Kaufberatung Gewöhnt man sich an „zu kleine“ Uhren?

Diskutiere Gewöhnt man sich an „zu kleine“ Uhren? im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Man kann sich auch etwas schönreden. Und man kann sich in Gruppenharmonie gegenseitig grössentechnisch auf die Schultern klopfen. Das gilt für zu...
P

Pausini

Dabei seit
28.05.2019
Beiträge
1.033
Man kann sich auch etwas schönreden. Und man kann sich in Gruppenharmonie gegenseitig grössentechnisch auf die Schultern klopfen. Das gilt für zu große, aber auch für zu kleine Uhren. Ich persönlich finde, ein Diver an einem Mann muss etwas präsent sein (ca. 40mm aufwärts, aber L2L nicht über HG herausragend), eine Dresswatch darf bis ca. 36mm runter dimensioniert sein. Doch ich freue mich immer über Ausreisser in freier Wildbahn ;-)
 
W

watchrobbie

Dabei seit
15.01.2010
Beiträge
57
Mein goldener Jaeger Dresser darf auch 34mm sein und wird regelmäßig getragen. Es ist zum einen eine Gewohnheit, zum anderen liegt es überwiegend an den Armgelenken und sowie an der Farbe des Zifferblattes und auch um die Größe des Zifferblattes.
3175653
 
BigLoeffel

BigLoeffel

Dabei seit
06.10.2018
Beiträge
16
Ort
22113 Oststeinbek
Ich kenne das Thema nur zu gut und habe es mit den 39er Modellen von Steinhart durchexistiert. Nach insgesamt 5 Anläufen bzw. Versuchen mit unterschiedlichen Ausführungen, habe ich schließlich aufgegeben. Als Diver wirkten die 39 mm, begünstigt noch durch die recht schlanke Gehäuseform der Steinharts, einfach auf Dauer zu klein bzw. zu feminin an meinem Arm und das bei einem HG-Umfang von nur 17,5 cm. Besonders krass kam dieser Eindruck rüber, wenn ich vorher eine größere Uhr anhatte. Auf Dauer wird man damit nach meiner Feststellung nicht glücklich. Ein Diver sollte schon eine gewisse Präsenz haben und darf nach meinem Geschmack eher einen Tick zu groß, als zu klein sein.

VG
Jörg
 
grmpf

grmpf

Dabei seit
28.12.2016
Beiträge
1.860
Ort
Ludwigsburg-Oßweil
Ich frage mich immer, wann eine Uhr "zu klein" sein kann. Gut, wenn die Uhr so klein wird, dass die Ablesbarkeit massiv darunter leidet, dann ist es vielleicht zu klein. Aber ansonsten ist die Uhrengröße doch eher ein Modefrage. Und wenn in Zeiten der 42mm+Uhren eine 33-35mm-Uhr aus den den 60er/70er-Jahren als zu klein empfunden wird, dann muss das der jeweilige Besitzer oder Betrachter mit sich selbst ausmachen. Vielleicht gelten ja in zwei oder drei Jahren wieder Uhren mit 37mm als das neue Ideal. 🤷‍♂️
Mode hat keine Allgemeingültigkeit, ist nicht allgemein verpflichtend und auch nicht von Dauer.
Denkt dran, Jeans mit 30cm-Schlag galten auch mal als modern, ebenso Batik-T-Shirts und Afro-Locken. Heute sind es dann Tätowierungen an allen möglichen Stellen und Piercings. Hab ich beides nicht und dass die früheren "Modesünden" vorbei sind, da habe ich auch nichts gegen einzuwenden, auch wenn ich sie teilweise mitgemacht habe
 
grmpf

grmpf

Dabei seit
28.12.2016
Beiträge
1.860
Ort
Ludwigsburg-Oßweil
In gewissen Maße schon. Uhren unterliegen ebenso Modeströmen wie Klamotten. Zwar geht es hier, von typischen Modeuhren abgesehen, nicht so schnell zu wie bei Hosen und T-Shirts, aber abgekoppelt von der Mode sind selbst Klassikermarken wie Omega, Rolex, etc auch nicht.
Siehe gerade die Uhrengrößen. Früher waren Herrenuhren mit 30mm normal, später 35, jetzt haben wir teilweise 50mm erreicht und - mein persönlicher Eindruck - geht es eher wieder Richtung 39/40mm. Von daher ist die Frage "zu groß" oder "zu klein" eine relative Frage, die letztendlich jeder nach seinem Geschmack beantworten muss.
 
Plaggy

Plaggy

Dabei seit
20.06.2016
Beiträge
4.573
Ort
Westerwald
Ich würde mal frei behaupten, "wir hier" haben die 50mm oder gar nochmehr (wie der Diesel-Kram) als anerkannte Größe nie wirklich akzeptiert. Hier im Forum ist schon seit mehreren Jahren bei Divern 40mm-45mm der Sweetspot und bei Dresser für Herren 36mm-41mm, je nach Handgelenksgröße eben.
45mm sind Ausnahmeuhren vorbehalten, die Historisch eben so groß waren, also Panerais, IWC Big Pilot etc, und auch diese sehen an allzu kleinen Handgelenken genauso lächerlich aus, wie die Datejust 36 (so kultig sie auch sein mag) an einem 21cm Arm.

Und um mal auf die Ausgangsfrage zu antworten: Ich glaube NICHT das man sich an zu kleine Uhren per se gewöhnt, wenn sie von Anfang in der eigenen Wahrnehmung zu klein sind. Ich würde sagen, man zieht sie trotzdem der Abwechslung wegen ganz gerne mal an, aber für die Mehrheit sehe ich nicht, dass man plötzlich eine Sammlung, mit der man zufrieden war/ist in normalen Männergrößen also +-42mm größtenteils auf 38mm oder gar 36 umstellt. In der Mischung lernt man sicherlich die eine oder andere Uhr zu schätzen, aber wie bei Klamotten, Autos und Frauen (;-)) bildet man sich irgendwann einen Grundgeschmack, denn man dann im Groben einfach behält.
 
Un-Dre

Un-Dre

Dabei seit
30.09.2018
Beiträge
140
Die Frage, ob man sich dran gewöhnt, kann ich für mich klar mit nein beantworten. Ich habe es ein halbes Jahr mit einer 39mm Carrera versucht. Im Laden war die Liebe da, zu Hause im Spiegel viel mir auf wie klein sie mit dem recht schmalen Band wirkt. Obwohl ich mich zwischenzeitlich zum Tragen gezwungen habe, wurde es nicht besser. Ich finde die Uhr heute noch super, aber ich musste sie verkaufen.
 
M

mischi zugelaufen

Dabei seit
22.06.2020
Beiträge
25
Ort
Im sonnigen LDK
Für mich persönlich ist die Antwort auch ganz klar nein.
Ich habe ein paar kleinere mit 40 mm, die trage ich schon, aber für mich nicht die perfekte Größe, sondern zu klein. Da ändert auch die schon längere Zeit des Besitzers und tragends nichts.
Für mich perfekt sind 42 bis 45 mm. Ab und an darf es auch mal 47 mm sein.
 
MichelZ

MichelZ

Dabei seit
10.12.2017
Beiträge
308
Die Klugscheisseraussage:
An kleine Uhren mag man sich gewöhnen. Aber an „zu kleine“ Uhren bestimmt nicht. Denn wenn die Uhr „zu klein“ ist, dann ist sie ja kleiner, als die kleinste Größe, mit der man sich wohlfühlen könnte.
;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
L

LouRider

Dabei seit
13.06.2017
Beiträge
29
Ort
NRW
Mein Sammelgebiet sind Rolex und Tudor, zwischen 30 und 45 mm ist größenmäßig einiges dabei. Und ich habe ein kräftiges Handgelenk (immer Band volle Länge). Die hier ist groß_und kneift fast ein wenig:
3192694


Und trage am liebsten alte 36mm, täglich meine olle 17000 ...

3192697


und gelegentlich die alte DJ 1601 oder deren div. Nachfolger.

3192698


Natürlich gibt es da auch Uhren, die gibt´s nicht größer. Aber die hier ist selbst mir zu klein, wenngleich selbst John Wayne eine trug:

3192702

Die Ästhetik eines Oystergehäuses hat nach oben Grenzen.
Eine 36er ist viel schöner als eine 41er. Und wer mir sagt, meine Uhr sei zu klein, dem erkläre ich, dass ich sie ja für mich und nicht für ihn gekauft habe. Tragt die Uhren, die Euch gefallen! Und:
Eine große Uhr macht immer noch keinen dicken Arm😜
 
Littlebigbenn

Littlebigbenn

Themenstarter
Dabei seit
25.04.2016
Beiträge
566
Ort
Schwäbisch Hall
Die Klugscheisseraussage:
An kleine Uhren mag man sich gewöhnen. Aber an „zu kleine“ Uhren bestimmt nicht. Denn wenn die Uhr „zu klein“ ist, dann ist sie ja kleiner, als die kleinste Größe, mit der man sich wohlfühlen könnte.
;-)
Das ist absolut richtig und auch mein Fazit.

Ich trage die BB58 nun seit zwei Wochen (oder wann hab ich sie gekauft? Der Kalender verliert im homeoffice irgendwie an Bedeutung...) und habe mich sehr schnell an die Größe gewöhnt. Im Gegensatz zu anderen Kandidaten, die objektiv zu klein waren, hat die Tudor nie winzig gewirkt. Mittlerweile finde ich sie aber wirklich optimal.
 
Thema:

Gewöhnt man sich an „zu kleine“ Uhren?

Gewöhnt man sich an „zu kleine“ Uhren? - Ähnliche Themen

  • Kautschukband / Silikonband oder lieber gewohntes Edelstahlband für meine nächste Uhr

    Kautschukband / Silikonband oder lieber gewohntes Edelstahlband für meine nächste Uhr: Heeeeeeeeey Leute, ich überlege mir eine neue Uhr zuzulegen und bin noch unschlüssig, bisher hatte ich eine diver im Submariner look silbernes...
  • SEIKO SQ "4004" 4633-8009... Klein aber Fein... wie gewohnt ;)

    SEIKO SQ "4004" 4633-8009... Klein aber Fein... wie gewohnt ;): Hallo Freunde, heute stelle ich meine neue errungenschaft vor: SEIKO SQ "4004" 4633-8009 Inspiriert durch "gufi"'s Vorstellung seiner mit dem...
  • Ähnliche Themen
  • Kautschukband / Silikonband oder lieber gewohntes Edelstahlband für meine nächste Uhr

    Kautschukband / Silikonband oder lieber gewohntes Edelstahlband für meine nächste Uhr: Heeeeeeeeey Leute, ich überlege mir eine neue Uhr zuzulegen und bin noch unschlüssig, bisher hatte ich eine diver im Submariner look silbernes...
  • SEIKO SQ "4004" 4633-8009... Klein aber Fein... wie gewohnt ;)

    SEIKO SQ "4004" 4633-8009... Klein aber Fein... wie gewohnt ;): Hallo Freunde, heute stelle ich meine neue errungenschaft vor: SEIKO SQ "4004" 4633-8009 Inspiriert durch "gufi"'s Vorstellung seiner mit dem...
  • Oben