Gewicht Breitling a17360 vs a17380

Diskutiere Gewicht Breitling a17360 vs a17380 im Herrenuhren Forum im Bereich Uhrentypen; Ich habe zwei Fragen ist das Gewicht bei den beiden Modellen mit Professional Stahlarmband 2 ist mit 180 Gramm angegeben. Frage 1 stimmt die...
V

vteccoupe1983

Themenstarter
Dabei seit
10.05.2015
Beiträge
145
Ich habe zwei Fragen ist das Gewicht bei den beiden Modellen mit Professional Stahlarmband 2 ist mit 180 Gramm angegeben.
Frage 1 stimmt die Gewichtsangabe?
Frage 2 sind beide Uhren vom Gewicht wirklich gleich? Ich meine die eine ist ja bis 1500 Meter dicht und die andere 500, ich kann mir kaum vorstellen das das gleich gehen würde.


Vielen Dank im Voraus
 
B

bilewaz

Dabei seit
23.01.2012
Beiträge
1.889
Die A17360 wiegt gem. -Breitling- Werksangaben 99,7g. Die A17380 hat 90,2g. Das Band sollte bei gleicher Länge, jeweils gleich schwer sein.

Grüsse, Gerd
 
Mueller27

Mueller27

Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
14.006
Schau mal hier:

Breitling Models - Colt Series Watches

Das ist die Referenzseite für alle Breitling-Modelle der letzten 30 Jahre.

Wobei ich jetzt den Hingergrund deiner Frage nicht verstehe. Das Gewicht sagt nichts über die Wasserdichte aus, und warum zweifelst Du die Dichte-Angagen der Breitling an?
Mach Dir das Leben und die Auswahl einer Uhr nicht zu kompliziert. :-)

Viele Grüße

Carsten
 
Don Jorge

Don Jorge

Dabei seit
22.10.2011
Beiträge
6.931
Ort
Molwanien
Sind das nicht drei Fragen? Oder eigentlich nur eine? Ich bin etwas verwirrt. Eine Gegenfrage: Warum sollte Breitling falsche Angaben machen?
 
S

sironkimo

Gesperrt
Dabei seit
04.06.2013
Beiträge
89
Klar sagt das Gewicht was über die WD aus. Je mehr Druck die Uhr aushalten muss, desto massiver und schwerer sind tendenziell die einzelnen Komponenten. Schau dir nur mal die Böden einer COLT, Superocean und Steelfish an. Anders: Warum ist ne Deep Sea so dick ?

Übrigens: Wasserdichte in Meter auf ZB ungleich Druck in Bar d. h. in 20 Metern Tiefe gilt nicht automatisch ein Druck von 2 Bar. Deswegen hält eine Submariner auch keine 300 Meter Tiefe aus, schon gar nicht die Teile aus den 80ern ;).
 
neset530d

neset530d

Gesperrt
Dabei seit
18.01.2012
Beiträge
16.386
Ort
Wien
Das sind doch 2 unterschiedliche Serien aus unetrschiedlichen Epochen. Auch die Bänder sind unterschiedlich, wobei die Bänder untereinander passen, da die Hornbeschaffenheit ident ist. Allein die Bänder können anders wiegen, oder auch das Innenleben wie Werkhalter, Blatt, usw.
 
S

sironkimo

Gesperrt
Dabei seit
04.06.2013
Beiträge
89
Haarspalterei... es gibt natürlich schwere Uhren, die mit Sicherheit nur 3 Bar vertragen oder gar nicht Wasserdicht sind. Ändert nichts an meiner Kernaussage, die richtig ist.
 
ticktick

ticktick

Dabei seit
14.02.2008
Beiträge
4.500
Ort
Gelnhausen
Übrigens: Wasserdichte in Meter auf ZB ungleich Druck in Bar d. h. in 20 Metern Tiefe gilt nicht automatisch ein Druck von 2 Bar. Deswegen hält eine Submariner auch keine 300 Meter Tiefe aus, schon gar nicht die Teile aus den 80ern .

Das musst du bitte mal erklären. 10 Meter Wassersäule entsprechen einem Druck von 1bar. Mit jedem Meter Wassertiefe nimmt das Gewicht der Wassersäule linear zu, warum soll das nicht dem Druck in bar entsprechen?
Und warum soll eine Sub nicht bei 300m mehr funktionieren?
 
Dr. Wu

Dr. Wu

Dabei seit
07.01.2007
Beiträge
10.407
Ort
Seestadt Rostock
Was ist schwerer,eine Titanuhr mit 200m oder die Stahluhr mit 200m Wadi? ;-) Gleiches Werk und Größe vorausgesetzt.

Die 17360 ist etwas schwerer weil allein schon dickeres Glas und leicht massiveres Gehäuse bei evtl. gleichem Prof II-Band.
 
S

sironkimo

Gesperrt
Dabei seit
04.06.2013
Beiträge
89
Weil du den Druck der Atmosphäre berücksichtigen musst. Der kann unterschiedlich sein. Darüber hinaus ist wasserdichte keine konstante. Die Eigenschaft unterliegt den üblichen Alterungsprozessen auf Grund der verschiedenen Komponenten, Dichtungen etc. Eine alte sub verträgt niemals soviel Druck wie eine neue.

@ Dr. Wu : klugscheißermodus wieder aus ?
 
Zuletzt bearbeitet:
S

sironkimo

Gesperrt
Dabei seit
04.06.2013
Beiträge
89
Stell dir vor du tauchst auf 2000 Metern in einem bergsee 30 Meter tief und machst das gleiche in einem See in einer Tropfsteinhöhle. Meinst du wirklich , das spielt dann keine rolle ?

Also für die sub aus den 80gern mit 300 m wd auf dem zb. :)... isso
 
Zuletzt bearbeitet:
ukhh

ukhh

Dabei seit
16.02.2014
Beiträge
2.184
Ort
Hamburg
Stell dir vor du tauchst auf 2000 Metern in einem bergsee 30 Meter tief und machst das gleiche in einem See in einer Tropfsteinhöhle. Meinst du wirklich , das spielt dann keine rolle ?
Wat?
Ja, meine ich. Sicher.

edit: ok
...mhhh...wie erkläre ich das mit der Bernoulli Gleichung?
....also....der Luftdruck ist unerheblich. Wir Menschen bewegen uns in einen kleinen Druckbereich.
Der Luftdruck auf N.N. ist sagen wir 1 bar. Auf 2000m isser (einfach mal so gepostet) 0,8 bar.
Das macht also nen Unterschied von 0,2 bar. Das entspricht so 2m Wassersäule.

Demnach hätten wir nen Unterschied von 300m WADI zu 302m WADI.
Im Bergsee auf 2000m Höhe also umgekehrt. Die 30 ATM dicht Uhr hätte bei 300m Tauchtiefe nur so ca. 298m auszuhalten.


Bei 30m ist das also noch egaler.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

sironkimo

Gesperrt
Dabei seit
04.06.2013
Beiträge
89
Prima . Dann ist doch alles gut .

Und

Auf Meeresspiegel Höhe beträgt der luftdruck 1 bar. Wenn du dann mit deiner Uhr 10 Meter tauchst , wieviel Druck hält die uhr dann aus ?

Es geht nicht darum obs bei 30 m egaler ist. In der Sache ist es korrekt so wie ichs beschrieben habe.
 
Zuletzt bearbeitet:
ukhh

ukhh

Dabei seit
16.02.2014
Beiträge
2.184
Ort
Hamburg
Jaja.....akademisch betrachtet ist meine Antwort eh ungenau......

Du hast recht. Ein Druckunterschied ist vorhanden.
 
Paulchen

Paulchen

Sieger Fotochallenge 1/2022
Dabei seit
16.01.2006
Beiträge
7.959
Ich habe mir sagen lassen, dass der Korinthenkacker auch noch
zwischen Süß- u. Salzwasser,
Breiten/Längengrad und
Lufttemperatur
unterscheidet. ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Tapete

Tapete

Dabei seit
26.05.2015
Beiträge
1.308
Ort
Alter Elbtunnel
Jetzt habe ich es auch verstanden. :D
Aber wenn ich 300 oder besser nur 298m im Bergsee tauche, brauche ich die Sub eh nicht mehr.
 
ukhh

ukhh

Dabei seit
16.02.2014
Beiträge
2.184
Ort
Hamburg
Jetzt habe ich es auch verstanden. :D
Aber wenn ich 300 oder besser nur 298m im Bergsee tauche, brauche ich die Sub eh nicht mehr.

Siehste....30 ATM WADI brauchste also nicht.
Hätten wir das zumindest geklärt. :D
Wieviel Spam verträgt dieser Thread eigentlich?


BTT:
Ich hab ne Oris BC. Die hatte mal nen Wasserschaden.
Ich hab dann ne Divers Date von Oris geholt. Schwer ist sie. Die hatte nen ganz leichten Wasserschaden.....Revision und alles wieder gut.

Ich hatte dann die Schnauze voll....hab was echt schweres geholt. Die ist jetzt absolut dicht.
Meine Deepsea. Die is nu echt schwer...und sie suggeriert mit: Ich bin dicht! :D
 
Thema:

Gewicht Breitling a17360 vs a17380

Gewicht Breitling a17360 vs a17380 - Ähnliche Themen

Kaufberatung Breitling Super Chronomat Boutique Edition vs. Revue Thommen 17030.6: Verehrte Schwarmintelligenz, ich würde gerne eure Meinung zu zwei Uhren hören bzw. lesen. Der Threadtitel bildet den Sachverhalt dabei nicht...
Breitling Superocean 42 schwarz (Ref. A17366) - die Luxusuhr, die keine sein will: Vielleicht kennt ihr das Gefühl ja: Es fehlt noch eine bestimmte Uhr, genauer ein bestimmter Uhrentyp? Dies war der Initialgedanke für diese...
Die Colt in Höchstform – Breitling Colt A17380 mit blauem Zifferblatt: Liebe Mitinsassen, heute möchte ich euch eine Uhr vorstellen, die ich zwar schon länger besitze, für die ich aber unverständlicherweise bisher...
Herzlich willkommen im Unternehmen - Breitling Avenger 2 GMT: Tach Jemeinde, einige von Euch, die den Marktplatz und den Thread „Welche Uhr tragt Ihr heute?“ verfolgen, werden eventuell bemerkt haben, dass...
Erste Uhr - Tag Heuer vs. Longines: Hallo zusammen, ich stöbere seit langem hier im Forum, da es hier leider kein Vorstellung-Thread gibt (oder habe ich es übersehen?) möchte ich...
Oben