wie macht man das am Fahrrad? Ich könnte mir vorstellen, dass man die Speiche mit mit einer definierten Kraft in der Mitte auslenkt und den Weg misst- scheint mir aber auch nicht wirklich praktikabel. Oder kann man das am Ton der Speiche beim Schwingen ausreichend genau heraushören?

Edit: Das mit der Tonhöhe der wird wohl nicht klappen: Die Speichen berĂŒhren sich ja teilweise.
Wie dieser Schaden entstanden ist kann man nicht mehr nachvollziehen, ich tippe auf Fehler schon bei der Herstellung.

RĂ€der einspeichen muss man nicht können, wirklich nicht. Ich hab das zwar frĂŒher mal aus der Not heraus gemacht, wenn man das aber nur fĂŒr den Eigenbedarf tut, lohnen sich schon die Investitionen in das nötige Werkzeug nicht.

Die Speichenspannung misst man bspw. hiermit: Park Tool TM-1-Speichenspannungs-MessgerÀt

Man benötigt außerdem noch einen guten ZentrierstĂ€nder mit Messlehre und Nippel-Spanner. Schnell sind 200 Euro nur fĂŒr Technik weg. Davon hat man aber noch nicht das know how einen Laufradsatz perfekt einzuspeichen.

Da man einen handgespeichten LRS fĂŒr 300-500 Euro bekommt, wobei hier der Arbeitsleistung wohl höchstens 100 Euro zukommen, lohnt es sich eigentlich nicht.

Es gibt so ein paar Dinge, die muss man als Radler nicht unbedingt selbst machen. Ich hab zwar bspw. auch schon eingepresste Radlager gewechselt und bei der Hardware dafĂŒr extrem gespart (die Lager kosten normalerweise 4 €/StĂŒck beim GroßhĂ€ndler oder als Radlagersatz vom Naben-Hersteller ca. 80 €). Die dafĂŒr aufgewendete Zeit (Lager raus finden, Youtube Anleitung suchen, Werkezeug basteln, ausprobieren, scheitern, noch mal versuchen, passt endlich!) muss man aber wirklich unter "mach ich gern, was gelernt" verbuchen.

So Ă€hnlich ist einspeichen! Wenn Du Zeit und Bock hast: mach es! Wenn nicht: bloß Finger weg!!!
 
Zuletzt bearbeitet:
ukhh

ukhh

Dabei seit
16.02.2014
BeitrÀge
1.017
Ort
Hamburg
Edit: Das mit der Tonhöhe der wird wohl nicht klappen: Die Speichen berĂŒhren sich ja teilweise.
Wenn du dir selber das alte Bike einspeichen willst......Gibts vorne nicht bei ebay ne 32 Loch Felge.....und Nabe?
:D
Vorne radial einspeichen? Das ist dann einfacher.

Zur Spannung.....tja....je nach Hersteller. Evtl. vorgereckte Speichen?

Es gibt nich einfach so die "Einspeichgötter". :D
Bei mir gehts nach GefĂŒhl......

Was willste denn ĂŒben? DD Speichen? Gar Aero am Vorderrad?
Und denk dran: Stell die Speichen mit dem Gewinde bei der Montage in Nitro....zum Entfetten.
FĂŒr Radial ist auch ne Crimpzange ganz gut. Die Nippel lösen sich da eher.
 
Lancer

Lancer

Dabei seit
27.03.2016
BeitrÀge
938
Ort
Hamburg (AEIOU Exil)
Lass es bleiben, kauf nen fertigen Mavic Satz (oder ________ hier Namen einsetzen).
Oder lass es von deinem Fahrradladen machen.
Und gut ist.
Der Aufwand, den Mr.Bike oben beschreibt, steht in keinem VerhÀltnis zu dem, was ein fertiger Satz kostet.

Das ist echt ne ungnĂ€dige Arbeit, selbst einspeichen, hab es frĂŒher gemacht, weil ich Geld sparen musste (Ex-Downhiller, (anfĂ€nglich ohne Sponsor) da zerlegt man schon mal die eine oder andere Felge) - aber, schließlich und endlich hab ich dann, nachdem die wilde Zeit vorbei war, das ganze Einspeichequipment verkauft und kaufe jetzt a) von der Stange, oder lass den Fahrradladen das machen.
Hab das beste Beispiel-Bike noch irgendwo, das war ein 1998er Specialized FSR Comp, mit twisted spokes.
Das war das Spaßfahrrad, neben dem primĂ€ren und sekundĂ€ren Downhiller.

3320983
3320984
Jaja, das war eine wunderbare Schnapsidee.
Ich weiß ehrlich gesagt auch garnicht mehr, welchen Vorteil das gehabt haben soll.
Die Nachteile waren glaube ich ĂŒberwiegend.
Sah aber cool aus, damals Pre Youtube und keine digitalen Anleitungen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Rando

Rando

Dabei seit
15.08.2017
BeitrÀge
306
Ort
Alamannia
Zwei Touren in den letzen zwei Tagen, zweimal platter Reifen vorneđŸ€ŹđŸ€ŹđŸ€ŹđŸ€źđŸ€źđŸ€źđŸ€ŹđŸ€ŹđŸ€Ź
Man soll ja StrĂ€ucher und Hecken im Herbst schneiden, darunter sind auch immer Dornenzweige, die achtlos auf die Wege geworfen werden. Seit vielen Jahren ist es so, dass ich meist im Herbst ReifenschĂ€den an meinen GelĂ€nderbikes habe. Das sind oft ĂŒble kleinen Dornen, die sich in dicken Reifen geradezu verstecken können. Man zieht einen neuen Schlauch ein und verliert nach kurzer Zeit schon wieder Luft. 😬
 
TrÀger u. Sammler

TrÀger u. Sammler

Gesperrt
Dabei seit
30.08.2020
BeitrÀge
16
Man soll ja StrĂ€ucher und Hecken im Herbst schneiden, darunter sind auch immer Dornenzweige, die achtlos auf die Wege geworfen werden. Seit vielen Jahren ist es so, dass ich meist im Herbst ReifenschĂ€den an meinen GelĂ€nderbikes habe. Das sind oft ĂŒble kleinen Dornen, die sich in dicken Reifen geradezu verstecken können. Man zieht einen neuen Schlauch ein und verliert nach kurzer Zeit schon wieder Luft. 😬
Ich bin auch damals immer ĂŒber Stock und Stein, bis ich genug vom ewigen Dreck, Rollwiderstand und Staub am Fahrrad genug hatte, hab dann Kurzerhand aus nem MTB - Rahmen der Schaltung und den Bremsen einen Streetfighter ( oder wie man dieses Kontstruckt auch immer nennen mag ) gebaut. Nach 600€ sah es dann so aus. Farbige Inbusschrauben und Carbongabel inklu :D

VorherIMG_20180731_205638.jpg IMG_20180731_205700.jpg
20200121_170042.jpg20200121_204614.jpg20200121_204854.jpg
 
sawo

sawo

Dabei seit
16.08.2014
BeitrÀge
460
Man soll ja StrĂ€ucher und Hecken im Herbst schneiden, darunter sind auch immer Dornenzweige, die achtlos auf die Wege geworfen werden. Seit vielen Jahren ist es so, dass ich meist im Herbst ReifenschĂ€den an meinen GelĂ€nderbikes habe. Das sind oft ĂŒble kleinen Dornen, die sich in dicken Reifen geradezu verstecken können. Man zieht einen neuen Schlauch ein und verliert nach kurzer Zeit schon wieder Luft. 😬
Exakt so war es, gestern Abend habe ich den kleinen Dorn dann im Mantel gefunden.
 
M

mrbike

Dabei seit
13.09.2019
BeitrÀge
291
Ort
[email protected]
Inzwischen schwör ich auf tubeless, auch wenn man natĂŒrlich nicht völlig vor Pannen gefeit ist.

Seit Jahresbeginn habe ich ĂŒber 7.000km runter, den weitaus grĂ¶ĂŸten Teil davon auf MTB und Cross Race mit Tubeless und im GelĂ€nde. GegenĂŒber Schlauch fahre ich mit deutlich reduziertem Reifendruck (MTB ~1,5 bar, Cross Race 34er Reifen mit 2,9 bar) und es gab auch den einen oder anderen heftigen Durchschlag. Aber toitoitoi gab es auf den TL-RĂ€dern in diesem Jahr noch keine einzige Reifenpanne.

In 2019 hatte ich auf dem MTB bei geschÀtzt 3-4000km genau 1 Panne mit einem TL-Reifen, da hat es die Flanke an einem scharfkantigen Stein aufgerissen.

Auf meinem einzigen Rad mit SchlĂ€uchen (40er Crossreifen) gab es hingegen bei viel geringerer Laufleistung (in Summe 1700 km) im gleichen Zeitraum mindestens 2 oder 3 PlattfĂŒĂŸe.

Bei den Reifen wĂ€hle ich normalerweise den jeweils leichtesten TLR-Reifen (die ultra leichten Wettkampfreifen sind oft nicht ohne grĂ¶ĂŸeren Aufwand zu TL zu ĂŒberreden).
 
Zuletzt bearbeitet:
sawo

sawo

Dabei seit
16.08.2014
BeitrÀge
460
Inzwischen schwör ich auf tubeless, auch wenn man natĂŒrlich nicht völlig vor Pannen gefeit ist.
Ich scheue den Aufwand um ehrlich zu sein, dazu die Sauerei mit der Milch. Einlesen mĂŒsste ich mich auch erst, Tubeless, Tubeless ready, Ghetto Tubeless, keine Ahnung was da möglich ist bei meinen LaufrĂ€dern. Wenn ich jetzt allerdings nochmal nach Hause schiebe ist es aber glaube ich soweit, beim Fatbike bietet es sich ja an. Aktuell fahre ich 0,5bar vorne, etwas weniger wĂŒrde it wohl noch besser gefallen.
 
M

mrbike

Dabei seit
13.09.2019
BeitrÀge
291
Ort
[email protected]
Ich scheue den Aufwand um ehrlich zu sein, dazu die Sauerei mit der Milch. Einlesen mĂŒsste ich mich auch erst, Tubeless, Tubeless ready, Ghetto Tubeless, keine Ahnung was da möglich ist bei meinen LaufrĂ€dern. Wenn ich jetzt allerdings nochmal nach Hause schiebe ist es aber glaube ich soweit, beim Fatbike bietet es sich ja an. Aktuell fahre ich 0,5bar vorne, etwas weniger wĂŒrde it wohl noch besser gefallen.
Eigentlich ganz einfach: Entweder die Felge ist schon tubeless ready (bei vielen aktuellen RĂ€dern ist das so), dann steht es meistens dran. Oder man braucht noch das Klebeband in der richtigen Breite (wobei es eigentlich sogar TESA tut!).

Tubeless Ventil in passender LĂ€nge kaufen, rein schrauben, meistens sind verschiedene DichtungseinsĂ€tze fĂŒr den passenden Sitz beim Ventil dabei.

TLR oder TLE Reifen (die meisten aktuellen Fatbike-Reifen sind wenigstens tubeless ready TLR) auf einer Seite drauf ziehen, einen Teil des Reifens auf der anderen Seite in die Felge heben. Dann 120-150ml (MTB) Milch rein, immer darauf achten dass die bereits in der Felge sitzende Reifenflanke drin bleibt (Reifenheber rein klemmen) und unten ist, dann lĂ€uft auch nix raus. Dann Reifen komplett in die Felge hebeln, so, dass die Milch ned raus lĂ€uft (DAS braucht ein bisschen Übung und manchmal viel Kraft und gute stabile Reifenheber).

Aufpumpen: Bei TLE-Reifen braucht man mittlerweile zuverlĂ€ssig keinen Kompressor mehr, eine normale Standpumpe reicht aus. Bei TLR-Reifen (insb. bei Schwalbe) bin ich schon paarmal verzweifelt, habe inzwischen den Schwalbe Booster und auch einen Kompressor (noch nie wirklich gebraucht). Erst mal den maximal zulĂ€ssigen Druck draufbringen damit der Reifen ins Felgenbett springt und sofort etwas fahren. SpĂ€ter reduziert man dann auf den gewĂŒnschten Druck.

ODER: den RadhÀndler bitten!

Einen Nachteil will ich aber nicht verschweigen: Man muss stĂ€ndig Luft nachfĂŒllen (MTB prĂŒfe ich jede Woche, Cross Race vor jeder Fahrt). Beim Fatbike mit 0,5 bar dĂŒrfte das aber ohne besondere Relevanz sein. Dort ist TL eh fast "Pflicht".
 
Hamtidamti

Hamtidamti

Dabei seit
20.03.2020
BeitrÀge
89
Der Lobeshymne auf schlauchlose Reifenmontage am MTB kann ich mich nur anschließen. Goldwert. đŸ‘đŸ»

Die Reifen fĂŒr‘s Grobe von Schwalbe sind allerdings schwerer zu montieren. Da braucht es immer einen Kompressor. Die sind zu steif fĂŒr den ersten Schub mit der Standpumpe. Einen Hans Dampf oder Magic Mary habe ich noch nie mit der Pumpe drauf bekommen.

Ratschlag meinerseits: Es ist viel einfacher, den Reifen komplett zu montieren, aufzupumpen bis er ins Felgenhorn springt, Luft abzulassen, Ventileinsatz ausdrehen, mit der Flasche die Milch durch das Ventil zu schĂŒtten, den Ventileinsatz wieder rein zu drehen und dann auf den gewĂŒnschten Luftdruck aufzupumpen. So geht’s meiner Meinung nach am Einfachsten und birgt die geringste „Sauereigefahr“.
 
M

mrbike

Dabei seit
13.09.2019
BeitrÀge
291
Ort
[email protected]
@Hamtidamti: Die Erfahrungen mit Schwalbe kann ich so bestĂ€tigen. Conti Cross King ging hingegen völlig easy, den wĂŒrde ich fĂŒr erste TL-Versuche uneingeschrĂ€nkt empfehlen. Davon abgesehen gefĂ€llt er mir auch beim fahren noch einen Deut besser als Rocket Ron & Co.

Wegen Milch durch den Ventileinsatz schĂŒtten, das ist die sauberste und einfachere Lösung, wenn die Milch dazu passt. Bei der NoTubes Race funktioniert es mitunter schlecht, weil da teilweise grĂ¶ĂŸere StĂŒckchen drin sind. .
 
Hamtidamti

Hamtidamti

Dabei seit
20.03.2020
BeitrÀge
89
Stimmt. Da sind Glasfasern drin. Es funktioniert aber trotzdem. Die habe ich auch.
ZukĂŒnftig werde ich aber such wieder die normale Milch von Stan‘s nehmen. Die ist such gut und lĂ€sst sich besser verarbeiten.

Danke fĂŒr den Tip mit den Contis. Ein weiterer Punkt, der fĂŒr Conti spricht: Die produzieren in Deutschland.
 
M

mrbike

Dabei seit
13.09.2019
BeitrÀge
291
Ort
[email protected]
Eine wichtige Sache hatte ich noch vergessen, bei Carbonfelgen bzw. generell bei leichten LaufrĂ€dern unbedingt darauf achten den fĂŒr die Felge/das Rad zugelassenen Maximaldruck nicht zu ĂŒberschreiten (der kann auch mal deutlich unter dem max. zulĂ€ssigen Druck des Reifens liegen). Mit Kompressor passiert das schnell, und im Zweifel gefĂ€hrdet man sein Laufrad.
 
Thema:

Gibt es hier Fahrradfahrer?

Gibt es hier Fahrradfahrer? - Ähnliche Themen

  • Kaufberatung Gibt es eigentlich neue Stimmgabeluhren?

    Kaufberatung Gibt es eigentlich neue Stimmgabeluhren?: Hallo liebe Leute, die Vintage Stimmgabelwerke habe ich schon oft bewundert. Könnt ihr mir verraten ob noch neue Uhren damit ausgerĂŒstet und...
  • Auch in China gibt es SchildbĂŒrger

    Auch in China gibt es SchildbĂŒrger: Ich bin ja ganz bestimmt alles andere als ein Chinauhren-Basher. Ganz im Gegenteil. Neben Markenware aus Deutschland und der Schweiz befinden...
  • Kaufberatung Gibt es Diver Uhren in 41 oder weniger mit einem 22er Band?

    Kaufberatung Gibt es Diver Uhren in 41 oder weniger mit einem 22er Band?: Moin und Hallo erstmal :winken: gleich vorweg, ich bin AnfĂ€nger und habe mir bisher nur Infos aus dem Forum angelesen :) Ich wĂŒrde aber gerne mal...
  • Omega DeVille 1430 Quartz tickt nach Batteriewechsel leider nicht mehr, gibt es Abhilfe?

    Omega DeVille 1430 Quartz tickt nach Batteriewechsel leider nicht mehr, gibt es Abhilfe?: Hallo zusammen, kann sich hier jemand evtl. der kleinen Omega Quartz Uhr meiner Freundin annehmen? Sie kam aus SĂŒdafrika zurĂŒck und die Uhr lief...
  • Ähnliche Themen
  • Kaufberatung Gibt es eigentlich neue Stimmgabeluhren?

    Kaufberatung Gibt es eigentlich neue Stimmgabeluhren?: Hallo liebe Leute, die Vintage Stimmgabelwerke habe ich schon oft bewundert. Könnt ihr mir verraten ob noch neue Uhren damit ausgerĂŒstet und...
  • Auch in China gibt es SchildbĂŒrger

    Auch in China gibt es SchildbĂŒrger: Ich bin ja ganz bestimmt alles andere als ein Chinauhren-Basher. Ganz im Gegenteil. Neben Markenware aus Deutschland und der Schweiz befinden...
  • Kaufberatung Gibt es Diver Uhren in 41 oder weniger mit einem 22er Band?

    Kaufberatung Gibt es Diver Uhren in 41 oder weniger mit einem 22er Band?: Moin und Hallo erstmal :winken: gleich vorweg, ich bin AnfĂ€nger und habe mir bisher nur Infos aus dem Forum angelesen :) Ich wĂŒrde aber gerne mal...
  • Omega DeVille 1430 Quartz tickt nach Batteriewechsel leider nicht mehr, gibt es Abhilfe?

    Omega DeVille 1430 Quartz tickt nach Batteriewechsel leider nicht mehr, gibt es Abhilfe?: Hallo zusammen, kann sich hier jemand evtl. der kleinen Omega Quartz Uhr meiner Freundin annehmen? Sie kam aus SĂŒdafrika zurĂŒck und die Uhr lief...
  • Oben