Kaufberatung Gewöhnt man sich an „zu kleine“ Uhren?

Diskutiere Gewöhnt man sich an „zu kleine“ Uhren? im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Da ich gestern nochmal in der Stadt war und einige kleine Uhren (z. T. erneut) anprobiert habe, ein kleines Update: Es gibt auf jeden Fall Uhren...
Littlebigbenn

Littlebigbenn

Themenstarter
Dabei seit
25.04.2016
Beiträge
566
Ort
Schwäbisch Hall
Da ich gestern nochmal in der Stadt war und einige kleine Uhren (z. T. erneut) anprobiert habe, ein kleines Update:

Es gibt auf jeden Fall Uhren, die objektiv zu klein für mich sind. Ok vielleicht kann man nicht von Objektivität sprechen, denn auch das liegt letztendlich ja im Auge des Betrachters, aber gerade die PO39 wirkt durch das kleine Blatt schlicht nicht an meinen Arm. Auch die kleinere Santos sah (an mir!) aus, als hätte ich sie kurz von meiner Frau geliehen. Ich denke, an die beiden würde ich mich nie gewöhnen.

Andere Modelle, die sich von den Abmessungen her gar nicht so groß unterscheiden, wirken dagegen passend. Besonders die BB58 und die AT38 mit weißem Blatt haben es mir (weiterhin) angetan. Eine davon wird es wohl werden:

3168347

Aber die Entscheidung muss ich nun natürlich ganz alleine treffen.
 
Pro One

Pro One

Dabei seit
03.10.2011
Beiträge
5.053
Ort
do bin i dahoam
Littlebigbenn

Littlebigbenn

Themenstarter
Dabei seit
25.04.2016
Beiträge
566
Ort
Schwäbisch Hall
Hallo,

Danke fürs Update :super:



Du willst es nochmals probieren?



Das ist richtig, aber da wir hier in einem Uhrforum sind, bekommst du Unterstützung. Nimm die Omega ;-)
Danke!

Ja, wenn dann mit einem kleineren Diver. Mir hat die Eta BB gut gefallen, außer, dass sie eben zu groß war. Die 58er trägt sich deutlich angenehmer.
 
Pro One

Pro One

Dabei seit
03.10.2011
Beiträge
5.053
Ort
do bin i dahoam
... Die 58er trägt sich deutlich angenehmer. ...
Die ist ja auch schön. Ich denke, egal mit welcher, du liegst mit jeder auf jeden Fall richtig und ne kleinere, aber zum Arm passende Uhr, trägt sich total angenehm und ist wirklich cool. Ich komme immer mehr weg von Uhren > 40 mm und selbst die wären mir manchmal in 38 mm sogar lieber. Und ne sportliche Uhr wie die Aqua Terra ziehe ich inzwischen jedem Diver vor. Aber das ist mein persönlicher Geschmack bzw. diese Uhren geben mir mehr als Taucheruhren, die ja alle irgendwie ähnlich sind (aussehen müssen).
 
Zuletzt bearbeitet:
anmita

anmita

Dabei seit
28.12.2010
Beiträge
2.317
Die BB58 ist eine tolle Uhr und obwohl ich nicht mehr so auf der Diverschiene bin, würde ich diese der AT klar vorziehen.
Hatte sie auch bereits das eine oder andere Mal am Arm und überlege seit einiger Zeit mir eine zu holen.

Für einen Diver ist die BB58 zwar nicht groß, aber immer noch im normalen Bereich für eine Herrenuhr.
Würdest Du fragen, ob Du Dich an eine 36er gewöhnen könntest, würde ich mit einem klaren Nein antworten,
bei 39 oder 40 mm sehe ich aber keine großen Probleme.
Zudem mag ich selbst eher kleinere Uhren, die sind einfach lässiger als so große Prügel. Allerdings, hat das Downsizing auch klare Grenzen.

Zudem hat man bei der BB58, gerade was die Proportionen betrifft, gegenüber der normalen BB vieles besser und damit schöner gemacht. Für mich eine der aktuell schönsten und spannendsten Uhren in dem Bereich.

Bei der AT stört mich, dass die gefühlt, alle par Wochen ein anders Gesicht bekommt und sie ihrer ursprünglichen Schlichtheit beraubt wurde.
 
W

Watchtime

Dabei seit
12.10.2011
Beiträge
63
Ich finde nicht unbedingt den Durchmesser entscheidend. Viel mehr ist es das Gewicht der Uhr was den Tragekomfort ausmacht. Spiele schon länger mit dem Gedanken alle zu schweren Uhren zu verkaufen.
 
MichelZ

MichelZ

Dabei seit
10.12.2017
Beiträge
323
Wenn mir eine Uhr gefällt, dann lese ich auch die technischen Daten dazu. Die Angabe der Größe interessiert mich dabei aber kaum. Die passende Größe beurteile ich nicht nach den Angaben in Milimeter, sondern ausschließlich anhand des look&feel am Arm.
 
Geröllheimer

Geröllheimer

Dabei seit
14.02.2013
Beiträge
149
Ich habe es kaum für möglich gehalten, aber ich kann mich sogar an Uhrendurchmesser von 34mm gewöhnen. Jedenfalls solange die Ablesbarkeit gegeben ist.
Die letzten Wochen durchgängig am Arm und ich bin überrascht wie angenehm es ist die Uhr nicht zu spüren.
IMG_3781.JPG
 
johro

johro

Dabei seit
03.04.2007
Beiträge
6.354
Ort
nähe Wien
Ich habe es kaum für möglich gehalten, aber ich kann mich sogar an Uhrendurchmesser von 34mm gewöhnen. Jedenfalls solange die Ablesbarkeit gegeben ist.
Die letzten Wochen durchgängig am Arm und ich bin überrascht wie angenehm es ist die Uhr nicht zu spüren.
Anhang anzeigen 3170365
wahrscheinlich lenkt das arg zu schmale Uhrenband von den 34mm der Uhr ab :lol:... wieso montiert man so ein zu kleines Band?
 
Geröllheimer

Geröllheimer

Dabei seit
14.02.2013
Beiträge
149
Ja - könnte sein... Ich habe gerade eine Knappheit an Armbändern mit 18mm Anschlußbreite. Das Problem löse ich beim nächsten Besuch bei meinem Uhrmacher 😉
 
5 Minutes Alone

5 Minutes Alone

Dabei seit
27.10.2008
Beiträge
1.933
Ort
BW
Wir haben fast identische Werte (1,86, 78kg, 17.5cm Handgelenke).

Ich trage nach wie vor zumeist Taucheruhren um 41-44mm oder Militarys in 38mm. Ich habe auch eine SKX013 ~38mm - die sieht aber bedingt durch die Lünette schon eher kleiner aus. Trage ich seltener, aber aus Sammlungsgründen hat man halt mal eine :D
Dresswatches mit integriertem Band ab 35mm bis 37mm. Darüber würde ich keine Dresswatch in Betracht ziehen, bin da aber auch 100% Vintage.

Die einzige Uhr die bei mir wirklich am Grenzwert ist ist die 48mm SBDB011, aber bereut habe ich den Kauf dennoch nicht (naja, nicht wegen der Größe jedenfalls).

Für mich kommt es am Meisten auf Verhältnis von Zifferblatt zu Gehäuse sowie die Lug to Lug Maße an. Eine generelle MM Angabe ist nicht möglich, das hängt immer von der jeweiligen Uhr ab.
Und die PO in 39.5mm ist schon ein Dickerchen, für mich ein Unisexührchen ala 38mm SKX013.
 
E

ecaps7777

Dabei seit
03.05.2013
Beiträge
241
Um die Frage direkt zu beantworten, ja man gewöhnt sich an kleine Uhren. Meine Wohlfühlgrößen liegen im Durchmesser zwischen 36-40mm und dabei sind 48mm Lug to Lug die Schmerzgrenze. Allerdings kommt es bei mir auf die Art der Uhr an. Ich hatte eine helle Max Bill Automatik in 38mm sowie eine Archimede 1950 auch in 38mm, welche an meinem Arm zu groß waren. Eine Dresswatch muss an meinem Arm 36mm haben. Diver und Chronos sind bis 40mm passend. Ich bin sehr konsequent bei der Auswahl meiner Keeper und trage davon alle sehr gerne, da ich mich mit allen sehr wohl fühle. Ich merke den Wechsel von 36mm auf 40mm und umgekehrt, garnicht mehr.
 
benny1309

benny1309

Dabei seit
03.09.2015
Beiträge
87
Ort
Nordbayern
Die Frage stell ich mir auch momentan. Bin im Moment am abwägen, ob mir eine 36er Datejust 16200 (nicht die aktuelle Referenz, will wenn dann die Stabindizes und matte Zwischenglieder bei der 36er) passen würde oder ob doch die OP39 passender wäre. Bei anderen find ich die 36er ziemlich lässig, aber ob sie bei mir so wirkt, wage ich noch zu bezweifeln.

Hilft wohl nur probieren. Meine Speedmaster werd ich am Tag des Probierens wohl lieber nicht umschnallen, sonst verfälscht der Kontrast der Größen wohl meine Wahrnehmung :-)
 
Littlebigbenn

Littlebigbenn

Themenstarter
Dabei seit
25.04.2016
Beiträge
566
Ort
Schwäbisch Hall
Nochmal ein Update: ich durfte heute meine BB58 von einem sehr netten Mitglied persönlich im Empfang nehmen. Der erste Eindruck passt bei den Modell weiterhin, ich werde in ein paar Monaten hier berichten, ob es wirklich nur eine Frage der Gewohnheit war.
 
anmita

anmita

Dabei seit
28.12.2010
Beiträge
2.317
Die BB58 ist ja auch nicht wirklich eine kleine Uhr, davon kann man, eigens Empfinden hin oder her, erst bei deutlich unter 39 mm sprechen.

BTW. Glückwunsch zur tollen Uhr :super:
 
L

LeoHaPunkt

Dabei seit
20.04.2020
Beiträge
83
Ort
Karlsruhe
Bei mir ist es wirklich Gewohnheitssache. Ich, mit 17,5cm HGU wechsle von 44mm Casio MDV-106 zu 43mm Casio G-Shock DW-5600 und jetzt gerade zur 34mm Dresswatch, die mir mein Schwiegervater überlassen hat.
 
1UPhero

1UPhero

Dabei seit
28.01.2019
Beiträge
1.061
Man gewöhnt sich definitiv an kleinere Uhren. Ob diese Uhren zu klein sind, muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich finde meine 36iger an meinem 17,4cm Handgelenk perfekt, obwohl ich ansonsten nur 40-42 mm Uhren in der Sammlung habe. Ich finde, wenn man eine Weile eine kleinere Uhr getragen hat, merkt man richtig was für Knochen 41mm eigentlich sind. Nicht vom ersten Schock abschrecken lassen, das täuscht extrem.

Man muss finde ich immer ein wenig unterscheiden. Sportliche Uhren mit Lünette gerne 40-42mm, dressigere Uhren mit bombierter Lünette eher kleiner. Auch unbedingt den Lug to Lug beachten, das ist noch wichtiger als der reine Durchmesser. Auch Zifferblattfarbe spielt durchaus eine Rolle, eine Uhr mit weißem Blatt wirkt immer größer als eine mit schwarzem
 
anmita

anmita

Dabei seit
28.12.2010
Beiträge
2.317
jetzt gerade zur 34mm Dresswatch, die mir mein Schwiegervater überlassen hat.
Ein guter und zwingender Grund das eigene Empfinden zu ignorieren!
Schwiegervater werde ich auch mal sein und ich kann jetzt schon sagen, es wird getragen was auf den Tisch kommt :ok:
 
rvboelken

rvboelken

Dabei seit
03.02.2009
Beiträge
7.417
Ort
Münsterland
Nein, ich glaube nicht da man sich an (nach eigenem Ermessen) zu kleine Uhren am Arm gewöhnt. Kann man aber nur selber beurteilen. Hat ja auch was mit HG Form und Uhr-Armbandkombi zu tun, und mit einigen anderen Faktoren. Aber es ist dann, wie so vieles, Geschmackssache. Ich hab z.B. seit ewigen Zeiten `ne alte Kröner, die Uhr find ich super, nur zum tragen ist sie mir zu klein:



Grüße, RvB.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Gewöhnt man sich an „zu kleine“ Uhren?

Gewöhnt man sich an „zu kleine“ Uhren? - Ähnliche Themen

  • Kautschukband / Silikonband oder lieber gewohntes Edelstahlband für meine nächste Uhr

    Kautschukband / Silikonband oder lieber gewohntes Edelstahlband für meine nächste Uhr: Heeeeeeeeey Leute, ich überlege mir eine neue Uhr zuzulegen und bin noch unschlüssig, bisher hatte ich eine diver im Submariner look silbernes...
  • SEIKO SQ "4004" 4633-8009... Klein aber Fein... wie gewohnt ;)

    SEIKO SQ "4004" 4633-8009... Klein aber Fein... wie gewohnt ;): Hallo Freunde, heute stelle ich meine neue errungenschaft vor: SEIKO SQ "4004" 4633-8009 Inspiriert durch "gufi"'s Vorstellung seiner mit dem...
  • Ähnliche Themen
  • Kautschukband / Silikonband oder lieber gewohntes Edelstahlband für meine nächste Uhr

    Kautschukband / Silikonband oder lieber gewohntes Edelstahlband für meine nächste Uhr: Heeeeeeeeey Leute, ich überlege mir eine neue Uhr zuzulegen und bin noch unschlüssig, bisher hatte ich eine diver im Submariner look silbernes...
  • SEIKO SQ "4004" 4633-8009... Klein aber Fein... wie gewohnt ;)

    SEIKO SQ "4004" 4633-8009... Klein aber Fein... wie gewohnt ;): Hallo Freunde, heute stelle ich meine neue errungenschaft vor: SEIKO SQ "4004" 4633-8009 Inspiriert durch "gufi"'s Vorstellung seiner mit dem...
  • Oben