Gehäuse Überarbeitung Chrom oder Vergoldet - hat sich gelohnt

Diskutiere Gehäuse Überarbeitung Chrom oder Vergoldet - hat sich gelohnt im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo. Gemeinde. Ich habe von einem netten Member aus unserem Forum einen Tipp zweckt Gehäuseaufarbeitungen erhalten. Ich dachte , das probier...

malikka

R.I.P.
Themenstarter
Dabei seit
21.01.2010
Beiträge
2.045
Ort
Berliner Speckgürtel
Hallo. Gemeinde. Ich habe von einem netten Member aus unserem Forum einen Tipp zweckt Gehäuseaufarbeitungen erhalten. Ich dachte , das probier ich gleich mal aus, da ich ja ein paar Uhren zum Aufarbeiten dahabe , brauchte ich nicht lange zu suchen.
Gesagt getan-angerufen - Kontakt aufgenommen und kurzerhand Testweise mal 2 Gehäuse zum Verchromen und 2 zum Vergolden eingeschickt . Heute kam die Retoursendung mit bestem Ergebnis . Ich zeige euch mal die fertigen Gehäuse . Die Alten brauch ich ja nicht zu zeigen ,die kennt ihr ja sicherlich genug, wie die aussehen bei alten Vintageuhren. Und außerdem spielt das für die Aufarbeitung keine Rolle .
Wichtig ist nur das es Messing oder Edelstahl ist - Kein Alu oder Guß - Gläser müssen raus, Stellringe ab Drücker raus ,nur den nackten Gehäusering und Boden einschicken .
Ich bin jedenfalls begeistert -mit gefällts - aber seht selbst . :super:
 

Anhänge

  • IMG_0030.jpg
    IMG_0030.jpg
    131,1 KB · Aufrufe: 123
  • IMG_0023.jpg
    IMG_0023.jpg
    122,7 KB · Aufrufe: 161
  • IMG_0024.jpg
    IMG_0024.jpg
    182,5 KB · Aufrufe: 100
  • IMG_0025.jpg
    IMG_0025.jpg
    138,6 KB · Aufrufe: 122
  • IMG_0026.jpg
    IMG_0026.jpg
    120,4 KB · Aufrufe: 103
  • IMG_0027.jpg
    IMG_0027.jpg
    144,1 KB · Aufrufe: 121
  • IMG_0028.jpg
    IMG_0028.jpg
    121,6 KB · Aufrufe: 161
  • IMG_0029.jpg
    IMG_0029.jpg
    120 KB · Aufrufe: 137
N

Newsman

Gast
Mich würde die Preisgestaltung interessieren. Gerne auch via PN. Hast Du die Gehäuse in irgendeiner Art bearbeitet im Vorfeld. Ich denke nicht, oder? Sonst wäre der markante Kratzer auf der B-Seite des Divers wohl nicht zu sehen. Was das Gesamtbild jedoch nicht schmälern soll. Sieht gut aus.
 

DerUhrmacher

Dabei seit
21.03.2010
Beiträge
509
Der große Nachteil an der schnellen Methode (Polierschwabbel) ist halt, dass die Gehäuse nahezu alle Kanten verlieren und die Uhren Bonbonartig rundgelutscht wirken.
 

Micha

Dabei seit
22.07.2007
Beiträge
14.037
Ort
Stuttgart
Ich finde das Ergebniss klasse malikka, ich mag das auch gern die alten aufarbeiten lassen, so sind sie wieder tragbarer und in der Vitrine sehen sie auch besser aus.:super:
 
N

Newsman

Gast
Der große Nachteil an der schnellen Methode (Polierschwabbel) ist halt, dass die Gehäuse nahezu alle Kanten verlieren und die Uhren Bonbonartig rundgelutscht wirken.

Na ja, beim Diver sind die Kanten noch okay, finde ich. Beim ersten Gehäuse (Edelstahl) gebe ich dir Recht. Die Vergoldung ist meines Erachtens zufriedenstellend
 

juergen1950

Dabei seit
08.04.2009
Beiträge
1.162
Hi Marlies,
super, schick mir bitte eine PN, was der Spaß kostet. Danke fürs zeigen
Jürgen
 

purpur73

Gesperrt
Dabei seit
17.02.2010
Beiträge
6.335
Ort
Leipzig
Ich finde die Verchromung bei dem einen Gehäuse nicht so doll,da die Struktur nicht mehr zu sehen ist. Das hat sicher nichts damit zu tun,dass der Galvaniseur schlecht arbeitet,sonder es einfach bei einigen Gehäusen nicht anders geht,da Chrom im Gegensatz zu Gold doch recht dick ist. Da sollte man doch bei manchen Uhren den originalen Zustand lassen.ist natürlich meine Meinung;-)
Gruss
p
 

CaptainBligh

Dabei seit
13.02.2010
Beiträge
148
Schließe mich an... Wenn möglich, bitte auch PN mit Preis bzw. Kontaktadresse...

Alex
 

GUB Kaliber

Dabei seit
08.06.2010
Beiträge
796
Ort
Prignitz
Hallo
Ich finde die Gehäuse sind gut gelungen. Es ist auch nicht weiter tragisch wenn bei nicht so seltenen Uhren welche man auch noch trägt und nicht nur in der Vitine hat die Struktur etwas abhanden kommt. Nicht mit leben könnte ich bei doch recht seltenen Uhren wenn da die Gehäuseform , Struktur oder Winkel durch restauration verändert werden. In dem Fall würde ich die Gehäuse lieber im Originalzustand belassen.
Gruß Peter
 

pretium intus

Dabei seit
22.12.2008
Beiträge
512
Ort
Wasgau
Hai,
also, Preise würden mich auch interessieren......
Kann man auch TU-Gehäuse wieder aufbereiten lassen?
Was passiert hierbei mit einem starken Walzgoldauftrag?
Danke im Voraus.
Grüßle
Hans
 

malikka

R.I.P.
Themenstarter
Dabei seit
21.01.2010
Beiträge
2.045
Ort
Berliner Speckgürtel
Hallo. Na gibts ja viele Interessenten für Gehäuseprobleme. Ich werde am Montag nochmal mit dem Chef der Firma telefonieren , Ob er auch für Privat arbeitet oder ob ich die Adresse hier einstellen darf. Vielleicht bekomme ich ja Provision. Er macht alles nur aus Metall muß es sein. , auch Leuchter . Die Auflagestärke und die Abriebfestigkeuit werden wir dann jetzt Testen, aber was ist , wenn das 20 Jahre hält ?
Hallo. Jürgen 1950 hast du dein Gehäuse erkannt. Das ist deine Meisteranker mit Förster Automatikwerk , die du mir mal großzügigerweise und leichsinniger Weise übereignet hast in total neuem Design . Innen ,wie außen . Ich ich finde , die Kanten sind noch gut dran , ich glaube , das ist auch zu sehen. So jetzt mit Glas und Ring und Boden -sieht schon gut aus. ;-)
 

Anhänge

  • IMG_0039.jpg
    IMG_0039.jpg
    139,1 KB · Aufrufe: 120
  • IMG_0044.jpg
    IMG_0044.jpg
    111,4 KB · Aufrufe: 117
  • IMG_0043.jpg
    IMG_0043.jpg
    114,5 KB · Aufrufe: 112
  • IMG_0037.jpg
    IMG_0037.jpg
    172,4 KB · Aufrufe: 152

Micha

Dabei seit
22.07.2007
Beiträge
14.037
Ort
Stuttgart
Hallo Malikka, ich finde es toll was du hier machst, mein Uhrmacher lässt auch vergolden und verchromen, beides hält sehr gut, ich habe schon vor Jahren mal ein/zwei Uhren so richten lassen und noch nie Probleme bekommen. Bei uns Sammlern hält das ja eh besser als bei nem normalen Träger der die Uhr jeden Tag trägt.


Ich wünsche viel Erfolg weiterhin.:super:
 

Watcher48

Dabei seit
08.06.2008
Beiträge
2.893
Ort
Kieler Förde
Was haltet ihr denn vom Rhodinieren, hier Platin ?

Beispiel: Meine Philip Moriss (Omega) war mal goldig und wurde dann rhodiniert.

Gruß

Hein

Bild2.jpg
 
S

siluan

Gast
Der große Nachteil an der schnellen Methode (Polierschwabbel) ist halt, dass die Gehäuse nahezu alle Kanten verlieren und die Uhren Bonbonartig rundgelutscht wirken.

Gibbet denn eine langsame Methode ?


@Malikka
Not too shabby, aber durch die Reflektionen bedingt, kann ich zumindest, die Qualität der Beschichtungen nicht wirklich beurteilen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

JungHans

Dabei seit
25.01.2010
Beiträge
2.655
Ort
Niederbayern
Hallo malikka,
ich teile Deine Begeisterung voll und ganz,:super:
die Vor- und Nachteile muß jeder immer für sich selbst abwägen.
Wäre dieser Treat eine Woche eher entstanden, hätte ich jetzt eine Sammlungslücke weniger, und Du hättest eine Revisionsanfrage mehr; Hätte hätte...;-)
Falls mal was anliegt hoffe ich mich auch melden zu dürfen.

Gruss
 

holger 57

Gesperrt
Dabei seit
15.01.2010
Beiträge
1.286
Ort
Harz
Hallo,
ich glaube der Titel Gehäuse Überarbeitung Chrom oder Vergoldet ist für das Ergebnis gut gewählt.
Ich suche allerdings seit Langem eine Firma, die Gehäuse neuwertig - also in Geometrie und Schichtdicke zu 100% dem Original entsprechend - aufarbeitet.
Gruß Holger
 

DerUhrmacher

Dabei seit
21.03.2010
Beiträge
509
Gibbet denn eine langsame Methode ?

Klar, das polieren von Hand per Schmirgellatte und dannach Polierlatte.

Ich hatte während meiner Ausbildung auch Goldschmiedeunterricht, da haben wir sowas gemacht.

Dauert ungefähr 50 mal so lange.
So ein Gehäuse ein wenig zu schleifen und dann unter den Poliermotor zu halten dauert 10 Minuten.
 

lennox

Dabei seit
13.11.2009
Beiträge
5.449
Ort
nördlich von Berlin
Hallo malikka
Hab mein Geh. sofort erkannt, aber nur an der Form .Siht sehr gut aus wenn ich bedenke was das fur eine Ruine war --toll
Danke
lennox
Da muss ich gleich Montag einen kleinen Umweg fahren und Dich im Laden besuchen
 

malikka

R.I.P.
Themenstarter
Dabei seit
21.01.2010
Beiträge
2.045
Ort
Berliner Speckgürtel
Hallo Andreas , wollte dich gerade drauf hinweisen. Ich möchte auch solche Lichter ,aber zum Anschrauben. Besorg mir die bitte .Im Tausch
 
Thema:

Gehäuse Überarbeitung Chrom oder Vergoldet - hat sich gelohnt

Gehäuse Überarbeitung Chrom oder Vergoldet - hat sich gelohnt - Ähnliche Themen

Doxa Sub 1500T Professional, ein außergewöhnlicher Vintage-Diver!: Liebe (Taucher-) Uhrenfreunde, ich wollte euch heute mal meine neueste und derzeit ausgefallenste Errungenschaft vorstellen... Seit einigen...
Romans Erfahrungsbericht zu Marcello C.: Ein Erfahrungsbericht oder: Wie ich an meine Nettuno kam und was ich bei Marcel Kainz erlebt habe… Über die Nettuno 3 von Marcello C hatte ich...
Erlebnis MIDO: Hallo Leute, ich weiss garnicht wo ich anfangen soll.... Ich habe vor einiger Zeit eine Mido Commander mit Diamantindexen im Oystergehäuse mit...
Oben