Gibt es ETA "A B C" Werke?

Diskutiere Gibt es ETA "A B C" Werke? im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo liebes Forum, war heute in einem Uhrenladen, hier in Bergisch Gladbach. Der Laden führt ausschliesslich Mechanische Uhren, und eigentlich...
G

Guinness

Gast
Hallo liebes Forum,

war heute in einem Uhrenladen, hier in Bergisch Gladbach. Der Laden führt ausschliesslich Mechanische Uhren, und eigentlich nur richtig teures Zeug.

Da ich weiterhin eine Fliegeruhr möchte, die für den Täglichen Gebrauch geeignet ist, und mich nicht direkt im Stich lässt, ich aber nur 200-300 Euro zur Verfügung habe, dachte ich, ich schau da mal rein, vielleicht hat er ja eine Vintage in dem Preissegment...

Tja, was soll ich sagen, er hat mich ausgelacht, als ich fragte, ob ich für den Preis eine gebrauchte mit Safirglas und Eta Werk bekommen kann.
Wie gesagt, ich will keinen Schnickschnack, sondern eine schlichte Uhr mit Lederband, und klar strukturiertem Zifferblatt.

Er sagte mir, dass ich für den Preis nur Chinamüll bekommen könnte, und kam ehrlich gesagt ziemlich arrogant rüber.

Ich sagte ihm, dass man für 275 Euro eine neue Archimede Uhr bekommen kann, welche alle Kriterien erfüllt. Die Reaktion darauf war, dass er noch lauter lachte, und Archimede mit den Chinauhren verglich.
Ich sagte, dass in der Archimede Pilot ein ETA Werk verbaut ist, und dieses zwar wohl eher "Standard" ist, die Uhr laut Meinung einiger "Leute :wink: " ein gutes Preis-Leistungs Verhältnis hat.

Und jetzt komme ich zur eigentlichen Frage: Er meinte dass Archimede eine kleine Klitsche ist, die bald eh dichtmacht, und es bei Uhrwerken der gleichen Bezeichnung Qualitätsunterschiede gibt, und ETA Archimede z.B. die schlechtesten, quasi die "C-Werke" liefert.
Stimmt das? Vielleicht kann mich da jemand aufklären.

Übrigens hat der gute Mann in seinem Schaufenster zwischen den ganzen "Super Uhren" die ganze Ingersoll Pallette. Nachdem er nun Archimede mit Chinatickern verhlich, fragte ich ihn was denn Ingersoll wäre...
Er meinte dass ich da recht hätte. Mehr Infos bekam ich dann aber auch nicht...

Wie gesagt, kann mir das jemand mit den Qualitätsunterschieden vielleicht näher erklären?

Achs, bevor ichs vergesse, ein Antiquitäten Händler hat mir ein Uhrengeschäft in Köln empfohlen, wo man wohl von Neu bis Alt so ziemlich alles bekommt, inklusive Kompetenz und Freundlichkeit. Der Laden heisst "Pontiac" und ist in Nippes zu finden. Kennt den Laden vielleicht jemand? Sind ja auch einige Kölner unter den UHReinwohnern dieses Forums... :-D
Eine Internetseite hat der Laden zwar auch, ist aber wohl nich in der Entstehung, und es gibt noch nichts zu sehen. Hier trotzdem mal der Link: http://www.pontiac-uhrenladen.de/

Bin echt mal gespannt was ihr für eine Meinung zum "A B C Thema" habt.

Besten Gruß
Stefan
 
Junnghannz

Junnghannz

Dabei seit
23.12.2006
Beiträge
3.561
Ort
Saarland
Hallo Guinness!

Es ist zwar richtig, daß ETA seine Werke in unterschiedlichen Qualitätsstufen baut, daß aber Archimede die "schlechteste" Qualität beziehen soll, ist mir unbekannt. Überhaupt unterscheiden sich die Qualitätsstufen in technischer Sicht (sieht man einmal von in Fernost gefertigten ETA-Lizenznachbauten ab) weniger, als gemeinhin angenommen wird.

Zum Weiterlesen: http://www.stetefeld-design.de/eta/eta3.htm


Bezüglich dieses Uhrenhändlers aus Bergisch-Gladbach hast Du sicher schon selbst die richtige Einschätzung: Ein arroganter Pinsel, der (aus seiner kaufmännischen Sicht verständlich) möglichst teure Uhren an den Mann bringen will und zu diesem Zwecke gerne auch mal Kunden für dumm verkauft. Klar, daß er da preiswertere Anbieter schlechtredet. Würde mich interessieren, was er zu Seiko, Citizen, Orient oder auch Aristo zu sagen hätte, die ja bekanntlich NOCH preiswertere Uhren anbieten... :lol2:
Wirklich seriöse Händler beraten ernsthaft, ohne andere Hersteller herunterzumachen. Wenn er dann noch eine Marke wie Ingersoll im Sortiment hat, spricht das Bände!


Viele Grüße

Wolfgang
 
P

Phase-de-Lune

Dabei seit
09.08.2007
Beiträge
855
Ort
Dortmund
Was mich an dieser Stelle mal interessieren würde: In diesen Automatik-Uhren von Swatch sind ja auch ETA- werke verbaut, die nach Augenschein wie ein 2824 aussehen, allerdings mit wohl einigen Plastikteilen.... Allerdings verfügen diese nicht über den Sekundenstopp... Liegt denn hier eine vielleicht "minderwertigere" Ausführung vor? Oder ist es eine spezielle Swatch-Ausführung?

Junnghannz, wenn ich ich nochmal bitten dürfte? :)

Gruß, Michael :)
 
Junnghannz

Junnghannz

Dabei seit
23.12.2006
Beiträge
3.561
Ort
Saarland
@ Phase-de-Lune:

Das in den Swatch-Automatikuhren verbaute ETA-Werk ist eine besonders kostengünstige Konstruktion, die eigens für Swatch-Uhren gebaut wird. Soviel ich weiß, handelt es sich dabei um das Kaliber ETA 2840. Es hat, wie von Dir bereits angemerkt, keinen Sekundenstop und tickt auch nur mit 21.600 A/h. Es ist mit 21 Rubinen ausgestattet und hat auch keine Exzenter-Feinregulierung wie die besseren ETA-Kaliber. Qualitativ läßt es sich mit einem ETA 2824-2 nicht vergleichen.


Viele Grüße

Wolfgang
 
P

Phase-de-Lune

Dabei seit
09.08.2007
Beiträge
855
Ort
Dortmund
Daanke, für die schnelle Info!

Gruß, Michael :)
 
Tourbi

Tourbi

Dabei seit
06.08.2007
Beiträge
1.962
Ort
85304 Ilmmünster
Junnghannz schrieb:
@ Phase-de-Lune:

Das in den Swatch-Automatikuhren verbaute ETA-Werk ist eine besonders kostengünstige Konstruktion, die eigens für Swatch-Uhren gebaut wird. Soviel ich weiß, handelt es sich dabei um das Kaliber ETA 2840. Es hat, wie von Dir bereits angemerkt, keinen Sekundenstop und tickt auch nur mit 21.600 A/h. Es ist mit 21 Rubinen ausgestattet und hat auch keine Exzenter-Feinregulierung wie die besseren ETA-Kaliber. Qualitativ läßt es sich mit einem ETA 2824-2 nicht vergleichen.


Viele Grüße

Wolfgang
Hallo erst mal!

So ein Swatch-ETA hab ich grad hier.
Ist ein 2842 mit 23 Steinen. Einbau nur mit speziellem Werkhaltering mit Bajonett-Verschluß. Keine Bohrungen für Werkhalteschrauben. Im Werk selbst sind keinerlei Plastikteile verbaut.

Gruß
Tourbi

 
P

Phase-de-Lune

Dabei seit
09.08.2007
Beiträge
855
Ort
Dortmund
Hier ein Bild der besagten Swatch mit dem 2842-Kaliber.... Allerdings meine ich schon, hier Plastikteile an der Oberseite des Werkes ausmachen zu können, siehe bunte Teile....



Gruß, Michael :)
 
Tourbi

Tourbi

Dabei seit
06.08.2007
Beiträge
1.962
Ort
85304 Ilmmünster
Das sieht nur so aus. Alles Metall-Teile. Entweder lackiert, eloxiert, oder galvanisiert, je nach Uhr und Zifferblatt.

Gruß auch,
Tourbi
 
P

Phase-de-Lune

Dabei seit
09.08.2007
Beiträge
855
Ort
Dortmund
Ja, stimmt....An die Möglichkeit hatte ich jetzt gar nicht gedacht.... Sehen aber wirklich Plastikteilen verdammt ähnlich. Und, na ja, bei Swatch-Uhren hätte es mich jetzt auch nicht groß gewundert, da ist der Plastikanteil ja doch relativ hoch... :? ^Die Uhr läuft übrigens ganz zufrieden stellend, die Gangwerte sind akzeptabel für mich. Allerdings könnte man eine Reglage eh nicht durchführen, da das Gehäuse hermetisch verschlossen ist und keine Möglichkeit zum Öffnen bietet....

Gruß, Michael :)
 
schredder66

schredder66

Dabei seit
16.01.2006
Beiträge
1.726
Ort
WWWEUDNRWHS
Hallo Stefan (aka Guiness),

dass es ETA-Werke in verschiedenen Qualitäts- und Finissierungsstufen gibt, hast Du ja bereits erfahren.

Schlimmer finde ich die Aussage des Konzi "Archimede = Klitsche" :twisted: !

Herr Ickler bzw. sein Unternehmen, ist Uhrengehäusehersteller - "nebenbei" baut er unter den Markennamen Archimede und Limes Uhren von anständiger Qualität mit ETA-Werken unterscheidlicher Qualitätsstufen.

Also, lass Dir von solchen "tollen" Fachleuten keinen Dumpfsinn erzählen! Wahrscheinlich hat seine Kompetenz mit dem Wasser von Schäbbisch-Fläbbisch zu tun :wink: !?
 
G

Geisterfahrer

Gast
Frage!
Gibt es bei Orient nicht auch verschiedene Qualitätsstufen die durch bestimmte Buchstaben in der Artikelnummer angezeigt werden?

Geist
 
H

HolgerS

Dabei seit
13.01.2006
Beiträge
1.349
Ort
OWL
Guinness schrieb:
Hallo liebes Forum,

war heute in einem Uhrenladen, hier in Bergisch Gladbach. Der Laden führt ausschliesslich Mechanische Uhren, und eigentlich nur richtig teures Zeug.

(...)

Die Reaktion darauf war, dass er noch lauter lachte, und Archimede mit den Chinauhren verglich.

(...)

Er meinte dass Archimede eine kleine Klitsche ist, die bald eh dichtmacht, und es bei Uhrwerken der gleichen Bezeichnung Qualitätsunterschiede gibt, und ETA Archimede z.B. die schlechtesten, quasi die "C-Werke" liefert.

(...)
Übrigens hat der gute Mann in seinem Schaufenster zwischen den ganzen "Super Uhren" die ganze Ingersoll Pallette.
Das und die Aussagen des Händlers würden für mich schon locker ausreichen, um den Laden für immer zu meiden...
 
R

ricci007

Dabei seit
09.02.2007
Beiträge
645
Ort
Munich
Solche Idioten an "Kaufleuten" kenn ich auch - das einzige was die wissen ist den Preis ihrer Uhren (und vielleicht noch die Gewinnspanne). Solche Laeden wuerde ich generell vermeiden und das auch offenkundig sagen (nicht nur im Laden). Da kann einem naemlich schonmal die Lust vergehen...
 
striehl

striehl

Dabei seit
12.01.2006
Beiträge
6.977
Ort
Nördliches Hamburger Umland
:shock: Was ist das denn für ein bescheuerter "Uhrmacher"? Der heisst nicht zufällig "R" oder so? Frag ihn bei Gelegnheit mal, ob er etwas von dem deutschen Uhrengehäusehersteller "Ickler" gehört hat und ob die neuerdings in China produzieren! Da fällt mir ja garnichts mehr zu ein...
 
G

Guinness

Gast
@Striehl: Hast PM!
Ansonsten Danke erstmal an alle für die Infos!

PS: Kennt wirklich keiner den Laden "Pontiac" in Nippes?
 
mecaline

mecaline

Dabei seit
09.03.2007
Beiträge
10.078
Tourbi schrieb:
Das sieht nur so aus. Alles Metall-Teile. Entweder lackiert, eloxiert, oder galvanisiert, je nach Uhr und Zifferblatt.

Gruß auch,
Tourbi
Soweit ich mal gelesen habe, hat aber Tissot seinerzeit kurz VOR der Swatch die Spritzgusstechnik und damit auch Kunsstoffteile im Werkebau entwickelt und eingesetzt.
 
Thema:

Gibt es ETA "A B C" Werke?

Gibt es ETA "A B C" Werke? - Ähnliche Themen

  • Gibt es deutsche Hersteller von Uhrwerken, die Drittanbieter beliefern? Ähnlich wie ETA, Miyota und co.

    Gibt es deutsche Hersteller von Uhrwerken, die Drittanbieter beliefern? Ähnlich wie ETA, Miyota und co.: Moin! Ein paar Tage registriert und direkt die erste Frage... gibt es deutsche Uhrwerkhersteller, die Drittanbieter beliefern? Ich meine nicht...
  • Welche Modifikationen gibt es beim Unitas/ETA 6497/6498 ??

    Welche Modifikationen gibt es beim Unitas/ETA 6497/6498 ??: Liebe Uhren(-technik)-Freunde ! Angeregt durch eine gerade hier im UF abgeschlossene Diskussion zum Thema Modifikation der 6497/6498-Serien...
  • Ist ETA schuld daran, daß es so wenige Handaufzugsuhren gibt?

    Ist ETA schuld daran, daß es so wenige Handaufzugsuhren gibt?: Ist ein etwas polemischer Titel, ja. Was ich mich schon die ganze Zeit frage: Warum gibt es im Verhältnis zu Automatikuhren heute so wenige...
  • Frage an die Uhrmacher -> ETA 2834-2 - gibt es die Tagesscheibe auch einzeln ?

    Frage an die Uhrmacher -> ETA 2834-2 - gibt es die Tagesscheibe auch einzeln ?: Hallo Uhrianer, könnt ihr mir sagen, ob es die Tagessscheibe (Montag, Dienstag, ...) auch in Deutsch !!! (einzeln zu kaufen) gibt ?. Auf...
  • ETA 7750 gibt es ein "How to.."?

    ETA 7750 gibt es ein "How to.."?: Hallo liebe Uhrenspezialisten! Auch auf die Gefahr hin, mich kräftig zu blamieren oder einen Hinweis auf die Suchfunktion zu erhalten (die habe...
  • Ähnliche Themen

    Oben