Kaufberatung Gerockte Bimag Automatic aus der Bucht - was tun?

Diskutiere Gerockte Bimag Automatic aus der Bucht - was tun? im Vintage-Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo Vintage Freunde, Ich wollte einfach mal nach Eurer Meinung fragen: Ich bin grosser Fan der Marke Bifora und konnte neulich für seeeehr...
Volvisto

Volvisto

Themenstarter
Dabei seit
25.05.2015
Beiträge
228
Ort
Ostwestfalen
Hallo Vintage Freunde,

Ich wollte einfach mal nach Eurer Meinung fragen:

Ich bin grosser Fan der Marke Bifora und konnte neulich für seeeehr kleines Geld eine ziemlich gerockte Bimag Kal. 103 A aus der Bucht fischen. Der Verkäufer war durchaus ehrlich und der Preis war wie gesagt sehr heiss. So ein Stück - die erste deutsche Automatic überhaupt - hatte ich noch nie besessen.

Als die Uhr ankam, folgte ein wenig die Ernüchterung - das gute Stück war derber gerockt als gedacht, lief kurz an, um dann wieder stehen zu bleiben. Dazu ein ziemlicher Treffer am Horn oben rechts (leicht verbogen) und ein angelaufenes und ziemlich verdrecktes Blatt. Zeiger angelaufen und leicht korrodiert, Rotor dreht frei, manueller Aufzug sehr schwergängig, die Zeigerverstelung einwandfrei. Das Gals ist neuwertig ohne jegliche Kratzer. Im Deckel zwei Servicemarkierungen von 1960 und 1969. Kurz: wenig Haben, viel Soll, aber auch viel Geschichte. Als ich dann eben mit der Bimag in der Hand durch das Haus lief, das "kleine Wunder": die Bimag fing an zu laufen! Also ein Perlon dran und ans Handgelenk: sie hält die Zeit, läuft aber nach!

Da habe ich dann mal so überlegt: kleine Revision also reinigen und ölen, Blatt säubern lassen, neue Leuchtmasse, ggf. Gehäuse leicht aufarbeiten lassen - die Patina auf dem Blatt stört mich weniger, im Gegenteil, ich mag sowas bei Vintages. Dann ein schönes zeitgenössisches schwarzes Perlon dran und tragen. Ich denke mal so 100 € müssten investiert werden. Wert ist sie aufgearbeitet vielleicht 70 €. Was meint Ihr dazu? Ist die Uhr zu gerockt oder macht gerade das ihren Reiz aus? Hier mal einige Fotos:

image.jpeg

image.jpeg

image.jpeg

image.jpeg

Beste Grüsse,
Klaus
 
Zuletzt bearbeitet:
ChocoElvis

ChocoElvis

Dabei seit
31.12.2011
Beiträge
3.549
Ort
Saarland
tjanun ... wenn dir das gute Stück so eine Investition wert ist, solltest dus machen.
Rein wirtschaftlich betrachtet ist es Blödsinn ...
schön aussehen tut sie ja ;-)
 
PAM127

PAM127

Dabei seit
24.10.2015
Beiträge
5.719
Ich würde nur werksmäßig was aufarbeiten lassen und die Äußere so erhalten.
 
B

bilewaz

Dabei seit
23.01.2012
Beiträge
1.594
Hallo Klaus,

Eine kleinen Werksrevision wäre zumindest angebracht. Aber das verbogene Horn? Würde mich bei aller Liebe, schon gewaltig stören.
Sonst, ein hübsches Ührchen.

Grüsse, Gerd
 
EnabranTain

EnabranTain

Dabei seit
25.09.2011
Beiträge
4.271
Ort
Eckernförde
Ich finde das ist eine sehr schöne Uhr!
Wenn man so ein Stück Zeitgeschichte (erstes deutsches Automatikwerk) erhalten möchte,
dann sehe ich es wie Elvis ... dann muß es einem eine Revision schon wert sein.

btw: Revision ... was ist eine "kleine Revision"?
Eine Revision ist eine Revision.
Ein bisschen Revision gibt es nicht. (meine Meinung)
Und da möchte ich anmerken ... für 100,- Euro kann es keine vernünftige Revi eines Automatikwerkes geben.
Also ... überlege selbst ob es dir wert ist.
 
ChocoElvis

ChocoElvis

Dabei seit
31.12.2011
Beiträge
3.549
Ort
Saarland
Und da möchte ich anmerken ... für 100,- Euro kann es keine vernünftige Revi eines Automatikwerkes geben.
da muss ich wiedersprechen ... das FB222 meiner Foresta wurde von meinem Uhrmachermeister komplett revidiert, inkl. richten der Unruhspirale, Kostenpunkt 92 €. Bis auf die schlaksige Einreguglierung (da nimmt ers offenbar nicht so genau wie ich) sauberste Arbeit.
War allerdings rein wirtschaftlich betrachtet desaströser Blödsinn, würde ich nicht nochmal machen ;-)
 
Volvisto

Volvisto

Themenstarter
Dabei seit
25.05.2015
Beiträge
228
Ort
Ostwestfalen
Also, mal ein kleiner Lagebericht: die Bimag ist ca. 30h durchgelaufen, nachdem ich sie rd. 8h getragen hatte. Sie ging dabei etwa 45 min nach. Ich vermute mal, dass die Revision 1969 die letzte an dieser Uhr gewesen ist. Mechanisch scheint sie i.O. zu sein. Das vergogene Horn fällt in Verbindung mit einem Perlon kaum auf und stört auch nicht wirklich.

Ich werde also folgendes machen: äusserlich bleibt die Uhr wie sie ist. Ich werde mal über den Bifora Freundeskreis probieren, eine nicht allzu teure Revision zu organisieren. Dabei lasse ich dann auch das Blatt und die Zeiger so weit problemlos möglich reinigen bzw. polieren. Die Bimag hat ganz offensichtlich viel gesehen und das darf man ihr auch ansehen meine ich.

Kann ein Weilchen dauern, ich berichte dann aber mal, was aus der Bimag geworden ist. Ich danke Euch erstmal für Eure Meinungen.
 
Volvisto

Volvisto

Themenstarter
Dabei seit
25.05.2015
Beiträge
228
Ort
Ostwestfalen
Hallo in die Runde, ein kleines Update zur Bimag: nachdem ich hier im UF jüngst eine sehr schöne Dugena Automatic mit einem Förster 800 erwerben konnte, habe ich mich entschieden, diese ungleich besser erhaltene Automatic revisionieren zu lassen. Diese Uhr ist bereits auf dem Weg zum Uhrmacher. Damit wäre eine mögliche Revi der Bimag für mich eine weite Ferne gerückt, so dass ich mich dann doch zum Verkauf entschlossen habe. Ich kann aber sagen, dass sie in sehr gute, mir bekannte Hände gelangt ist!

Schöne Weihnachten Euch allen!

P.S.: Die Dugena stelle ich hier dann mal demnächst vor!
 
Thema:

Gerockte Bimag Automatic aus der Bucht - was tun?

Gerockte Bimag Automatic aus der Bucht - was tun? - Ähnliche Themen

  • Fotos: Toolwatch, richtig gerockt

    Fotos: Toolwatch, richtig gerockt: Hey zeigt doch mal eure richtig gebrockten Toolwatches! Rolex Explorer 1/2, Sub, Moonwatch... Einfach richtig benutzte/gebrauchte Uhren :) Kein...
  • [Erledigt] Prometheus Trireme, ZB weiß, gerockt

    [Erledigt] Prometheus Trireme, ZB weiß, gerockt: Liebste Mitforinglinge, ich – Privatverkäufer, damit es klar sei - biete eine Trireme gerockt für den tägliche Einsatz und ggf. das Tragen von...
  • [Erledigt] Omega Dynamic Automatik Vintage 1973 mit Omega 565 gerockt

    [Erledigt] Omega Dynamic Automatik Vintage 1973 mit Omega 565 gerockt: Hallo! Ihr könnt hier eine gerockte Omega erwerben. Das Werk läuft gut und genau reguliert, alle Funktionen gegeben. Krone (zweiteilig), Gehäuse...
  • [Suche] SINN 144 Total gerockte

    [Suche] SINN 144 Total gerockte: Hallo Suche total gerockte Sinn 144 gerne mit großen Drückern. technisch sollte sie aber gut sein. Meldet euch
  • [Erledigt] Seiko Kinetic PADI SUN065 - gerockt

    [Erledigt] Seiko Kinetic PADI SUN065 - gerockt: Hallo, biete euch eine angerockte Kinetic PADI an. Sie wurde sehr viel und sehr gerne getragen. Sie hat daher einige Macken und Kratzer am...
  • Ähnliche Themen

    • Fotos: Toolwatch, richtig gerockt

      Fotos: Toolwatch, richtig gerockt: Hey zeigt doch mal eure richtig gebrockten Toolwatches! Rolex Explorer 1/2, Sub, Moonwatch... Einfach richtig benutzte/gebrauchte Uhren :) Kein...
    • [Erledigt] Prometheus Trireme, ZB weiß, gerockt

      [Erledigt] Prometheus Trireme, ZB weiß, gerockt: Liebste Mitforinglinge, ich – Privatverkäufer, damit es klar sei - biete eine Trireme gerockt für den tägliche Einsatz und ggf. das Tragen von...
    • [Erledigt] Omega Dynamic Automatik Vintage 1973 mit Omega 565 gerockt

      [Erledigt] Omega Dynamic Automatik Vintage 1973 mit Omega 565 gerockt: Hallo! Ihr könnt hier eine gerockte Omega erwerben. Das Werk läuft gut und genau reguliert, alle Funktionen gegeben. Krone (zweiteilig), Gehäuse...
    • [Suche] SINN 144 Total gerockte

      [Suche] SINN 144 Total gerockte: Hallo Suche total gerockte Sinn 144 gerne mit großen Drückern. technisch sollte sie aber gut sein. Meldet euch
    • [Erledigt] Seiko Kinetic PADI SUN065 - gerockt

      [Erledigt] Seiko Kinetic PADI SUN065 - gerockt: Hallo, biete euch eine angerockte Kinetic PADI an. Sie wurde sehr viel und sehr gerne getragen. Sie hat daher einige Macken und Kratzer am...
    Oben