Geht der Trend zu größeren Uhren weiter?

Diskutiere Geht der Trend zu größeren Uhren weiter? im Herrenuhren Forum im Bereich Uhrentypen; Nachdem es zwischenzeitlich schien, als würden sich die Uhrengrößen wieder etwas nach unten bewegen, habe ich mittlerweile den Eindruck, unter...

Articus

Themenstarter
Dabei seit
23.02.2016
Beiträge
7.453
Ort
failed state
Nachdem es zwischenzeitlich schien, als würden sich die Uhrengrößen wieder etwas nach unten bewegen, habe ich mittlerweile den Eindruck, unter 42mm geht im sportlichen Mainstreambereich (Uhren zwischen 1 und 3k) kaum mehr etwas. Bei den Dressern sind 40mm die Untergrenze, gerne werden aber auch hier Formate von 43mm und mehr angeboten.

Natürlich gibt es im Premiumsegment auch kleinere Größen (Rolex, Patek), im mittleren bis unteren Bereich der großen Marken wird es aber - vielleicht mit Ausnahme von Nomos - sehr dünn. Einige Luxusmarken wie IWC haben sich von kleineren Durchmessern komplett verabschiedet.

Jedenfalls ertappe ich mich regelmäßig dabei, wie ich im Uhrenmagazin etc. zunächst erfreut diverse neue Modelle erspähe, dann aber doch weiter blättere, weil die Größe für mich nicht stimmt.

Ich finde das bedauerlich. Was meint ihr? Gerne auch Tipps für hochwertige neue Uhren mit Durchmessern zwischen 38 und 40mm...
 

govea

Dabei seit
05.03.2011
Beiträge
2.958
Für einen Skin-Diver ist die Oris Divers 65 mit 40mm als neue sportliche Uhr angenehm klein, baut nicht hoch und trägt sich luftig-leicht:super:
Es gibt sie schon, die kleineren Uhren im mittleren Preissegment, viele sind es nach meinem persönlichen Gefühl aber wirklich nicht…
 

carter

Dabei seit
04.08.2014
Beiträge
1.968
Ich erlebe bei mir tatsächlich im Sommer den Drang zu großen Uhren. Von alltäglichen 35-36 mm Rolex zur sechsstelligen Sub und auf einmal G-Shock und 47-er PAM.

Tipps: Sinn hat viele kleinere unter anderem die Finanzplatz-Serie.
 

Articus

Themenstarter
Dabei seit
23.02.2016
Beiträge
7.453
Ort
failed state
@ickemann:

Die sind aber 3-6 Jahre alt. Da würde ich dann nicht mehr von einem Trend sprechen:-)

@carter: Die Sinn-Finanzlatzuhren kenne ich, trotzdem besten Dank fü den Hinweis:super:

@govea: Die Retro-Oris schaut interessant aus - da könnte sich glett ein Probetragen lohnen ;-)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

das große D

Dabei seit
24.08.2015
Beiträge
271
Ich finde das überhaupt nicht bedauerlich.

43 und größer ist mir sehr angenehm.


@ickemann: Der Landvogt sah dann doch etwas anders aus :lol:
 
Zuletzt bearbeitet:

govea

Dabei seit
05.03.2011
Beiträge
2.958
Ich mache, wenn es genehm ist, hier trotzdem aktuell weiter.;-)
Die Oris ist mit meinem HGU von ca. 18,5cm und breiter Auflagefläche noch sehr gut tragbar bei dem Sommerwetter. Meiner Meinung nach bietet Oris hier viel Uhr zum Straßenpreis, der doch recht deutlich unter dem eigentlich offiziell Geforderten liegt - probiere sie aus, mich hat sie überzeugt:super:
Mido hat auch sehr schöne aktuelle und von älteren Uhren inspirierte Modelle...
 

Articus

Themenstarter
Dabei seit
23.02.2016
Beiträge
7.453
Ort
failed state
Bei mir sind es leider nur 17,5 cm, Auflagefläche so mittel. Schon die 6stellige Sub ist mir zu groß, die 5stelligen Rolex-Sporties gehen gerade noch.
 

govea

Dabei seit
05.03.2011
Beiträge
2.958
Na da wird sie bei dir doch deutlich größer wirken, falls das gefällt. Über die Hörner sollten es ca. 46mm sein. Aber probieren geht hier über nur Bilder studieren …
 

stephan120272

Dabei seit
21.04.2013
Beiträge
565
Zwei Kleine fallen mir spontan ein, beide noch recht frisch: Tudor Black Bay 36 und IWC PILOT'S WATCH AUTOMATIC 36. Letztere gefällt mir unglaublich gut, ist aber leider sehr ambitioniert bepreist...

Liebe Grüße
STEPHAN
 

nogood

Dabei seit
04.04.2009
Beiträge
2.199
Ort
Rheingau
Ich hatte meinen Wendepunkt hinsichtlich Größe und Gewicht mit dem Erwerb einer Seiko Sumo erreicht. Sie gefällt mir und sie bleibt und ich trage sie auch gerne (wenn ich gut gefrühstückt habe).

Aktuell trage ich die 36mm Seiko Military und eine Hamilton Khaki Field mit 38mm ist im Zulauf.
 

johro

Dabei seit
03.04.2007
Beiträge
7.196
Ort
nähe Wien
1. Ja ich glaube die Uhren werden größer, auch im Bereich der Jugend-uhren, die modemarken zeigen es vor. Zb Diesel, Esprit, Armani. ...
2. Oftmals erschreckt es mich bei den wristshots, wie dick manche arme sind. Ist dann wohl auch der Rest des Körpers so;-) ist nicht bös gemeint, aber angeblich gibt's diesen Trend auch stark in den USA, somit wachsen auch die Uhren;-)
 

Uhru

Dabei seit
07.05.2015
Beiträge
284
Ich fande kleine Uhren schon immer häßlich. Selbst wo ich klein war...:-)

Bei Frauen fand ich kleine Uhren schon immer schön. :-)


Meine erste "richtige" Uhr (von der Größe her) war eine schwarze, viereckige, Casio. Analog mit Digital. Da war ich um die 12/13

Vor Jahren fand ich D40mm ganz gut. Muss aber sagen, als die erste 43er kam - fand ich das super (!)

Größer finde ich nicht gut. Definitiv. (Ausnahmen sind nur G-Shocks - die müssen "Rand" haben)

Uhru
 

Devilfish

Dabei seit
02.09.2013
Beiträge
2.786
Ich habe Uhren mit 47mm, die ich als gut tragbar empfinde, andere dagegen mit 44 waren es gar nicht. Hängt sehr von der Gehäuseform, Länge der Hörner und der Höhe für mich persönlich ab aber weniger vom reinen Durchmesser. Unterm Strich hat bei mir alles von 36 bis 47mm seine Daseinsberechtigung, solange der Gesamteindruck am Arm stimmt. Letztlich findet sich für jeden die richtige Größe. Die Vielfalt find ich grundsätzlich ok.
 

bach beats

Dabei seit
29.12.2014
Beiträge
204
Wenn ich so die Neuerscheinungen mancher Hersteller ansehe kann finde ich schon der Verdacht aufkommen, dass die Uhren größer bzw. zumindest nicht wieder kleiner werden.

Ich muss aber sagen, dass ich das sogar begrüßen würde. Rein subjektiv finde ich Uhren zwischen 40mm und 44mm am schönsten und tragbarsten. Kleiner wird dann in meinen Augen als Mann eher schwieirg, auch wenn ich weiß, dass viele Uhrenträger sicherlich anderer Meinung sein werden, aber es ist ja wie gesagt auch nur meine rein subjektive Meinung.

Aber durch die recht große Auswahl verschiedener Marken/Modelle und Größen gibt es ja genug Auswahl, also jedem das seine :)
 

Sectorfan

Dabei seit
17.11.2008
Beiträge
15.892
Ort
Bärlin
Jedenfalls ertappe ich mich regelmäßig dabei, wie ich im Uhrenmagazin etc. zunächst erfreut diverse neue Modelle erspähe, dann aber doch weiter blättere, weil die Größe für mich nicht stimmt.

Geht mir oft genauso, nur liegt meine optimale "Wohlfühlgröße" bei 44 mm (+/-1) und dann kommen TH & Co mit ihren Neuheiten in 40/41 mm :hmm:

Gruß
Mike
 
Thema:

Geht der Trend zu größeren Uhren weiter?

Geht der Trend zu größeren Uhren weiter? - Ähnliche Themen

Kaufberatung Die verflixte zweite Uhr muss her - eine sportlich dressige Alltagsuhr: Hallo liebe Uhrenforumsgemeinde, Während den Anfängen meines Studiums kam mir unter anderem die Frage auf, weshalb man für einen zeitmesser...
Kaufberatung Robuste Uhr zum Bachelor-Abschluss: Hallo liebes Forum, da ich im August/September meinen Bachelor abschließen werde und der voraussichtlich sogar ganz gut wird habe ich mir...
Der lange, komplizierte und steinige Weg zur neuen Uhr: Rolex Submariner Date 116610LN: Sehr geehrte Uhrenfreunde Ich bin seit nun 6 Jahren Mitglied in diesem Forum und war nur mit mitlesen daran beteiligt. Mein Interesse für Uhren...
Hublot Classic Fusion Titanium Blue 42mm: Liebe Uhrenfreunde, in der – aufgrund der aktuellen Lage diesmal leider besonders langen – Zeit der Vorfreude, die zwischen dem Drücken des...
Kaufberatung 1x klassisch, 1x extravagant - 2 mechanische Uhren gesucht: Hallo, ich bin schon länger recht stiller mitleser hier im Forum, jetzt benötige ich aber eure Hilfe. Der nächste Schritt in meiner...
Oben