Gefährdung durch Ethanol-Öfen

Diskutiere Gefährdung durch Ethanol-Öfen im Small Talk Forum im Bereich Community; Ethanol-Kamine sind ein Renner im Weihnachtsgeschäft. Doch nach dem Todesfall einer Nutzerin wächst die Kritik an dem beliebten Deko-Möbel...
Oelfinger

Oelfinger

Themenstarter
Dabei seit
03.11.2007
Beiträge
6.202
Ethanol-Kamine sind ein Renner im Weihnachtsgeschäft. Doch nach dem Todesfall einer Nutzerin wächst die Kritik an dem beliebten Deko-Möbel.

Verbraucher: Gefährliche Gemütlichkeit - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wirtschaft

Zitat aus dem Bericht:
"Die Industrie schrieb sich den Standard, der demnächst ohne große Änderungen in Kraft treten soll, quasi selbst. Er sieht weder eine automatische Löschvorrichtung noch einen Sicherheitssensor vor.
Und obwohl es die Norm noch gar nicht gibt, kleben auf diversen Geräten bereits Gütesiegel des TÜV Süd und des TÜV Rheinland. Der TÜV Süd prüft seit geraumer Zeit nach einem eigenen Programm, der TÜV Rheinland zertifiziert nach der geplanten Norm."

Grüsse,

Günter
 
Zuletzt bearbeitet:
k.azz`

k.azz`

Dabei seit
14.06.2008
Beiträge
7.612
Ort
Bonn
Dazu hatten wir bereits mal einen Beratungsthread: https://uhrforum.de/bio-ethanol-kamin-t41815 Im Bericht ist klar der Bedienfehler genannt worden, bei Umgang mit offenem Feuer sollte man immer Vorsicht walten lassen. Daraus abzuleiten, dass diese generell gefährlich sind, halte ich für schlichte Panikmache. Wer beim Kauf am falschen Ende spart, sollte seine Risikobereitschaft überdenken ;-)
 
M

Marinemaster

Gesperrt
Dabei seit
04.04.2008
Beiträge
2.505
Ort
Teutoburger Wald
In Bielefeld ist vor einigen Wochen ein Kaminofen explodiert, weil im Holz ein Blindgänger aus dem 2. Weltkrieg steckte.
Manchmal ist es einfach Pech, es sind nicht immer Produkte aus China schuld!
Will sagen ...
Von den Ethanoldingern würde ich die Finger lassen. Wenn man seine Bude anstecken will, dann stilsicher mit Benzin und Streichhölzern.
 
Oelfinger

Oelfinger

Themenstarter
Dabei seit
03.11.2007
Beiträge
6.202
Mir ging es darum Aufzuzeigen, dass da durch Siegel Sicherheit angezeigt wird, die nicht oder nur Teilweise vorhanden ist.

Grüsse,

Günter
 
k.azz`

k.azz`

Dabei seit
14.06.2008
Beiträge
7.612
Ort
Bonn
Ok Günter, das ging aus deinen wenigen Worten und dem Link an sich so leider nicht hervor. Mitunter ist es besser, noch ein paar Worte zum verlinkten Beitrag zu sagen, als eben bei Null zu beginnen. Dann weiss man wenigstens, in welche Richtung der Thread gehen soll.

Schick sind die Teile ja, aber ich lebe lieber ohne brennende Objekte in meinen vier Wänden.
 
S

shaddy

Gast
Wer kleine Kinder im Haus hat und sich so ein Sch..ßding in die Bude stellt, braucht sich nicht zu wundern wenn irgendwann mal was passiert, finde ich unverantwortlich sowas.

gruß. shaddy
 
Schräger Vogel

Schräger Vogel

Dabei seit
16.09.2009
Beiträge
1.074
Ist wie mit jeder offenen Flamme...

Respekt, Vorsicht, grundlegende Physikkenntnisse und den gesunden Menschenverstand nicht vergessen.

Mich beschleicht immer mehr das Gefühl, das wir unseren Sinn für natürliche Gefahren verlieren.
Alles muss "Idiotensicher" sein.
Und dann wundern sich die Leute, wenn sie was beisst.

^^
 
Kaliber 66

Kaliber 66

Dabei seit
04.10.2007
Beiträge
4.009
Ort
United Kingdom
Der gute alte Kachelofen hat doch was, gibt prima Wärme und macht unabhängig von Gas und Elektrizität.
Ansonsten würd ich lieber auf nen ordentlichen offenen Kamin umrüsten, statt mir nen Alkoholbrenner in die Bude zu tun.
 
schmittko

schmittko

Gesperrt
Dabei seit
13.09.2010
Beiträge
6.866
Ort
Wuppertal
So ein Ding kommt mir nicht in die Hütte !!!
 
Oelfinger

Oelfinger

Themenstarter
Dabei seit
03.11.2007
Beiträge
6.202
Der gute alte Kachelofen hat doch was, gibt prima Wärme und macht unabhängig von Gas und Elektrizität.
Ansonsten würd ich lieber auf nen ordentlichen offenen Kamin umrüsten, statt mir nen Alkoholbrenner in die Bude zu tun.
Bez. Kamin (für Holz):

"Der offene Kamin darf entsprechend der Kleinfeuerungsanlagen-Verordnung nur "gelegentlich" betrieben werden. Diesen Begriff hat das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz in Koblenz in einem Urteil präszisiert: Nach diesem oft zitierten Urteil darf ein offener Kamin nicht mehr als an 8 Tagen im Monat für jeweils 5 Stunden betrieben werden. Um sicher zu gehen, empfiehlt es sich im Einzelfall die örtliche Behörde, den Bezirksschornsteinfeger Meister oder den Ofen-und Luftheizungsbauer zu befragen."

So ein Kachelofen ist eine feine Sache. Gemütliche Wärme, Holz knistert und knackt, wenn ich von draussen rein komme schön den Rücken anwärmen. Schon schön.

@Birgit

Unzulänglich hergestellte Produkte, die Dir die Bude abfackeln können, haben nichts mit "natürlichen Gefahren" zu tun. Oder öffnest Du die Tür einer schleudernden Waschmaschine um ein verhaktes Kleidungsstück zu lösen?


Grüsse,

Günter
 
Schräger Vogel

Schräger Vogel

Dabei seit
16.09.2009
Beiträge
1.074
Nein.

Aber ich kippe auch keine brennbaren Flüssigkeiten auf heisse Oberflächen.
Und bin auch schlau genug, mir denken zu können das Dübel aus Plastik bei Kontakt mit heissen Flächen schmelzen.

Und falls ich mal wieder einen Weihnachtsbaum aufstelle.
Wird der auch wieder Kerzen haben plus den zwei guten alten 25l Wassereimern.

Ich hab in der alten Bude auch gerne mal nen kleinen Ethanolkamin aufgestellt.
Direkt auf den Boden auf ner großen Blechschale(alte Feuerschale vom Grill ohne Füße), geöffneten Fenster und immer unter Menschenaufsicht.

War er runtergebrannt ein Mensch pro Handgriff und ab auf die Terrasse zum endgültigen auskühlen.

Es ist Feuer.
Und Feuer braucht Aufsicht.

LG
 
viertelelf

viertelelf

Dabei seit
04.01.2008
Beiträge
1.882
Ort
BB in BW
Ein klassischer offener Kamin ist auch gar nicht so furchtbar erstrebenswert.
Wir haben einen Heizkamin, also Optik eines offenen Kamins aber mit grosser, gewölbter Glasscheibe davor und Technik eines Kachelofens dahinter. Das Beste aus beiden Welten, man kann vor das Feuer sitzen und ihm zusehen, er strahlt duch die Glasscheibe auch ganz ordentlich direkt ab, gleichzeitig erwärmt er sehr gleichmässig die Schamottsteine und puffert die Wärme.
 
Oelfinger

Oelfinger

Themenstarter
Dabei seit
03.11.2007
Beiträge
6.202
Aber ich kippe auch keine brennbaren Flüssigkeiten auf heisse Oberflächen.
Ethanol hat einen Flammpunkt von 81°C. So heiss ist das auch wiederum nicht. (Mein Spülwasser hat ca. 60°C, nur als Vergleich)

Und bin auch schlau genug, mir denken zu können das Dübel aus Plastik bei Kontakt mit heissen Flächen schmelzen.
Du kannst Dir das denken. Es gibt aber genug Menschen (die Mehrheit), die sich auf die Hersteller verlassen, dass das Gerät im Gebrauch zuverlässig funktioniert. Man kann den Käufern nicht zumuten beim Kauf eines jeden Gerätes zu hinterfragen, ob es auch verlässlich ist. Wenn das so wäre würde unsere Wirtschaft zusammenbrechen.

Grüsse,

Günter
 
Schräger Vogel

Schräger Vogel

Dabei seit
16.09.2009
Beiträge
1.074
Man sollte den Leuten aber zumuten können.
Das sie sich denken können, das offenes Feuer Gefahren birgt.

Langsam verstehe ich warum es Helden gibt, die uns die glühende Kohle mit der ungeschützten Hand aufheben wollen.
 
Schaumig

Schaumig

Dabei seit
29.05.2007
Beiträge
483
Als diese Dinger damals auf den Markt kamen, dachte ich "Wer stellt sich sowas denn ins Haus?" Das ganze hat doch nichts mehr mit der Heimeligkeit die man mit einem Holzfeuer verbindet, zu tun.

YouTube - Demolition Man sex scene

Glück auf
Schaumig
 
Schräger Vogel

Schräger Vogel

Dabei seit
16.09.2009
Beiträge
1.074
Weil heute die wenigsten Menschen eine Möglichkeit zur Holzfeuerung haben.

Und ein Ethanolkamin ist da noch eine gute Annäherung.
Und wenn du eine gut offene rechteckige oder runde Form wählst.(Nicht diese "Bilder".)
Dann kannst du einen kühlen Raum ohne Zentralheizung innerhalb einer halben Stunde locker auf angenehm warm bringen.
Gut zb. wenn noch keine Heizperiode ist.

Soviel Flamme braucht man für einen normalen Wohnraum gar nicht.
Vor den Ethanolheizern, habe ich den gleichen Effekt mit 15 Teelichtern auf einer flachen Schale erzielt.

Schöner sah es dann allerdings mit Thomas "Ethanolaquarium" aus...
 
Schaumig

Schaumig

Dabei seit
29.05.2007
Beiträge
483
Und ein Ethanolkamin ist da noch eine gute Annäherung.
Ja, jeder wie er mag.

Ich würde da wohl eher Kerzen oder Petroleumlampen bevorzugen.

Die Sache mit dem Heizeffekt relativiert sich meiner Ansicht nach durch den Sauerstoffverbrauch und die entstehende Feuchtigkeit.

Glück auf
Schaumig
 
Schräger Vogel

Schräger Vogel

Dabei seit
16.09.2009
Beiträge
1.074
Für den Sauerstoffverbrauch reicht ein Fenster auf Minispalt.

Entstehende Feuchtigkeit?

Das musst du mir jetzt genauer erklären.

Eine offene Flamme gleich ob Ethanol oder Kerze zieht dir die Feuchtigkeit aus der Luft.
 
EVO.

EVO.

Dabei seit
03.08.2008
Beiträge
435
Beim Verbrennen von Ethanol entsteht Wasser. ;-)
 
Schräger Vogel

Schräger Vogel

Dabei seit
16.09.2009
Beiträge
1.074
Klar,

aber das bisschen macht nun wirklich nicht viel in der Raumluft aus.

Die Wärme fühlt sich immer noch angenehmer als die Zentralheizungswärme an.

^^
 
Thema:

Gefährdung durch Ethanol-Öfen

Gefährdung durch Ethanol-Öfen - Ähnliche Themen

  • Nicht ganz ernst gemeint: Uhren ohne Sekundenstopp gefährden die Gesundheit von Rauchern

    Nicht ganz ernst gemeint: Uhren ohne Sekundenstopp gefährden die Gesundheit von Rauchern: Viele von Euch kennen die Diskussion um das Stellen von Uhren ohne Sekundenstopp und solchen mit Sekundenstopp. Wenn man die Möglichkeit des...
  • Gefährdung durch Uhren in Ex-Bereichen?

    Gefährdung durch Uhren in Ex-Bereichen?: Irgendwo in diesem Forum hatte ich diesen Gedanken schon einmal kurz angerissen: Ich suche eindeutige Auskünfte zum Gefahrenpotenzial von...
  • Taucheruhr im Salzwasser - Gefährdung f. Lünette?

    Taucheruhr im Salzwasser - Gefährdung f. Lünette?: Hallo Forum! Angenommen ich trage eine Taucheruhr mit drehbarer Lünette (weiß jetzt nicht ob die immer drehbar sein muß) beim Baden im...
  • Bio-Ethanol-Kamin

    Bio-Ethanol-Kamin: Hi, wollt hier mal fragen, ob evtl. jemand hier im Forum einen Bio-Ethanol Kamin hat?! Könnt ihr da was empfehlen ? Ich hatte vor, einen mehr...
  • Ähnliche Themen
  • Nicht ganz ernst gemeint: Uhren ohne Sekundenstopp gefährden die Gesundheit von Rauchern

    Nicht ganz ernst gemeint: Uhren ohne Sekundenstopp gefährden die Gesundheit von Rauchern: Viele von Euch kennen die Diskussion um das Stellen von Uhren ohne Sekundenstopp und solchen mit Sekundenstopp. Wenn man die Möglichkeit des...
  • Gefährdung durch Uhren in Ex-Bereichen?

    Gefährdung durch Uhren in Ex-Bereichen?: Irgendwo in diesem Forum hatte ich diesen Gedanken schon einmal kurz angerissen: Ich suche eindeutige Auskünfte zum Gefahrenpotenzial von...
  • Taucheruhr im Salzwasser - Gefährdung f. Lünette?

    Taucheruhr im Salzwasser - Gefährdung f. Lünette?: Hallo Forum! Angenommen ich trage eine Taucheruhr mit drehbarer Lünette (weiß jetzt nicht ob die immer drehbar sein muß) beim Baden im...
  • Bio-Ethanol-Kamin

    Bio-Ethanol-Kamin: Hi, wollt hier mal fragen, ob evtl. jemand hier im Forum einen Bio-Ethanol Kamin hat?! Könnt ihr da was empfehlen ? Ich hatte vor, einen mehr...
  • Oben